Krebs-Kompass Forum  


Zurück   Krebs-Kompass Forum > Krebsarten > Hautkrebs

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #31  
Alt 06.06.2002, 21:46
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Bekam heute die Diagnose

Hallo Sascha,
toll das soweit alles OK ist! Jetzt bist du doch schon ein wenig ruhiger. Und eine Garantie gibt es wirklich nicht. Ich denke das dein Blut und deine Lunge auch OK ist, drück dir weiter die Daumen!
bis bald und viele Grüße,
Christian
Mit Zitat antworten
  #32  
Alt 06.06.2002, 21:56
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Bekam heute die Diagnose

Hey Christian,
nur was ich nicht verstehe : Wenn die Lympfknoten nicht befallen waren wieso gibt es dann keine Garantie ??
Dann ist man doch laut den Ärzten geheilt in dieser Sache, es sei es tritt ein neues Melanom auf...

Gruß
Saschi
Mit Zitat antworten
  #33  
Alt 07.06.2002, 09:46
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Bekam heute die Diagnose

Hallo Sascha,
genau das ist gemeint, dass nochmal ein neues Melanom auftreten könnte. Es kann dir auch niemand eine Garantie für ewige Gesundheit geben oder das man kein Krebs bekommt. Vor 12 Jahren hatte ich auch eine Schliddrüsen OP wo zum größtem Teil die Schilddrüse enfernt wurde. Ich hatte Knoten die an der Luftröhre
entlang wuchsen und die Luftröhre schon ganz schief war. Die Knoten stellten sich alle als Gutartig heraus.
Aber eine Garantie das ich nie wieder daran erkranke und vielleicht das nächste mal bösartig sein könnte habe ich nicht. Versuch es zu akzeptieren, den Krebs, dann kannst du auch damit leben. Wenn du kannst und zeit hast, geh doch einfach mal spazieren allein und denke über alles ganz in Ruhe nach, vielleicht hilft es dir, oder schrei es einfach heraus.
Ich wünsch dir das du es schaffst zu akzeptieren und viiiiiel Gesundheit trotz allem.
Viele Grüße von,
Christian
Mit Zitat antworten
  #34  
Alt 07.06.2002, 11:04
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Bekam heute die Diagnose

Hallo Sascha,
genau über diese Worte, bin ich einmal gestolpert!

Inzwischen weiß ich um deren Bedeutung, geheilt und arbeitsfähig für den Moment ist immer möglich! Aber gesund nie mehr, wir bleiben immer chronisch Kranke!

Alles Gute Anke
Mit Zitat antworten
  #35  
Alt 07.06.2002, 13:08
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Bekam heute die Diagnose

Hallo Anke..
Welche Worte meinst Du genau ??

Und eine Garantie das wir in z.B. ein paar Jahren wieder irgendeine Krebsart bekommen wird den Menschen niemals einer geben.
Den dann wäre der Krebs ja beisegt...

Gruß
Saschi
Mit Zitat antworten
  #36  
Alt 12.06.2002, 15:01
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Bekam heute die Diagnose

Hallo..
War heute nochmal zur Befundbesprechung in der Klinik.
Also Torax war in Ordnung.
Tumormarker war leider noch immer nicht da.
Lympfknoten unter den Achseln leicht vergrößert, der Radiologe schrieb aber in seinem Bericht das es wohl von einer Entzündung im Körper kommt.Nochmal in 8 Wochen kontrollieren.
Die Ärztin meinte aber das es wahrscheinlich bei hr genauso wäre, wenn der Lympfknoten befallen wäre würde er anders aussehen.
Ansonsten wird nix weiter gemacht.Halt nächste Woche noch 3 Muttermale entfernt, Schädel CT und Knochen CT aufgrund der geringen größe wird auch nicht gemacht.
Der Oberarzt schaute auch und sagte war noch früh genug.
Die Wahrscheinlichkeit das was nachkommt ist sehr gering, damit sollte ich jetzt einfach leben.
Eine Ineferon Therapie kommt bei der größe auch nicht in Frage.
Gesund weiterleben und etwas Abnehmen.
Und sonst halt Anspruch auf Kur etc... Vorsorgepaß etc...
Im Vorsorgepaß steht allerdings ein Vorsorgeplan der beinhaltet alle 3 Monate Körperkontrolle und auch alle 3 Monate Ultraschall.Röntgen alle 6 Monate... Ist das nicht viel ? Dachte Ultraschall einmal jährlich ??
Also hinten im Paß ist ein Eilegeblatt Nachsorgeschema Melanom Statium II und III ( ist das Clark - Level ) ??

Wie soll ich jetzt diesen Befund werten ?? Stimmt das alles so oder soll ich da nach was bestimmten nachfragen ??
Also ich habe den Eindruck das sie aber nie sagen das zu 100% nix mehr nachkommen würde...
und wenn die Chance auch gering ist das nix mehr nachkommt warum werden dann sogar alle 3 Monate Lympfknoten per Ultraschall untersucht ??
Ob die doch mehr wissen ??

Gruß
Sascha
Mit Zitat antworten
  #37  
Alt 12.06.2002, 15:42
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Bekam heute die Diagnose

Hallo Sascha,
suuper das bei dir nix mehr gefunden wurde!!!!!! Jetzt
atme erstmal auf!!!! Ich denke das es so stimmt was die Ärzte dir gesagt haben! Du, zu 100% wird dir niemals ein Arzt sagen es kommt nichts mehr, denn Ärzte sind nun mal keine Hellseher! Sie können doch auch nicht in die Zukunft sehen! Es wäre auch unverantwortlich. Die Nachsorge Untersuchungen sind doch zu Deiner Sicherheit, je eher man etwas findet, deste größer sind die Chancen! Nein sie wissen auch nicht mehr!
Das müßte der Clark Level sein, mit dem Stadium.
Hab ein bißchen mehr vertrauen zu den Ärzten!
Aslo bis dann und viele grüße,
Christian
Mit Zitat antworten
  #38  
Alt 12.06.2002, 16:13
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Bekam heute die Diagnose

Hallo Christian,
ja ich muß lernen mit der Angst besser umzugehen.
Ich meine es kann täglich etwas passieren weshalb man Angst haben muß.Nur wenn einen die Angst auffrißt ist es sehr schlecht.

Kann das wirklich stimmen mit den Lympfknoten ??

Und beim Nachsorgeschema sind II und III zusammengefaßt, ich dachte zwischen II und III ist ein himmelweiter Unterschied ?!
Und dann das selbe Schema ?

Ach ja nochwas, ich hätte jetzt laut Gesetzt den Anspruch auf eine Kur in einer Tumorklinik.Ist dies zu empfehlen oder lieber nicht.Der Arzt meinte lieber nicht, weil dort alle Arten von Tumorpatienten seien und manche Leute dadurch so richtig erst runtergezogen werden...

Gruß
Sascha
Mit Zitat antworten
  #39  
Alt 12.06.2002, 18:28
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Bekam heute die Diagnose

Hi Sascha,
ja lass dich nicht von der Angst auffressen!!!!!!!!
Sicher kann das stimmen mit den Lymphknoten. Aber nicht verrückt machen!!!!!Versuche den Krebs zu akzeptieren, dann kann man auch damit leben, klar das es Zeit braucht!
Ich selbst war noch nicht zur Kur oder Reha, will aber noch auf jeden fall fahren. Es gibt ja auch gemischte Kliniken. Nicht nur Tumorkliniken.
Hier eine adresse wo du mal reinschauen kannst.
www.rehakliniken.de
Viele grüße,
Christian
Mit Zitat antworten
  #40  
Alt 12.06.2002, 20:03
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Bekam heute die Diagnose

Hey Christian,
also ich denke mal wenn sie den Verdacht hätten das an den Lympfknoten doch etwas sein könnte, dann hätten sie jawohl weitere Untersuchungen wie CT oder Probe vom Lympfknoten gemacht, oder ??
Oder meinst Du es könnte doch ein Anzeichen von einem Befall sein ??

Ab wann gilt man bei Hautkrebs eigentlich als geheilt ??

Und noch was zur Reha : In welchem Zeitraum muß man eine Reha eigentlich antreten ? Gibt es da nicht eine bestimme Frist in der man nach dem Befund antreten muß ??

Ich danke erstmal allen für die ganzen Antworten hier...

Gruß
Saschi
Mit Zitat antworten
  #41  
Alt 12.06.2002, 20:11
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Bekam heute die Diagnose

HI Sascha,
sicher hätten sie weitere Untersuchungen gemacht.
Die Lymphknoten können teilweise etwas geschwollen sein, von irgendwelchen Entzündungen. Sie sind ja wie Filter, dorthin gelangen Viren und Bakterien und werden dort bekämpft, deshalb auch die Schwellung.
Zur Reha kann ich dir leider weiter nichts sagen.
Viele Grüße,
Christian
Mit Zitat antworten
  #42  
Alt 12.06.2002, 20:53
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Bekam heute die Diagnose

Hey ich nochmal...
Ich meine auch das es mir unter den Armen manchmal etwas wehtut.
Das habe ich aber schon öfters mal gehabt.
Kann das mit geschwollenen Lympfknoten zusammenhängen oder tun die normal nicht weh ??

Sag mal, was ist bei Dir für ein Nachsorgeschema im Paß ?? II oder III ich denke mal da wird es ja normen geben...
Zählt man eigentlich erst als geheilt wenn 10 Jahre nix nachgekommen ist ??

Gruß
Sascha, der jetzt hoffentlich nicht zuviel genervt hat :-))
Mit Zitat antworten
  #43  
Alt 12.06.2002, 21:16
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Bekam heute die Diagnose

Hallo Sascha,ich will Dir jetzt wirklich keine Angst machen.Aber nutze die Möglichkeit die Nachsorge wahrzunehmen.Und zwar die kompletten 10 Jahre!!Mein Melanom war 0,71 mm,Level III ,ich hatte sieben Jahre nichts und nun Metastasen.Ich habe an die Statistik geglaubt und nach fünf Jahren angefangen zu schludern.Aber Du siehst , 100 % Garantie nie wieder zu erkranken gibt es nicht.Ich wünsche Dir,daß Du nicht wieder in Angst verfällst,sondern positiv an die Sache rangehst.Die Einstellung kann wahnsinnig viel beinflussen.
Lieben Gruß
Martina
Mit Zitat antworten
  #44  
Alt 12.06.2002, 21:28
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Bekam heute die Diagnose

Hallo Martina,

also die Nachsorge werde ich immer machen.Da kann man sich drauf verlassen.
Wie lange war bei Dir die Zeitspanne wo du es " schludern" hast lassen ??

Ja ganz kurz und bündig : positiv Denken
Aber man muß es erstmal hinkriegen.
Alle Bekannte denen ich jetzt von der Sache erzählt habe meinten immer nur : Ja wird schon werden, Lenk Dich ab, denke doch mal positiv... denke doch nicht immer direkt an das schlimmste...

Einfacher gesagt wie getan

Ich meine man gibt uns ja auch keine 100%tige Garantie niemals an Krebs überhaupt zu erkranken.
Mit Zitat antworten
  #45  
Alt 13.06.2002, 08:55
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Bekam heute die Diagnose

Hallo Martina,
tut mir sehr leid das du Metastasen hast!!!!
Wollte dich wegen der Nachsorge ansprechen. Du sagst 10 Jahre, mir hat man in Münster gesagt das es das gar nicht mehr gibt, sie meinten das die Nachsorge ein Leben lang geht!! Ich glaube an keine Statiskik nur an meine Hoffnung und das man die Ausnahme ist!!!
Die dürfen wir auf keinen Fall verlieren!!! Und auch nich unseren Humor!!!!!!!!
Ich drücke Dir gaaaanz fest die Daumen das du diese blöden Dinger weg bekommst!!!!!!!!
Bis bald mal und viele Grüße,
Christian
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Erfahrungsaustausch Eierstockkrebs 5979 24.01.2015 18:57
Siegelringzellkarzinom C-16.9G, Diagnose vor 8 Monaten linne72 Magenkrebs 10 04.06.2007 20:19
Heute Diagnose bekommen eisemann Hautkrebs 8 18.06.2005 10:45
Diagnose kam heute! Brustkrebs 20 03.06.2005 07:30


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 22:56 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich, bei technischen Kommentaren an den Webmaster. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2014 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.
Impressum: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Eisenacher Str. 8 · 64560 Riedstadt / Postanschrift: Postfach 130435 · 64243 Darmstadt / Vertretungsberechtigter Vorstand: Marcus Oehlrich / Datenschutzerklärung
Spendenkonto: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. Spendenkonto Nr. 17252500 · Volksbank Darmstadt-Südhessen eG · BLZ 508 900 00 · IBAN DE23 5089 0000 0017 2525 00 · BIC: GENODEF1VBD