Krebs-Kompass Forum  


Zurück   Krebs-Kompass Forum > Krebsarten > Knochentumor

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #46  
Alt 04.10.2005, 21:38
Vierm Vierm ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 22.08.2005
Ort: Aachen
Beiträge: 157
Standard AW: Tumore im Bauch / 3 Jahre nach Osteosarkom

nabend;

seit Sonntag:

Morphin gestoppt
Mund und Halsschleimhäute wieder halbwegs OK;
er kann sprechen und vorsichtig trinken.
Antibiotika heute abgesetzt;

Leukos 1300 (isolation aufgehoben) Entzündungswert rückläufig.
Trombos 42.000

Aber jetzt spielt Magen und Darm verrückt; Er übergibt sich seit 2 Tagen öfters, und hat Bauchkrämpfe. Alles was er trinkt kommt wieder raus!

laut Ärtzte = normal, da Darm träge ist durch Morphin.

Wir warten nur darauf das dieses Problem auch noch behoben wird, denn dann darf er für 3 Tage nach Hause. Wird auch nach 6 Wochen Non_stop langsam Zeit.

@Gaby44
Habe Dir in Deinem Thread ein paar zeilen geschrieben!

Ciao Wolfgang
Mit Zitat antworten
  #47  
Alt 04.10.2005, 23:19
Benutzerbild von mika
mika mika ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 19.08.2005
Beiträge: 167
Daumen hoch AW: Tumore im Bauch / 3 Jahre nach Osteosarkom

Hallo Wolfgang,
nein,noch keine -behandlung dort;J. hat ein Loch im Knie...noch laufen die Untersuchungen...!!?!
Das es aufwärts bei Euch geht sieht man an den Lab.-histo.Untersuchungen...super !!
Was natürlich super<mega>schwer ist,ihn zu motivieren...kann ich verstehn...Stell`Dir bitte nie die Frage"Warum wir?"Ehrlich....ihr habt die Chance dem Krebs Garaus zu bieten!! Eltern,die aufgrund eines Unfalls ihr Kind verlieren-sofort-ohne Ansage-stehen sooooo hilflos da..für den Rest des Lebens..!Bitte nutzt diese unwiderbringliche Chance!!!Holt seine Freunde dazu...Hilft mehr.Seid da für ihn<seidihrja>,sorry.
Ich habe ziemlich viele "Connection"...frag`mich bitte(nur Schulmedizin)...euer Schicksal geht mir nah..
Lg M
Mit Zitat antworten
  #48  
Alt 07.10.2005, 19:54
Vierm Vierm ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 22.08.2005
Ort: Aachen
Beiträge: 157
Standard AW: Tumore im Bauch / 3 Jahre nach Osteosarkom

nabend;

Unser Sohnemann ist seit gestern abend zuhause!

Es geht ihm gut, er kann "Dünne Nahrung" zu sich nehmen, und behält sie.

Unglaublich wie glücklich wir alle sind, das er für lausige 3,5 Tage zuhause ist!


Jetzt heißt es bis Montag entspannen und geniessen.

CIao Wolfgang,
Mit Zitat antworten
  #49  
Alt 08.10.2005, 14:46
Martina R. Martina R. ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 15.08.2005
Ort: Solingen
Beiträge: 213
Standard AW: Tumore im Bauch / 3 Jahre nach Osteosarkom

Hallo Wolfgang,
wünschen Euch allen ein wunderschönes Wochenende.
Denken an Euch!
Martina
Mit Zitat antworten
  #50  
Alt 08.10.2005, 14:49
Gaby44 Gaby44 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 27.08.2005
Beiträge: 313
Beitrag AW: Tumore im Bauch / 3 Jahre nach Osteosarkom

Hallo Wolfgang,
ich wünsche euch ein wunderschönes Wochenende.

Gaby
Mit Zitat antworten
  #51  
Alt 08.10.2005, 19:41
Vierm Vierm ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 22.08.2005
Ort: Aachen
Beiträge: 157
Standard AW: Tumore im Bauch / 3 Jahre nach Osteosarkom

Thanks!!!

Es ist ein tolles Wochenende!
Mit Zitat antworten
  #52  
Alt 16.10.2005, 15:58
Gaby44 Gaby44 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 27.08.2005
Beiträge: 313
Beitrag AW: Tumore im Bauch / 3 Jahre nach Osteosarkom

Hallo Wolfgang,
nun steht schon seid einer Woche nichts mehr auf deiner Seite. Nun vielleicht hast du auch vor lauter Stress keine Zeit, kann ich gut verstehen.
Wie geht es euerem Sohn?

Gruß Gaby
Mit Zitat antworten
  #53  
Alt 16.10.2005, 23:19
Vierm Vierm ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 22.08.2005
Ort: Aachen
Beiträge: 157
Standard AW: Tumore im Bauch / 3 Jahre nach Osteosarkom

Hallo Gaby,

hatte eine Woche wieder Chemo usw.

Ist ganz gut gelaufen die Woche. Jetzt ist er seit gestern wieder zuhause, aber seine Schleimhäute lösen sich langsam wieder auf!

Es ist zum kotzen, wenn das jetzt jedesmal passieren sollte. Und ich habe wenig Hoffnung das es anders sein wird.
Noch kann er essen und trinken (mit Schmerzen) allerdings glaube ich, nicht mehr lange.

Ich würde ihm mal 1-2 Wochen zuHause ohne solche Probleme wünschen!

Ciao Wolfgang
Mit Zitat antworten
  #54  
Alt 18.10.2005, 10:31
Gaby44 Gaby44 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 27.08.2005
Beiträge: 313
Beitrag AW: Tumore im Bauch / 3 Jahre nach Osteosarkom

Hallo Wolfgang,
ich wünsche deinem Sohn auch viel Zeit ohne schmerzen.Es tut so weh zu wissen wie er sich fühlt und man nichts dagegen tun kann.
Ich wünsche deinem Sohn und euch allen viel liebe und kraft von ganzem Herzen.


Gruß Gaby
Mit Zitat antworten
  #55  
Alt 20.10.2005, 21:04
Vierm Vierm ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 22.08.2005
Ort: Aachen
Beiträge: 157
Standard AW: Tumore im Bauch / 3 Jahre nach Osteosarkom

nabend allerseits;

Jetzt sind seine Schleimhäute wieder völlig hinüber!

Er will nicht zur Chemo, er will keine Schmerzen mehr und stellt alles in Frage.
Wozu Chemo? damit ich in 3 Jahre wieder Krebs bekomme?

Er will einfach in Ruhe sterben.
...und jetzt?

Ich kann nicht nachvollziehen das man so eine Entscheidung trifft (woher auch, ich bin gesund!) und weiß daher beim besten Willen nicht mehr wie ich argumentieren soll. Zumal er das seit dem 1. Tag seiner Diagnose sagt.


Wir haben gehofft das es mit der Zeit wieder gehen wird, aber das ist
offensichtlich ein Irrtum!

Mit tausend Fragezeichen im Kopf,


Ciao Wolfgang der immer noch hofft das es eine "Zwischenzeitliche Krise" ist.
Mit Zitat antworten
  #56  
Alt 21.10.2005, 09:39
Martina R. Martina R. ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 15.08.2005
Ort: Solingen
Beiträge: 213
Standard AW: Tumore im Bauch / 3 Jahre nach Osteosarkom

Hallo Wolfgang,
sitze schon einige Zeit vor dem leeren Feld und möchte dir eine Antwort schreiben, weil ich euch trösten möchte. Weiss überhaupt nicht was man in so einer Situation schreiben soll, es hört sich alles so platt an.
Vielleicht ist es ein kleiner Trost und Kraftschub, dass wir - und bestimmt viele Leser dieses Forums - an Euch denken und deinem Sohn wieder Kraft und Zuversicht wünschen um den Kampf doch wieder aufzunehmen.
Haben meinem Sohn auch immer gesagt: Du musst kämpfen. (Er ist inzwischen ok, war eine andere Erkrankung) Aber irgendwann hat er gesagt: Es ist mein Leben, du kannst nicht immer über mich bestimmen. Ich kann nicht nur für dich weiterleben, ich muss es doch für mich wollen, du erdrückst mich mit deinen Kampfparolen. Da war er 14 Jahre alt.
Hab dann versucht anders zu sein. Hat innerlich überhaupt nicht geklappt, hab nur weniger gesagt.
Ein riesen Kraftpaket in Eure Richtung
Martina
Mit Zitat antworten
  #57  
Alt 23.10.2005, 17:32
Gaby44 Gaby44 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 27.08.2005
Beiträge: 313
Beitrag AW: Tumore im Bauch / 3 Jahre nach Osteosarkom

Hallo Wolfgang,
ich wünsche euch soooo sehr das dein Sohn wieder aus diesem tiefen Loch kommt.Wenn ich nur wüßte wie man ihm irgendwie kraft zum kämpfen geben könnte.Vielleicht das man ihm sagt, das der Krebs besiegt wird und nicht wieder kommt und das mit einer solchen bestimmtheit, dass er sagt O.K. ich kämpfe weiter.
Deine Familie muß auch ganz, ganz fest daran glauben, kein zweifel lassen.Das merkt dein Sohn, bestimmt hilft ihm das.Ich hoffe ich konnte das rüber bringen was ich meine?

Ich wünsche euch viel geduld, viel liebe und viel kraft

Gaby
Mit Zitat antworten
  #58  
Alt 23.10.2005, 22:23
Benutzerbild von mika
mika mika ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 19.08.2005
Beiträge: 167
Standard AW: Tumore im Bauch / 3 Jahre nach Osteosarkom

Auch mein Sohn ist jetzt fast 16...!!!! Er ist in einem sehr schwierigen Alter!! Schon unter normalen Umständen spielen Körper und Geist nicht so richtig mit.----Baustelle----<keinScherz>!!!
Er kann nichts mehr machen,was manso macht als Jugendlicher;und dann diese unerträgliche Situation!
Habt ihr irgendwelche psychologische Unterstützung,oder jemanden dem er vertraut...?Manchmal sind Eltern o.k.,aber auf Freunde hört man in dem Alter mehr!!
Vielleicht ein offenes Gespräch unter Freunden...die ihn auch behalten wollen?
Ist nur ein Vorschlag,ich wünsche Euch alles,alles Gute!!!

LG,Mika
Mit Zitat antworten
  #59  
Alt 28.10.2005, 16:10
Martina R. Martina R. ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 15.08.2005
Ort: Solingen
Beiträge: 213
Standard AW: Tumore im Bauch / 3 Jahre nach Osteosarkom

Hallo Wolfgang,
das Wochende steht wieder vor der Tür und ich würde gerne fragen, wie es euch geht?
Martina
Mit Zitat antworten
  #60  
Alt 04.11.2005, 17:45
Gaby44 Gaby44 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 27.08.2005
Beiträge: 313
Beitrag AW: Tumore im Bauch / 3 Jahre nach Osteosarkom

Hallo Wolfgang,
ist bei euch alles O.K.

Gruß Gaby
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 09:44 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich, bei technischen Kommentaren an den Webmaster. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2014 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.
Impressum: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Eisenacher Str. 8 · 64560 Riedstadt / Postanschrift: Postfach 130435 · 64243 Darmstadt / Vertretungsberechtigter Vorstand: Marcus Oehlrich / Datenschutzerklärung
Spendenkonto: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. Spendenkonto Nr. 17252500 · Volksbank Darmstadt-Südhessen eG · BLZ 508 900 00 · IBAN DE23 5089 0000 0017 2525 00 · BIC: GENODEF1VBD