Krebs-Kompass Forum  


Zurück   Krebs-Kompass Forum > Spezielle Nutzergruppen > Forum für Angehörige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 21.02.2009, 09:48
Benutzerbild von Juliaaa
Juliaaa Juliaaa ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 21.02.2009
Ort: Tirschenreuth
Beiträge: 824
Standard Große Sorge um meinen Papa

Hallo Ihr Lieben,

beim suchen bin ich auf eurer forum gestoßen, find ich übrigens volle super!

Also meine Familie und ich machen uns große sorgen um meinen Papa.
Er hat sein ein paar Woche immer wieder Halsschmerzen und Probleme beim schlucken. Er war dann schon beim Arzt (eigentlich ein total genauer und echt super Arzt, der meist viel zu viel machz) der hatte ihn dann halt nur was gegen normale Halsschmerzen gegeben! Am letzten Montag war er dann nochmal dort, weil er am Morgen starkes würgen mit blut im hals, welches er dann spuckte, hatte. Unser Arzt meinte dann er habe Magenprobleme, das sollte heissen sein schließmuskel im Magen lässt die Säure hoch und deshalb ist alle offen und gereizt, dass hörte sich für uns logisch an, weil es am morgen nach dem schlafen (da soll die säure extrem nach oben fliessen) war. Dafür bekam er dann Tabletten, es hätte dann schnell besser werden sollen. Gestern wurde es gedoch schlimme. Es kam dann auch wieder Blut! Er war dann nochmal beim Arzt bekamm eine Überweisung zur Hals-Nasen-Ohren Ärztin und sie fand dann was im Hals was ein normaler Dr. nicht sehen konnte. Er war dann noch in der röhre und da sagten sie ihm es ist ein Tumor, er ist drei mal einen zemtimeter und geht vom vorderen hals nach hinten und soll irgendwie auf der wirbelsäule dann liegen. Sie meinen er sei gutartig. Aber ob das so ist, sehen wir erst am Mittwoch, da hat er einen Termin in der Uniklinik in Regensburg. Da bekommt er eine Probe entnommen.

Hat jemand von Euch Erfahrungen mit sowas? Das mit dem Blut macht mir halt sehr Angst, dass hört sich nicht sooo gutartig an. Was meint Ihr.
Ne OP braucht er so und so und das wir eh sehr anstrengend und unschön für ihn meinen die Ärzte. Jetzt lese ich halt sehr viel und es kommt überall gleich Krebs.

Haben echt sehr Angst. Mama isst sein gestern nichts mehr.

Achja mein Papa is 61 Jahre.

Danke und Liebe Grüße,
Julia
__________________
Unser Herz will Dich halten
Unsere Liebe Dich umfangen
Unser Verstand muss Dich gehen lassen
Denn Deine Kraft war zu Ende.

Ich werde Dich immer lieben - Papa
24.07.1947 - 23.10.2012

Er ist und bleibt mein Superheld, der beste Papa auf der Welt!
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 21.02.2009, 19:44
Benutzerbild von Juliaaa
Juliaaa Juliaaa ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 21.02.2009
Ort: Tirschenreuth
Beiträge: 824
Standard AW: Große Sorge um meinen Papa

Vielen Lieben Dank Papatütü für die netten Worte. Meist seh ich es auch so nur manchmal überkommt einen einfach die Traurigkeit und die Angst. Aber es hilft meine Papa auch nicht wenn wir jetzt alle panisch sind.

Heute morgen hat er wieder sehr viel geblutet und er schläft so sehr viel, wir hoffen nun das es mit einer op gut rumgeht und er dann bald wieder gesund ist!
Leicht wird es wohl so und so nicht.

lg
Julia
__________________
Unser Herz will Dich halten
Unsere Liebe Dich umfangen
Unser Verstand muss Dich gehen lassen
Denn Deine Kraft war zu Ende.

Ich werde Dich immer lieben - Papa
24.07.1947 - 23.10.2012

Er ist und bleibt mein Superheld, der beste Papa auf der Welt!
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 22.02.2009, 03:45
Benutzerbild von Ylva
Ylva Ylva ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 21.10.2005
Ort: Hessen
Beiträge: 3.144
Standard AW: Große Sorge um meinen Papa

Liebe Julia,
stöbere gerade durchs Forum. Die Warterei auf einen Befund ist sehr nervenaufreibend und macht Angst. Aber solange ihr noch nicht 100% wisst das es bösartig ist mache dir nicht zuviele Sorgen!!! Höre nie auf ohne Hoffnung zu sein, nie.

Ich drück die Daumen, dass es deinem Vater bald besser geht,
liebe Grüße
Ylva.
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 22.02.2009, 09:45
Benutzerbild von Juliaaa
Juliaaa Juliaaa ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 21.02.2009
Ort: Tirschenreuth
Beiträge: 824
Standard AW: Große Sorge um meinen Papa

Liebe Ylva vielen Dank für die lieben Worte, solche helfen mir momentan sehr. Du hast vollkommen recht.

Er geht morgen nochmal zum Arzt da er heute schon wieder viel blut verloren hat. Hat jemand Erfahrungen damit? Er hat ein starkes würgen und dann kommt Blut. Was für ein Zeichen könnte das sein?

Danke und Liebe Grüße,
Julia
__________________
Unser Herz will Dich halten
Unsere Liebe Dich umfangen
Unser Verstand muss Dich gehen lassen
Denn Deine Kraft war zu Ende.

Ich werde Dich immer lieben - Papa
24.07.1947 - 23.10.2012

Er ist und bleibt mein Superheld, der beste Papa auf der Welt!
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 22.02.2009, 16:03
Benutzerbild von Ylva
Ylva Ylva ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 21.10.2005
Ort: Hessen
Beiträge: 3.144
Standard AW: Große Sorge um meinen Papa

Liebe Julia,

es ist schwer, so etwas zu beurteilen. Das kann man virtuell nicht. Denn es gibt viele verschiedene Ursachen.
Ich weiß, warten ist schrecklich, aber leider geht es nicht anders.
Ich hoffe das ihr noch einen relativ ruhigen Sonntag habt und das der Arztbesuch euch am Mo. ein bisschen mehr Gewissheit verschafft!

Laß dich nicht unterkriegen,
deine Ylva
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 22.02.2009, 17:13
Benutzerbild von Juliaaa
Juliaaa Juliaaa ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 21.02.2009
Ort: Tirschenreuth
Beiträge: 824
Standard AW: Große Sorge um meinen Papa

Vielen Dank Ylva, dass Forum hilft wirklich sehr, da kann man die Hoffnung ja nich aufgeben. Es tut gut darüber zu schreiben.

Schönen Tag wünsche ich,
Julia
__________________
Unser Herz will Dich halten
Unsere Liebe Dich umfangen
Unser Verstand muss Dich gehen lassen
Denn Deine Kraft war zu Ende.

Ich werde Dich immer lieben - Papa
24.07.1947 - 23.10.2012

Er ist und bleibt mein Superheld, der beste Papa auf der Welt!
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 22.02.2009, 17:16
Benutzerbild von Ylva
Ylva Ylva ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 21.10.2005
Ort: Hessen
Beiträge: 3.144
Standard AW: Große Sorge um meinen Papa

Liebe Julia,

schau doch auch mal in der Traumfarbik im Angehörigenforum vorbei, dass lenkt ein wenig ab und macht die Zeit des - Aufs Ergebniss warten - etwas erträglicher.

Ylva
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 23.02.2009, 09:44
Benutzerbild von Juliaaa
Juliaaa Juliaaa ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 21.02.2009
Ort: Tirschenreuth
Beiträge: 824
Standard AW: Große Sorge um meinen Papa

Suuuuuuuuuper mein Papa muss bis Mittwoch warten, die HNO Ärztin is heute und morgen nicht da....naja das werden wir auch schaffen
__________________
Unser Herz will Dich halten
Unsere Liebe Dich umfangen
Unser Verstand muss Dich gehen lassen
Denn Deine Kraft war zu Ende.

Ich werde Dich immer lieben - Papa
24.07.1947 - 23.10.2012

Er ist und bleibt mein Superheld, der beste Papa auf der Welt!
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 23.02.2009, 17:03
Benutzerbild von Ylva
Ylva Ylva ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 21.10.2005
Ort: Hessen
Beiträge: 3.144
Standard AW: Große Sorge um meinen Papa

Ja das schafft ihr !!!! Auch wenn die Warterei einfach zum kooootzen ist.

Ich drück dich
Ylva
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 24.02.2009, 08:49
Benutzerbild von Juliaaa
Juliaaa Juliaaa ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 21.02.2009
Ort: Tirschenreuth
Beiträge: 824
Standard AW: Große Sorge um meinen Papa

Guten Morgen,

weiss jemand, wielang man auf das Ergebniss der Probe warten muss? Bekommen wir das "sofort" ein Kollege meines Papas meinte er bekamm es nach einer halben Stunde!?
Wäre super wenn wirs morgen noch erfahren würden.
LG Julia
__________________
Unser Herz will Dich halten
Unsere Liebe Dich umfangen
Unser Verstand muss Dich gehen lassen
Denn Deine Kraft war zu Ende.

Ich werde Dich immer lieben - Papa
24.07.1947 - 23.10.2012

Er ist und bleibt mein Superheld, der beste Papa auf der Welt!
Mit Zitat antworten
  #11  
Alt 24.02.2009, 10:58
Benutzerbild von waldi5o
waldi5o waldi5o ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 11.06.2008
Ort: Landkreis Osnabrück
Beiträge: 1.153
Standard AW: Große Sorge um meinen Papa

Liebe Julia,
die Warterei ist wirklich furchtbar.
Wie lange man auf den Befund warten muß, ist glaub ich unterschiedlich.
Bei mir wurde im Sept. 07 Stimmbandkrebs festgestellt. Nach der Probenentnahme habe ich gleich am nächsten Tag Bescheid bekommen. Und
am übernächsten Tag war dann die OP.
Aber in diesem Krankenhaus wurde vor der OP auch die Lunge geröngt. Da haben sie dann auch noch was gefunden, was da nicht hingehört.
Ich bin dann in ein anderes Krankenhaus gegangen, mit Lungenabteilung. Dort wurde eine Bronchoskopie gemacht. Am anderen Tag konnte ich erst mal nach Hause. 5 Tage später rief mich die Ärztin dann an und teilte mir das Ergebnis mit.
Es kann also sein. daß ihr erst noch etwas auf das Ergebnis warten müßt.
Ich wünsche Euch natürlich ganz schnell gute Ergebnisse.
Liebe Grüße
Waltraud
Mit Zitat antworten
  #12  
Alt 24.02.2009, 11:08
Benutzerbild von Juliaaa
Juliaaa Juliaaa ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 21.02.2009
Ort: Tirschenreuth
Beiträge: 824
Standard AW: Große Sorge um meinen Papa

Liebe Waltraud,

vielen Dank für deine Antwort. Ich hoffe es geht schnell mit dem Ergebnis und noch mehr hoffe ich es geht alles gut aus.
Dir wünsche ich auch alles alles gute.

LG
Julia
__________________
Unser Herz will Dich halten
Unsere Liebe Dich umfangen
Unser Verstand muss Dich gehen lassen
Denn Deine Kraft war zu Ende.

Ich werde Dich immer lieben - Papa
24.07.1947 - 23.10.2012

Er ist und bleibt mein Superheld, der beste Papa auf der Welt!
Mit Zitat antworten
  #13  
Alt 24.02.2009, 23:57
Benutzerbild von Ylva
Ylva Ylva ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 21.10.2005
Ort: Hessen
Beiträge: 3.144
Standard AW: Große Sorge um meinen Papa

Ich denk an euch und drücke feste daumen !!!!
Mit Zitat antworten
  #14  
Alt 25.02.2009, 16:04
Benutzerbild von Juliaaa
Juliaaa Juliaaa ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 21.02.2009
Ort: Tirschenreuth
Beiträge: 824
Standard AW: Große Sorge um meinen Papa

Hallo zusammen,

sind jetzt wieder zuhause. Waren den ganzen Tag in der Klinik.
Es ist leider Krebs Tumor im Rachen und am Kehlkopf, eventuell noch mehrere hoffe ich aber nicht. OP am 23.3. da wird dann geschaut was man machen kann. Ob rausschneiden und Chemo und Bestrahlung ... wir werden es sehen.
Bin total fertig. Hoffe das es doch alles irgendwie gut wird
__________________
Unser Herz will Dich halten
Unsere Liebe Dich umfangen
Unser Verstand muss Dich gehen lassen
Denn Deine Kraft war zu Ende.

Ich werde Dich immer lieben - Papa
24.07.1947 - 23.10.2012

Er ist und bleibt mein Superheld, der beste Papa auf der Welt!
Mit Zitat antworten
  #15  
Alt 25.02.2009, 16:59
Benutzerbild von Ylva
Ylva Ylva ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 21.10.2005
Ort: Hessen
Beiträge: 3.144
Standard AW: Große Sorge um meinen Papa

Liebe Julia, ich nehm dich erstmal in den Arm.
So eine Diagnose reisst dir den Boden unter den Füßen weg.
Man ist verzweifelt, möchte schreien, weint und hadert mit dem Schicksal, dass darf man auch, aber man darf die Hoffnung und den Kampf nicht aufgeben! Als Angehöriger muss man oft hilflos mit ansehen und denkt man kann nicht helfen, aber es hilft so sehr, wenn du einfach DA bist! Wenn du deinen Papa in den Arm nimmst, wenn ihr gemeinsam kämpft und wenn auch DU dich nicht aufgibst.

Ich denk an dich und hoffe das ihr den felsigen Weg, der vor Euch liegt gut überwinden könnt!!!!
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 06:12 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich, bei technischen Kommentaren an den Webmaster. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2014 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.
Impressum: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Eisenacher Str. 8 · 64560 Riedstadt / Postanschrift: Postfach 130435 · 64243 Darmstadt / Vertretungsberechtigter Vorstand: Marcus Oehlrich / Datenschutzerklärung
Spendenkonto: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. Spendenkonto Nr. 17252500 · Volksbank Darmstadt-Südhessen eG · BLZ 508 900 00 · IBAN DE23 5089 0000 0017 2525 00 · BIC: GENODEF1VBD