Krebs-Kompass Forum  


Zurück   Krebs-Kompass Forum > Krebsarten > Brustkrebs

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #16  
Alt 03.12.2004, 18:10
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard !!!!!!!!!!!!!!!!!! Für Verena !!!!!!!!!!!!!!!!!!

ich halte das alles nicht mehr aus...ich bin nur noch ein häufchen elend...und nervlich am ende...ich habe mir so sehr vorgenommen stark zu sein udn nicht immer nur zu jammern ....aber es haut mich einfach nur um...stehe total neben mir....ich kann auch nur noch weinen...

es stürzt soviel auf mich ein nicht nur die krankheit...mein privatleben geht auch noch vor die hund...und ich kann nur zusehen wie sich alles udn jeder der mir lieb war immer mehr von mir entfernt...ich war beim besten willen darauf eingestellt das es kein zuckerlecken wird...aber sowas war jenseits jeglicher vorstellungen

verzweifelte grüße

verena

an nessi udn bonnie...

ich rufe euch morgen an....heute brauch ich einfach nur ruhe...
Mit Zitat antworten
  #17  
Alt 03.12.2004, 18:16
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard !!!!!!!!!!!!!!!!!! Für Verena !!!!!!!!!!!!!!!!!!

Liebe Verena,

es ist wirklich gut, wenn Du Deinen Frust rausheulst: denn so schneuzt Du ihn in ein Taschentuch und er geistert weniger in Deiner Seele umher..bitte geh doch zu einer psychoonkologischen Beratungsstelle, lass Dir helfen, denn Du musst nicht leiden! Und Du brauchst Dich nicht alleingelassen zu fühlen, Du schaffst das, Du bist stark und Du hast doch uns!

Ganz dicke CarinaUmarmung!
Mit Zitat antworten
  #18  
Alt 03.12.2004, 22:58
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard !!!!!!!!!!!!!!!!!! Für Verena !!!!!!!!!!!!!!!!!!

Liebe Verena,
carinoca hat recht,lass deine Wut ,deinen Frust und alles andere raus.Nimm dir ein Kissen und hau drauf.Vielleicht geht es dir danach etwas besser. Habe ich unseren Kindern auch immer empfohlen. Je nach Sitiation wurde aus dem grossen Knuddelkissen dann ein Wut-Frust-oder Angstkissen.
Liebe Verena, du schreibst,das sich alle lieben Menschen sich im Moment von dir entfernen. Ich kann mir nicht vorstellen,das dein Mann oder deine Tochter sich von dir entfernen. Kann es vielleicht sein,das sie hilflos und mit der Situation überfordert sind. Genau wie du? Lasst euch doch bitte helfen. Manchmal genügt nur ein kleiner Tip von einer aussenstehenden Personen und die Lage klärt sich. Eventuell lass dir doch Medikamente verschreiben.Es ist doch nur vorrübergehend und hilft dir im Moment über das Schlimmste hinweg.
Ansonsten melde dich .Hier sitzen alle im selben Boot.Und ich denke du wirst bestimmt den einen oder anderen Tip kriegen.
Und wenn du dich einfach nur ausheulen willst,dann kannst du das doch hier auch tun.
Also komm Mädel KOPF HOCH das Leben ist so schön und bald hast du alles hinter dir.
ich denke ganz fest an dich und grüsse dich ganz lieb
Elli
Mit Zitat antworten
  #19  
Alt 04.12.2004, 09:43
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard !!!!!!!!!!!!!!!!!! Für Verena !!!!!!!!!!!!!!!!!!

Liebe Verena,
Du bist wirklich am Ende Deiner physischen und psychischen Kräfte; bitte Sprich doch mit Deinem Arzt darüber, daß er Dir professionelle Hile anbieten kann, wie Jeany hier schon geschrieben hat. Du hast diese Hilfe eines Therapeuten wirklich dringendst nötig! Manchmal kann man sich aus einer seelischen Gefangenschaft nicht selbst befreien, dazu ist die Hilfe eines Fachmannes
nötig und dafür sind diese Leute ja schließlich da, um anderen, denen die Psyche einen Streich spielt, zu helfen.
Nur dann kannst Du auch Deine Krankheit besser bekämpfen, durchstehen und besiegen.
Und nimm Deine Familie (ich weiß leider nicht, wie alt Deine Tochter ist) mit zu diesem Psychtherapeuten, auch für sie ist es wichtig, zu erfahren, wie sie sich im Falle einer solchen Erkrankung der Mutter verhalten sollen und sie lernen es dadurch auch besser zu verstehen, glaube mir.
Erst mal überwiegt die Angst bei allen und das solltet Ihr durch den Therapeuten in den Griff bekommen, zu wissen, daß Krebs nicht gleich zwangsläufig ein Todesurteil bedeuten muß.
Wir hier im Forum sind doch die besten Beispiele dafür, oder nicht???? Wir lassen uns nicht unterkriegen, weil wir alle noch viel zu viel Freude am Leben haben und uns noch einige Jährchen hier "abstrampeln" wollen.
Bitte denk' über unsere Vorschläge hier nach und laß Dir helfen, denn ich glaube nicht, daß Dir Jemand hier "Böses" will oder Dir eins reinwürgen will, man ist nur in der Phase, in der Du Dich befindest, auch recht verletzlich.
Ich wünsche Dir von Herzen, daß Du Dich für eine Therapie entscheiden kannst und hoffe sehr für Dich, daß Du die Kraft zu kämpfen wieder finden mögest!!!! Und zwar bald!!!!!

Ich drücke Dich ganz fest und möchte Dir so gerne etwas von meiner Kraft schicken (hoffentlich kommt sie bei Dir an!!!).

Ganz viele liebe Grüße von
Leni
Mit Zitat antworten
  #20  
Alt 04.12.2004, 11:05
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard !!!!!!!!!!!!!!!!!! Für Verena !!!!!!!!!!!!!!!!!!

Hallo!
Ich habe gerade mit Verena tel. Sie hatte am Mittwoch ihre 2. Chemo und ihr geht´s wirklich ziemlich schlecht. Ich glaube bald sie hat alle Nebenwirkungen die man sich nur vorstellen kann... Sie ist einfach total fertig und hat mich gebeten hier nur mal kurz zu schreiben. Sie braucht Ruhe und wird sich melden wenn´s besser ist!

@Bonnie: "die Sache" ist noch nicht ausgestanden, eher schlechter geworden. Sie will sich nächste Woche bei dir melden.

@Elli: wenn´s besser ist wird sie sich auch bei dir melden. Nur das ihr schon mal Bescheid wisst.

Liebe Grüße von
NESSI
Mit Zitat antworten
  #21  
Alt 04.12.2004, 11:14
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard !!!!!!!!!!!!!!!!!! Für Verena !!!!!!!!!!!!!!!!!!

Liebe Verena,

bitte lass Dir gegen die Nebenwirkungen was verschreiben, denn Du musst nix aushalten und was "das Andere" angeht, lass Dir nix gefallen- aber es ist sehr wichtig, dass Du im Moment auch erstmal nur an Dich und Deine Gesundheit denkst! Du und Deine Gesundheit haben jetzt bis auf weiteres Vorrang!!

Ganz dicke Aufmunterungsumarmung von der Lütschen
Mit Zitat antworten
  #22  
Alt 04.12.2004, 12:52
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard !!!!!!!!!!!!!!!!!! Für Verena !!!!!!!!!!!!!!!!!!

Hallo Nessi,

danke für die Infos. Ich hoffe, dass sie sich bald meldet, sonst probier ich es selbst einfach mal.

Ich habe mir das mit "der Sache" schon gedacht. Manchmal kommt echt alles zusammen. Werde nachher mal eine kurze Aufmunterungs-SMS schicken.

Liebe Grüße,

Bonnie
Mit Zitat antworten
  #23  
Alt 04.12.2004, 21:43
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard !!!!!!!!!!!!!!!!!! Für Verena !!!!!!!!!!!!!!!!!!

Hallo Vanessa,
erstmal vielen Dank für die Mitteilung.Werde Verena erst mal ganz in Ruhe lassen. Wenn du was neues weißt,sei bitte so lieb und melde dich kurz.
Falls du mit ihr telefonierst o.ä. grüsse sie bitte ganz herzlich von mir.Sie soll den Kopf nicht hängen lassen.
Liebe Grüsse
Elli
Mit Zitat antworten
  #24  
Alt 05.12.2004, 21:53
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard !!!!!!!!!!!!!!!!!! Für Verena !!!!!!!!!!!!!!!!!!

ich bin sooo dermaßen fertig mit mir selbst udn mit meiner ganzen welt...ich kann das alles nicht mehr ertragen...es tut einfach alles nur noch weh...ich hab mir meine füße ganz blutig gekrazt...tausende von pickeln bekommen...udn ich hab das gefühl es wir einfach nicht besser von durchfall udn übelkeit ganz angesehen...
und seelisch wird es jeden tag schlimmer...ich wäre soo gerne einfach nur alleine...und möchte niemanden brauchen der zu mir kommt...aber ich kann einfach nur noch weinen und habe überhaupt keinen mut mehr....udn ein ende ist auch nicht in sicht,das war doch erst die 2 von 8 chemos...

ihr seit alle sooo stark udn ich schaff es einfach nicht...

verena
Mit Zitat antworten
  #25  
Alt 05.12.2004, 22:07
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard !!!!!!!!!!!!!!!!!! Für Verena !!!!!!!!!!!!!!!!!!

Hallo Verena

sprich doch nochmal mit Deinem Arzt oder Onkologen, möglicherweise kann er die Chemo auch stationär machen, das strengt Dich vielleicht dann nicht so an und Du wärst unter Beobachtung. eine Bekannte von mir, der es auch so schlecht ging während der Chemo, die war auch teilweise stationär und hat es dann auch geschafft, daß es ihr wieder besser ging. Es muß doch eine Möglichkeit geben, versuch es nochmal, bitte!!!
Denk doch an Deine Tochter, die braucht Dich doch auch noch und wenn Du das alles hinter Dir hast, dann hat das Leben auch wieder viele schöne Seiten für Dich bereit!!!!!

Hast Du denn in Deiner Umgebung Niemanden, mit dem Du drüber sprechen kannst und Dir die Last von der Seele reden kannst?
Wir sind hier zwar immer für Dich da, aber besser fände ich trotzdem, wenn Du eine gute Freundin oder auch eine Selbsthilfegruppe in der Nähe hättest, da wäre Dir auch schon viel geholfen!!!!

Laß den Kopf nicht hängen, daß die Chemo kein Spaziergang ist, das wissen wir alle, aber Du mußt da durch auf Biegen und Brechen!

Ich wünsche Dir von Herzen ganz schnelle
"Rundum-Besserung" !

Ganz viele liebe Grüße und eine innige Umarmung von
Leni
Mit Zitat antworten
  #26  
Alt 05.12.2004, 22:40
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard !!!!!!!!!!!!!!!!!! Für Verena !!!!!!!!!!!!!!!!!!

hallo lenni...

eine selbsthilfegruppe kommt für mich nicht in frage....ich hasse es vor einer masse von leuten zu sprechen...ich kanne es einfach nicht...ich kann einfach garnichts mehr....es ist ja nicht nur die krankheit...der von mir so sehr verdammte krebs....meine ehe geht auch den bach runter....ich brauche glaube ich sehr viel mehr was für die seele...und ich kann mich selbst kaum aufraffen...wie soll ich denn dann den probelem noch stand halten können?
zu meiner tochter...sie ist vorrübergehend bei meinen eltern...weil iche s einfach nicht mehr schaffe...allein der gedanke lässt mich unheimlich verzweifeln ...ich hab das gefühl als mutter total zu versagen....obwohl sie mien leben ist...

verzweifelte grüße

verena
Mit Zitat antworten
  #27  
Alt 06.12.2004, 08:13
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard !!!!!!!!!!!!!!!!!! Für Verena !!!!!!!!!!!!!!!!!!

Hallo Verena,
zu allerst muss ich dir noch mal sagen. DU bist doch nicht alleine. Hier im Forum findest du doch immer Ansprechpartner.
Ich bin der Meinung das du bezw. ihr euch ganz schnell psychologische Hilfe holen müsst.Sonst wird die ganze wirklich schwierig.Und für diese verdammten Nebenwirkungen gibt es doch mit Sicherheit auch Medikamente,sodaß du zumindest eine Linderung bekommst. Verdammt nochmal steh den Ärzten doch auf den Füssen!!!!! Lass dich bloss nicht mit irgendwelchen Sachen abspeisen. So nach dem Motto"Liebe Frau,das ist halt so,da müssen sie jetzt durch"Durch die Chemos muss man bezw. Frau durch aber nicht durch diese verdammten Nebenwirkungen. Vielleicht
gehst du wirklich für die Chemozeit(also Chemotag und einen Tag danach)ins Krankenhaus.Ich finde die Idee von Leni gar
nicht mal so schlecht.nicht so schlecht.
Liebe Verena versuche doch bitte trotzallem etwas positives zu sehen. Z. B. deine Eltern kümmern sich um eure Tochter,und eine Hilfe im Haushalt hast du doch auch inzwischen oder nicht?Und du hast doch jetzt schon 2 Chemos hinter dir. Also nur noch 6 Chemos vor dir. Du darfst nicht sagen :"Oh je,ich habe doch erst zwei Chemos vorbei,und bekomme noch 6.Nein,du musst sagen hurra 2 Chemos habe ich doch schon geschafft und die restlichen 6 kriege ich auch noch rum. Mädel wenn du etwas ,nur ein ganz kleines bisschen positiv das ganze sihest,wird es dir auch bald wieder besser gehen.Ich weiss das ich mich jetzt vielleicht sehr unbeliebt mache bei dir und bei vielen anderen.Aber das nehme ich einfach in Kauf.Versuche an Weihnachten zu denken.An die Geschenke die du für Isabelle noch besorgen musst.An deine zwei wunderschönen Katzen ,um die
ich dich beneide,an deinen Mann der doch alles für dich tut.
Und vergiss nicht ,mit jeder Chemo die du bekommst,steht immer eine weniger auf deinem Zettel.In paar Monaten hast du alles geschaffst und bist stolz auf deine Leistung.
Liebe Verena,du bist nicht alleine.Ich weiss es wird dich im Moment nicht trösten oder aufbauen.Aber du siehst doch hier im Forum wieviele junge Frauen das Gleiche schaffen und du wirst es auch schaffen.Ich zähle mich nicht mehr zu den jungen Frauen,eher zu den "Damen die schon jenseits von gut und böse"sind(nach Meinung meiner Töchter bin ich nämlich schon uuuuuraaaaalt).Also ich sage es dir nochmal KOPF HOCH
irgendwie geht es immer weiter.
Falls du möchtest kannst du mich an anmailen.Meine Adresse hast du ja.
Liebe Grüße
Elli
PS.Ich dachte du wolltest ,wenn du allles geschafft hast,zur "Wellnessfarm".Also dann Augen zu und durch,das du ganz schnell fahren kannst.
Mit Zitat antworten
  #28  
Alt 06.12.2004, 09:50
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard !!!!!!!!!!!!!!!!!! Für Verena !!!!!!!!!!!!!!!!!!

Hallo Verena,

bitte sprich sofort mit Deinem Arzt, egal, ob Hausarzt oder Gynäkologe oder Onkologe. Kei Arzt kann seine Patientin so im Regen stehen lassen, wenn es ihm oder ihr so schlecht geht, wie Dir. Egal, ob Dir nur die Chemo zu schaffen macht oder auch noch die Psyche "verrückt" (das kommt bei dieser Erkrankung weiß Gott sehr oft vor und es ist ja auch keine Schande!), Du brauchst ärztliche Hilfe in jeder Richtung!!!!!!!
Daß Dein Mann die ganze Situation nicht ertragen kann, auch dafür muß man Verständnis haben und wenn es Dir nervlich besser geht und Du ruhiger an alles rangehen kannst, dann wird sich auch Dein Mann wieder auf Dich besinnen und Deine Ehe geht dann vielleicht nicht den Bach runter!!!!
Aber Du mußt auch selber was dazu tun und beitragen, da hat Elli ganz recht. Nur rumjammern hilft Dir nicht weiter und entfernt Deinen Mann immer mehr von Dir!!!!
Bei mir war es so, daß ich meinem Mann und meinem Sohn trotz meiner Erkrankung eine "Stütze" war und die beiden seelisch wieder aufgebaut habe, wenn sie zu sehr Angst um mich hatten! Und genau das ist der Punkt, den auch Du lernen mußt, wenn Du Deine Ehe erhalten willst. Und glaube mir, keiner von uns ist es während der Chemo gut gegangen, aber das A und O dieser Krankheit ist, daß man sich sagt:
Ich will für mich und meine Familie wieder gesund werden und dafür tue ich alles!!!!!!

Laß Dir helfen, denn Du bist an einem Punkt angekommen, der mir nicht gefällt und bei dem der Schritt zu einer "Dummheit machen" (Suizid) nicht mehr weit ist, erkennt Dein Mann das eigentlich nicht?
Vielleicht sollte der mal hier reinschauen und uns schreiben, daß wir ihm die Sachlage besser verständlich machen können.
Es ist bereits 5 Minuten vor zwölf bei Dir in Deiner momentanen psychischen Verfassung!

In der Hoffnung, daß Du Dich doch Deinen Ärzten anvertraust und etwas dagegen unternimmst, drücke ich Dich ganz herzlich
und schicke Dir ganz viele liebe Grüße

Leni
Mit Zitat antworten
  #29  
Alt 06.12.2004, 10:35
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard !!!!!!!!!!!!!!!!!! Für Verena !!!!!!!!!!!!!!!!!!

Hallo Verena,
bin hier so zufällig reingestolpert.
Ich habe auch Brustkrebs,bin am 12.10.04 und 15.10.04 operiert worden.HAtte am 15.11.04 meine erste Chemo von 6.
Da es mir auch nicht gerade gut ging ich nur noch heulen konnte hat mir meine Frau Doktor die Insidon Dragees aufgeschrieben.Klar es gehen nicht alle Probleme damit weg,aber ich fühle mich echt ein bisschen besser.Versuch es mal sprich mit deinem Arzt.
Jetzt Mittwoch wenn es so sein soll habe ich meine 2.Chemo
Entschuldige bitte das ich mich so einfach eingemischt habe,wollte dir nur ein wenig helfen.
Schicke dir unbekannter weise liebe Grüße von Andreaanderle58@freenet.de
Mit Zitat antworten
  #30  
Alt 06.12.2004, 11:41
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard !!!!!!!!!!!!!!!!!! Für Verena !!!!!!!!!!!!!!!!!!

Liebe Verena,
ich hoffe du bist mir nicht böse das ich heute Morgen so hart mit dir umgegangen bin.Aber Leni und Andrea haben recht.Du brauchst ganz schnell Hilfe.Ich habe während meiner Chemo auch zeitweise "rosarote Pillen"genommen. Dann kriegte ich auch alles bisschen bessser auf die Reihe.Aber manchmal hilft wirklich ein Tritt in den Allerwertesten.Damit man wieder klarer sieht.Bei mir haben das mein Mann und die Kinder übernommen. War manchmal ganz schön hart. Aber es hat doch etwas genutzt.Um es auf den Punkt zu bringen. Mein Eintrag da oben sollte also nur der berühmt,berüchtigte Tritt in den Allerwertesten sein.Ich hoffe du bist mir nicht allzuböse.
Ich denke nämlich auch das die Psyche dir einen riesengrossen Streich spielt.Also denke bitte daran.Du hast schon 2 Chemos geschafft.Und die restlichen 6 schaffst du jetzt auch noch.Wäre doch gelacht.Du bist gehörtst doch auch zum "Club der Powerfrauen"wie wir alle.
Also sei nochmals ganz lieb gegrüsst und ich drücke dich ganz fest.
Alles liebe
Elli
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 07:00 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich, bei technischen Kommentaren an den Webmaster. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2014 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.
Impressum: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Eisenacher Str. 8 · 64560 Riedstadt / Postanschrift: Postfach 130435 · 64243 Darmstadt / Vertretungsberechtigter Vorstand: Marcus Oehlrich / Datenschutzerklärung
Spendenkonto: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. Spendenkonto Nr. 17252500 · Volksbank Darmstadt-Südhessen eG · BLZ 508 900 00 · IBAN DE23 5089 0000 0017 2525 00 · BIC: GENODEF1VBD