Krebs-Kompass Forum  


Zurück   Krebs-Kompass Forum > Krebsarten > Eierstockkrebs

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 08.06.2005, 17:33
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Klinikum rechts der Isar - Erfahrungen?

Hallo ihr alle,

ich habe vor einiger Zeit schon mal geschrieben, weil ich Rat suchte wegen der OP meiner Mutter. Jetzt geht es um Folgendes: Die Operation wurde dann, auch auf ihren Wunsch hin, doch in Bremen gemacht und verlief so zufriedenstellend wie in ihrer Situation nur möglich Drei Chemos hat sie im Anschluss auch noch bekommen und eine Nachsorge findet statt, wobei sich die Ärzte im Moment vorwiegend auf den Tumormarker stützen, was ich aber auch in Ordnung finde, zumal meine Mama echt traumatisiert ist, was Kliniken und Untersuchungen angeht.
Ich wünsche mir nun trotzdem eine zweite Meinungzum Stand und zur Nachsorge und bin bei meinen Recherchen unter anderem auf das Rechts der Isar gekommen - mit einer Frau als Chefin in der Gyn. und Studien zum Eierstockkrebs... Das KLINGT sehr gut. Allerdings habe ich - wahrscheinlich nicht als einzige - inzwischen die Erfahrung gemacht, dass gute Qualifikation noch nicht dasselbe ist wie gutes Kümmern und etwas Menschlichkeit. Ich möchte meiner Mutter die ganze Prozedur nicht zumuten, wenn dann das Interesse/ Klima dort nicht stimmt. Daher meine Frage: Haben einige von euch Erfahrungen mit dieser Klinik? Oder noch einen anderen Tipp?

Danke im Voraus und alles Gute für euch
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 08.06.2005, 21:09
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Klinikum rechts der Isar - Erfahrungen?

Hallo Gesi

Ich bin vor 10 Jahren an einem Ovarialkarzinom FIGO 3 c erkrankt. Ich bin im Klinikum Rechts der Isar zur Nachsorge bei Prof.Frau Dr. Marion Kiechle. Sie ist eine äusserst patente Frau, fachlich hochkompetent und menschlich ganz auf meiner "Wellenlänge". Sie behandelt aber ausschliesslich Privatpatienten und hat im Klninikum Rechts der Isar eine Privatambulanz.
In dieser Privatsprechstunde stimmt das sog. "Klima" zu 100 %. Wenn deine Mutter allerdings nur gesetzlich versichert ist wird sie in der allgemeinen Ambulanz von PD Schmaldfeldt behandelt werden, und dort sind schon merkliche Unterschiede zur Ambulanz von Prof Kiechle bemerkbar. Ich möchte aber hier nicht unbedingt ins Detail gehen. Teile mir über den KK hier im Forum deine Mail Adresse mit, dann tausche ich mich gerne mit dir ausführlich aus

Gästin C.
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 09.06.2005, 08:49
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Klinikum rechts der Isar - Erfahrungen?

Liebe Gästin C.,

danke für die Auskunft. Meine Mama ist privat versichert, das wäre kein Problem. Wegen der E - Mail: Ich habe nur eine mit meinem kompletten Nachnamen, und das ist mir dann zu "öffentlich" - schlechte Erfahrungen... Ich kann mir aber schon zusammenreimen, ob und dass es Unterschiede zwischen privaten und allgemeinen Ambulanzen gibt - leider!
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 02.09.2005, 11:37
Gesi Gesi ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 20.08.2005
Beiträge: 12
Standard AW: Klinikum rechts der Isar - Erfahrungen?

Nein, gar nicht zu spät, dankeschön! Leider besteht bei meiner Mutter zur Zeit der Verdacht auf ein Rezidiv (stark angestiegener Tumormarker) und nun gehen die Überlegungen, an wen sich eventuell wegen Zweitmeinung / Empfehlungen wenden, wieder los...
Klar entscheidet das Fachliche, aber ehrlich gesagt: Wenn ICH schon Gleichgültigkeit, unsensibles Verhalten, vermeidbare Pannen und Zynismus gegenüber den Patientinnen nicht mehr ertrage, obwohl es ja nicht mein Krebs ist, möchte ich meiner Mutter das erst recht nicht mehr zumuten. (Naja, im Ansatz kommt das wahrscheinlich überall mal vor, aber es gibt schon Ärzte, die sich etwas mehr Mühe geben...)
Jedenfalls Danke für die Antwort und alles Gute!!!
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 02.06.2006, 09:19
Hana Hana ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 02.06.2006
Ort: A / M, Bayern
Beiträge: 2
Standard AW: Klinikum rechts der Isar - Erfahrungen?

Hallo zusammen,

ich bräuchte auch eine gute Adresse im Grossraum Südbayern.
Komme nähe Augsburg und München wäre ideal.

Bis jetzt hab ich eine Zyste, wobei grad untersucht wird ob gut- oder bösartig. Jedenfalls möchte ich mich schon mal schlaumachen, wo man gut aufgehoben ist.
Ist "rechts der Isar" das beste, oder das einzige?
Privatpatient wäre ich.
Gibt es wartezeiten, weil wenn das beste ist es sicherlich ziemlich gut belegt?

Freue mich auf jede Antwort

bis demnächst
Hana
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 12.06.2006, 10:35
Gesi Gesi ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 20.08.2005
Beiträge: 12
Standard AW: Klinikum rechts der Isar - Erfahrungen?

Liebe Hana,

wir waren kürzlich mit meiner Mutter im Rechts der Isar, zwar nicht bei Professor Kiechle ( da ging es dann doch nicht so schnell ) aber bei einer der Oberärztinnen, Prof. Schmalfeldt. Ich war wirklich sehr beeindruckt, da wurde zum ersten Mal die ganze Patientin angeschaut und ernst genommen. Das war für meine Mutter zwar nicht nur aufbauend, weil schon auch die Schwere ihrer Erkrankung Thema war, aber - siehe oben. Leider kommt meine Mama aus Norddeutschland, so dass nur eine Zweitmeinung möglich war. Hätte ich die Wahl, ich würde sie gerne in München behandelt sehen.

Hoffe, das hilft dir weiter und hoffe erst recht, bei dir kommt alles in Ordnung!

Gesi
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 06:03 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich, bei technischen Kommentaren an den Webmaster. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2014 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.
Impressum: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Eisenacher Str. 8 · 64560 Riedstadt / Postanschrift: Postfach 130435 · 64243 Darmstadt / Vertretungsberechtigter Vorstand: Marcus Oehlrich / Datenschutzerklärung
Spendenkonto: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. Spendenkonto Nr. 17252500 · Volksbank Darmstadt-Südhessen eG · BLZ 508 900 00 · IBAN DE23 5089 0000 0017 2525 00 · BIC: GENODEF1VBD