Krebs-Kompass Forum  


Zurück   Krebs-Kompass Forum > Spezielle Nutzergruppen > Forum für Angehörige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 08.08.2015, 19:07
Michaela1311 Michaela1311 ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 08.08.2015
Beiträge: 6
Standard EBV assoiziertes angioimmunoblastisches t-zell-lymphom

Hallo,


Ich bin total verzweifelt, bei meinem Papa wurde o.g Diagnose gestellt.
Hat nun die zweite chop Chemo von sechs Zyklen hinter sich. Lymphdrüsen haben sich nach der ersten etwas verkleinert

Lt. Ärzte ist das die einzigste Behandlung die man tun kann, Aussichten auf Heilung gibt man uns nicht , bzw. müsste ein Wunder geschehen 😥.

Mein Papa ist 59j. alt , hat über 15 Kilo abgenommen und ist von der Chemo
sehr stark geschwächt.

Wer hat bzw. lebt mit dieser Krankheit ?


Welche Möglichkeiten gibt es evtl. Noch ?

Bin für jede Hilfe dankbar,

Gruß
Michaela
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 12.08.2015, 08:05
Michaela1311 Michaela1311 ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 08.08.2015
Beiträge: 6
Standard Nebenwirkungen Chop21

Hallo,


wie ich schon in einem anderen Thread geschrieben habe ist mein Vater 59j an einem T-Nhl erkrankt.

Er bekommt nun Chop alle 3 Wochen, das Ihn so schwächt das er die erste Woche was gar nicht aufstehen kann, alles tut Ihm weh. Essen geht in dieser Zeit auch kaum, 15 Kilo hat er schon abgenommen.
Jetzt 13 Tage nach der Chemo geht s etwas bergauf, dann kommt schon bald die nächste.

Könnt Ihr mir ein paar Tips geben, was ich tun kann ? bzw. was euch geholfen hat die Nebenwirkungen erträglicher zu machen ? Am meisten macht Ihm die starke Schwäche zu schaffen. Ich würde Ihm so gerne helfen

Gruß
Michaela
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 12.08.2015, 08:12
Michaela1311 Michaela1311 ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 08.08.2015
Beiträge: 6
Standard Nebenwirkungen CHOP 21

Hallo,


wie ich schon in einem anderen Thread geschrieben habe ist mein Vater 59j an einem T-Nhl erkrankt.

Er bekommt nun Chop alle 3 Wochen, das Ihn so schwächt das er die erste Woche was gar nicht aufstehen kann, alles tut Ihm weh. Essen geht in dieser Zeit auch kaum, 15 Kilo hat er schon abgenommen.
Jetzt 13 Tage nach der Chemo geht s etwas bergauf, dann kommt schon bald die nächste.

Könnt Ihr mir ein paar Tips geben, was ich tun kann ? bzw. was euch geholfen hat die Nebenwirkungen erträglicher zu machen ? Am meisten macht Ihm die starke Schwäche zu schaffen. Ich würde Ihm so gerne helfen

Gruß
Michaela
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 12.08.2015, 09:05
Benutzerbild von GD54
GD54 GD54 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 09.06.2011
Ort: Hamburg
Beiträge: 229
Standard AW: Nebenwirkungen CHOP 21

auszehrung darf nicht sein! du mußt irgendetwas finden, daß er mag - bei meiner frau waren es grobe bratwürste und gedünsteter lachs! das habe ich ich ihr dann in das krankenhaus gebracht.....
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 19.08.2015, 09:14
Michaela1311 Michaela1311 ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 08.08.2015
Beiträge: 6
Standard AW: EBV assoiziertes angioimmunoblastisches t-zell-lymphom

Die Diagnose scheint wirklich selten zu sein, bleibt uns nur das beste zu hoffen und auf die Ärzte zu vertrauen
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 14.11.2015, 08:05
Michaela1311 Michaela1311 ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 08.08.2015
Beiträge: 6
Standard Nach Behandlung immer noch Nachtschweiß jede Nacht

Hallo,

Ich hoffe ihr könnt mir helfen, t-zell lymphom , remmision nach 6 x chop,
Die letzte chemo war vor drei Wochen . Jetzt immer noch jede Nacht so starkes schwitzen das ein Umziehen und Bettzeug Wechsel nötig ist. Der Arzt meinte das seien keine Nebenwirkungen ,aber von was kommt das dann ?
Diese Symptome bestehen schon seit krankheitsbeginn und sollten sich doch bessern

Gruß Michaela
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 24.11.2015, 09:08
Michaela1311 Michaela1311 ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 08.08.2015
Beiträge: 6
Standard AW: Nach Behandlung immer noch Nachtschweiß jede Nacht

es scheint niemand solche Nebenwirkungen bzw. Nachwirkungen zu haben ?

Die Ärzte wissen auch nicht woher das nächtliche starke schwitzen kommen kann, ich mach mir Sorgen.
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 24.11.2015, 11:11
Phönixa74 Phönixa74 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 24.05.2015
Beiträge: 41
Standard AW: Nach Behandlung immer noch Nachtschweiß jede Nacht

Hallo Michaela,
meine Chemo ist jetzt seit 8 Wochen vorbei und ich habe immer noch Hitzewallungen und Schweißausbrüche. Das ist hormonell bedingt, habe ich kürzlich labortechnisch abklären lassen. Könnte das bei Dir auch der Fall sein?
So richtig heftigen Nachtschweiß habe ich allerdings nicht.
Den hatte ich gleich nach der Diagnosestellung, wahrscheinlich psychisch bedingt. Bevor ich den Zufalls-Krebsbefund bekam, hatte ich keine Symptome.
Alles Gute!
Phönixa

Geändert von Phönixa74 (24.11.2015 um 13:37 Uhr) Grund: Fehlerteufel
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 24.11.2015, 12:14
gilda2007 gilda2007 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 04.09.2007
Beiträge: 1.940
Standard AW: Nach Behandlung immer noch Nachtschweiß jede Nacht

Bist Du durch die Chemo in die Wechseljahre gekommen?
__________________
lg
gilda
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 25.11.2015, 04:38
Benutzerbild von Seraina 25
Seraina 25 Seraina 25 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 07.10.2013
Ort: Schweiz,Zürcher-Oberland
Beiträge: 10
Standard AW: Nach Behandlung immer noch Nachtschweiß jede Nacht

Ich leide an Morbus Waldenström,wie lange schon weiss keiner.
Seit sehr langer Zeit leide ich unter Nachtschweiss,genau wie oben beschrieben.
Er ist nicht hormonell bedingt,es wurde öfters abgeklärt.
Nach der ersten Chemo war es kurz besser,aber nur kurz.
Mir wurde gesagt,dass dies bei Blutkrebsarten häufig der Fall ist.
__________________
September 2013 : Morbus Waldenström
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
alsald, chemo nebenwirkungen, chop, chop21, t-nhl


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 18:40 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich, bei technischen Kommentaren an den Webmaster. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2014 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.
Impressum: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Eisenacher Str. 8 · 64560 Riedstadt / Postanschrift: Postfach 130435 · 64243 Darmstadt / Vertretungsberechtigter Vorstand: Marcus Oehlrich / Datenschutzerklärung
Spendenkonto: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. Spendenkonto Nr. 17252500 · Volksbank Darmstadt-Südhessen eG · BLZ 508 900 00 · IBAN DE23 5089 0000 0017 2525 00 · BIC: GENODEF1VBD