Krebs-Kompass Forum  


Zurück   Krebs-Kompass Forum > Krebsarten > Gebärmutterkrebs

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 22.10.2013, 13:36
stern5563 stern5563 ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 22.10.2013
Beiträge: 1
Standard pap 4 nach Wertheimer Meigs OP

Hallo zusammen,

ich hoffe das mir jemand weiter helfen kann, weis nämlich nicht was ich machen soll!!!

Im Februar 2012 habe ich die Wertheimer OP bekommen nach pap3 ...
Tumor wurde mit 3G bezeichnet...es wurde alles entfernt auch 36 lymphknoten ... sie waren nicht befallen.

nach einem Jahr Juni 2013 hatte ich das erste mal wieder Verkehr, bekam sofort Blutungen... aus Angst es könnte wieder was sein bin ich sofort zum Doc ...
der stellte nach dem Abstrich pap 4 fest... ein Welt brach für mich zusammen und für meine Kinder...
ich ins Krankenhaus OP es wurde wieder entfernt... Tumorzellen seien nicht bösartig...

Ich war sehr froh darüber....

nur ich hatte beim ersten mal pap 3 und das war bösartig...

naja, auf jeden fall ... ich hatte dann mal wieder versucht mit meinem Mann zu schlafen... was mir sehr schwer fällt..... und was ist, wieder Blutungen.

Da ich umgezogen bin, musste ich mir sowieso einen anderen Arzt suchen wegen meiner 3 Monat igen Untersuchungen...

gemacht getan... Der Doc sagte mir wegen meiner Hormone sei mein Heilung- Prozess beeinträchtigt... das konnte ich nicht glauben denn ich hatte die Wertheimer OP dann Diese Ausschabung, und dann noch eine Darm OP .. alles wunderbar verheilt...

Naja ich habe drauf bestanden das er einen Abstrich macht, da ich auch immer Unterleib schmerzen habe...

er macht den Abstrich, ich rufe an nach 8 Tagen kein Ergebnis.. nach 12 Tagen bekomme ich zur Antwort ... Ihr Abstrich ist abhanden gekommen...

Ich dachte ich höre nicht richtig...

nun gut habe jetzt für nächste Woche Mittwoch einen Termin bei einen Ärztin... geht nicht eher...

Allerdings ist meine Angst nun so groß das ich es Nervlich fasst nicht aushalte.... Was ist wenn wieder Krebszellen da sind? und nun haben Sie auch noch Zeit sich zu entwickeln... denn ich kann erst am 30. 10 zum Doc !
dann noch mal 7-10 bevor der bescheid vom Labor da ist...

Chemotherapie , Bestrahlung hat man mir nie angeboten.. vielleicht gut ... vielleicht schlecht ich weis es nicht.....

Da ich auch noch Herzkrank bin 2 Vorderwand-Infarkte , meine Niere rechts entfernt.. und die Darm OP im Juni 2013

hat jemand Erfahrung damit????

Kann der Krebs wieder kommen???
wie gesagt.. ich spüre meinen Unterleib immer.. so wie früher die Periode wenn sie anfing... Blutung habe ich nun zZ keine....

für Antworten Danke ich euch im voraus...
achtet bitte nicht auf Fehler... DANKE
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 23.10.2013, 00:25
snoopy39 snoopy39 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 25.02.2011
Beiträge: 489
Standard AW: pap 4 nach Wertheimer Meigs OP

Hallo stern,

das der Abstrich abhanden gekommen ist, ist ja der absolute Hammer!!!!! Zu dieser Praxis hätte ich auch Vertrauen mehr und würde sofort wechseln.

Bitte versuch Dich nicht zu sehr verrückt zu machen. Natürlich drehen sich die Gedanken nur um das eine Thema und ich kann Deine Ängste verstehn. Die Unterleibsschmerzen sind aber kein Indiz für eine neue Krankheit. Das kann viele Ursachen haben. Ich habe selbst auch immer wieder Unterbauchschmerzen. Mein letztes CT war Gott sei Dank trotzdem völlig unauffällig. Meine FÄ meint das dies auch Verwachsungen sein könnten. Vielleicht ist das bei Dir auch der Grund für die Schmerzen.
Alles Gute,
snoopy
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
gebärmutterhalskrebs, pap 3, pap iv, papwert, wertheim meigs


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 06:30 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich, bei technischen Kommentaren an den Webmaster. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2014 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.
Impressum: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Eisenacher Str. 8 · 64560 Riedstadt / Postanschrift: Postfach 130435 · 64243 Darmstadt / Vertretungsberechtigter Vorstand: Marcus Oehlrich / Datenschutzerklärung
Spendenkonto: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. Spendenkonto Nr. 17252500 · Volksbank Darmstadt-Südhessen eG · BLZ 508 900 00 · IBAN DE23 5089 0000 0017 2525 00 · BIC: GENODEF1VBD