Krebs-Kompass Forum  


Zurück   Krebs-Kompass Forum > Krebsarten > Bauchspeicheldrüsenkrebs

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #571  
Alt 21.10.2012, 11:03
Netty1967 Netty1967 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 21.03.2012
Ort: Berlin
Beiträge: 175
Standard AW: Ich werde SIEGEN !!!!!!!!!!!!!!!!

Hallo Volker

ich finde es immer wieder toll, was du so alles gegen den Krebs auf die Beine stellst. ich habe großen respekt davor.

Wünsche dir, dass diese Viren bei dir zum Erfolg führen.
Ich kann mir das sehr gut vorstellen.

Viel Glück.
Mit Zitat antworten
  #572  
Alt 06.11.2012, 21:02
Volker P Volker P ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 22.08.2005
Beiträge: 468
Standard AW: Ich werde SIEGEN !!!!!!!!!!!!!!!!

Hallo,

teilweise hat die Therapie erfolg gehabt. Die Metas auf der leber sind bis auf eine weg. Die eine ist zur Hälfte kleiner. Nur die eine unter der leber ist größer geworden. Das hat aber damt zu tun das dort keine Embolisation gemacht wurde. Dadurch war der Tumor angegriffen und die Vieren hatten "leichtes" Spiel. Bei der einen eben nicht. Die Embolisation wird nächste Woche gemacht und danach wieder Viren. Ich werde aber andere Ausprobieren.
Mit Zitat antworten
  #573  
Alt 07.11.2012, 14:29
Volker P Volker P ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 22.08.2005
Beiträge: 468
Standard AW: Ich werde SIEGEN !!!!!!!!!!!!!!!!

Hallo,

ich hatte gestern keine Zeit um mehr zu schreiben. ich war gestern in Frankfurt. Ich hatte einen Termin um 13.00 Uhr. Ich hatte vorher telefonisch besprochen das ich nur ein MRT machen möchte und keine Embolistaion. ich bin davon ausgegangen das bei der letzten Embolisation alle "Herde" erreicht wurden. ich habe mich gewundert das der MArker verrückt spielt. Das MRT wurde gemacht. Bei der Besprechung um ca. 16.00 Uhr, erzählte mir der Prof. das die Metas auf der Leber zurück bzw. weggegangen sind. ich sagte Ihm dann das es nicht alleine auf die Embolisation zurück zuführen ist sondern auch die Virentherapie seinen Anteil hat. Davon war er nicht besonders begeistert. Dann fragte ich Ihn warum die "große" Metastase nicht reagiert hat sondern noch größer geworden ist. Seine Antwort: Die hätte er beim letzten mal nicht behandelt, die liegt bei einer anderen Ader. Das wollte er ja heute machen. Wenn ich wollte könnte er direkt loslegen. Da bin etwas lauter geworden. Warum ich das nicht weis, denn dann sind das komplett andere Voraussetztungen als mein Wissen. Warum er nicht zuerst die eine behandelt hat und dann die Leber denn dort war keine Veränderung und das ist 8 Wochen her. Keine Antwort. ich sagte Ihm das ich mit dem Auto da bin und nicht nach einer Embilisation alleine nach HAuse fahre. Das hat er dann eingesehen.

Ich kann den Prof. eigentlich gut leiden. Er hat sofort persönlich zurück gerufen als ich einen Termin wollte. Er Antwortet auf Mails. Er ist auch sehr gut in seinem Fach. Er macht halt alles Ambulant weil er keine Belegbetten hat. In Hd. war ich 3 Tage auf Station bei einer Embolisation. Aber generell finde ich es bei den Ärzten zum "kotzen" das aus Geldgründen Therapien aufgeteilt werden (ich bin Privat versichert) und was noch viel schlimmer ist das Therapien die einem wahrscheinlich helfen würden nicht empfohlen werden weil die Klinik sie nicht anbietet. Das ist mir in heidelberg passiert und jetzt schon wieder. Ich fragte ihn nach Cyberknife. Er sagte dafür ist die Meta zu groß und liegt nicht gut. Aber er sagte nicht das es eine TOMO-Therapie gibt. Da ist die Größe fast egal. Jetzt mache ich einen termin in der UNI-Bonn. Die Embolistion werde ich am Dienstag trotzdem machen. Danach wieder eine Virentherapie, diesmal zuhause. Ich bekomme die Viren zugeschickt und Ortsnah gespritz. Was ich noch sehr intressant finde ist die Protonen oder waren es Photonen Therapie in München. Da werde ich auch meine Unterlagen hin senden. Ich werde alles versuchen bis ich gewonnen habe. Ich bin keiner der an die eine Super-Therapie glaubt. Aber in Verbindung aller Therapien glaube ich an eine Heilung. ich habe mich zusehr auf die Meinung der Ärzte verlassen. Selbst ist der "MAnn".

Alles andere hat keinen Sinn. Ich werde weiter berichten.

Gruß
Volker

Ps Rechtschreibfehler könnt ihr behalten.

Geändert von gitti2002 (20.10.2014 um 00:28 Uhr) Grund: NB
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 06:38 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich, bei technischen Kommentaren an den Webmaster. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2014 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.
Impressum: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Eisenacher Str. 8 · 64560 Riedstadt / Postanschrift: Postfach 130435 · 64243 Darmstadt / Vertretungsberechtigter Vorstand: Marcus Oehlrich / Datenschutzerklärung
Spendenkonto: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. Spendenkonto Nr. 17252500 · Volksbank Darmstadt-Südhessen eG · BLZ 508 900 00 · IBAN DE23 5089 0000 0017 2525 00 · BIC: GENODEF1VBD