Krebs-Kompass Forum  


Zurück   Krebs-Kompass Forum > Krebsarten > Bauchspeicheldrüsenkrebs

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 08.04.2005, 21:00
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Gibt es gutartige Tumore

Bei meiner SchwieMu ist bei CT und Kernspin ein Tumor ca. 1,5 cm an der Bauchspeicheldrüse festgestellt worden. Nach dem CT sollte sie alle 8 Wochen zum CT kommen, wäre "wohl" nichts, könnte auch eine Einblutung sein. Sie bestand aber auf ein Kernspin. Der Arzt fand im Kernspin nichts, erst im Vergleich mit dem CT. Worauf wollten die Ärzte denn warten?
Nun bekommt sie durch den Bauchnabel eine Gewebeprobe entnommen. Der Arzt meint die Chancen, dass es kein Krebs ist wäre 50/50. Gibt es überhaupt gutartige Tumore?
Martuna
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 08.04.2005, 21:09
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Gibt es gutartige Tumore

Es gibt gutartige Tumore als auch Raumforderungen die keine Tumore sind. Auch unter den bösartigen Tumoren gibt es wiederum weniger aggressive . Daher ist das Ergebnis der Gewebeprobe durchaus offen.
Gruß,
Heiko
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 09.04.2005, 01:02
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Gibt es gutartige Tumore

Von einer Gewebeprobe, sprich einer Biopsie, ist bei einem Verdacht auf ein Pankreaskarzinom DRINGENST abzuraten!!!

Es besteht die Gefahr, daß sog. "bösartige" Zellen bei der Gewebeprobe "wegschwimmen" und sich so später in anderen Körperregionen/Organen absiedeln und sog. "Metastasen" bilden.

Es gibt andere sinnvolle (auch bildgebende) Untersuchungsverfahren neben dem CT, um einen Verdacht auf ein Pankreaskarzinom auszuschließen. Es gilt jedoch zu beachten , daß sog. "Tumormarker" nur bedingt oder gar nicht zur Diagnostik taugen. Insbesondere sei vor dem sog. "CA19-A"-Wert gewarnt, der oftmals unauffällig ist, obwohl ein Karzinom bereits vorliegt.

Letzlich muß man jedoch sagen, daß meist nur mittels einer Operation festgestellt werden kann, ob tatsächlich ein Bauspeicheldrüsentumor vorliegt oder nicht. Oftmals ist bei bildgebenden Verfahren nämlich kein Unterschied zu einer Bauchspeicheldrüsenentzündung auszumachen.

Sehr wichtig ist es, sich bei jedweder Erkrankung der Bauchspeicheldrüse an ein erfahrenes Team von Spezialisten zu wenden. Kreiskrankenhäuser sind hiemit hoffnungslos überfordert ebenso wie die meisten Universitätskliniken. Dies gilt um so mehr, wenn es um den Verdacht auf ein Pankreaskarzinom geht.

In Deutschland gibt es derzeit lediglich wohl eine Klinik, die sich hier empfiehlt aufzusuchen: Die Chirurgie der Universitätsklinik Heidelberg.

Prof. Dr. Dr. h.c. M. W. Büchler
Im Neuenheimer Feld 110 • 69120 Heidelberg
Tel: 06221-56-6202 • Fax: 06221-56-5450

Nochmals: Eine Gewebeprobenentnahme ist beim Verdacht auf einen Bauchspeicheldrüsentumor KONTRAINDIZIERT!
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 14.04.2005, 16:03
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Gibt es gutartige Tumore

Schubs nach oben für Franziska.
LG Elfie
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 18:37 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich, bei technischen Kommentaren an den Webmaster. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2014 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.
Impressum: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Eisenacher Str. 8 · 64560 Riedstadt / Postanschrift: Postfach 130435 · 64243 Darmstadt / Vertretungsberechtigter Vorstand: Marcus Oehlrich / Datenschutzerklärung
Spendenkonto: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. Spendenkonto Nr. 17252500 · Volksbank Darmstadt-Südhessen eG · BLZ 508 900 00 · IBAN DE23 5089 0000 0017 2525 00 · BIC: GENODEF1VBD