Krebs-Kompass Forum  


Zurück   Krebs-Kompass Forum > Krebsarten > Hirntumor

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 11.04.2004, 22:12
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Zuckerwerte werden immer höher !!

Hallo bin neu hier. Ein Freund von mir wurde vor einem jahr an einem Glioblastom operiert. Nun ist der Tumor wieder da. Und jegliche Therapien ausser Schmerzmittel und Kortison wurden eingestellt. Nur die Zuckerwerte erreichen trotz Gabe von Insulin Werte von über 300!. Hat jemand eine Ahnung an was das liegen kann?Unser Freund will unter keinen Umständen ins Krankenhaus- und wenn die Werte weiter so steigen wird er das wohl müssen.
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 12.04.2004, 11:38
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Zuckerwerte werden immer höher !!

Hallo Kerstin,
bei meinem Vater war es genauso. Er hatte auch ein Glioblastom und bekam nur noch Kortison und davon Zucker. Er war oft über 300. Die Ärzte meinten bei meinem Vater es kommt von dem Kortison, eine Nebenwirkung. Macht euch nicht verrückt deswegen. Mit der Zeit wußten wir dann immer was wir nachspritzen mußten und es ging. Trotzdem schwankte es immer und er war oft sehr hoch.
Wünsche Euch alles gute
Nicole
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 12.04.2004, 14:26
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Zuckerwerte werden immer höher !!

Hallo,

ich bin selber insulinpflichtiger Diabetiker. Etwa 100 mg/dl (+/- 20) ist ja der Richtwert, gemessen ca. 4 Std. nach der letzten Mahlzeit. Wenn er darüber liegt, spritze ich mir als Faustformel 1 Einheit/50 mg/dl Normalinsulin (kein Verzögerungsinsulin). Nach 1 und 2 Stunden kontrolliere ich den Wert. Die Wirkungsdauer von Normalinsulin liegt bei ca. 4-5 Stunden.

Alles Gute!
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 12.04.2004, 14:55
Benutzerbild von Peter
Peter Peter ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 08.04.2002
Ort: 54587 Birgel
Beiträge: 601
Standard Zuckerwerte werden immer höher !!

Hallo,

wenn solche Nebenwirkungen vorliegen, sollte man vielleicht abchecken, ob es nicht Sinnvoll ist die Ödemtherapie durch Weihrauch ( H15) zu unterstützen.

Je nach Ödemgröße kann man zwar das Kortison nciht ganz weg lassen, jedoch die Höhe entscheident verringern.

Dadurch müssten sich dann die Zuckerprobleme verringern. Auch die Nebenwirkungen vom Kortison Gewichtszunahme u.s.w, halten ´sich dann in Grenzen..

Alles Gute

Peter
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 12.04.2004, 19:11
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Zuckerwerte werden immer höher !!

Vielen Dank für die lieben Antworten. Wir werden das mit dem Weihrauch mal mit dem Arzt besprechen.
Danke nochmal
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 21:34 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich, bei technischen Kommentaren an den Webmaster. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2014 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.
Impressum: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Eisenacher Str. 8 · 64560 Riedstadt / Postanschrift: Postfach 130435 · 64243 Darmstadt / Vertretungsberechtigter Vorstand: Marcus Oehlrich / Datenschutzerklärung
Spendenkonto: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. Spendenkonto Nr. 17252500 · Volksbank Darmstadt-Südhessen eG · BLZ 508 900 00 · IBAN DE23 5089 0000 0017 2525 00 · BIC: GENODEF1VBD