Krebs-Kompass Forum  


Zurück   Krebs-Kompass Forum > Krebsarten > Hautkrebs

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 13.10.2018, 18:14
Elli67 Elli67 ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 12.10.2018
Beiträge: 1
Standard Verdacht auf..

Erstmal einen lieben Gruß an alle hier im Forum

Ich bin 51 Jahre alt, Mutter dreier erwachsener Kinder und Oma zweiter Enkelinen (7,3).
Bis jetzt war ich immer der Meinung, mich haut nichts um
Seit Donnerstag sieht das etwas anders aus ... so ein wenig wie Achterbahn?!

Ein Hin und Her zwischen ... sicher harmloser als der Doc ungewollt vermittelt und dem nagenden Gefühl was wenn nicht? Natürlich weiß niemand um mich herum wo meine Gedanken sind und wie sie sich im Kreis drehen.. man mag ja niemanden verrückt machen mit den eigenen, wohlmöglich unbegründeten Geistern.

Nachdem ich jetzt seit einer gefühlten Ewigkeit einen ca 10x7mm großen dunklen Fleck unter dem Nagel der linken Großzehe spazieren trage, fiel dieser bei einem Routinechek meinem Hausarzt auf. Ehe ich mich versah hatte dieser einen Termin, für den nächsten Tag, bei einem wohl befreundeten Hautarzt für mich vereinbart. Dort war ich dann letzte Woche Dienstag. Eine Nagelprobe würde entnommen, das Labor wegen Dringlichkeit telefonisch vorab über die Einreichung informiert.
Bereits diese Woche Donnerstag (also 7 Werktage später) konnte ich den Laborbefund sowie eine Überweisung in die hiesige Uni-Hautklinik abholen.
Auf der Überweisung strahlt einem zweimal das Wort "Eilt" entgegen.
Noch beim herausgehen aus der Praxis rief mich die Sprechstundenhilfe zurück und drückte mir einen Termin für kommenden Dienstag morgen in die Hand.. mit den Worten..
" der Doktor glaubt das ein schriftliches "Eilt" vielleicht nicht ausreicht und hat ihnen selbst den Termin in der Uni besorgt
"Gute Besserung und ich drücke Ihnen die Daumen das es kein Hautkrebs ist!"

Seit dem schwanke ich zwischen " die wollen mich doch auf den Arm nehmen!" .."vielleicht ne Verwechslung" und " so schnell könnte es tatsächlich gehen"

Um die letzten Tage irgendwie nachvollziehen zu können und zu verstehen was die Ärzte vermuten durchforste ich seit gestern das Internet ... macht einen aber nicht wirklich schlauer.

Der Laborbefund kommt zu dem Ergebniss:
"Abschnittsweise finden sich Ablagerungen eines dunklen Eisen- negativen Pigmentes, Pilzorganismen sind nicht nachweisbar. Anhaltspunkte für eine Mykose, eine Psoriasis oder ein Hämatom bestehen nicht. Mit optischen Mitteln allein ist eine Bestimmung des Pigmentes nicht möglich."

Auf der Überweisung steht nur:
V.a Melanom EILT! Bitte um Ihre Einschätzung

Auch hier habe ich nicht sonderlich viel zu einem Nagelmelanom gefunden.
Vielleicht habe ich auch nicht richtig gesucht und es gibt einen Trick um an ähnliche Threads zu gelangen.
Alte Mädels und das www

Beste Grüße aus dem schönen Rheinland
Elli
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 13.10.2018, 22:28
libertyexpress libertyexpress ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 30.11.2017
Beiträge: 14
Standard AW: Verdacht auf..

Will dir keinen Mist schreiben,hoffe! das es kein Melanom ist. Sonst wird´s ne langwierege Angelegenheit. Drücke dir alle Daumen,Kopf hoch bis zur histologischen Diagnose!
Jon
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 07:04 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich, bei technischen Kommentaren an den Webmaster. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2014 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.
Impressum: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Eisenacher Str. 8 · 64560 Riedstadt / Postanschrift: Postfach 130435 · 64243 Darmstadt / Vertretungsberechtigter Vorstand: Marcus Oehlrich / Datenschutzerklärung
Spendenkonto: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. Spendenkonto Nr. 17252500 · Volksbank Darmstadt-Südhessen eG · BLZ 508 900 00 · IBAN DE23 5089 0000 0017 2525 00 · BIC: GENODEF1VBD