Krebs-Kompass Forum  


Zurück   Krebs-Kompass Forum > Krebsarten > Bauchspeicheldrüsenkrebs

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #61  
Alt 16.01.2006, 12:46
Volker P Volker P ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 22.08.2005
Beiträge: 468
Standard AW: Eine Seite zum Hoffnung schöpfen

Hallo Jörg,

solche Gedanken das der Tumor gewachsen ist möchte ich hier von dir nicht mehr hören. Sonst werde ich nach Berlin kommen und dir den Marsch blasen.

Tumor weg, Nochmal Chemo, Patient geheilt.

Gruß

Volker
Mit Zitat antworten
  #62  
Alt 16.01.2006, 14:49
Jörg46 Jörg46 ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 28.11.2005
Ort: am Hügel oder am See oder am Wald
Beiträge: 1.173
Standard AW: Eine Seite zum Hoffnung schöpfen

Hallo Alle zusammen,

bevor ich mich auf den Weg mache wollte ich nochmal kurz ein Stating abgeben, im Moment fühle ich mich ein wenig gestresst und irgendwie ist mir flau im Magen, war heute schon x mal die Keramik besuchen, aber ich brauche jetzt Tilidin, geht nicht ohne.

T'ja und wenn ich das heute hinter mich gebracht habe, heißt es warten bis Freitag, verdammt lange zeit.

@ Volker, was hast Du denn da gelesen? Ich habe geschrieben: ob mir eine neue Bauchspeicheldrüse gewachsen ist, ich bremse mich doch nicht selber aus, nachher kommst Du und boxt mich womöglich noch!!

LG aus Berlin Jörg

Wir werden Siegen!!!
Mit Zitat antworten
  #63  
Alt 16.01.2006, 15:30
Volker P Volker P ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 22.08.2005
Beiträge: 468
Standard AW: Eine Seite zum Hoffnung schöpfen

Hallo Jörg,

ja, ja, wer lesen kannn ist klar im Vorteil.

aber warum dauert das 1 Woche bis du die Ergebnisse der Bilder hast? ich war letzte Woche beim CT. Das CT dauerte selber nur 10 Minuten, eine MRT-Untersuchung ca. 30 Miuten. Die Bilder sind dann im System der Praxis. Ich habe dann noch ca. 20 Minuten gewartet und ein Arzt hat mir die Bilder gezeigt und erklärt. Wenn du das vorher noch list dann würde ich dort mal druck machen das dir ein Arzt, auch wenn der dich nicht kennt oder behandelt, vorab die Bilder zeigt. Oder mach deinem Onkologen oder Hausarzt druck das er dir die Ergenisse morgen zeigt.

Das Ergebniss ist aber sowieso schon klar. Tumor nicht mehr zu sehen.

Alles Gute

Volker
Mit Zitat antworten
  #64  
Alt 16.01.2006, 21:22
Jörg46 Jörg46 ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 28.11.2005
Ort: am Hügel oder am See oder am Wald
Beiträge: 1.173
Standard AW: Eine Seite zum Hoffnung schöpfen

Hallo alle zusammen,

bin gerade vom MRT zurück gekommen und bin irgendwie schwer gestreßt. Ich bin zwar 100% pro von mir überzeugt das absolut nichts ist, aber naja...
ein gewisses Restrisiko besteht immer.

Was mich gewundert hat das MRT ohne Kontrastmittel arbeitet, wieß irgendwer mehr? Dafür habe ich irgendwelche Spulen um den Bauch gebunden bekommen, die sollen für klare Bilder sorgen, Hm wenn so ist.

Auf mein drängen kann ich mir die Befunde schon am Mittwoch abholen und nicht erst Freitag zur Auswertung.

Liebe grüße aus Berlin Jörg

Wir werden Siegen!!!
Mit Zitat antworten
  #65  
Alt 16.01.2006, 21:29
Katharina Katharina ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 07.05.2005
Ort: Berlin
Beiträge: 998
Standard AW: Eine Seite zum Hoffnung schöpfen

Hej Jörg!!!
Wahrscheinlich brauchen die so lange, weil sie noch nie einen sooo tollen Befund gesehen haben. Müssen sie erstmal allen Assis zeigen.
Ne, ohne Spaß. Ich weiss aus eigener Erfahrung, dass dies in Berlin immer so lange dauert. Irgendjemand mach die Fotos und muss dann eine Audienz beim Chef beantragen, damit der das ganze bewertet.
Lieber 2 Tage warten und ein qualifieziertes "alles okay" hören als anders herum.
LG aus dem Norden von Berlin
__________________
Katharina
Mit Zitat antworten
  #66  
Alt 16.01.2006, 21:58
Jörg46 Jörg46 ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 28.11.2005
Ort: am Hügel oder am See oder am Wald
Beiträge: 1.173
Standard AW: Eine Seite zum Hoffnung schöpfen

Hallo Katharina

vielen Dank für Deine tröstenden worte, sicher ist auch mir bekannt das an so einer Auswertung immer ein ganzes Heer von Leuten beschäftigt ist, irgendwie müssen die ja schließlich auf den Preis einer solchen Untersuchung kommen.

Danke aus dem Süden von Berlin, LG Jörg

Wir werden Siegen!!!
Mit Zitat antworten
  #67  
Alt 17.01.2006, 00:19
Krasi Krasi ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 26.12.2005
Ort: NRW
Beiträge: 200
Standard AW: Eine Seite zum Hoffnung schöpfen

Hi Jörg,
ist bestimmt alles gut!!!! Mach dich nicht jeck.
Ich drücke die Daumen.

Liebe Grüße,
Silke
Mit Zitat antworten
  #68  
Alt 17.01.2006, 08:22
Jörg46 Jörg46 ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 28.11.2005
Ort: am Hügel oder am See oder am Wald
Beiträge: 1.173
Standard AW: Eine Seite zum Hoffnung schöpfen

Hi Silke

Ich doch nicht- aber die Unschuld alles io - hat man leider verloren. Aber wie Du gelesen hast bin ich eigendlich sehr positiv eingestellt.

Wenn ich nachher vom Sport zurückkomme ist das mir sowieso schnuppe- der Adrenalinschub beseitigt Kummer und Sorgen.

in diesem Sinne LG aus Berlin Jörg

wir werden Siegen!!!
Mit Zitat antworten
  #69  
Alt 17.01.2006, 14:49
Jörg46 Jörg46 ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 28.11.2005
Ort: am Hügel oder am See oder am Wald
Beiträge: 1.173
Standard AW: Eine Seite zum Hoffnung schöpfen

Hallo allerseits

Bin gerade vom Sport zurück und mir geht es wie immer danach Spitze.

Und weil Sport Hunger macht, habe ich mir ebend erstmal ein Verräterdreieck- ähh ick meinte einen Döner Kebab reingestopft. So richtig mit allem drum und dran!

Ich wollte damit nur sagen das ich wirklich alles wieder essen kann und das man diesbezüglich die Hoffnung niemals aufgeben soll.

Viele Dinge werden durch die Zeit geheilt, ach was ich auch noch erwähnen wollte ich habe meine Haushaltshilfe wieder abgeschaft (noch im alten Jahr) nicht das es heißt Sport treiben- aber 'ne Putze zu Hause haben, nee das mache ich alles wieder selbst.

Im übrigen da in Berlin immernoch strahlend blauer Himmel ist gehe ich erstmal noch ein Stündchen spazieren.

Also bis später LG Jörg

Wir werden Siegen!!!
Mit Zitat antworten
  #70  
Alt 17.01.2006, 21:23
venus venus ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 27.12.2005
Beiträge: 33
Standard AW: Eine Seite zum Hoffnung schöpfen

Halo Jörg

Finde es toll das bei euch immer strahlend blauer Himmel ist, den wir versinken hier in der Steiermark im Schnee. Es hat täglich so um die minus 20 Grad, und es wird schon wieder Schnee angesagt.Also Sport schon, aber nur Schifahren. Liebe Grüsse Sabine
Mit Zitat antworten
  #71  
Alt 17.01.2006, 21:33
Jörg46 Jörg46 ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 28.11.2005
Ort: am Hügel oder am See oder am Wald
Beiträge: 1.173
Standard AW: Eine Seite zum Hoffnung schöpfen

Hi Sabine

Jetzt schneit es hier leider auch wieder, bei Temperaturen um -1°C, die letzten Tage war es allerdings sehr schön sonnig bei Temperaturen Tags um
-5°und nachts um -10°C.
Sport mache ich im Fitnisstudio und spazieren als Ausgleich z.Z. jeden Tag ein Stündchen. Hilft die Gedanken zu sortieren.

Liebe Grüße aus Berlin Jörg

Wir werden Siegen!!!
Mit Zitat antworten
  #72  
Alt 17.01.2006, 22:18
Katharina Katharina ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 07.05.2005
Ort: Berlin
Beiträge: 998
Standard AW: Eine Seite zum Hoffnung schöpfen

Hi Sabine,
mein Pa kommt aus der Steiermark. Aus der Nähe von Judenburg. Kennst Du das Kaff?
Liebe Grüße aus dem inzwischen auch schön verschneiten Berlin
__________________
Katharina
Mit Zitat antworten
  #73  
Alt 17.01.2006, 22:26
venus venus ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 27.12.2005
Beiträge: 33
Standard AW: Eine Seite zum Hoffnung schöpfen

Hallo Katharina

Ich arbeite täglich in Judenburg,bin in er Hauskrankenpflege tätig und kenne mich deshalb dort sehr gut aus Liebe Grüsse Sabine
Mit Zitat antworten
  #74  
Alt 18.01.2006, 16:39
Jörg46 Jörg46 ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 28.11.2005
Ort: am Hügel oder am See oder am Wald
Beiträge: 1.173
Standard AW: Eine Seite zum Hoffnung schöpfen

Hallo Alle zusammen

Ich habe eben meine Befunde vom MRT mir geholt, leider sind sie nicht so wie ich mir das vorgestellt habe.

Es ist zwar noch kein Beinbruch, aber schick ist es auch nicht. Ich schreibe mal das Textlein ab:
Befund: Bei Zustand nach totaler Pankreatektomie zeigt sich im Bereich der Pankreasloge Fettgewebe umgeben von Dünndarmschlingen. Kein aszitis. Kein Nachweis eines eindeutigen Rezidivtumors. Vergrößerte Lymphknoten entlang der großen Gefäße bzw. im Operationsbereich sind nicht erkennbar. Die basalen Pleuraräume sind beiderseits frei. Leber von normaler Größe. In der Leber markieren sich zwei kleinzystoide Läsionen im rechten Leberlappen. DD könnte es sich auch um ektatische Gallengangsanteile handeln.Im weiterem kommen die intrahepatischen Gallengänge unauffällig zur Abbildung. Der Ductus hepatocholedochus ist nur imLeberhilus erkennbar, zeigt einen kurz extrahepatischen Verlauf und mündet in einer Darmschlinge. Ductus hepatocholedochus nicht erweitert. Gallenblase nicht abgrenzbar. Keine Milzvergrößerung. Die Nebennieren sind regelrecht konfiguriert, beide Nieren von normaler Größe mit homogenen Parenchymbinnensignal. Keine Harnstauung.

Ergebnis:Nachweis von zwei kleinen zystoiden Signalveränderungen im rechten Leberlappen, die DD auch kurzen intrahepatischen Gallengangserweiterung entsprechen könnten. Ein Vergleich mit Voraufnahmen wird angeraten. Sichere Lebermetastasen sind nicht erkennbar. Zustand nach Pankreatektomie ohne Hinweis auf Pankreasrestgewebe. Kein Nachweis vergrößerter Lymphknoten im erfassten Untersuchungsbereich. Kein Aszitis.

So nun habe ich mir bei den blöden Fremdwörtern so ziemlich die Finger Gebrochen und Verstanden habe ich nur soviel 2 heiße Stellen auf der Leber die überprüft werden müssen!!!



Was sagt mir das: ich muß den Sack mehr Kloppe anbieten

LG aus Berlin Jörg


Wir werden Siegen!!!
Mit Zitat antworten
  #75  
Alt 18.01.2006, 17:35
Volker P Volker P ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 22.08.2005
Beiträge: 468
Standard AW: Eine Seite zum Hoffnung schöpfen

Hallo Jörg,

so negativ wie du lese ich den Befund aber nicht. Die zwei Dinger auf der Leber kann alles mögliche sein. Bei mir sind z.B von anfang an zwei Zysten auf der Leber. Kein rezidiv ist doch super.

Überleg mal was die Leber alles Leisten muss, Chemo, wahrscheinlich Funktionen der BSD, die ganzen Narkosen, Medikamente usw. Also die zwei Dinger ist nichts. Beim nächsten mal sind die weg.

Gruß

Volker
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 06:01 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich, bei technischen Kommentaren an den Webmaster. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2014 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.
Impressum: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Eisenacher Str. 8 · 64560 Riedstadt / Postanschrift: Postfach 130435 · 64243 Darmstadt / Vertretungsberechtigter Vorstand: Marcus Oehlrich / Datenschutzerklärung
Spendenkonto: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. Spendenkonto Nr. 17252500 · Volksbank Darmstadt-Südhessen eG · BLZ 508 900 00 · IBAN DE23 5089 0000 0017 2525 00 · BIC: GENODEF1VBD