Krebs-Kompass Forum  


Zurück   Krebs-Kompass Forum > Krebsarten > Hodenkrebs

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #31  
Alt 05.07.2013, 22:36
Pitchcontroller Pitchcontroller ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 27.04.2012
Beiträge: 239
Standard AW: Leydigzell Tumor?

Hi zusammen,

@Oli
Hast auf jeden Fall recht. War auch nicht gedacht Ihm hier eine Empfehlung auszusprechen, sondern lediglich zu zeigen, wie z.B. ich an die Entscheidung rangegangen bin.

Mit Zitat antworten
  #32  
Alt 09.07.2013, 21:11
kawa81 kawa81 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 11.06.2013
Beiträge: 57
Standard AW: Leydigzell Tumor?

Mal ne Frage an euch: Hattet ihr nach der Op auch so ein komisches Gefühl in dem verbliebenen, biopsierten Hoden?
Irgendwie ist der Stellenweise Knüppelhart, wirkt irgendwie deformiert und ist recht groß...

Hoffe das hört bald mal auf, stört unheimlich beim Fahrrad und Motorrad fahren..
Mit Zitat antworten
  #33  
Alt 09.07.2013, 22:07
HanSolo HanSolo ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 27.11.2012
Beiträge: 238
Standard AW: Leydigzell Tumor?

ich hatte zwar keine Biopsie aber nach der OP hatte ich starkes Ziehen im Hoden und auch jetzt klemme ich ihn mir oefter mal aufm Motorrad ein oder auch beim Radeln...
wahrscheinlich weil sein Zwilling nicht mehr puffert und er nun mehr Platz hat um sich frei zu bewegen

hab aber hier schon oefter gelesen bei den biopsierten dass sie da oftmals Probleme mit Schmerzen und Veraenderungen wie Knubbel usw. hatten.

Scheint also "normal" zu sein.

Mein uro meinte das brauche alles Zeit um sich daran zu gewoehnen... der Hoden genau wie der Mensch der noch dran haengt... ist fuer beide ne riesen Umstellung.
Mit Zitat antworten
  #34  
Alt 09.07.2013, 23:03
Volker80 Volker80 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 25.12.2012
Beiträge: 117
Standard AW: Leydigzell Tumor?

Servus Kawa,

das kann ich nur bestätigen! Mein Verbliebener wurde ebenfalls biopsiert und ich hatte/habe immer mal wieder ein Ziehen oder Ähnliches da unten! Auch kam er mir zu Beginn größer vor und knubbel konnte ich auch ertasten!

Das kann natürlich mehrere Ursachen haben! Zum Einen hat man einfach mehrere Proben daraus entnommen, was natürlich eine Weile schmerzt.
Die Knubbel sind auch tatsächlich "nur" das Narbengewebe von der Biopsie! Das können auch mal bis zu drei sein!

Dann darf man natürlich die psychische Seite nicht unterschätzen! Ich weiß ja nicht wie es dir so ging früher, aber ich war nicht ständig an meinen Jungs rumgehangen und habe gefühlt wie es da so aussieht.

Das hat sich mit unserer Krankheit natürlich schlagartig geändert und ich habe erstmal ständig geschaut wie es dem zweiten so geht!

Da fallen einem natürlich Dinge auf, auf die man früher nie gekommen wäre!

Alles in allem bleibt nur zu sagen, dass die Wahrscheinlichkeit, dass sich im biopsierten Hoden etwas entwickelt bei 0,5 - 1 % liegt und somit wieder alles "auf Start"!

Mach dir keine Gedanken!

Viele Grüsse und alles Gute!!!
Mit Zitat antworten
  #35  
Alt 10.07.2013, 05:48
kawa81 kawa81 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 11.06.2013
Beiträge: 57
Standard AW: Leydigzell Tumor?

Danke für die Info Männer, hort sich gut an!

Wirbelssäule ist nun auch abgeklärt, auf dem Mrt keine auffälligkeiten außer ein wenig verschleiß!

Mal sehen wie es mit den Lymphknoten weitergeht!

gruß Manuel
Mit Zitat antworten
  #36  
Alt 11.07.2013, 17:39
kawa81 kawa81 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 11.06.2013
Beiträge: 57
Standard AW: Leydigzell Tumor?

Hallo


Ich hatte heute nochmal ein Gespräch mit meinem Urologen! Die haben sich auf der Onkologischen Sitzung/Tumorkonferenz genaustens alle Indizien angeschaut!

Das Ct aus dem Krankenhaus wurde von Radiologen und Strahlungsärzten durchgeschaut, die waren der Meinung das es da erst mal nix zu bestrahlen gäbe.
Die nach der Op leicht vergrößerten Lymphknoten nach der Op geben noch keinen Grund zur Sorge! Mit der Wirbelsäule ist ja auch schon geklärt!


Alle drei Tumormarker waren und sind Negativ, da war ja von vornherein nix auffälliges!
Mit der Tumorgröße hatte ich auch falsch aufgeschnappt, das Seminom war unter 1cm! Kein Hinweis auf infiltration oder Gefäßinvasives Wachstum!

Anhand der meinung der Ärzte und der Fakten habe ich mich für Wait and see enschieden! Denke das Risiko ist halbwegs vertretbar, es sieht ja zum Glück nicht so übel aus!

Werde auf jeden Fall weiter bericht erstatten und im Forum aktiv bleiben!

Auch nochmal großes Dankeschön an alle die hier geschrieben haben!! Echt Klasse Community hier im Forum!!
Mit Zitat antworten
  #37  
Alt 11.07.2013, 17:57
HanSolo HanSolo ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 27.11.2012
Beiträge: 238
Standard AW: Leydigzell Tumor?

unter 1 cm? das nenn ich mal Glueck im Unglueck... ich bin euch Stage I Seminomlern echt manchmal neidisch.

viel Glueck und das Maximum an Gesundheit bis ans Lebensende dir und natuerlich allen Anderen!

Euer Hans
Mit Zitat antworten
  #38  
Alt 11.07.2013, 18:04
kawa81 kawa81 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 11.06.2013
Beiträge: 57
Standard AW: Leydigzell Tumor?

Also hätte ich mir beim Fahrrad fahren nicht das rechte Ei so derbe gestoßen dann wäre das Dingen in nächster Zeit sicher nicht endeckt worden!
Wer weiß wie das sonst ausgegangen wäre...

Müsste dem Typen, der mir die Vorfahrt genommen hat, was zu der Schmerzhaften vollbremsung geführt hat, im Nachhinein ne Schachtel Pralinen schenken,das hat mir unter Umständen das Leben gerettet
Mit Zitat antworten
  #39  
Alt 11.07.2013, 18:26
oli oli ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 11.04.2011
Beiträge: 302
Standard AW: Leydigzell Tumor?

Hey Kawa,

Super, dass das noch so glimpflich ausgegangen ist. Unter 1cm, da wäre es schon fast wahnsinnig weiter zu agieren... Ich hatte wie gesagt 1,2cm und bin seid ca 2,5 Jahren unter Beobachtung *toi toi toi*

Verglichen mit vielen anderen war das ein Griff ins saubere Klo.

Schau nur, dass deine Nachsorge nur Röntgen Thorax und mrt für den Rest beinhaltet!

Grüße,
Oli
Mit Zitat antworten
  #40  
Alt 12.07.2013, 00:08
Volker80 Volker80 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 25.12.2012
Beiträge: 117
Standard AW: Leydigzell Tumor?

Super, freut mich!!!

Ich wünsch dir alles Gute!

Viele Grüße
Mit Zitat antworten
  #41  
Alt 12.07.2013, 22:00
Martin86 Martin86 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 14.04.2013
Beiträge: 47
Standard AW: Leydigzell Tumor?

Alles Gute!
Glückwunsch zu diesem Ausgang!
Mit Zitat antworten
  #42  
Alt 17.10.2013, 18:24
kawa81 kawa81 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 11.06.2013
Beiträge: 57
Standard AW: Leydigzell Tumor?

Hallo zusammen!

wollte auch mal wieder nen update in meinem Faden machen!

Tumormarker im Normalwert, Ct unauffällig, Ultraschall ebenfalls unauffällig!

Lymphknoten sind zwar immer noch zu sehen, aber alle weit im normbereich, ist auch keiner größer geworden!

Also unterm Strich alles im grünen Bereich!

Werde mir am Wochenende mal das ein oder andere Fläschchen Bier gönnen


gruß Kawa
Mit Zitat antworten
  #43  
Alt 08.11.2013, 21:02
kawa81 kawa81 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 11.06.2013
Beiträge: 57
Standard AW: Leydigzell Tumor?

Also zurzeit habe ich nicht unerhebliche Schmerzen in meinem verbliebenem Hoden, geht seid letzter Woche so, geht über ein ziehen und stechen bis teilweise in die Leiste!

Kennt das einer von euch? Mache mir natürlich große Sorgen um mein einsames, verbliebenes Kronjuwel

Nächste Nachsorge ist mitte Januar...
Mit Zitat antworten
  #44  
Alt 08.11.2013, 23:05
FCKSatan FCKSatan ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 05.09.2012
Beiträge: 114
Standard AW: Leydigzell Tumor?

Ja ich kenn das auch zur Zeit :-( Kopfkino pur... Ich sag mir dann das das Ei im Umstrukturierungsprozess ist und jetzt die Arbeit für 2 machen muss... Welches hast du noch? Wenn du noch das linke Ei hast dann könnte es evtl eine Varikozele sein wie bei mir... Die lass ich mir im Dez weg machen und dann is hoffentlich Ruhe... :-(
__________________
Selbst alle Dunkelheit dieser Welt kann eine kleine unscheinbare Kerze nicht am Leuchten hindern
Mit Zitat antworten
  #45  
Alt 09.11.2013, 08:13
kawa81 kawa81 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 11.06.2013
Beiträge: 57
Standard AW: Leydigzell Tumor?

Hi,

Hab noch das rechte Ei!

Ist eine Varikozele beim Ultraschall zu sehen? Der Urologe hat letztes mal nix gesagt in die richtung...
Ja, Kopfkino ist schon vorhanden, allerdings kann auch nix schlimmes sein, die letzte Nachsorge ist ja erst ein paar Wochen her!
Aber trotzdem, ist schon sehr unangenehm...muss jetzt erst mal abwarten ob es schlimmer wird oder anhält, dann muss ich wohl noch mal zum Uro..

gruß Kawa
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 18:19 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich, bei technischen Kommentaren an den Webmaster. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2014 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.
Impressum: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Eisenacher Str. 8 · 64560 Riedstadt / Postanschrift: Postfach 130435 · 64243 Darmstadt / Vertretungsberechtigter Vorstand: Marcus Oehlrich / Datenschutzerklärung
Spendenkonto: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. Spendenkonto Nr. 17252500 · Volksbank Darmstadt-Südhessen eG · BLZ 508 900 00 · IBAN DE23 5089 0000 0017 2525 00 · BIC: GENODEF1VBD