Krebs-Kompass Forum  


Zurück   Krebs-Kompass Forum > Behandlung von Krebs > Chemotherapie

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 09.05.2003, 19:52
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Chemo nach CWS - Protokoll

hallo ,
mein mann sol am donnerstag mit einer chemo nach cws protokoll anfangen.
wer kann mir dazu etwas sagen?erfahrungen?welche nebenwirkungen?was hilft gegen die nebenwirkungen?
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 01.06.2003, 12:30
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Chemo nach CWS - Protokoll

Hallo

Mein Sohn hat im September 01 Chemo nach CWS-96 (VAIA) bekommen. Es waren 9 Chemo-Blöcke im high-risk und er bekam Vincristin, Actinomycin D, Adriamycin und Ifosfamid.
Er hatte ein Rhabdomyosarkom (Muskelgewebe) und hat die Chemo sehr gut vertragen.
Heute geht es ihm sehr gut.

Wie geht es deinem Mann jetzt? Bei uns hat nur 2x das Doxorubicin so reingehauen , aber sonst ging es.

Viel Glück
Daniela
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 13.07.2003, 06:36
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Chemo nach CWS - Protokoll

Ich befinde mich mitten in der Chemo (5. Zyklus von 9) der oben erwähnten Studie (wegen Weichteilsarkom). Ich vertrage die Chemo recht gut, kämpfe mehr mit niedrigen Blutwerten (rote und Weisse Blutkörperchen). Neupogen hat bisher nicht geholfen).

An Daniela: was ist Doxorubicin ?

Wer hat auhc Erfahrungen mit Sarkom oder CWS oder tiefen Blutwerten?
Nicol
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 13.07.2003, 18:17
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Chemo nach CWS - Protokoll

Hallo Nicol,

Was hast du für ein Sarkom? Mein Sohn hatte mit 10 Monaten ein alveoläres Rahbdomyosarkom am Arm.
Er bekam cws-96, die 9 vorgesehenen Blöcke. Für die eigentliche Bestrahlung war zu klein damals und so fiel sie weg.

Bekommst du cws-96? Es gibt doch jetzt seit Ende letzten Jahres die cws-2002. Bei uns gab es noch eine Randomisierung innerhalb der Studie, aber wir haben uns von vorne herein für VAIA enstchieden. VAIA ist Vincristin, Actinomycin D, Ifosfamid und Adriamycin. Statt Adriamycin bekam Julian aber Doxorubicin, das ist wohl so ziemlich das selbe, so eine fürchterlich rote Flüssigkeit, und die hat 2x richtig reingehauen und der Mund war offen und die Werte richtig im Keller.

Julian wird übrigens am Donnerstag 3 Jahre und es geht ihm super.
Ich wünsche dir noch ganz viel Glück und weiterhin so gutes Vertragen wie bisher.

Wo bist du in Behandlung?

Liebe Grüße
Daniela
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
ESPAC-1 Protokoll ./. CapRI-Studie Bauchspeicheldrüsenkrebs 2 02.03.2005 12:12


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 05:10 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich, bei technischen Kommentaren an den Webmaster. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2014 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.
Impressum: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Eisenacher Str. 8 · 64560 Riedstadt / Postanschrift: Postfach 130435 · 64243 Darmstadt / Vertretungsberechtigter Vorstand: Marcus Oehlrich / Datenschutzerklärung
Spendenkonto: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. Spendenkonto Nr. 17252500 · Volksbank Darmstadt-Südhessen eG · BLZ 508 900 00 · IBAN DE23 5089 0000 0017 2525 00 · BIC: GENODEF1VBD