Krebs-Kompass Forum  


Zurück   Krebs-Kompass Forum > Krebsarten > Lungenkrebs

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 04.07.2002, 09:56
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Iressa

Hallo,

wer kann mir helfen? Wer hat Erfahrungen mit dem Medikament "Iressa"; es wird eingesetzt bei nicht kleinzelligen Bronchialkarzinomen; eine Studie läuft im Brüderkrankenhaus in Trier, darf in Deutschland noch nicht verwendet werden.
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 04.07.2002, 10:38
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Iressa

Hallo Beate,

mein Vater nimmt derzeit an einer Iressa-Studie teil - allderdings in Freiburg in der Tumorbiologie. Derzeit wird Stadium IV getestet, die anderen Stadien sind schon durch.
Was genau möchtest Du denn wissen? Kann ich Dir irgendwie helfen? Einen Link habe ich noch gefunden:

http://www.aerztezeitung.de/docs/200.../medizin/krebs.

Ansonsten - bitte frag einfach. Liebe Grüße! Bettina
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 04.07.2002, 13:02
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Iressa

Hallo Bettina,

vielen Dank für die sofortige Beantwortung meiner Mail.
Wo wird Iressa angewendet und wo kann ich mich hinwenden, damit man einen ambulanten Termin bekommt? Habe mir die anderen Informationen aus der Ärztezeitung gezogen, danke!
Freundin ist gerade 50 Jahre geworden, Plattenepithelkarzinom der Lunge, Operation musste abgebrochen werden, da der Tumor zu groß ist und sehr schlecht liegt Metastasen am Bronchialbaum, Chemotherapie kann angeblich nicht durchgeführt werden, jetzt sollen Bestrahlungen erfolgen.... Es herrscht völlige Ratlosigkeit und Verzweiflung, die Operation war unser Hoffnungsschimmer!

Liebe Grüße

Beate
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 04.07.2002, 18:11
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Iressa

Ups, ich hatte Dir geantwortet und jetzt ist alles weg... Ich melde mich von zu Hause aus noch mal...
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 05.07.2002, 09:04
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Iressa

Hallo Beate,
mein Mann bekam auch IRESSA. Er wurde ambulant behandelt. Nur leider kam das Medikament viel zu spät. Es gibt auch mehrere Herstellerfirmen. In Amerika sollen
die Tabletten in etwa 2 Monaten auf den Markt kommen, bei uns wird es in ca.
1/2 Jahr erwartet.
Die Nebenwirkungen sind sehr gering (Hautausschlag, Durchfall, wenig Übelkeit).
Es wird an vielen Kliniken in Deutschland per Studien erprobt.
Falls ich Dir mehr Infos geben soll, gerne.
Grüße Gaby
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 07.07.2002, 12:47
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Iressa

Ich habe Dich nicht vergessen, es ist nur so schrecklich viel passiert die letzten Tage. Wende Dich doch mal an die Tumorbio in Freiburg. Du kannst ja sagen, dass Du gehört hast, dass hier z. Zt. eine Studie mit Iressa durchgeführt wird. Allerdings sind m. W. alle Plätze vergeben, außerdem läuft die Studie ja schon ein paar Wochen und ist außerdem für Stadium IV. Aber man sollte dennoch jede Chance nutzen. Die Nummer ist 0761/201-1.

Außerdem findest Du hier unter dem Linkverzeichnis einen Hinweis auf das Krebstelefon in Heidelberg. Meine Mutter hat dort auch schon ab und an angerufen, um sich zu informieren. Versuche es dort doch auch mal.

Mein Vater verträgt Iressa gut, was jedoch leider nicht heißt, dass es ihm besser geht. Es ist vermutlich einfach zu spät.
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 08.07.2002, 08:11
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Iressa

Hallo Bettina,
wir sind für jeden Rat sehr dankbar, ich werde mich in Heidelberg und auch in Freiburg informieren. Uns ist schon klar, dass die Chancen schleht stehen, aber wir versuchen natürlich alles!
Vielen Dank für die Hilfe!
Beate
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 20.07.2002, 19:57
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Iressa

Auch ich interessiere mich sehr für Iressa. Vielleicht wissen von Euch einge schon mehr und können mir grundlegene Fragen beantworten:
1. Ist Stadium IV das Letzte? Kann man dann schon mutmaßen, wann die Zulassung erfolgt?
2. Kann man in Deutschland mit Medikamenten behandelt werden, die im Ausland zugelassen sind, aber noch nicht in D.?
3. Wird Iressa nur in Kombination mit einer Chemo verabreicht?
4. Könnt Ihr mir einen Ansprechpartner nennen/empfehlen, bei dem Ihr Euch über Iressa erkundigt habt?

Vielen dank im Voraus!
Sabine
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 21.07.2002, 20:38
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Iressa

Nun habe ich vor ein paar Tagen schon einmal eine ganz aehnliche Frage gestellt.. (siehe weiter unten).
Warum bekomme ich denn darauf keine Antwort??? Habe ich irgend etwas Falsches gesagt.

Regina
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 21.07.2002, 21:04
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Iressa

Hallo Regina!

Nimm's nicht persönlich, leider kommt es mal vor, dass eine Frage "untergeht"; du hast auf jeden Fall nichts Falsches gesagt!!

Und wie du aus den wenigen Antworten hier siehst, gibt es auch scheinbar bisher noch nicht allzu viele Erfahrungen damit, da es sich ja noch in der Studienphase befindet. Deine Fragen waren wahrscheinlich einfach zu speziell, wir sind ja auch alle nur Laien... Ob es daher auch bei deinem Vater einsetzbar ist, wird dir wohl hier auch niemand sagen können.

Ich würde dir raten, mal beim Krebstelefon in Heidelberg anzurufen (0 62 21 / 41 01 21); dort kann man dir bestimmt Kliniken nennen, die eine entsprechende Studie durchführen.

Ich wünsche dir viel Glück und alles Gute,
Janka
Mit Zitat antworten
  #11  
Alt 22.07.2002, 14:05
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Iressa

Hallo Regina,

das Posting von Beate war schon ein klein wenig älter als Deines, glaube ich zumindest, deshalb habe ich Dein Posting beim Querlesen übersehen, obwohl Iressa mir normalerweise sofort ins Auge springt. Es ist mir auch schon oft passiert, dass ich keine Antwort bekommen habe, das liegt nie am Fragesteller sondern meistens in der Frage an sich begründet, wie Janka ja auch schon geschrieben hat.

Hallo Sabine,

zu 1 - Stadium IV ist das letzte. Auf 2 weiß ich leider gar keine Antwort, zu 3 mein Vater bekommt nur Iressa, keine zusätzliche Chemo und 4 versuche es doch parallel zum Krebstelefon in Heidelberg auch mal bei der Tumorbiologie in Freiburg 0761/206-01.

Alles Liebe für Euch.

Bettina
Mit Zitat antworten
  #12  
Alt 15.11.2002, 17:17
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Iressa

name@domain.de

Hallo, mein Vater ist schon seit ein paar Jahren an Krebs erkrankt, v.a. Darm und Leberkrebs. Jetzt hat er auch auf der Lunge Metastasen.
Er hat von dem Medikament Iressa gelesen und würde gerne wissen

1) Ob er auch mit Leber-Darmkrebs für ein Iressaprogramm in einer Klinik in Frage kommen würde

2) Wo man Iressa ansonsten beziehen kann, internationale Apotheken (hat da einer eine Tel.Nr. oder mail-adresse?) z.B. und was es dann kostet

3) hat jemand Erfahrung, ob und wo man über die USA Iressa beziehen kann, da auch andere Krebsmedikamente um bis zu 50% billiger sind als in Europa

Ich bitte um eine Antwort und besten Dank,

Jan
lineman74@t-online.de
Mit Zitat antworten
  #13  
Alt 28.11.2002, 13:40
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Iressa

Iressa in Deutschland
Ausser den genannten Kliniken läuft auch in der Uniklinik Essen eine Studie.
Iressa und auch andere in Deutschland noch nicht zugelassene Arzneimittel kann man bekommen, wenn der behandelnde Arzt "mitspielt" und es in einer internationalen Apotheke bestellt. Das habe ich gerade durch e-mail-Kontakte zur Herstellerfirma von Iressa (Astra Zeneca) und bei unserem Onkologen gelernt und jetzt wird das so bei uns für meine Frau geplant.
Nur wie das Kostenerstattung durch die Kassen läuft, weiss ich (noch) nicht, hab'ich ehrlich gesagt, noch überhaupt nicht drüber nachgedacht.
Peter
Mit Zitat antworten
  #14  
Alt 28.11.2002, 20:54
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Iressa

Peter mail mich, dringend, danke Ute
webero@cois.on.ca
Mit Zitat antworten
  #15  
Alt 05.12.2002, 00:26
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Iressa

Iressa ist in Japan für das Lungenkarzinim zugelassen. ( Nichtkleinzelliges ). In Deutschland kann man es über internationale Apotheken besorgen lassen. In NRW ist in der Nähe von Siegburg eine Megapharmapotheke, hat es glaube ich vorrätig.
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Iressa und Nebenwirkungen aransun Lungenkrebs 9 12.12.2005 18:44
Iressa und Blut in Urin Lungenkrebs 0 04.01.2005 19:37
Iressa in österreich - Infos! Lungenkrebs 3 17.11.2004 03:56
Krebsmedikament Iressa - auch bei Mesotheliomen??? andere Krebsarten 4 17.08.2004 19:24
IRESSA Rechtliches & Finanzielles (Krankenkasse, Rente etc.) 5 27.07.2004 17:38


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 10:01 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich, bei technischen Kommentaren an den Webmaster. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2014 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.
Impressum: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Eisenacher Str. 8 · 64560 Riedstadt / Postanschrift: Postfach 130435 · 64243 Darmstadt / Vertretungsberechtigter Vorstand: Marcus Oehlrich / Datenschutzerklärung
Spendenkonto: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. Spendenkonto Nr. 17252500 · Volksbank Darmstadt-Südhessen eG · BLZ 508 900 00 · IBAN DE23 5089 0000 0017 2525 00 · BIC: GENODEF1VBD