Krebs-Kompass Forum  


Zurück   Krebs-Kompass Forum > Krebsarten > Hautkrebs

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 24.06.2005, 13:03
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard (Schwarzer) Hautkrebs Wahrscheinlichkeit?

Bereits seit ca. 10 Jahren habe ich einen ca. 6mm langen und bis zu 2mm breiten (mehr oder weniger ovalen) schwarzen Fleck auf der Brust.

Bisher bin ich immer davon ausgegangen, dass dieser Fleck durch Windpocken die ich damals hatte auseinandergezogen wurde. Seit dem ist der Fleck nicht gewachsen und ist, wenn überhaupt, nur minimal dunkler geworden. Ist eine Veränderrung von Muttermalen durch Windpocken überhaupt möglich?

Er hat eine leicht rauhe Oberfläche, juckt und blutet auch nicht.

Leider hab ich einen Hautarzt Termin erst in 10 Tagen.
Ist es sehr wahrscheinlich, dass es sich hierbei um ein Melanom handelt oder einfach um ein atypisches Nävi bzw. ein Muttermal und wie wären im Falle eines Melanoms die Heilungschancen? Der Fleck befindet sich im Übrigen auf der Brust, in der nähe des Bauchnabels.

Als der Fleck zuerst auftrat (kurz nach den Windpocken) war ich ca. 7-8 Jahre alt.
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 24.06.2005, 16:02
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard (Schwarzer) Hautkrebs Wahrscheinlichkeit?

Hallo
Ich wollte Dir nur sagen, dass es aufgrund deiner Schilderung eigentlich keinen Grund gibt, nicht in aller Ruhe den Termin beim Hautarzt abzuwarten.
Da sich dein Fleck offensichtlich praktisch seit 10 J. nicht verändert hat, besteht kein Grund zur Sorge.
Genieße den Sommer - mit entsprechendem Respekt vor der Sonne - und in 10 Tagen wird auch der allerletzte Zweifel ausgeräumt sein.
Liebe Grüße
Andreas
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 30.06.2005, 17:35
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard (Schwarzer) Hautkrebs Wahrscheinlichkeit?

Hallo T.!

Also ob eine Muttermalveränderung mit Windpocken zu tun hat, scheint mir unwahrscheinlich - aber ich schließe mich voll und ganz den Gedanken von Andreas an, halte noch paar Tage aus (ich weiß, das olle Grübeln ...), dann kannst Du ja auch den Arzt nochmal fragen. Sicher ist es harmlos - wirst schon sehen.

Gruß, Sabine
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 05.07.2005, 18:04
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard (Schwarzer) Hautkrebs Wahrscheinlichkeit?

Also, heute war ich beim Arzt, welcher gemeint hat, dass man es entfernen sollte. Er hat gesagt es wäre ein Pigmentfleck, welcher einige negative Merkmale aufweist (und aus welchem Hautkrebs entstehen könnte?). In ein paar Wochen will der Hautarzt den Fleck auf jeden Fall entfernen und ihn dann zur Untersuchung wegschicken....
Irgendwie hab ich nicht so genau herausbekommen, wobei es sich genau bei dem Fleck handelt.
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 15.07.2005, 12:00
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard (Schwarzer) Hautkrebs Wahrscheinlichkeit?

Hallo, sag uns doch Bescheid, was letztlich bei der Untersuchung herausgekommen ist. Ich wünsche Dir alles Gute.vlG
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 18.07.2005, 21:08
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard (Schwarzer) Hautkrebs Wahrscheinlichkeit?

Nachdem der Hautarzt es mit einem Auflichtmikroskop angeschaut hat, hat er halt nur gesagt, dass es ein "Pigementfleck mit einigen auffälligen Merkmalen sei" und man diesen entfernen sollte und er ihn anschließend einschicken wird.

Passiert es denn sehr häufig, dass es nach solchen Untersuchungen mit anschließender Entfernung sich doch nicht um ein Melanom handelt?
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 19.07.2005, 13:04
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard (Schwarzer) Hautkrebs Wahrscheinlichkeit?

Hallo, es kann auch gutartig sein,Klarheit bringt nur die Gewebeuntersuchung.

VlG
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 02:29 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich, bei technischen Kommentaren an den Webmaster. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2014 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.
Impressum: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Eisenacher Str. 8 · 64560 Riedstadt / Postanschrift: Postfach 130435 · 64243 Darmstadt / Vertretungsberechtigter Vorstand: Marcus Oehlrich / Datenschutzerklärung
Spendenkonto: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. Spendenkonto Nr. 17252500 · Volksbank Darmstadt-Südhessen eG · BLZ 508 900 00 · IBAN DE23 5089 0000 0017 2525 00 · BIC: GENODEF1VBD