Krebs-Kompass Forum  


Zurück   Krebs-Kompass Forum > Krebsarten > Hodenkrebs

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 12.03.2005, 20:02
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard (Selbst-) Diagnose!?

Hallo zusammen,

Die Sache geht seit etwa letzten September: ch habe eine Art Geschwür im linken Hoden(sack) am Hoden selbst dran. Es kann gut sein das ich das schon länger habe und mir das aber erst da aufgefallen ist...

Ich hatte im November sogar einen Termin beim Urologen, den ich abgesagt habe weil ich mir eingeredet habe das es weg ist, was Quatsch war.

Bis heute glaube ich (!) das es nicht wesentlich größer, schlimmer, also schmerzhafter geworden ist.

Ich werde auch wieder einen Termin ausmachen, aber:

Ich habe eine wahnsinns Angst, vor allem weil ich jetzt zur Musterung muss und nicht dort von einem fremden Menschen anonym erfahren möchte was los ist.

Also es ist wie gesagt ein Geschwür im linken Hoden, der auch um einiges größer als der Rechte ist. So tut es nicht weh, ich bilde mir aber ein das es leicht weh tut oder drückt wenn ich "drauf" sitze, aber auch nicht immer. Halt bei Druck, würde ich sagen...

Ich habe mich dann ein bisschen im Internet "informiert", um genau zu sein, da: www.hodenkrebs.de/patient/patinfo.htm und wenn ich den Beschreibungen glauben kann, besteht durchaus die Möglichkeit von... Hodenkrebs...

Also Schweregeühl, vergrößerter Hoden.

Rückenschmwerzen habe ich zwar nicht, aber ein Ziehen oder Drücken im Bereich der linken Leiste, in der Gegend des Hüftgelekst, beim Sitzen.

Worauf ich hinaus will - was kann das denn noch sein?
Gibt es denn etwas "Harmloseres" das die besagten Symptome aufweist?

Bitte beruhigt mich wenn ihr ehrlich bleiben könnt

Danke schon mal und Grüße
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 13.03.2005, 22:01
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard (Selbst-) Diagnose!?

Was soll man darauf sagen?
Du lebst also lieber in der Ungewissheit als einfach einen Termin beim Arzt zu machen und zu erfahren was los ist???

Beruhigen kann dich nur ein Arzt, sonst keiner!!!
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 13.03.2005, 22:44
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard (Selbst-) Diagnose!?

Hallo,

ich kann auch nur beifügen, davon dass du dich nicht von einem Urologen aufklären lassen willst gehen deine Symptome nicht weg. Generell gilt bei Krebs, wenn es dann auch so sein sollte, je früher erkannt, desto besser und problemloser die Heilung.

Besuche getrost deinen Arzt, danach hast du Sicherheit.

Gruß

Achim
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 18.03.2005, 01:00
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard (Selbst-) Diagnose!?

geh zum urologen. auf die ärzte bei der musterung würd ich mich nicht verlassen. ich glaube nicht dass die das nötige tastgefühl dafür haben. mittlerweile packen die auch gar nicht mehr jedem an die nüsse.
ich will dich nicht verrückt machen, aber was du solange als schmerzlosen knubbel mit dir rumträgst, hört sich für mich sehr stark nach hodenkrebs an...und um so länger du wartest, umso beschissener wird die therapie die sich anschliesst...
viel glück!
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 23:12 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich, bei technischen Kommentaren an den Webmaster. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2014 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.
Impressum: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Eisenacher Str. 8 · 64560 Riedstadt / Postanschrift: Postfach 130435 · 64243 Darmstadt / Vertretungsberechtigter Vorstand: Marcus Oehlrich / Datenschutzerklärung
Spendenkonto: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. Spendenkonto Nr. 17252500 · Volksbank Darmstadt-Südhessen eG · BLZ 508 900 00 · IBAN DE23 5089 0000 0017 2525 00 · BIC: GENODEF1VBD