Krebs-Kompass Forum  


Zurück   Krebs-Kompass Forum > Behandlung von Krebs > andere Therapien

Thema geschlossen
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 20.11.2005, 10:55
Magdalena Baumeister
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Vitamin B 17

Hallo, liebe Mädels,

habe neulich von einem "Vitamin B 17" gelesen, welches angeblich gegen Krebs helfen soll und habe nun eine Frage an Euch:

Hat das schon mal Jemand gehört und in welchen Lebensmitteln kommt es
vor?
Warum ist es in keinem "Multivitamin-Präparat" vorhanden und welche Aus-, bzw. Nebenwirkungen wären durch die Einnahme zu befürchten????

Es soll angeblich in Amerika verboten worden sein, aber warum ist es dann bei uns auch nicht zu haben oder zu kaufen???

Seltsam finde ich das schon????

Ich wünsche Euch allen einen schönen und gemütlichen Sonntag im warmen Stübchen und freu mich auf zahlreiche Antworten.

Liebe Grüße von
Leni
  #2  
Alt 20.11.2005, 11:10
Birgit64 Birgit64 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 01.03.2004
Beiträge: 4.225
Standard AW: Vitamin B 17

Hallo Leni,

Vitamin B15 und B17 (Pangamsäure und Lätrile) sind von der Wissenschaft nicht als Vitamine anerkannt. Die Bezeichnungen sind irreführend und teilweise sogar gefährlich, da Laetrile, wenn in hohen Dosen oral eingenommen, durch körpereigene Enzyme in das starke Gift Blausäure umgewandelt werden.
Vielleicht deshalb in USA verboten?

Liebe Grüße
__________________
Birgit64

במאי יש לך תמיד סיבה מספיק להתלונן
  #3  
Alt 20.11.2005, 11:26
Benutzerbild von gitti2002
gitti2002 gitti2002 ist offline
Moderator
 
Registriert seit: 02.03.2004
Ort: Im Gittiland, Zweitwohnsitz: Modhausen
Beiträge: 2.253
Standard AW: Vitamin B 17

Hallo Leni,

bitte nicht hier im Brustkrebsforum, eine Diskussion über Vitamin B17 gehört eindeutig in das Forum "andere Therapien", ich werde diesen Thread danach auch dahin verschieben.

Liebe Grüße,
Gitti
__________________
Meine im Krebs-Kompass von mir verfassten Texte dürfen auf anderen Homepages und in anderen Foren ohne meine ausdrückliche Zustimmung nicht verwendet und veröffentlicht werden.
  #4  
Alt 20.11.2005, 20:52
Elfe Elfe ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 27.03.2004
Ort: Berlin
Beiträge: 543
Standard AW: Vitamin B 17

Huhu, lieses Lenimäuschen
Nun, ich bin keine Freund eines nicht anerkannten Vitamins.
Wir wissen darüber nix, außer, dass diese Aprikosenkerne mal wieder sehr teuer verkauft werden .
... und der Nutzen ist höchst fraglich, siehe:
http://www.drak.de/Glossar/V.html
Da ess ich doch lieber Indole-3-Carinol in Broccoli, das schmeckt mir gut .
Hier wurde es übrigens auch schon mal diskutiert, siehe:
http://www.krebs-kompass.org/Forum/s...hlight=Vitamin
Angeblich soll es die Krebszelle durch Blausäure schädigen -> allerdings meine gesunden Zellen vertragen wohl auch nicht so gut Blausäure
Mich überzeugt es nicht .
Liebe Knuddelgrüße Elfe
  #5  
Alt 20.11.2005, 21:31
Magdalena Baumeister
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Vitamin B 17

Danke Birgit und Elfchen,

wow, dachte ich mir doch, daß es sich hierbei auch wieder nur um dubiose
"Geschäftemacherei" handelt, den kranken Menschen durch die Einnahme völlige Genesung vorzugaukeln, auch, wenn sie dabei ihr Leben lassen!!!!
Jetzt weiß ich auch, warum es danach weniger Krebskranke gibt, nämlich,
weil sie sich durch die selbst verordnete überhöhte Medikation und der dadurch entstandenen Blausäure im Körper selber ins Jenseits befördert haben!!!
Da bleibe ich, wie Du auch, Elfchen, lieber beim Gemüse, obwohl ja auch dieses nicht mehr der "reine Genuss" ist, da es auch leider oft zu sehr mit Pestiziden belastet ist.

Schönen Abend noch und liebe Dankes-Grüße nach IL und Berlin vom
Lenilein
  #6  
Alt 21.11.2005, 17:04
Jutta3 Jutta3 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 25.07.2005
Beiträge: 117
Standard AW: Vitamin B 17

Hallo, ich hoffe, dass es mir nicht übel genommen wird, aber ich esse täglich ein paar bittere Aprikosenkerne und bilde mir zumindest ein, dadurch mehr Energie zu haben. Natürlich würde ich mich nicht auf die Wirkung verlassen, aber halte eine Mischung aus Schulmedizin, Alternativmedizin (Homoöpathie, Mistelpräparate etc.) und ein bißchen Magie (so nenne ich das Aktivieren von Selbstheilungskräften) durchaus für hilfreich. Zumindest für MICH! Darum werde ich den Teufel tun und jemand irgendwas aufschwätzen, das so heftig diskutiert wird wie z.B. Vitamin B17. Jeder sollte selbst entscheiden, was gut tut und ausprobieren was bekommt und was nicht, schließlich sind wir kein Pauschalangebot aus dem Katalog sondern Individuen.

Liebe Grüße
Jutta
  #7  
Alt 12.12.2005, 21:36
pianowoman pianowoman ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 12.12.2005
Beiträge: 1
Standard AW: Vitamin B 17

Hallo Leni,

ich habe auch schon davon gehört. Mein Onkel hat ein ausführliches Buch (Titel weiss ich im Moment nicht) über Vitamin B 17 und die Aprikosenkerne. Dort steht drin, dass die Blausäure im Körper in 2 ungiftige Stoffe gespalten wird, die dann mit dem Harn ausgeschieden werden (kann man in Urinprobe feststellen), und dadurch ist das Ganze nicht giftig für den Körper. Das B17 wirkt wohl nur auf entartete Zellen zerstörend, nicht auf gesunde. Es wurden wohl auch allerhand Tierversuche gemacht, wo schwer krebskranke Tiere gesund wurden, und auch bei Menschen soll es Erfolge geben.
Dass das Vitamin verboten wird, liegt wohl daran, dass die Pharmaindustrie, die ja bekanntermassen einen nicht unbeträchtlichen Einfluss auf die Medizin hat, dann einpacken könnte mit den ganzen Chemotherapien, wenn des Rätsels Lösung wirklich so einfach sein sollte, einfach Kerne zu essen, und auch die Schulmedizin ist ja auch manchmal etwas träge, sich alternativen Heilmethoden zu öffnen.
Meine Verwandten essen jedenfalls täglich ein paar Kerne, teils weil sie mal Krebs hatten, dass es nicht wiederkommt und teils als Vorbeugung, dass sie gar nicht erst welchen kriegen, und auch der Hamster futtert sie mit Begeisterung, und alle erfreuen sich bester Gesundheit.

Liebe Grüße

piano
  #8  
Alt 13.12.2005, 13:16
Benutzerbild von Rudolf
Rudolf Rudolf ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 07.05.2003
Ort: fast im Taunus
Beiträge: 1.790
Standard AW: Nicht-Vitamin B 17

Hallo,
es bleibt dabei: Vitamine sind lebenswichtige Stoffe, die der menschliche Körper zum Teil nicht selbst bilden kann und die er deshalb mit der Nahrung aufnehmen muß.
Da gehört das blausäurehaltige Amygdalin (Laetrile, B17) zweifelsfrei nicht dazu. Es enthält Mandelsäurenitril (Benzaldehydcyanohydrin), welches das Gift Blausäure abspalten kann. Der typische Bittermandelgeruch ist der Geruch der Blausäure. Die Giftwirkung dürfte sich zuerst als Atemnot bemerkbar machen, da der Sauerstofftransport durch das Hämoglobin der roten Blutkörperchen blockiert wird.
Einige wenige Kerne (Aprikose oder Bittermandel) scheinen nicht gefährlich zu sein. Es wurden aber auch Todesfälle beschrieben.
Tatsache ist wohl, daß Menschen unterschiedlich sensibel reagieren. Es wurde auch glaubhaft berichtet, daß die Kerne einigen Menschen bei Krebs geholfen haben, vielen anderen dagegen nicht. Wovon das abhängig ist, ist noch unbekannt. Da könnten die Krebsart und auch die Persönlichkeit des Patienten eine Rolle spielen.
Ich selbst nehme keine Aprikosenkerne, würde und werde sie auch nie nehmen.
Meine Empfehlung: Finger weg.
Rudolf
__________________
Ich habe Krebs - aber ich bin gesund! (Nieren-Op. Nov. 2000, Mistel seit Sept. 2001, anfangs >15 Lungenmetastasen, jetzt noch eine, seit 2006 ruhend)
Ich kämpfe für das Leben, nicht gegen den Krebs.
Nein, ich kämpfe nicht, ich lebe!
Mein Krebs ist nicht mein Feind, er ist Teil meines Körpers. Ich will ihn verstehen.
Angst ist Gift für den Körper . . . . . und noch mehr für die Seele.
Entscheiden Sie sich für das Leben, sagte eine Psychologin . . .

Geändert von Rudolf (15.12.2005 um 10:42 Uhr)
  #9  
Alt 23.12.2005, 11:11
Magdalena Baumeister
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Vitamin B 17

Danke
Euch für die Antworten und ich wünsche allen ein schönes und gesegnetes Weihnachtsfest, sowie ein glückliches und gesundes Neues Jahr 2006!

Liebe Grüße an alle
von Leni
  #10  
Alt 19.07.2006, 10:49
Benutzerbild von Rudolf
Rudolf Rudolf ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 07.05.2003
Ort: fast im Taunus
Beiträge: 1.790
Standard AW: Nicht-Vitamin B 17

Hallo Odin,
mit Deiner Vermutung liegst Du allerdings falsch.
Alle Vitamine werden von Arzneimittelherstellern hergestellt und in Form von Tabletten, Kapseln oder Ampullen verkauft. Sicher ist ein kleinerer oder größerer Gewinn vorhanden, schließlich arbeitet niemand kostenlos.
Hast Du noch nie ein Vitamin-Präparat in der Apotheke oder bei Aldi gekauft? Auch Aldi, Lidl, Penny u. Co. verdienen an Vitaminen. Lehnst Du das auch ab?

Der Unterschied:
B17 ist kein Vitamin! Kein lebensnotwendiger Stoff!
Deshalb wird es nicht als Arzneimittel produziert!
Rudolf
__________________
Ich habe Krebs - aber ich bin gesund! (Nieren-Op. Nov. 2000, Mistel seit Sept. 2001, anfangs >15 Lungenmetastasen, jetzt noch eine, seit 2006 ruhend)
Ich kämpfe für das Leben, nicht gegen den Krebs.
Nein, ich kämpfe nicht, ich lebe!
Mein Krebs ist nicht mein Feind, er ist Teil meines Körpers. Ich will ihn verstehen.
Angst ist Gift für den Körper . . . . . und noch mehr für die Seele.
Entscheiden Sie sich für das Leben, sagte eine Psychologin . . .
  #11  
Alt 16.08.2006, 20:47
Sabine45 Sabine45 ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 16.08.2006
Beiträge: 1
Standard AW: Vitamin B 17

Vielleicht kann ich helfen? Es gibt ein Buch über B 17, dass ich für sehr informativ halte. Geschrieben hat es ein G. Edward Griffin. Es heisst "Eine Welt ohne Krebs - Die Geschichte des Vitamin B 17 und seiner Unterdrückung". Man kann es über amazon beziehen und dort ist es auch bewertet, so dass man sich einen Eindruck verschaffen kann, was andere Leute davon halten. Das Buch liefert reichlich und leicht verständliche Informationen und ganz viel Material für Diskussionen......
  #12  
Alt 17.08.2006, 08:02
Benutzerbild von Thorax
Thorax Thorax ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 25.09.2003
Beiträge: 406
Standard AW: Vitamin B 17

Ich finde es immr wieder bewundernswert,dass sich hier Leute nur deshalb anmelden, um uns zu sagen das es ein neues Buch gibt.

Wenn das dann noch über Aprikosenkerne und deren Ernte handelt handelt finde ich das sogar großartig.


Gruß

Jürgen
  #13  
Alt 03.09.2006, 23:35
maus maus ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 25.01.2006
Beiträge: 501
Standard AW: Vitamin B 17

Hallo Sabine,
danke für Deine Mail ,hat mir gutgetan.
Merke das viele nicht von Ihrem weg abgehen, wenn sie geholfen bekommen.
Auch wenn einige dies immer versuchen mies zu reden.

Hallo Rudolf.
Finde Deine Signatur super!
Schreibe in einem anderen Thread,mein Mann geht aber genau auch diesen Weg(nach dem die Ärzte ihm keine Hoffnung machten).
Nun geht es Ihm sehr gut.
Nur das zählt Tag für Tag

Wünsche allen eine schöne Woche
Anita
__________________


Ich kann nicht!
Wer das sagt,setzt sich selbst Grenzen.
Denkt an die Hummel.

Die Hummel hat 0,7qcm Flügelfläche
bei 1,2 Gramm Gewicht.
Nach dem bekannten Gesetz der Aerodynamik
ist es unmöglich,bei diesem Verhältnis
zu fliegen.
Die Hummel weiss das aber nicht
und fliegt einfach!
  #14  
Alt 03.09.2006, 23:47
Benutzerbild von silverlady
silverlady silverlady ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 13.03.2006
Beiträge: 2.039
Standard AW: Vitamin B 17

hallo ihr Lieben
ich habe das Buch "eine Welt ohne Krebs" zum größtenteil gelesen.
Ich finde, ist meine persönliche Meinung, das Buch ist sehr einseitig geschrieben nachprüfbare Fakten habe ich nicht gefunden und das es sehr viele unterschiedlich Aprikosen mit genauso unterschiedlichen Kernen gibt, fehlt auch. Zumindestens habe ich es nicht gefunden.

Wenn in diesem Buch von Heilungen gesprochen werden und es ihnen in Amerika unmöglich gemacht wir das öffentlich zu machen, warum gehen die Leute dann nicht ins Ausland und dort an die Öffentlichkeit?

Gut das ich das Buch nur zur Verfügung gestellt bekommen habe ansonsten hätte mir das Geld dafür schon wieder leid getan.
silverlady
__________________
die Liebe meines Lebens musste gehen, ich wurde nicht gefragt. Nun muss ich aushalten, annehmen und ertragen.
Doch irgendwann sind wir wieder zusammen, das ist mein Glaube, meine Hoffnung, mein Sehnen.
  #15  
Alt 04.09.2006, 07:56
Benutzerbild von Thorax
Thorax Thorax ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 25.09.2003
Beiträge: 406
Standard AW: Vitamin B 17

Hallo Silverlady,


das sind alles nur Geschäftemacher, die machen selbst mit den Büchern zu diesem Schwachsinn geschäfte machen.

Das Geld liegt auf der Strasse, man muss es nur verstehen es aufzuheben, dass ist das einzigste Motto dieser Scharlatane.

Von Hilfe oder Anteilnahme am Leid kranker Menschen keine Spur.


Deshalb Augen und Ohren auf wenn hier jemand Heilung verspricht.


Gruß

Jürgen
Thema geschlossen

Lesezeichen

Stichworte
chemotherapie, hodenkrebs, krebs, lymphknoten, vitamin b17


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 12:19 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich, bei technischen Kommentaren an den Webmaster. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2014, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2014 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.
Impressum: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Eisenacher Str. 8 · 64560 Riedstadt / Postanschrift: Postfach 130435 · 64243 Darmstadt / Vertretungsberechtigter Vorstand: Marcus Oehlrich
Spendenkonto: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. Spendenkonto Nr. 17252500 · Volksbank Darmstadt-Südhessen eG · BLZ 508 900 00 · IBAN DE23 5089 0000 0017 2525 00 · BIC: GENODEF1VBD