Krebs-Kompass Forum  


Zurück   Krebs-Kompass Forum > Spezielle Nutzergruppen > Forum für Angehörige

Thema geschlossen
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 26.01.2014, 06:23
Benutzerbild von RudiHH
RudiHH RudiHH ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 22.01.2014
Ort: Hamburg
Beiträge: 984
Standard Psychosomatisch? Nein BSDK! Boden weg.

Hallo
Ich weiß nicht wie ich beginnen soll der Schmerz nimmt mir fast die Besinnung.

Bei meiner Geliebten Frau wurde am 13.01.2014 BSDK Stadion IV ( im Schwanzteil) mit Metastasen in Lunge, Leber, Bauchfell, festgestellt.
Vorher hatte sie seit August immer sehr viele Blähungen, und Starke Koliken und wurde von den Ärzten als Psychosomatisch abgestempelt.

Sie wurde mehrmals ins KH. eingeliefert wo sie immer schnell wieder entlassen wurde ohne Ergebnis.
Es wurden immer Sonos oder Magenspiegelungen gemacht alles ohne Ergebnis.

Erst bei der Letzten Notaufnahme wurde ein CT gemacht und eine Biopsie.
Das Ergebnis siehe oben.

BSDK ist sehr schwer zu diagnostizieren, das habe ich gelesen.

Seit der Diagnose ist alles schlagartig anders.
Das gesamte Leben ist wie unter einer Glocke.
Vieles was wichtig war ist unwichtig, vieles was selbstverständlich war, ist unendlich Wertvoll geworden.
Es ist wirklich so, man kann erst, wenn der Krebs einen Geliebten Menschen betrifft, erahnen was andere in dieser Situation fühlen.

Mir bricht es das Herz wenn ich sehe was er aus diesen so Lebenslustigen, liebevollen und guten Menschen gemacht hat, mit dem ich 35 Jahre verheiratet war und den ich schon aus der Schule kenne.

Morgen gehen wir zu einen Onkologen, den ich dank dieses Forums in HH gefunden habe.
Er soll sich sehr gut mit Bauchspeicheldrüsenkrebs auskennen.
Vielleicht ja, vielleicht kann er noch etwas helfen.

Ich habe mich auch schon mit einen Hospiz kurzgeschlossen denn alleine schaffe ich das nicht.
Sie soll möglichst zuhause bleiben aber nicht leiden müssen.

Seit gestern Vormittag ist sie zuhause, ihr geht es sehr schlecht sie erbricht sich dauernd und kann nichts essen.
Sie ist nur noch ein Schatten ihrer selbst.


Ich bin verzweifelt und habe schon viel seit dem hier im Forum gelesen das macht mir Mut aber auch Angst.
__________________
.
Rüdiger
--------------------------------------------------
Gott gebe uns Gelassenheit, hinzunehmen was nicht zu ändern ist, Mut zu ändern was man ändern kann und Weisheit zwischen beiden zu unterscheiden.

Wir werden Kämpfen!
Denn wer nicht mal versucht zu Kämpfen, hat schon verloren. Herr gebe uns Kraft und lasse uns verstehen.
http://krebs-infozentrum.de/index.ph...sch-Nein-BSDK/
  #2  
Alt 26.01.2014, 15:54
Marmot Marmot ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 13.01.2014
Ort: Potsdam
Beiträge: 200
Standard AW: Psychosomatisch? Nein BSDK! Boden weg.

Hallo Rüdiger,

das klingt ja alles nicht gut; aber Schmerzen "muss keiner mehr haben heutzutage" - so jedenfalls haben es die Ärzte mal geäußert. Das ist ein wenig beruhigend. Wir haben uns gestern gemeinsam ein Hospiz "ausgesucht", meinem Schatz ging es gestern relativ gut, aber heute leidet er wieder sehr und sagt immer mal "lange schaffe ich das nicht mehr" oder wenn ich ihm sage, dass ich ihn nachher wecke "na das werden wir erst sehen" - es reißt mir auch das Herz raus.

Mir kommen auch immer noch die Tränen, wenn ich die Strecken, die wir sonst gemeinsam gefahren sind, alleine fahre; ich kann keine Musik mehr hören, versuche im Supermarkt alles auszublenden (dort werden leider auch oft Songs gespielt, die einen an schöne Zeiten erinnern).

Kann nicht schlafen, muss mich zum Essen zwingen oder mich vor Heulkrämpfen übergeben; ich glaube, wir trauern schon

Aber wir müssen den Kopf oben halten, noch sind unsere Liebsten bei uns!

Liebe Grüße
Marmot
  #3  
Alt 26.01.2014, 19:20
Conny57 Conny57 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 02.12.2013
Ort: Bayern
Beiträge: 43
Standard AW: Psychosomatisch? Nein BSDK! Boden weg.

Hallo Rüdiger,
hier sind sehr viele die Dich verstehen.
Mein Mann bekam die Diagnose Lungenkrebs erst so spät, dass man nichts mehr machen konnte. Es wurden vorher auch immer andere Diagnosen gestellt.
Wir waren 36 Jahre verheiratet und auf einmal ist alles anders.
Hol Dir Hilfe bei einem Krankenpflegeverein, Hospizgruppe und was es sonst bei Euch gibt.
Alles Gute
Conny
  #4  
Alt 27.01.2014, 14:21
Benutzerbild von RudiHH
RudiHH RudiHH ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 22.01.2014
Ort: Hamburg
Beiträge: 984
Standard AW: Psychosomatisch? Nein BSDK! Boden weg.

Hallo
Ich weiß nicht wie man das aushalten soll.
Da sitzt der Geliebte Partner und krümmt sich vor Schmerzen.
Nur weil niemand darauf geachtet hat, ob sie einen regelmäßigen Stuhlgang hat.

Erst nach einem "Donnertropf" ging es langsam besser.
Das KH ist wirklich sehr Menschlich, aber wenn man niemanden hat, der darauf achtet, kann auch etwas daneben gehen.

Meine Frau hat sich jetzt auf Chemo eingelassen.
Wenigstens die Schmerzen sollen dadurch in den Griff zu bekommen sein.

Ich hoffe inständig das uns noch etwas Zeit bleibt.

Tiefen Respekt vor den Menschen die das schon durchgemacht haben.
__________________
.
Rüdiger
--------------------------------------------------
Gott gebe uns Gelassenheit, hinzunehmen was nicht zu ändern ist, Mut zu ändern was man ändern kann und Weisheit zwischen beiden zu unterscheiden.

Wir werden Kämpfen!
Denn wer nicht mal versucht zu Kämpfen, hat schon verloren. Herr gebe uns Kraft und lasse uns verstehen.
http://krebs-infozentrum.de/index.ph...sch-Nein-BSDK/
  #5  
Alt 28.01.2014, 08:39
Benutzerbild von RudiHH
RudiHH RudiHH ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 22.01.2014
Ort: Hamburg
Beiträge: 984
Standard AW: Psychosomatisch? Nein BSDK! Boden weg.

Heute morgen geht es ihr etwas besser.
Heute im KH Magenspiegelung und MRT Kopf.

Wieder Angst aber ich will funktionieren und das wichtigste erledigen.
Heute kommt noch jemand von einem Hospiz wir wollen besprechen wie es weiter gehen kann.
Ich hoffe wir bekommen Hilfe.

Ich soll heute Nachmittag auch noch zu einer Gruppentherapie und hoffe das ich das Packe und nicht wieder zusammenbreche.
__________________
.
Rüdiger
--------------------------------------------------
Gott gebe uns Gelassenheit, hinzunehmen was nicht zu ändern ist, Mut zu ändern was man ändern kann und Weisheit zwischen beiden zu unterscheiden.

Wir werden Kämpfen!
Denn wer nicht mal versucht zu Kämpfen, hat schon verloren. Herr gebe uns Kraft und lasse uns verstehen.
http://krebs-infozentrum.de/index.ph...sch-Nein-BSDK/
  #6  
Alt 29.01.2014, 06:08
Benutzerbild von RudiHH
RudiHH RudiHH ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 22.01.2014
Ort: Hamburg
Beiträge: 984
Standard AW: Psychosomatisch? Nein BSDK! Boden weg.

Hallo
Wollte doch mal weiter berichten was gestern war.
Der Herr vom Hospiz, hat mir schon sehr weiter geholfen denn er war sehr Ehrlich mit seinen Einschätzungen.
Ambulant wird nicht viel gehen, daher habe ich schon mal in 3 Hospizen angerufen und meine Frau auf die Warteliste setzen lassen.

Ich sehe das Hospiz nicht als abschieben sondern als Hilfe denn ich kann da jeden Tag hin sogar dort bleiben wenn es nötig ist und man kann auch mal ein Haustier mitbringen.
Eigene Wäsche und ein paar Einrichtungsgegenstände gehen auch.

Des weiteren, wenn etwas Passiert, ist sofort Hilfe da!
Heute werden wir das mit dem Sozialdienst des KH besprechen und in die Wege Leiten.

Dann gestern noch bei der Magenspiegelung und der MRT des Kopfes alles in Ordnung und meine Frau, wie komischerweise immer nach einer Narkose, fröhlich und Symptom frei und diesmal sogar mit Heißhunger auf Eis und Cola.
Das hat uns wieder viel Auftrieb gegeben.
Vielleicht schaffen wir es doch noch mal an die See und ins Wesserbergland.

Die Gruppe gestern war sehr hilfreich für mich, gut das ich dort hingegangen bin.(Zur info: Keine Krebs Gruppe sondern eine "Normale" Therapiegruppe in der ich schon lange angemeldet war.)
Ich habe mich dort den anderen mit all meinen Schmerz "zugemutet" und durfte viel Zuspruch und Hilfe erfahren.

Ich konnte sogar jemanden etwas weiter helfen der in einer ähnlich Situation steckt.

Ich wünsche euch allen einen Hoffnungsfrohen hellen Tag.
__________________
.
Rüdiger
--------------------------------------------------
Gott gebe uns Gelassenheit, hinzunehmen was nicht zu ändern ist, Mut zu ändern was man ändern kann und Weisheit zwischen beiden zu unterscheiden.

Wir werden Kämpfen!
Denn wer nicht mal versucht zu Kämpfen, hat schon verloren. Herr gebe uns Kraft und lasse uns verstehen.
http://krebs-infozentrum.de/index.ph...sch-Nein-BSDK/
  #7  
Alt 29.01.2014, 14:53
Marmot Marmot ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 13.01.2014
Ort: Potsdam
Beiträge: 200
Standard AW: Psychosomatisch? Nein BSDK! Boden weg.

Hallo Rüdiger,

ich hoffe, deine Frau hat noch ganz oft Heißhungergelüste :-) und es geht ihr den Umständen entsprechend einigermaßen gut!

Wir haben gestern gegenseitig unsere Patientenverfügungen fertig gemacht und auch nochmal über das Thema Hospiz gesprochen. Ist schon heftig alles, aber irgendwie bin ich ein wenig beruhigter, da wirklich klar ist, wie er sich alles vorstellt. Er möchte, wenn möglich zu Hause bleiben, aber ein Hospiz ginge für ihn auch, weil wir sicher zu Hause überfordert sind. Hier ist es auch so, dass man Haustiere mitbringen könnte und im Nebenzimmer schlafen. Allerdings war mir nicht bewusst, dass es Wartelisten gibt.

Hatte ich schon geschrieben, dass ich beim Friseur losgeheult habe, als sie mich fragte "Na, wie geht`s; hatten Sie ein schönes Weihnachtsfest?" ... wollte ich mit aller Macht zurück halten, hat aber nicht funktioniert und die Friseurin hat so süß reagiert und mir immer mit dem Handtuch die Tränen weg gewischt und Musik ausgemacht oder so; nun ja, sie kennt das alles und hat ihre Mutter letztes Jahr an Krebs verloren.

Will sagen, das ist nicht peinlich, sondern menschlich! Wäre ja schlimm, wenn wir nur noch funktionieren wie Maschinen.

Ich drücke euch ganz fest die Daumen, dass es deiner Frau besser geht!!!

Liebe Grüße
Marmot
  #8  
Alt 30.01.2014, 06:33
Benutzerbild von RudiHH
RudiHH RudiHH ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 22.01.2014
Ort: Hamburg
Beiträge: 984
Standard AW: Psychosomatisch? Nein BSDK! Boden weg.

Hallo Marmot
Ja das geht mit auch so.
Bei einer Frau wird weinen noch akzeptiert aber bei einem Mann?

Gestern hatte meine Frau ihre erste Chemo, ich konnte nicht lesen was es war, denn wie ich gesehen habe wie sie leidet, konnte ich nicht mehr viel klare Gedanken fassen.

Wir haben dann auch noch die Anmeldung für die Hoapize und den Antrag für eine Pflegestufe, mit Hilfe der Sozialarbeiterin in KH, auf den weg gebracht.
Versorgungsvollmacht ist auch gemacht.

Jetzt fahre ich gleich wieder in KH um ihr zu helfen und einfach nur da zu sein.

Ich hoffe das Sie heute wieder einen guten Tag hat.

Danke für deine Anteilnahme.
Ich wünsche euch auch alles erdenklich gute und Kraft auf euren Weg.
__________________
.
Rüdiger
--------------------------------------------------
Gott gebe uns Gelassenheit, hinzunehmen was nicht zu ändern ist, Mut zu ändern was man ändern kann und Weisheit zwischen beiden zu unterscheiden.

Wir werden Kämpfen!
Denn wer nicht mal versucht zu Kämpfen, hat schon verloren. Herr gebe uns Kraft und lasse uns verstehen.
http://krebs-infozentrum.de/index.ph...sch-Nein-BSDK/
  #9  
Alt 31.01.2014, 09:16
Benutzerbild von RudiHH
RudiHH RudiHH ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 22.01.2014
Ort: Hamburg
Beiträge: 984
Standard AW: Psychosomatisch? Nein BSDK! Boden weg.

Hallo
Heute morgen geht es ihr wesentlich besser.
Wir haben sogar zusammen etwas essen können.

Sie ein 1/3 von einem kleinen Brötchen was sehr viel ist im Moment.
Sie hat leider vor dem Frühstück ihre Medikamente bekommen und daher sehr bedusselt.

Hoffnung keimt auf wir wollen dieses zarte Pflänschen pflegen.
Allen einen hoffnungsvollen Tag.
__________________
.
Rüdiger
--------------------------------------------------
Gott gebe uns Gelassenheit, hinzunehmen was nicht zu ändern ist, Mut zu ändern was man ändern kann und Weisheit zwischen beiden zu unterscheiden.

Wir werden Kämpfen!
Denn wer nicht mal versucht zu Kämpfen, hat schon verloren. Herr gebe uns Kraft und lasse uns verstehen.
http://krebs-infozentrum.de/index.ph...sch-Nein-BSDK/
  #10  
Alt 31.01.2014, 14:58
Benutzerbild von Irmgard52
Irmgard52 Irmgard52 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 26.09.2010
Ort: Kreis Borken
Beiträge: 47
Standard AW: Psychosomatisch? Nein BSDK! Boden weg.

Hallo Rudi,schön das eure Hoffnung wächst und es deiner Frau etwas besser geht,das sie etwas essen kann.Mein Mann muste ich gestern leider ins KH.bringen,war 2Std.bei meiner Mutter,das erste mal dieses Jahr ,hatte schon ein schlechtes Gewissen,und dann pasiert das nächste Unglück,er ist gefallen,er hat Osteporose und sowieso schon Wirbel angebrochen,und nun ist er nur ruhigligen am Montag MRT,hoffe er (wir)haben Glück gehabt das er nicht wieder was gebrochen hat,somit wird cemo verschoben.Bleibt nur die Hoffnung LG irmgard52
  #11  
Alt 31.01.2014, 15:39
simi1 simi1 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 04.11.2011
Beiträge: 574
Standard AW: Psychosomatisch? Nein BSDK! Boden weg.

Oh Rüdiger,

viel Kraft für euch und fest gedrückte Daumen!

Liebe Grüße
Simi
  #12  
Alt 31.01.2014, 17:53
Benutzerbild von RudiHH
RudiHH RudiHH ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 22.01.2014
Ort: Hamburg
Beiträge: 984
Standard AW: Psychosomatisch? Nein BSDK! Boden weg.

Hallo irmgard52
Man das ist auch zum verrückt werden.
Ich hoffe es ist nicht so schlimm.
Ich werde auch immer ganz verückt wenn nur die Türglocke oder das Tel. Klingelt.

Vielleicht weil man die eine gute Nachricht nicht erhalten wird.
Was kommt sind fast nur schlechte.

Bin gerade wieder im KH sie schläft, wie schön.
Ich bleibe noch etwas falls sie aufwacht und noch etwas Essen möchte.
Hoffnung. ......

Ich danke euch für eure Worte sie helfen!
__________________
.
Rüdiger
--------------------------------------------------
Gott gebe uns Gelassenheit, hinzunehmen was nicht zu ändern ist, Mut zu ändern was man ändern kann und Weisheit zwischen beiden zu unterscheiden.

Wir werden Kämpfen!
Denn wer nicht mal versucht zu Kämpfen, hat schon verloren. Herr gebe uns Kraft und lasse uns verstehen.
http://krebs-infozentrum.de/index.ph...sch-Nein-BSDK/

Geändert von RudiHH (31.01.2014 um 17:55 Uhr) Grund: R.S.
  #13  
Alt 31.01.2014, 22:29
Marmot Marmot ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 13.01.2014
Ort: Potsdam
Beiträge: 200
Standard AW: Psychosomatisch? Nein BSDK! Boden weg.

Hallo ihr Lieben,

komme leider auch gerade aus dem Krankenhaus :-( Zum Glück konnte ich meinen Mann überreden, heute nochmal zur Ärztin zu gehen, bevor Dienstag die nächste Chemo beginnen soll (ist jetzt allerdings in Frage gestellt). Er hat heute morgen eigentlich mit Appetit gegessen, was er mir aber nicht gesagt hatte, seit vier Tagen nicht mehr abgeführt. Ich dachte nicht, dass es schon so lange war. Sie meinte, dass können wir ambulant nicht händeln und hat ihn zur Notaufnahme ins KKH geschickt, das war heute Mittag und um 18.30 Uhr war er dann endlich auf dem Zimmer... Leider sind viele Ärzte und Schwestern im Urlaub. Zum Arzt wollte er wg. des Nasenblutens. Das sei aber wohl dann doch relativ normal.

Ich hoffe, die Ärzte finden nicht noch mehr. Es ist zum Verzweifeln.

@Irmgard, das schlechte Gewissen kenne ich nur zu gut, war seit Monaten nicht mehr bei meinen Eltern und sie sind nun auch schon 74, habe große Angst, dass da auch noch Schlimmes passiert. Aber bis jetzt halten sich meine Eltern tapfer und sind sehr verständnisvoll. Aber "Angst fressen Seele auf" - deshalb schauen wir nach vorn!!!

Ich versuche mir jetzt immer klar zu machen, wofür ich alles dankbar sein kann und dann klappt es manchmal ganz gut mit dem Einschlafen.

Allen ein erträgliches, hoffnungsvolles Wochenende!

Marmot
  #14  
Alt 01.02.2014, 07:17
Benutzerbild von RudiHH
RudiHH RudiHH ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 22.01.2014
Ort: Hamburg
Beiträge: 984
Standard AW: Psychosomatisch? Nein BSDK! Boden weg.

Hallo Marmot
Mist auch bei dir Läuft ja alles drunter und drüber.
Das mit dem abführen ist wirklich ein Problem.

Im KH gibt es mehr Möglichkeiten als zu hause oder ambulant.
Ich bin auch immer angespannt wenn sie neues untersuchen.
Montag liegt bei meiner Frau eine Darmspiegelung an, ich hoffe das da alles gut ist.

Im Moment Arbeiten wir darauf hin das sie nach Hause entlassen werden kann.
Heute hat sie gut geschlafen sagte sie mir gerade am Tel. Ich fahre gleich hin und Helfe ihr da sie noch am Tropf hängt ist das etwas schwierig für sie.

Alles gute zu euch ich Bete für euch.
__________________
.
Rüdiger
--------------------------------------------------
Gott gebe uns Gelassenheit, hinzunehmen was nicht zu ändern ist, Mut zu ändern was man ändern kann und Weisheit zwischen beiden zu unterscheiden.

Wir werden Kämpfen!
Denn wer nicht mal versucht zu Kämpfen, hat schon verloren. Herr gebe uns Kraft und lasse uns verstehen.
http://krebs-infozentrum.de/index.ph...sch-Nein-BSDK/
  #15  
Alt 01.02.2014, 18:06
Benutzerbild von RudiHH
RudiHH RudiHH ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 22.01.2014
Ort: Hamburg
Beiträge: 984
Standard AW: Psychosomatisch? Nein BSDK! Boden weg.

Heute war einmal ein guter Tag.
Sie hat etwas gefrühstückt und ein klein wenig zu Mittag gegessen.
Sie schläft nur, weil sie ein starkes Schmerzmittel bekommt.

Hoffe das sie noch etwas zum Abend Essen kann.

Die Chemo hat sie scheinbar gut vertragen ist ihre erste und sie soll alle 14 tage noch eine bekommen.

Ich hoffe wir haben noch mehr solch glückliche Tage.
Man sitzt hier in KH und blickt über die Stadt. Alles läuft weiter....
Ob die Menschen da unten wissen wie gut es ihnen geht?
Wussten wir es?
__________________
.
Rüdiger
--------------------------------------------------
Gott gebe uns Gelassenheit, hinzunehmen was nicht zu ändern ist, Mut zu ändern was man ändern kann und Weisheit zwischen beiden zu unterscheiden.

Wir werden Kämpfen!
Denn wer nicht mal versucht zu Kämpfen, hat schon verloren. Herr gebe uns Kraft und lasse uns verstehen.
http://krebs-infozentrum.de/index.ph...sch-Nein-BSDK/
Thema geschlossen

Lesezeichen

Stichworte
glaube, heilung krebs, jesus, klapdor, tumormarker


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 07:07 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich, bei technischen Kommentaren an den Webmaster. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2014 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.
Impressum: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Eisenacher Str. 8 · 64560 Riedstadt / Postanschrift: Postfach 130435 · 64243 Darmstadt / Vertretungsberechtigter Vorstand: Marcus Oehlrich / Datenschutzerklärung
Spendenkonto: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. Spendenkonto Nr. 17252500 · Volksbank Darmstadt-Südhessen eG · BLZ 508 900 00 · IBAN DE23 5089 0000 0017 2525 00 · BIC: GENODEF1VBD