Krebs-Kompass Forum  


Zurück   Krebs-Kompass Forum > Krebsarten > Brustkrebs

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1171  
Alt 04.03.2017, 19:35
tintin tintin ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 04.03.2017
Beiträge: 3
Standard AW: Profil BK User stellen sich vor...

Hallo allerseits,
ich möchte mich der guten Ordnung halber zuallererst vorstellen; meine Fragen werde ich dann in diesem Forum natürlich gesondert stellen.

Meine Heimat ist am Rande der Bundeshauptstadt, ich bin 53 Jahre alt und widerwillig und unverhofft in den Stand einer Brustkrebspatientin eingetreten.
Sprecht mich gern mit "Tini" an; aufgrund der Massenhaftigkeit von Usernamen wie "Tina" habe ich mich allerdings für eine etwas abgewandelte Variante als Nick entschieden. Ich bin alleinstehend mit (erwachsenem) Kind und Dosine für meine minderjährigen Wohnungskatzen. Durch zwei sehr gute Freundinnen, die ich seit der Sandkastenzeit kenne und die beide Ärztinnen (wenngleich nicht in meiner Nähe) sind, habe ich grundsätzlich die Möglichkeit, mich über die medizinischen Themen zu informieren, allerdings nicht so spezialisiert, wie ich es mir von diesem Forum erhoffe.

Allen betroffenen Usern hier wünsche ich das Beste und ganz viel Kraft!

LG tini
Mit Zitat antworten
  #1172  
Alt 19.03.2017, 17:54
elke1957 elke1957 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 19.03.2017
Ort: Donaueschingen BW
Beiträge: 49
Blinzeln AW: Profil BK User stellen sich vor...

Hallo zusammen,

mein Name ist Elke, bin 59 Jahre alt, verheiratet und kinderlos, aber sehr kinderlieb.
Vor zwei Jahren wurde bei mir Brustkrebs festgestellt.
Krankheitsverlauf:
ED: April 2015*
Lymphogen metastasiertes Mammacarcinom (axillaer, supraclaviculär, paracervikal) pN3c cM1 (lymphogen) G3, ER 2, PR 0, Her2neu 1+ (negativ), Ki-67 50%
05/15-11/15 palliative Chemo EC (9 Zyklen)
11/15- 1/17 Anastrozol
7/16 - Ablatio linke Brust mit axillaerer Lymphonodektomie
ypT2 ypN1a (1/11) L1 V1 Pn0 R0, Regressionsgrad nach
Sinn: 1 (85%ige Tumorregression)
1/17 - Progressiv neu aufgetretene Lymphknotenbildungen
(supra- und infraklavikulaer, äußerer Axillenbereich
links und im oberen Mediastinum am Aortenbogen
seit 30.01.17 Ibrance und Faslodex

LG Elke
Mit Zitat antworten
  #1173  
Alt 24.03.2017, 00:07
Benutzerbild von Tipi
Tipi Tipi ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 17.01.2012
Ort: Bad Zwischenahn
Beiträge: 2
Standard AW: Profil BK User stellen sich vor...

Hallo Mädels,

vorweg möchte ich allen Betroffenen Frauen einen riesien Heilungs-Energie-Schub schicken.
Eigentlich bin ich hier schon ganz lange angemeldet (01/2012), habe aber immer nur mit gelesen. Ich denke, in nächster Zeit brauche ich aber eure Hilfe und stelle mich jetzt endlich einmal vor.

Ich bin 45 Jahre alt, ledig aber gebunden und habe einen 20jährigen Jungen und ein 7jähriges Mädchen. Wir wohnen im Speckgürtel von Oldenburg/Niedersachsen. Zu meinem Krankheitsverlauf:

Erstdiagnose 06/2011: Trifokales Mamma-Carzinom li. retromamillär,
pT2 (m=6; is) 0,1cm, 0,2cm, 0,4cm, 0,9cm, 2,2cm
pN1a (1/12 1/1 sn) Sentinel Lymphknoten befallen
pM0 keine Fernmetastasen
V0, R0 keine Blutgefäßinvasion, kein Resttumorgewebe nach OP
G3 + DCIS G2
Hormonrezeptorstatus: ER 85%, PR 90%
Her2/neu 1+
Ki 67: 10 %
Therapie: Mastektomie, Chemo: 3 x FEC, 3 x DOC, AHT Tamoxifen, später Brustrekonstruktion mit Eigengewebe TRAM doppelstielig

Neuerkrankung 11/2016: Metastasen in Lunge, Leber, Knochen und Gehirn
Hormonrezeptorstatus: ER 70%, PR 30%
Her2/neu 1+
Ki 67: 15 %
Therapie: nab-Paclitaxel open end, Bestrahlung Hüfte und Lendenwirbelsäule abgeschlossen, derzeit Ganzkopfbestrahlung, aller 4 Wochen Denosumab
Erfolge: Lebermetastasen im Ultraschall nicht mehr nachweisbar, Lungenmetastasen im Ultraschall nicht mehr abgrenzbar

Liebe Grüße und gute Nacht
Silke
Mit Zitat antworten
  #1174  
Alt 10.04.2017, 02:37
Yaneyoe Yaneyoe ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 10.04.2017
Beiträge: 1
Standard AW: Profil BK User stellen sich vor...

Hallo an euch alle

Mal kurz vorweg : äähhm ..also ich bin nich so gut im "anderen das ganze elend" zu erzählen aber der vorstellungs thread scheint ja auch ein bisschen nachschlage info zu sein....
Bitte im vorraus um Entschuldigung es ist sehr lang geworden

Habe 2013 ( glaub ich ,kein plan von daten) diagnose bk bekommen,
Nachdem ich zufällig rechts oben innen ein recht dickes (3cm) dingens entdeckt habe.da war ich 32.
war dann ein tag später in der radiologie, ultraschall und mammo.bin dann zur biopsie zu nem gyn der meinte direkt: scheisse das sieht nach krebs aus...
So wars dann auch ,wurde zunächst brusterhaltend operiert.

Hat nich gereicht also das ganze innenleben raus,brustwarze u haut konnte bleiben
(Juhuuu ich glückspilz)
Da hormonsensibel ,hab ich tamoxifen bekommen,und chemo wollte ich vermeiden.

So soweit war dann mein grösstes problem die unzufriedenheit das die pet brust
Ganz ander kleiner und höher angesiedelt war wie die linke....hmmm kacke
Kam mir vor wie "son picasso"

Ca.1,5 jahre später bemerke ich schon wieder n knübbelchen ....
Verdammt....wieder op und danach lokale bestrahlung ( brachitherapie) und enantone spritze , was zu netten wechseljahresbeschwerden führte
"Schwitz"

Fröhlich überzeugt das es das nun war ,etwas später wieder ins khs implantat für die andere brust bekommen.
Yaaay endlich 2 schicke stramme möpse....

Tja bis das" gesundbrust" impl. Sich entzündet und unten der eiter rausläuft igitt!
Also wieder fott damit ,warten bis abgeheilt....
Im urlaub dann wieder was getastet... zu hause ,ab ins khs vor der op
Mrt und ct von brüsten nach der op hab ich dann erfahren das lymphknoten befallen und mit raus genommen wurden.
Scheisse das tat ma echt weh...

So,ewig lange rede kurzer sinn: nochmal mrt von der wirbelsäule und "oh freude" ganze wirbelsäule voll metastasen.
Also nach weiteren mrts hüftgelenk u oberschenkel bestrahlung sowie tamoxi. Weg .... ,

stattdessen
Letrozol denusomab und palbociclib.

Oh so nebenbei bin ich auch noch querschnittgelähmt und schwer deppresiv.

Lg

Geändert von gitti2002 (10.04.2017 um 14:10 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #1175  
Alt 28.04.2017, 09:11
Gerdilein Gerdilein ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 07.04.2017
Beiträge: 9
Standard AW: Profil BK User stellen sich vor...

Hallo, möchte mich ordnungsgemäß auch vorstellen.
Mein Name ist Gerharde, Spitzname Gerdi. Bin 48 Jahre alt habe 2 Mädchen,
im Alter von 23J. und 15J., bin verheiratet seit 1993. Komme aus Zingst, das liegt in Mecklenburg-Vorpommern, an der Ostsee.
Seit 11.01.17 bin ich an BK erkrankt, seit 7.02.17 bin ich in der Chemo.
habe schon 4x E/C und 2xDoc. hinter mir und noch 2x Doc. vor mir. Danach brusterhaltende OP und Bestrahlung. Und dann Reha und dann sehen wir weiter.
Liebe Grüsse von der Ostsee,
Gerdilein
Mit Zitat antworten
  #1176  
Alt 05.05.2017, 15:51
Schnatterine Schnatterine ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 04.05.2017
Beiträge: 2
Lächeln AW: Profil BK User stellen sich vor...

Hallo in die Runde,

ich komme aus Frankfurt, bin 46 Jahre alt und habe seit Juni 2016 BK. Mein Mann, mein Sohn und meine Mutter, leiden alle mit mir an dieser Diagnose.
Momentan arbeite ich meine ganzen Erfahrungen auf und möchte mein Wissen und die gesammelten Erfahrungen gerne mit anderen Teilen. Da mit der Bekämpfung gegen den Krebs in manchen Fällen auch noch weitere Hürden genommen werden müssen, haben wir uns für einen Krebsblog entschieden.

Die Chemo bestand aus 4x EC und 12x Taxol, als nächstes erfolgt die Bestrahlung und eine 5 Jährige Hormonbehandlung. Die Brust wurde erhalten, aber um 2 Größen verkleinert. Dazu waren 2 Operationen nötig. Mein Leidensweg ist / war mit vielen großen Steinen gepflastert (Thrombose, Bakterienbefall der Wirbelsäule und noch anderen schönen Nachrichten).
Aber ich genieße jeden Tag und freue mich, wenn ich anderen helfen kann.
Mehr zu mir in meinem Blog oder auf Anfrage.

bis zum nächsten Thread - Karin
Mit Zitat antworten
  #1177  
Alt 21.05.2017, 18:08
Benutzerbild von BAUMSCHWESTER
BAUMSCHWESTER BAUMSCHWESTER ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 21.05.2017
Ort: Saarland
Beiträge: 7
Standard AW: Profil BK User stellen sich vor...

Hallo an alle Mitkämpferinnen
War bis vor kurzem ein lebensfrohe sportliche Mutter von zwei Kindern 21w und 23m. Verheiratet u Familiemanagerin bisher voll mit beiden Beinen im Leben stehend 56 jahre alt. Berufstätig als Bautechnikerin in einer Baufirma.
Seit 25.1 Diagnose TN G3 Tumor Teilungsrate >90%...genetischeR Befund vom 18.5.2017 BRCA2.
Zur Zeit 14. Zyklus von 18 wöchentlichen Chemos mit CarboPlatinium Paclitaxel u Myocet.
Bisher läuft meine Chemo recht gut der Tumor hat sich förmlich aufgelöst. Fühl mich körperlich recht fit kann noch radeln und unseren Haushalt schmeißen. Hab aber Probleme mit dem Hand - Fuss Syndrom und bin mit dem neusten Befund BRCA2 überfordert da muss ich erst noch reinwachsen. Wie viele andere hab ich daß Gefühl das Schicksal legt immer noch ein Schippe drauf.
Ich hoffe auf einen lebhaften Gedankenaustausch
Mit Zitat antworten
  #1178  
Alt 24.05.2017, 14:59
Benutzerbild von MortalKombat
MortalKombat MortalKombat ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 24.05.2017
Beiträge: 114
Standard AW: Profil BK User stellen sich vor...

Hallo zusammen,

auch von mir erst einmal ein paar Informationen:

Ich lebe in Bayern, bin gerade erst am 19. Mai 50 geworden, bin selbständig, vh, wir haben einen knapp 14 Jährigen Sohn.

vor 4 Tagen habe ich mehr oder minder zufällig rechts einen Knoten getastet. Am Montag hatte ich einen routinemäßigen Check-Termin zur Mammografie und Sono beim Radiologen geplant gehabt- so wird Routine zum Alptraum...
(positive Familienanamnese BK...)

Direkt danach konnte ich gleich zu meiner Frauenärztin hin, die dort direkt auch eine Stanze gemacht hat.
Heute das vorläufige Ergebnis:
G3 - also entdifferenziert. Hormonstatus etc kommt noch nach.
Größe circa 1,5 x 1,8 cm .

Am 6.6. habe ich den Vorstellungstermin beim dann behandelnden Prof in der Uniklinik ( zertifiziertes Brustzentrum).
Ich denke dauernd, das ist alles nur ein böser Traum.. leider weckt mich niemand auf.

Große Sorgen mache ich mir wegen meines Sohnes, der schon Einiges mitbekam in den letzten 4 Jahren ( Tumorerkrankung meiner Mutter und deren Tod 2014, schwere Krankheit meines Vaters mit mehrfachen Klinikaufenthalten ..)

Tja- entdifferenziert heisst ja auch schnell teilend, und dann wohl auch sensibel für Chemo.. toll.. angeblich heilbar. ahja.. hm.

Außerdem haben die heute in der (routine) Stuhlprobe auch noch Blut gefunden.. nee, oder? ..

Ich hab große Angst vor der Übelkeit bzgl. Chemo und dass so eine Infusion para geht.. Nekrosen etc.. alles schon gesehen....

Da fällt mir gleich eine Frage ein, die ich im hoffentlich passenden Thread mal stellen werde.


ich bin so traurig...

Geändert von gitti2002 (24.05.2017 um 21:42 Uhr) Grund: Threadtitel wieder hergestellt
Mit Zitat antworten
  #1179  
Alt 06.06.2017, 21:14
Benutzerbild von Tacoma
Tacoma Tacoma ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 06.06.2017
Beiträge: 4
Lächeln AW: Profil BK User stellen sich vor...

Hallo!

Ich bin Heike und komme von der Schwäbischen Alb. Seit dem 22.05.2017 habe ich die Diagnose Brustkrebs. Morgen dann die erste von 12 Taxol, danach 4xAC
Dann Op ! Wahrscheinlich Ablatio. Und Dann noch die Antihormontherapie.
Na ja! Auf jeden Fall bin ich jetzt auch hier.

Ich bin 51 Jahre alt. Habe einen lieben Freund und einen Hund. Bin viel in der Natur unterwegs und bin ein sehr positiv denkender Mensch.
Mit Zitat antworten
  #1180  
Alt 17.06.2017, 10:39
Moni86 Moni86 ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 17.06.2017
Ort: Nürnberg
Beiträge: 1
Standard AW: Profil BK User stellen sich vor...

Hallo,

bin gerade auf der Suche nach Infos über Ovarial-Gewebeentnahme auf dieses Forum gestoßen, aber möchte mich auch hier erstmal vorstellen.

Komme eigentlich aus dem "Norden" (Raum Hannover), habe in Dresden studiert und bin nur für die Arbeit in Franken, seit einem Jahr in Nürnberg gelandet.
Bin natur-interessiert, arbeite(te) für erneuerbare Energien und lerne Schlagzeug spielen.

Bin 30 Jahre alt und habe vor nicht ganz einem Monat die Diagnose Brustkrebs erhalten. Hatte Schmerzen in der rechten Achsel ("komischer Muskelkater???") und dann einen Knubbel getastet, dann weiter zur Brust getastet und mir ist ein wenig schwindelig geworden, bei dem was ich da gefühlt habe...

In der ganzen Dramatik haben mein Freund und ich uns noch schnell getraut letzten Freitag

Diesen Montag wurde mir ein Port am linken Schlüsselbein eingepflanzt (das tut noch ganz schon weh, von wegen 1-2 Tage...), und nächste Woche Mittwoch geht die neoadjuvante erste Chemo los. 12x irgendwas, und dann 4x das andere.
Der Tumor, mit bereits Befall des Lymphknotens, ist Hormonrezeptor-positiv. Diese Woche wurde bei mir außerdem das BRCA2 Gen entdeckt. Gibt es da unter euch noch welche? Ich lande dadurch in der Studie GeparOLA, hab gelesen es gibt noch 102 andere Frauen deutschlandweit in der Studie.

Viele Grüße aus Nürnberg
Moni
Mit Zitat antworten
  #1181  
Alt 28.06.2017, 12:21
Anni92 Anni92 ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 28.06.2017
Ort: Oberbayern
Beiträge: 3
Standard AW: Profil BK User stellen sich vor...

Hallo ihr Lieben ,

Ich lese aus gegebenem Anlass schon seit Anfang des Jahres mit und möchte mich jetzt hier vorstellen.
Ich bin Anni und 25 Jahre alt. Geboren bin ich im Münsterland, lebe aber jetzt in Bayern.
Ich bin verheiratet und habe zwei kleine Kinder (3,5 und 1,5)
Ende Januar habe ich nach Abstillproblemen einen Knoten getastet und dann ging alles ganz schnell: Stanze DCIS, Op (Mikroinvasion+Sentinel), Chemo
Ich möchte gerne allen Betroffenen Mut machen und meine bisher durchweg positiven Erfahrungen mit anderen teilen.

Liebe Grüße

Geändert von gitti2002 (28.06.2017 um 14:53 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #1182  
Alt 07.07.2017, 19:06
Sinjanka Sinjanka ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 07.07.2017
Beiträge: 1
Standard AW: Profil BK User stellen sich vor...

Hallo,
Ich bin mir nicht sicher ob ich hier richtig bin. Meine Geschichte beginnt 2013.
2013- Knoten im linken Brust entdeckt- Mammographie erfolgter ein Tag später -- laut Radiologen Verdacht auf Mama ca mit lympfknoten metastasen- eine Woche später OP mit Ergebniss es war gutartig.
- ab da an jedes Jahr Mammographie und Ultraschall beider Brüste.
- es folgte noch eine OP disesmal rechts gutartiger Tumor unter Brustwarze 2015
- Dezember 2016 Knoten in der rechten Brust ertastet- Termin beim Frauenarzt für Januar erhalten da weihnachts Ferien waren ( Knoten war ca 3 cm)
- Januar 2017: Untersuchung beim Frauenarzt- Überweisung zum brustzentrum da Knoten auffällig ist und mittlerweile auf 8 cm gewachsen ist.
-Brustzentrum: es erfolgte Biopsie mit 6 proben entnahmen.
-Pathologischen Beurteilung nicht klar, Empfehlung von Chefarzt- es muss operiert werden.
-09.02.2017- OP: der Tumor ist auf 11 cm gewachsen, es wurde ingesamt 252g entfernt.
- es folgte wochenlange warten auf Ergebnis von Pathologie: erst am 3.04.2017 Kamm Ergebnis es sei ein sarkom.
-von meinen Chirurgen bin ich direkt zum sarkomzentrum nach Essen überweisen worden, es folgten noch CT torax und abdomen, MRT Schädel und Skelett sinti.
- Sarkom Zentrum Essen: da der subtyp nicht bestimmt worden ist könnte mir der Professor keine Prognose sagen, laut Pathologie sei der Tumor recht zellreich und Bestimmung würde noch dauern. Empfehlung von Professor es am Ende beidseitige subkutane mastektomie.
- 22.05.2017: OP beidseitige subkutane mastektomie
-26.05.2017 Telefonischer Bericht von Pathologie es ist ein myxoides liposarkom
- erneuerter Kontakt zu sarkom Zentrum: laut Professor muss noch ein PET-MRT laufen um sicher zu sein das es keine weitere tumoren gibt ( weil die Stelle von primär Tumor nicht typisch ist)
- 29.06.2017 PET-CT erhalten ( PET-MRT sollte erfolgen)
- und jetzt warten auf Montag dann habe ich erneuerten Termin im sarkom Zentrum mit Hoffnung das ich dann erfahre wie die Prognose ist und ob ich weitere Therapien brauche.
Ich bin 36 Jahre alt und habe zwei Kinder ( 8 und 10 Jahre)
Sorry für den langen Post
Sandra
Mit Zitat antworten
  #1183  
Alt 30.07.2017, 21:27
Le Petit Trou De Cul Le Petit Trou De Cul ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 30.07.2017
Beiträge: 2
Standard AW: Profil BK User stellen sich vor...

Moin und Hallo auch von mir!

Meine Geschichte kurz und bündig...ich bin 30Jahre jung, letztes Jahr im Sommer mit meinem Studium fertig geworden, zum 1.10. den Traumjob ergattert, auf dem Höhenflug meines Lebens gewesen und nur einen Monat später die Diagnose BK bekommen. EES 8. Knoten selbst ertastet aber auf Grund der Aggressivität und des "nicht-wissens" wie lange das Ding schon da war, keine Zeit verlieren. Zig Untersuchungen (das kennt wahrscheinlich jeder ), Port Implantation, Entfernung von Ovargewebe da noch kinderlos, und einen Tag später mit neoadjuvanter Chemo begonnen (4x EC 12x PTH + H). Da Hormonrezeptoren Östrogen: 95% pos Prog.: 85% pos und Her2/neu 3+ seit Mai Tamoxifen und Zoladex. Operiert wurde ich im April, Brusterhaltend, mit Entnahme der Lymphknoten da auffällig.
Danach noch 6 Wochen Bestrahlung des kompletten rechten Oberkörpers (nur zur Sicherheit...der Standardsatz) und ja, und nun bekomme ich noch bis Ende des Jahres weiter Herceptin und erfreue mich darüber mich mit meiner Mutter über Beschwerden der Wechseljahre auszutauschen

Soweit so gut

Viele liebe Grüße
Jasmin

Geändert von Le Petit Trou De Cul (31.07.2017 um 09:49 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #1184  
Alt 31.07.2017, 17:12
Jonna1 Jonna1 ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 31.07.2017
Ort: Wohne in einer Kleinstadt in Norddeutschland
Beiträge: 3
Standard AW: Profil BK User stellen sich vor...

Moin aus dem Norden. Mit meinem Lebensgefährten (20 Jahre zusammen) lebe in einer Kleinstadt im Norden. Im Mai 2017 habe ich bei mir eine Rötung einer Brust festgestellt. Beim Tasten entdeckte ich einen Knoten. Alles ging dann ganz schnell: Nach Befund von Inflammatorischem Mammakarzinom erfolgte 4 x EC mit großen Nebenwirkungen. Jetzt habe ich eine von 12 Paclitaxel hinter mir. Danach OP und dann Bestrahlungen. Also noch ein weiter Weg.
Ich hoffe, ich kann hier mit Gleichbetroffenen sprechen, Rat bekommen und auch anderen helfen.
Viele Grüße
Jonna
Mit Zitat antworten
  #1185  
Alt 10.08.2017, 13:27
HumorstattTumor HumorstattTumor ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 08.08.2017
Beiträge: 4
Standard AW: Profil BK User stellen sich vor...

Hallo, hier L. aus Berlin, bin knapp 42 Jahre alt, habe in rechter Brust nen Tumor, Chemo-Start-Termin ! steht, und vorher noch die Skelettszintigrafie, heute eben Hiobsbotschaft von meiner Ä erhalten, dass Chemotherapie notwendig ist. Habe Angst und wünsche mir Austausch mit Betroffenen ...
am schönsten wäre ein persönlicher, wohne in Berlin P.Berg ...,

Danke für Eure Aufmerksamkeit!
Fühlt Euch alle gedrückt,
Grüße,
L

TN G2 (rechts),
hier noch weiteres vom Diagnose-Zettel:

c50.8 cT2 cN0 cM0 G2
ICD-O: M8500/3
ER 0
PR 5 %
Her2neu 0 Ki67 30 %
B-Klassifikation: B5b.
mit Infiltraten eines mäßig differenzierten invasiv-duktalen Adenokarzinoms (NOS)

Empf.: Neoadjuvante Chemotherapie (4x EC, 12 Taxol,Carboplatin AUC 1,5),
genetische Beratung, Staging, Clipmarkierung des Tumors, OP-Ziel: BET und SNB

Geändert von gitti2002 (14.08.2017 um 23:46 Uhr) Grund: zusammengeführt
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 17:14 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich, bei technischen Kommentaren an den Webmaster. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2014 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.
Impressum: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Eisenacher Str. 8 · 64560 Riedstadt / Postanschrift: Postfach 130435 · 64243 Darmstadt / Vertretungsberechtigter Vorstand: Marcus Oehlrich / Datenschutzerklärung
Spendenkonto: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. Spendenkonto Nr. 17252500 · Volksbank Darmstadt-Südhessen eG · BLZ 508 900 00 · IBAN DE23 5089 0000 0017 2525 00 · BIC: GENODEF1VBD