Krebs-Kompass Forum  


Zurück   Krebs-Kompass Forum > Krebsarten > Bauchspeicheldrüsenkrebs

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 10.04.2005, 18:31
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard NPL des Pankreas Corpus?

Bei meiner Mutter wurde lt. Bericht, den ich jetzt nicht verstehe, von folgendem ausgegangen wrden:
kleine Raumforderung Pancreas Corpus
NPL des Pankreas Corpus.
Kann mir jemand netterweise erklären, was das bedeutet. Sie hat, das habe ich verstanden eine kleinen Tumor oder Einblutung an der Bauchspeicheldrüse.
Es soll eine Gewebeprobe entnommen werden. Jetzt habe ich aber auch in diesem Forum gelesen, keine Probe entnehmen.
Meine Mutter hat bis jetzt MRT und MRCP (negativ). Ihr habt von noch einer Untersuchung geschrieben PET oder so ähnlich?
Mein Mutter ist übergewichtig und hat hohen Blutdruck.
Könntet ihr vielleicht raten, ws wir als nächstes tuen sollen?
Danke für eure Antworten
Achim
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 10.04.2005, 18:45
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard NPL des Pankreas Corpus?

Hallo Achim!

NPL heißt Neoplastom meint soviel wie neu aufgetretene Raumforderung (Gewebeneubildung) im Pankreas. MRT ist wenig aussagekräftig, besser CT. In der ERCP kann man auch nicht genau sehen, was es sein könnte. PET wird in aller Regel nicht von der Kasse bezahlt und ist wichtig, wenn man Metastasen an irgendeiner Stelle des Körpers vermutet. Dort wird alles sichtbar.
Bei der Biopsie gehen die Meinungen sehr auseinander. Ich fand es bei meinem Mann wichtig, daß letzendlich eine gemacht wurde, da man dann sehen kann, welche Tumorart es ist und wie man am Besten behandelt. Andere sagen, daß wenn man rein sticht, der Tumor streuen kann. Mein Mann hatte bereits Lebermetastasen und konnte sowieso nicht mehr operiert werden.

Auf jeden Fall gleich zu einem Spezialisten und nicht in einem "Wald-und-Wiesen-Krankenhaus" bleiben. Wenn Du Kontaktadressen brauchst, melde Dich noch mal!

Liebe Grüße und Alles Gute
Stefanie
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 10.04.2005, 18:51
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard NPL des Pankreas Corpus?

Danke für deine schnelle Antwort. Unser Arzt hat eine Klinik in Düsseldorf, keine Uni-Klinik, empfohlen für die Gewebeprobe-Entnahme. Er "soll" sich auf diesem Gebiet auskennen. Wäre nett wenn du uns mit Kontaktadressen aushelfen könntest.
Achim
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 11.04.2005, 01:20
Kerstin Kerstin ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 24.09.2004
Beiträge: 333
Standard NPL des Pankreas Corpus?

Hallo Achim,

in dem Thread von Ole "10 Tipps bei BSDK" findest du gleich auf Seite 1 Kontaktadressen.

Viel Glück !!

LG
Kerstin
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 13.04.2005, 09:24
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard NPL des Pankreas Corpus?

Hallo Achim!

Ich habe die Internetadresse vom Pankreaszentrum Bochum für Dich! Ich denke, das ist in Deiner Nähe. www.pankreaszentrum.de. Ansonten kann ich Dir noch Heidelberg empfehlen, dort waren wir am Anfang, die haben auch eine Email oder Telefonberatung von Dr. Singer. Der Chef des Europäischen Pankreaszentrums in Heidelberg ist Prof. Markus Büchler. www.pankreasinfo.com.
Über diese beiden Adressen kommst Du direkt zu den Adressen und Infos, die Du vielleicht jetzt brauchst!
Wenn Du Interesse hast, es gibt in Jena ein neues Diagnostikverfahren, das angeblich schonend feststellt, ob es Bauchspeicheldrüsenkrebs ist (dort werden die Blutgefäße dargestellt, die sich bösartige Tumoren bilden, um am Leben zu bleiben und weiter wachsen zu können). michael.hocke@med.uni-jena.de Tel:03641-0322320, das ist der zuständige Arzt dort.

Wie geht es Deiner Mutter?

Ich hoffe, ich konnte Dir etwas weiter helfen!

Liebe Grüße
Stefanie
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 13.04.2005, 10:35
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard NPL des Pankreas Corpus?

Hallo Stefanie,
danke für deine Nachfrage. Es geht ihr ja eigentlich gut. Der Tumor ist durch Zufall entdeckt worden. Sie hat leichte Schmerzen im Rücken und links über dem Bauchnabel. Leider ist sie gegen alle unsere Vorschläge renitent. Sie vertraut vollkommen ihrem Internisten und lässt die Biopsie am Montag in einem "Wald- und Wiesen-Krankenhaus" machen.
Haben ihr auch schon Bochum und Heidelberg vorgeschlagen. Das macht sie aber auf gar keinen Fall! Müssen jetzt also leider Montag die Untersuchung abwarten.
Danke
Achim
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 22:49 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich, bei technischen Kommentaren an den Webmaster. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2014 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.
Impressum: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Eisenacher Str. 8 · 64560 Riedstadt / Postanschrift: Postfach 130435 · 64243 Darmstadt / Vertretungsberechtigter Vorstand: Marcus Oehlrich / Datenschutzerklärung
Spendenkonto: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. Spendenkonto Nr. 17252500 · Volksbank Darmstadt-Südhessen eG · BLZ 508 900 00 · IBAN DE23 5089 0000 0017 2525 00 · BIC: GENODEF1VBD