Krebs-Kompass Forum  


Zurück   Krebs-Kompass Forum > Krebsarten > Bauchspeicheldrüsenkrebs

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 27.07.2002, 09:06
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Brauche Info weg regionaler Chemotheraopie

Hallo liebe Mitbetroffenen,
ich brauche eine Auskunft für eine Bekannte, sie ist Mitte 40 und seit längerem an Bauchspeicheldrüsenkrebs erkrankt.
Nun soll sie eine regional Chemotherapie gemacht bekommen, und ihr wurde gesagt, das wäre für sie der richtige Weg.
Da sie aber sozialhilfebedürftig ist, ist ihre Frage jetzt die, kennt jemand eine Klinik, in der diese Chemotherapie über Kassenleistung durchgeführt wird?
Würde mich über Anregeungen wo ich suchen soll oder ähnliches freuen und sag jetzt schon danke
Doris
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 27.07.2002, 17:00
Bluebird
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Brauche Info weg regionaler Chemotheraopie

Hi Doris,
versuche es mal in der Veramed Klinik Brannenburg/Oberbayern

gruss
Bluebird
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 30.07.2002, 12:13
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Brauche Info weg regionaler Chemotheraopie

Hallo Doris,
Wir haben letzte Woche Mittwoch erfahren, daß mein Schwiegervater wahrscheinlich Bauchspeicheldrüsenkrebs mit Lebermetastasen im fortgeschrittenem Stadium hat.(Er ist seit gestern im KH. wo weitere klärende Untersuchungen gemacht werden sollen.)
Da die Ärzte uns keine großen Hoffnungen gemacht haben sind wir selber auf die Suche nach möglichen Behandlungsmethoden gegangen. Dabei sind wir auf Prof. Aigner gestossen. Er ist Chefarzt der Sektion Chirurgische Onkologie der Asklepios Paulinenklinik in Wiesbaden. Er behandelt mit Patienten mit Bauchspeicheldrüsenkrebs mit RCT (Regionale Anwendung von Zytostatika). Unter http://www.prof-aigner.de findest Du Ihn. Hörte sich für uns so interessant an, das wir mit unserem Hausarzt gesprochen haben, was er davon hält. Er hat uns dann gesagt das die RCT auch in der Uniklinik in Freiburg gemacht wird. Wie das mit Kassenleistung ist haben wir uns noch gar keine Gedanken gemacht. Aber Freiburg ist ja eigentlich keine Privatklinik!

Wir haben im Internet ein Interview mit Prof. Dr. K. R. Aigner gefunden und uns kopiert. Leider wissen wir nicht mehr wo wir es her haben. Bei interesse können wir es aber gerne mailen.
Vielleicht hat auch sonst hier schon jemand Erfahrungen mit Prof. Aigner gemacht, würden uns über info freuen.
Alles gute
Christel
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 30.07.2002, 17:06
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Brauche Info weg regionaler Chemotheraopie

Mein Mann wurde in der Carl von Hess-Klinik in Hammelburg mit der regionalen Chemotherapie und auch der Hyperthermie behandelt. Wenden Sie sich bitte an das Sekretariat von Chefarzt Dr. Müller. Viel Glück und viel Kraft für Ihre Bekannte.
Alles Gute
Barbara
sopottgr@t-online.de
http://www.sopott.de
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 14.09.2002, 13:08
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Brauche Info weg regionaler Chemotheraopie

Der Link zur Klinik Hamelburg lautet http://www.klinik-hammelburg.de

Viel Glück
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 14.09.2002, 22:46
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Brauche Info weg regionaler Chemotheraopie

Hallo Barbara, ich habe Deine HP gelesen und bin gerührt und erschüttert über den Leidensweg Deines Mannes. Ich wünsche Dir viel Kraft. Liebe Grüße
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
für meine Mutter brauche ich dringend Hilfe medea Brustkrebs 2 13.04.2006 15:34
Wer kann mir info geben Eierstockkrebs 2 23.02.2005 17:10
brauche info Leukämie 0 23.06.2002 14:46


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 22:16 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich, bei technischen Kommentaren an den Webmaster. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2014 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.
Impressum: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Eisenacher Str. 8 · 64560 Riedstadt / Postanschrift: Postfach 130435 · 64243 Darmstadt / Vertretungsberechtigter Vorstand: Marcus Oehlrich / Datenschutzerklärung
Spendenkonto: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. Spendenkonto Nr. 17252500 · Volksbank Darmstadt-Südhessen eG · BLZ 508 900 00 · IBAN DE23 5089 0000 0017 2525 00 · BIC: GENODEF1VBD