Krebs-Kompass Forum  


Zurück   Krebs-Kompass Forum > Krebsarten > Hirntumor

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 12.11.2002, 12:50
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Zittern/Tremor nach OP am Kleinhirn

Hallo!
Ich leide seit meiner OP vor 16 Jahren mit erfolgreicher Entfernung eines Astrozytom I vor allem bei Aufregung an Kopfzittern etc. Laut Neurochirurgie hat das nichts mit der OP zu tun. Letztens wurde mir aber gesagt, daß das ein typisches Zeichen sei.
Wer hat Erfahrungen oder kann mir weiterhelfen ?
Danke und Gruß
Joachim
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 12.11.2002, 21:55
Benutzerbild von Peter
Peter Peter ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 08.04.2002
Ort: 54587 Birgel
Beiträge: 601
Standard Zittern/Tremor nach OP am Kleinhirn

Hallo Joachim,

ob es von der Op kommt, kann man von hier bestimmt nicht sagen...Aber ein typiches Zeichen ist das mit Sicherheit nicht. Es kommt immer darauf an wo operiert wird. Wenn natürlich Nerven oder Nervenbahnen beim operiern verletzt wurden, kann das sich so äußern.
Hast du nicht einmal einen Neurologen auf dieses Problem angesprochen?

Alles Gute

Peter
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 13.11.2002, 08:38
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Zittern/Tremor nach OP am Kleinhirn

Hallo Peter,
danke für deine Antwort !
Wissen Neurologen in so einem Fall besser Bescheid als Neurochirurgen ?
Ich habe mich in letzter Zeit mit Tremor, also Zittern, beschäftigt, und es gibt ja viele Arten davon. So z.b. celebrären Tremor nach Kleinhirnverletzung - und da war ja auch der Tumor. Wie gesagt, lt. Neurochirurgie ging alles bestens.
Aber wie auch immer, ich muß lernen damit umzugehen. Und vor allem die eigene Angst davor und die Scham darüber (einigermaßen) zu überwinden. Da steckt das Hauptproblem.

Grüße, Joachim
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 13.11.2002, 22:20
Benutzerbild von Peter
Peter Peter ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 08.04.2002
Ort: 54587 Birgel
Beiträge: 601
Standard Zittern/Tremor nach OP am Kleinhirn

Hallo joachim,

ja ich denke in dieser Sache ist für dich der Neurologe der bessere Ansprechpartner.
Es kann natürlich von einer Verletzung der Nervenbahnen kommen, kann aber auch durch eine Nekrose ( Vernarbung) des OP einganges kommen. Vielleicht kann der Neurologe mal ein EEG machen um dadurch vielleicht mehr Erkenntnisse zu bekommen.
Es gibt auch Medikamente die bei sowas helfen können, aber ich denke die innere Lebenseinstellung dazu ist viel wichtiger, schämen brauchst Du dich bestimmt deswegen nicht....

Alles Gute

Peter
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Kleinhirn Tumor oder nicht? Dani Hirntumor 3 25.05.2005 22:11
Tumor am Kleinhirn Hirntumor 0 03.07.2004 04:05
Metastasen im Kleinhirn Hodenkrebs 1 18.03.2004 19:40


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 16:41 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich, bei technischen Kommentaren an den Webmaster. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2014 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.
Impressum: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Eisenacher Str. 8 · 64560 Riedstadt / Postanschrift: Postfach 130435 · 64243 Darmstadt / Vertretungsberechtigter Vorstand: Marcus Oehlrich / Datenschutzerklärung
Spendenkonto: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. Spendenkonto Nr. 17252500 · Volksbank Darmstadt-Südhessen eG · BLZ 508 900 00 · IBAN DE23 5089 0000 0017 2525 00 · BIC: GENODEF1VBD