Krebs-Kompass Forum  


Zurück   Krebs-Kompass Forum > Spezielle Nutzergruppen > Forum für Hinterbliebene

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 07.12.2002, 17:54
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Warum tut es so weh,einen Menschen zu verlieren???

Hallo Ihr lieben!
Ich habe vor 3 Monaten meinen Zieh(Stief)Dad an Lungenkrebs verloren. Aber es tut so weh, zu wissen das er nie mehr zurück kommt, und ich ihn nie wieder in meine Arme nehmen kann.
Ich habe auch sehr viel Angst um meine Mam, da sie jetzt so alleine ist, und ich so weit weg wohne.

Bye eure Nicole (Tochter von Rosemarie
Nick_81@gmx.net
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 07.12.2002, 20:13
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Warum tut es so weh,einen Menschen zu verlieren???

Liebe Nicole,
Kraft und Staerke fuer Dich, Du helfst Deiner Mam schon, wenn Du fuer sie da bist, und sie sich nicht so allein fuehlt. Mam's sagen oft, es ist o.k. und im Stillen warten sie darauf, dass sie auch mal ihren Kopf an die Schultern der Kinder legen koennen, oder zuminst wissen dass sie fuer einem da sind. Ich bin auch eine Mam. Liebe Gruesse - Ute
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 17.12.2002, 23:49
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Warum tut es so weh,einen Menschen zu verlieren???

Liebe Nicole, ich habe auch meinen Dad an Lungenkrebs verloren. Obwohl Sein Tod nur knappe 7 Wochen zurückliegt und der Strom der Trauer unheimlich stark ist, merke ich schon, daß es einem sehr hilft, über die geliebte Person zu sprechen, und zwar mit jemand, der sie auch gut kannte und liebte. Erinnere Dich an all die schönen Augenblicke, die Du mit Deinem Dad verbracht hast, es wird Dir bestimmt gut tun, mit Deiner Mam (oder Deinen Geschwister) über Ihn zu reden. Oder schreib einfach Deine Gedanken und Deinen Schmerz nieder. Es hilft auch, in den Krebs-Foren reinzuschauen. Ich erlebe immer eine Art Katharsis dabei, vielleicht wegen den Tränen, die dann unwillkürlich kommen...
Und glaub mir, es wird mit der Zeit besser, das unerträgliche Leiden kommt zwar wieder, nur in immer größeren Abständen.
Alles Liebe für Dich und Deine Mutter
Beata
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Junge Menschen im Austausch über Brustkrebs Brustkrebs 319 04.08.2005 15:44
Bücher zum Thema: Leben mit Krebs Sonstiges (alles was nirgendwo reinpaßt) 32 15.04.2005 18:00
Gedicht Brustkrebs 424 30.06.2004 22:53
Hilflose Helferin Forum für Angehörige 35 07.08.2002 15:31
Darf man mit einem todkranken Menschen streiten? Forum für Angehörige 7 15.03.2002 15:23


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 23:32 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich, bei technischen Kommentaren an den Webmaster. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2014 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.
Impressum: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Eisenacher Str. 8 · 64560 Riedstadt / Postanschrift: Postfach 130435 · 64243 Darmstadt / Vertretungsberechtigter Vorstand: Marcus Oehlrich / Datenschutzerklärung
Spendenkonto: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. Spendenkonto Nr. 17252500 · Volksbank Darmstadt-Südhessen eG · BLZ 508 900 00 · IBAN DE23 5089 0000 0017 2525 00 · BIC: GENODEF1VBD