Krebs-Kompass Forum  


Zurück   Krebs-Kompass Forum > Krebsarten > Brustkrebs

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #6721  
Alt 21.10.2017, 20:25
Benutzerbild von Karin55
Karin55 Karin55 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 16.08.2005
Ort: Berlin
Beiträge: 583
Standard AW: Austausch von Usern mit fortgeschrittener Erkrankung

Hallo Pauli,

in solch wichtigen Fragen würde ich nur auf den Arzt hören und - wäre für mich wichtig - noch eine weitere ärztliche Meinung einholen. Jede Situation und jeder Krebs ist anders, da würden dich Meinungen von Usern nicht weiterbringen, ggf. noch verwirren. Ich kann es aber verstehen, dass es dich belastet, einen Tumor in der Brust zu wissen.

Es dauert immer einige Zeit, bis man sieht, wie erfolgreich die Therapie ist. Ich hatte jetzt wieder mal Bestrahlung und soll 3 bis 4 Monate warten. Dann ist eine PET-MRT geplant.

Karin
__________________


Mit Zitat antworten
  #6722  
Alt 21.10.2017, 22:46
Benutzerbild von Gaby52
Gaby52 Gaby52 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 23.06.2005
Ort: Murrhardt, BW
Beiträge: 113
Standard AW: Austausch von Usern mit fortgeschrittener Erkrankung

Hallo Karin, frage doch deinen Arzt mal nach einem knochenzintigramm. LG und einen schönen Abend. Gaby
__________________
Ich wünsche euch
verträumte Stunden als Ausgleich zum Alltag, in denen die Seele Flügel hat, in denen ihr euren Wünschen und Sehnsüchten freien Lauf lässt.
Mit Zitat antworten
  #6723  
Alt 22.10.2017, 00:52
Petronella48 Petronella48 ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 27.11.2013
Beiträge: 9
Standard AW: Austausch von Usern mit fortgeschrittener Erkrankung

Liebe pauli2017,
ich hab mir eine Zweit- bzw. Drittmeinung eingeholt.
Habe nochmal die Bestätigung erhalten, dass meine Therapie so optimal läuft - nach 9x Chemo mit Paclitaxol nun Exemestan tgl., alle 3 Wochen Avastin und alle 4 Wochen X-GEVA.
Der 5mm Tumor in der Brust ist nicht mehr zu sehen. Von einer OP raten mir meine Onkologen auch ab. Denn ich müsste ja mit dem Avastin aussetzen. Und falls ich nach einer OP Wundheilungsstörungen hätte, noch länger auf das Avastin verzichten. Das wäre bei meinen Rippen- und Bauchfellmetas kontraproduktiv. Werde es so lange bekommen, wie es hilft.
Ob es hilft, weiß ich aber auch erst im Dezember. Denn dann wird die nächste CT-Kontrolle stattfinden.

Geändert von gitti2002 (22.10.2017 um 02:21 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #6724  
Alt 05.11.2017, 18:26
pauli2017 pauli2017 ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 19.10.2017
Beiträge: 3
Standard AW: Austausch von Usern mit fortgeschrittener Erkrankung

Danke ihr Lieben für eure Antworten!!
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
hirn metastase, knochenmetastasen, lebermetastasen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 2 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 2)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 21:36 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich, bei technischen Kommentaren an den Webmaster. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2014 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.
Impressum: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Eisenacher Str. 8 · 64560 Riedstadt / Postanschrift: Postfach 130435 · 64243 Darmstadt / Vertretungsberechtigter Vorstand: Marcus Oehlrich / Datenschutzerklärung
Spendenkonto: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. Spendenkonto Nr. 17252500 · Volksbank Darmstadt-Südhessen eG · BLZ 508 900 00 · IBAN DE23 5089 0000 0017 2525 00 · BIC: GENODEF1VBD