Krebs-Kompass Forum  


Zurück   Krebs-Kompass Forum > Krebsarten > Brustkrebs

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #781  
Alt 24.08.2011, 09:17
Lulu 72 Lulu 72 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 24.08.2011
Ort: Niederbayern
Beiträge: 110
Standard AW: Profil BK User stellen sich vor...

Hallo!
Nach vierwöchigem mitlesen habe ich mich heute angemeldet und möchte mich mal kurz vorstellen. Ich bin 39 Jahre alt und wohne in Niederbayern. Am 28. Juli 2011 bekam ich nach Stanzbiopsie die Diagnose Brustkrebs. Ich wurde am 09. August 2011 brusterhaltend an der linken Brust operiert. Inklusive drei Sentinelknoten, die Krebsfrei waren. Im September starte ich meine Chemo mit 3 X FEC und 3 X DOC. Hab ein bisschen ein komisches Gefühl und freue mich, wenn ich mich hier austauschen kann.
LG Lulu
Mit Zitat antworten
  #782  
Alt 03.09.2011, 22:19
szabo regina szabo regina ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 23.06.2011
Ort: Schweiz
Beiträge: 98
Standard AW: Profil BK User stellen sich vor...

hallo an alle! ich heisse Regina bin 32 jährig und habe 2 wunderbare mädchen und bin alleinerziehende. seit 2010 habe BK ablatio links und knochenmetas im ganzen wirbelsäule vor allem in becken. habe letztes jahr 12 FEC chemo gehabt jetzt alle 4 woche zoladex und zometa für die knochen ausserdem jeden tag arimidex. bin einfach immer so müde habe viel hitzewallungen und 15 kg zugenommen. habe sehr viele NW von AHT fast mehr als während chemo. ist das bei auch so? möchte gerne mit euch austauschen. liebe grüsse an alle und haltet aus es kommt schon wir schaffen das!!!
__________________
Mit Zitat antworten
  #783  
Alt 05.09.2011, 10:45
Linda1960 Linda1960 ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 05.09.2011
Beiträge: 1
Standard AW: Profil BK User stellen sich vor...

Hallo,
mein Name ist Linda.
Ich bin 51 Jahre alt und habe vor 2 Jahren die Diagnose Brustkrebs bekommen.
Vor 2 Monaten habe ich dann die Diagnose Knochenmetastase erhalten. Die Metas sind in der Wirbelsäule, Becken, Schädelknochen und Oberarm.
Zur Zeit geht es mir nicht so gut... Habe noch Untersuchungen für Lunge und Leber. Mal schauen wie die dann aussehen

Ich hoffe ich finde hier ein paar Nette Damen zum austauschen

Liebe Grüße Linda
Mit Zitat antworten
  #784  
Alt 08.09.2011, 19:14
clivia10 clivia10 ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 08.09.2011
Beiträge: 2
Standard AW: Profil BK User stellen sich vor...

Hallo an alle!
Mein Name ist Silvia ,ich bin 50 und wollte gerade nochmal durchstarten, da meine 2 Söhne gerade ausgezogen sind und ich und mein Mann wieder nur an uns 2 denken wollten. Alles lief gerade gut, finanziell, beruflich, familär.
Ich habe die Diagnose nur durch Zufall erhalten, ging zum Mammografie- screening am 3. 8. am 16.8. zur Stanzbiografie und am 26.8. wurde meine linke Brust entfernt, von 15 Lymphknoten waren 2 befallen.
Heute war Besprechung: Chemo nach ETC über 9 Zyklen, danach Bestrahlung und Hormontherapie. Ich bin selbst Krankenschwester und weiss was da auf mich zukommt. Aber ich werde diese Zeit durchstehen und gesund werden, nur das zählt.
Grüße an alle betroffenen über regen Gedankenaustausch würde ich mich freuen,denn nur Betroffene wissen was das bedeutet.
Mit Zitat antworten
  #785  
Alt 11.09.2011, 00:04
caribiandobi caribiandobi ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 10.09.2011
Ort: Karibik
Beiträge: 8
Standard AW: Profil BK User stellen sich vor...

Hallo,
bin 51, keine zweibeinigen Kinder, lebe mit Mann, Hunden und Katzen seit 8 Jahren in der Karibik.
Im Juli diesen Jahres wurde im Zuge der Vorsorgeuntersuchung in Deutschland Brustkrebs rechts festgestellt.
Die Tumorformel lautet: G2, cT2, cN0, ED6/11 inv. dukt. Mamma-Ca rechts > 5 cm
Hormonstatus ER6, PR0, Her2neu: DAKO 3+
Am 18.09. ist stationäre Aufnahme im Brustzentrum UK Aachen.
Hoffe, daß gleich am nächsten Tag die Mastektomie-OP gemacht wird, damit das "Ärgernis" beseitigt wird.
Habe hier schon viel gelesen und das hat mir sehr geholfen. Frau fühlt sich nicht allein.
Wünsche allen ein schönes Wochenende!
__________________
Sonnige Grüße
aus der
Casa Azul
Mit Zitat antworten
  #786  
Alt 13.09.2011, 21:00
Sabinchen333 Sabinchen333 ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 13.09.2011
Beiträge: 2
Standard AW: Profil BK User stellen sich vor...

Hallo liebe Betroffene und Angehörige,

ich heiße Sabine. Ich lese hier im Forum nun seit meiner Diagnose am 30.03.2011. Nun möchte ich auch mal meinen Senf dazugeben, da sich bei mir einiges zugetragen hat, was vielleicht andere auch interessiert.

Also, Ende März bekam ich die Diagnose Brustkrebs. Ich war nach anfänglichem "vom Donner gerührt sein" ziemlich optimistisch. Meine Gyn hatte mich gleich an einen guten Spezialisten überwiesen, bei dem ich seither in Behandlung bin. Nach neoadjudvanter Chemotherapie wurde ich Ende August operiert. Mir wurde die linke Brust amputiert.

Danach kam der Hammer:
Dazu kurze Historie:
März 2011: Anfangsbefund 4 cm Tumor, Lymphknotenbefall wahrscheinlich
April bis Juli: Chemotherapie TAC
Juni: Sonographie: Tumor ca um die Hälfte geschrumpft, Lymphknoten auch nur noch ca. 1 cm.
Anfang August: Mammographie und Sono: beide Befunde: 1,7 cm Tumor, Am Lymphknoten keine Veränderung mehr sichtbar.
Ende August: OP Mastektomie links
Jetzt kommts:
Jetzt war der BK 9 cm groß und 12 von 15 entnommenen Lymphknoten waren befallen.
Ich hab mich und den Doc natürlich gefragt, wie das sein kann?
Man erklärte mir nur, dass die Chemo nicht so angeschlagen hat, wie erhofft und dass man bei der Sonografie und Mammografie nicht alles sehen kann.
Damit muss ich nun erstmal fertig werden. Mein Vertrauen in die Medizin und zu den Ärzten ist zwar nicht gänzlich gebrochen, aber ich bin nicht mehr ganz so naiv und glaube nicht mehr alles, was die Halbgötter in weiß erzählen.
Freue mich auf Antworten
Sabine
Mit Zitat antworten
  #787  
Alt 20.09.2011, 11:53
frieda1955 frieda1955 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 14.09.2011
Beiträge: 54
Standard AW: Profil BK User stellen sich vor...

Hallo,mein Name ist Frieda und ich wohne in Niedersachsen dicht bei Bremen.Ich bin grad 56 jahre alt geworden,und nun hat es mich auch erwischt.Am 29.09. habe ich meinen ersten Termin in einen Bremer K.H. und man sagte mir das erstnochmal ein Ultraschall gemacht wird...ich bin verheiratet ,Kinderlos..und habe zwei Hunde.Bin allerdings Tante (lieblingstante)von 18nichten und Grossnichten/Neffen die immer wieder bei uns über nacht bleiben...ich habe erst letztes Jahr meine geliebte Mom verloren..ganz plötzlich...ich rauche nach 40jahren seid fast einem Jahr nicht mehr um etwas für meine Gesundheit zu tun..und nun dieses...es ist ein gutes Gefühl hier soviel Hilfe und Trost zu bekommen..ich hoffe ich kann auch etwas zurückgeben!!
Mit Zitat antworten
  #788  
Alt 02.10.2011, 17:04
Userjette Userjette ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 20.04.2011
Ort: Schwerin
Beiträge: 10
Standard AW: Profil BK User stellen sich vor...

Hallo an alle hier,
auch ich möchte mich vorstellen. Ich heiße Uta und bei mir hat man 2009 einen DCIS festgestellt, es wurde die Brust entfernt und mit einem DIEP-Flap wieder aufgebaut. Dann im Oktober 2010 wieder, von 21 Lymphknoten waren 7 mit Brustkrebs befallen, alle 21 entfernt und die Aussage es war 2009 schon Brustkrebs und kein DCIS. Jetzt folgten 6 x Chemo, 25 x Strahlen, dann AHB und mit Beginn der Strahlentherapie Herceptin-Gabe für ein Jahr und seit zwei Tagen auch Tamoxifen für 5 Jahre. Seit dem 07.09. gehe ich wieder Vollzeit arbeiten und hoffe ich halte das alles durch. Denn die Nebenwirkungen von Tamoxifen sind ja laut Internet nicht gerade berauschend. Seit einem Monat gehe ich auch ohne Perücke, zwar alles sehr sehr kurz, aber meine eigenen Haare.
Linda: Vor 2 Monaten habe ich dann die Diagnose Knochenmetastase erhalten. Die Metas sind in der Wirbelsäule, Becken, Schädelknochen und Oberarm.
Wie hast Du das festgestellt Linda? Bist Du bei einem Onkologen zur Nachkontrolle? Was wird als Nachkontrolle gemacht?

Nochmal an alle, das mit der Angst kann ich nur bestätigen und das man ganz oft von den Ärzten abgespeist wird, man solle nur Geduld haben das wird schon wieder. Irgendwie steht man wenn man mit dem Gröbsten an Therapie durch ist auf einer einsamen Insel und wenn man nicht einen tollen Partner hat , wie ich, dann ist man doch sehr verlassen.
Wie seht Ihr das denn? Gibt es noch welche von hier aus dem Norden unter Euch?
Gruß an alle Uta
Mit Zitat antworten
  #789  
Alt 08.10.2011, 23:16
Sursu Sursu ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 13.09.2006
Beiträge: 95
Standard AW: Profil BK User stellen sich vor...

Hallo, hier im Bk Zentrum,
habe gedacht, wir haben alles überstanden, mein Mann hatte ein Kieferkarzinom 2006 und alles BESTENS überstanden......... Schrieb immer in Zungenkarzinom .Wir wollen zusammen alt werden,seit 2010 ist er pensioniert, wir leben auf einem wunderschönen Bauernhof(gekauft für`s Alter) ... und jetzt hat es mich erwischt! Diagnose G2 rechte Brust Milchkanalkrebs 1cm gross gegen 10Uhr und ein weiterer kleiner, 7mm, gegen 9Uhr. 14.10. MRT in Siegen. Für mich ist die Welt zusammengebrochen, dachte 1mal Krebs in der Famillie reicht! Zumal mein Mann durch eine weitere Augenkrankheit (Macula Degeneration ) zu erblinden droht- er braucht mich-ich ihn! Und unser beiden Kinder und unsere kleine Enkeltochter(3 Jahre) doch auch! Ganz liebe Grüße für heut, Eure Sursu

Geändert von gitti2002 (10.10.2011 um 14:28 Uhr) Grund: Kein Austausch im Vorstellungsthread
Mit Zitat antworten
  #790  
Alt 10.10.2011, 21:12
Tawa21 Tawa21 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 10.10.2011
Ort: Rheinland-Pfalz
Beiträge: 20
Standard AW: Profil BK User stellen sich vor...

Hallo erstmal, ich wollte mich dann auch mal vorstellen,ich bin 21 Jahre,
und der grund warum ich hier bin? :

Nun ja, ich bin eben auf der suche nach ein wenig Rat, und austausch auf viele Fragen und Sorgen die ich habe, und möchte mir vielleicht auch ein stück weit damit helfen, auch andere meinungen zu hören.

Nun mal ein bisschen was von mir, und warum ich diese Seite aufgesucht habe:

Da meine Mutter und meine Tante, an Brust u. -Eierstockkrebs erkrankt waren und leider beide den Kampf aufgegeben haben, machte ich mir so meine Gedanken zu dem Thema Brustkrebs, ich habe viel gelesen und bin dann irgendwan bei dem Gentest hängen geblieben, vieles was darin beschrieben wurde traf weit auf meine Familie zu und ich habe mich dann mit 19 dazu entschieden diesen Test zu machen, ich hatte irgendwie schon am anfang dieses Gefühl das ich dies haben könnte, und leider hatte sich dies auch bestätigt, BRCA1 Genveränderung.

Jetzt bin ich 21, und ich hatte das alles verdrängt, bis jetzt...
Ich wurde vor kurzem operiert weil mir eine relativ große Zyste am Eierstock geplatzt ist...das ist nicht weiter schlimm, aber dennoch mache ich mir nun wieder verstärkt Gedanken um dieses Thema...

Ich weiß irgendwie nicht genau wie ich es erklären soll, aber da ich diesen ganzen leidensweg meiner Mutter mitbekommen habe (Chemo, schwere Depressionen, das leiden unter der genommenen Weiblichkeit ect.),
habe ich selbst für mich die Entscheidung getroffen, mir beide Brüste abnehmen zu lassen und in der selben Sitzung wieder mit Eigengewebe wieder aufzubauen.Somit möchte ich allem vorbeugen, zumindest zum größten teil. Ich weiß nicht wann der richtige zeitpunkt dafür wäre, aber ich bin mir zu 100% sicher, das ich diesen weg gehen will.

Ich wäre euch dankbar für eure eigenen Erfahrungen und Meinungen darüber (und falls ihr dieses verfahren hinter euch habt, auch über erfahrungsberichte)

Danke im vorraus
GLG Sandra
Mit Zitat antworten
  #791  
Alt 26.10.2011, 00:47
Benutzerbild von Dyara
Dyara Dyara ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 23.10.2011
Ort: Nürnberg
Beiträge: 264
Standard AW: Profil BK User stellen sich vor...

*winkt in die Runde*

Viele liebe Grüße,

mein Name ist Elke. Ich bin 60 Jahre alt und habe seit Oktober 2011 Brustkrebs. Wohnhaft bin ich in Mittelfranken, genauer gesagt in Nürnberg.
Hier lebe ich seit 21 Jahren mit meinem jetzigen Partner in wilder Ehe zusammen. Unsere Partnerschaft haben damals unsere 6 Kinder hinterhältig eingefädelt. Wofür wir ihnen heute noch dankbar sind.

Momentan sind alle Kinder ausser Haus und haben eigene Nachkommen gezeugt. Ich kann mit 9 Enkeln aufwarten. 1 ist wieder unterwegs. Es wird ein Enkel, hat uns die Schwiegertochter verraten. Und wie ich vom jüngsten Sohn gehört habe, eins ist in Arbeit *lacht*. Ich freue mich riesig darauf. Und ich glaube, jeder von Euch kann sich vorstellen, dass bei unserem Familientreffen es nicht gerade ruhig zu geht.

Meine Hobbys sind vielseitig:
Malen. Lesen. Musik. Ich schreibe auch kleine Geschichten. Ärgere leidenschaftlich meinen eigenen PC. Und wenn es von Nöten ist, auch meine Enkel.

Ich schreibe hier im Forum unter *Dyara*. Diesen Namen habe ich keinesfall von einer gewissen Prinzessin her, sondern eine Schurkin aus meinen Geschichten wurde von mir so benannt.

Genug von mir, ich überlasse den anderen das Feld.

Eine angenehme Nacht wünsche ich.
Dyara
Mit Zitat antworten
  #792  
Alt 26.10.2011, 22:09
Tolkien Tolkien ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 26.10.2011
Beiträge: 7
Standard AW: Profil BK User stellen sich vor...

Hallo!

Ich habe letzte Woche einen Knoten entdeckt und warte aus die Biopsie Ergebnisse. Im Moment bilde ich mir besorgte Blocke zweier Ärzte ein, die die Ultraschalluntersuchung gemacht haben.
Das Ding kommt auf jeden Fall raus. Meine wichtigste Frage im Moment ist jetzt, wo ich bei mir in der Nähe das Beste Brustzentrum finde, vor allem wenn es nicht harmlos ist.
Komme aus dem Raum Düsseldorf/Köln/Neuss/Mönchengladbach.
Ich drücke Euch allen die Daumen!
Mit Zitat antworten
  #793  
Alt 06.12.2011, 14:04
Benutzerbild von thekelchen
thekelchen thekelchen ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 06.12.2011
Ort: Karlsruhe
Beiträge: 36
Standard AW: Profil BK User stellen sich vor...

Hallo zusammen,

ich bin 39 Jahre alt, verheiratet, Mami von 2 wunderbaren Söhnen (12 u. 7) und wohne in dem schönen Badnerland, genaugenommen in Karlsruhe.

Seit dem 28.09. diesen Jahres habe ich die Diagnose Brustkrebs (tripel negativ, kein Lymphkontenbefall, keine Metastasen)

Inzwischen bin ich operiert und erhalte Chemotherapie.
Im Anschluss daran soll ich noch 6 Wochen bestrahlt werden.

Bislang habe ich hier im Forum immer nur gelesen...nun hoffe ich aber auch dass eine oder andere Mal einen Tipp zu bekommen oder vielleicht auch mal welche geben zu können...

Liebe Grüße

thekelchen
Mit Zitat antworten
  #794  
Alt 13.12.2011, 21:59
josch josch ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 06.12.2011
Ort: bei Frankfurt a.M.
Beiträge: 7
Böse AW: Profil BK User stellen sich vor...

Hallö zusammen!

Da stell ich mich einfach mal vor:
ich heiße Jo, bin seit 15 Jahren mit meinem Mann zusammen und wir haben eine 4 1/2jährige Tochter!!Meine Diagnose erhielt ich 10 Tage nach meinem 32. Geburtstag-ziemlich genau am 17. Januar diesen Jahres.Alles Gute nachträglich.
Sollte erst neoadjuvant behandelt werden da die Lymphknoten unauffällig waren-naja, nach Portlegung+Sentinelgeschichte stand dann fest:erst OP dann Chemo dann Bestrahlung.Dann Gentest.
T2,N2a,Mo,L1,Vo,G3 triple negativ!!!Supi.
Es wurde sehr schön be operiert, keinerlei Probleme vorher/nacher, bekam dosisdichte Chemo/ ETC-Protokoll und hatte 35 Bestrahlungen.Alles super überstanden-konnte sogar arbeiten (als Fitnesstrainer!!!) so gut ging es mir!!!
Jetzt bin ich seit 6 Wochen fertig und so langsam bekommt mein Kopf mit, was da alles passiert ist-gar nicht schön!
Vorallem das mit der genauen Diagnose macht mir erst jetzt richtig Angst.
Was ich so über triple negativ lese,...eieiei, das sollte ich sowieso mal lassen, aber ich lese auch so viele Beiträge von Frauen, die trotz der schlechten Prognosen bislang ohne Rückfall leben.Ich habe den Eindruck das es diese Art BK 1.) überhaupt nicht so selten gibt, wie behauptet und 2.) es doch gute Chancen gibt, es zu überleben-oder?!?

LG,Jo!!
Mit Zitat antworten
  #795  
Alt 28.12.2011, 12:38
Benutzerbild von Sonnenscheinchen86
Sonnenscheinchen86 Sonnenscheinchen86 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 25.12.2011
Beiträge: 17
Standard AW: Profil BK User stellen sich vor...

Hallo

Ich bin 25 Jahre alt, meine Mum hatte Brustkrebs mit 34 bekommen und ist mit 47 Jahren gestorben.Ich selber bin Mutter einer 8 monatigen Tochter und habe seit paar Wochen Schmerzen in der linken Brust, Morgen fangen die Untersuchungen an.
Brüste würde ich mir gerne wegmachen lassen!
Liebe Grüße
__________________
Immer positiv Denken ist gar nicht so einfach, wie man denkt...
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 08:10 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich, bei technischen Kommentaren an den Webmaster. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2014 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.
Impressum: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Eisenacher Str. 8 · 64560 Riedstadt / Postanschrift: Postfach 130435 · 64243 Darmstadt / Vertretungsberechtigter Vorstand: Marcus Oehlrich / Datenschutzerklärung
Spendenkonto: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. Spendenkonto Nr. 17252500 · Volksbank Darmstadt-Südhessen eG · BLZ 508 900 00 · IBAN DE23 5089 0000 0017 2525 00 · BIC: GENODEF1VBD