Krebs-Kompass Forum  


Zurück   Krebs-Kompass Forum > Krebsarten > Darmkrebs

Thema geschlossen
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1381  
Alt 14.05.2007, 10:57
nobbidobbi nobbidobbi ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 14.08.2006
Ort: Hannover
Beiträge: 358
Standard AW: Leben zwischen Hoffnung und Angst

hi sabine!
ehrlich gesagt schrieb der arzt extra etwas mit dem aktuellen + dem soll-bmi + wir dachten, damit wäre das thema buchstäblich gegessen. die klicker-apotheke bei mir in der straße nahms halt sehr genau. nach 14 tagen forderte ich das rezept zurück + ging einfach in eine große apotheke die solche dinge dauernd rausgeben + ich bekam die nahrung. während ich sie zuhause hatte bekam ich das schreiben über die absage des rezeptes. es ist also wirklich die krankenkasse + nicht etwa der arzt, der meiner meinung nach was solche dinge angeht sehr gut ist.
könnte man anway. muss man nicht verstehen. werde halt mit dem doc sprechen, mal schauen, was wie dann machen.
die chemo hat mich ganz schön im griff, vielleicht ist es auch der antikörper. ich hatte ja diese woche chemofrei aber mir gehts dennoch ziemlich lausig. ich habe rückenschmerzen + einen einschnürenden schmerz in der rippen-/lungengegend. die 3 schalflose nacht war das jetzt, wie solls dann erst werden wenn die neue chemoreihe anfängt???
heute gehts zur heilerin, sie schiebt für mich eine halbe sitzung ein, vielleicht wirds dadurch besser...

Euch alles gute
Yours truly
norbert
  #1382  
Alt 14.05.2007, 15:30
Benutzerbild von teddy.65
teddy.65 teddy.65 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 11.10.2005
Ort: zwischen HH und HB
Beiträge: 790
Standard AW: Leben zwischen Hoffnung und Angst

Hi Norbert,

es kann doch nicht sein, dass der/die eine die Nahrung bekommt, der/die andere aber nicht.

Ich finde es gut, dass du deinen HA nochmals darauf ansprechen willst. Er hat ja schon einiges dafür getan, vielleicht kann er ja mal mit der KK direkt sprechen?? Gerade wenn die Nebenwirkungen der Chemo dich wieder belasten und du noch mehr unter Appetittlosigkeit etc leidest ist die Zusatznahrung umso wichtiger für dich.

Wünsche dir viel Erfolg
und vor allem gute Besserung
__________________
glg
Sabine

Rektum CA Nov. 2004, OP im Feb. 2005 mit Anlage eines endständigen Colostomas, Chemo bis Sept. 2005. Es geht mir gut
  #1383  
Alt 14.05.2007, 20:39
Benutzerbild von meliur
meliur meliur ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 26.02.2007
Beiträge: 881
Standard AW: Leben zwischen Hoffnung und Angst

Liebe Ditty,

gibts was Neues von Deinem Bruder? Ich denke viel an Euch und hoffe so, dass Du mal gute Neuigkeiten erzählen kannst...

Mit gedrückten Daumen,
meliur
  #1384  
Alt 16.05.2007, 15:52
Benutzerbild von Jutta
Jutta Jutta ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 11.02.2003
Ort: Im Süden
Beiträge: 3.456
Standard AW: Leben zwischen Hoffnung und Angst

Hallo Ihr Lieben,

Jelly bat mich ihren Thread hier zu schließen.

Es hat nichts damit zu tun, dass Ihr hier weiterschreibt, sondern für Jelly beginnt eine neue Phase und ein Teil ihres Weges ist abgeschloßen. Sie wird weiterhin mit uns sein, mal stille, mal mit Worten.
Bitte beginnt für die weiteren Beiträge einen eigenen neuen Thread.

Ich danke Euch für Euer Verständnis.
__________________
Jutta
_________________________________________




Thema geschlossen

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 08:18 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich, bei technischen Kommentaren an den Webmaster. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2014 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.
Impressum: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Eisenacher Str. 8 · 64560 Riedstadt / Postanschrift: Postfach 130435 · 64243 Darmstadt / Vertretungsberechtigter Vorstand: Marcus Oehlrich / Datenschutzerklärung
Spendenkonto: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. Spendenkonto Nr. 17252500 · Volksbank Darmstadt-Südhessen eG · BLZ 508 900 00 · IBAN DE23 5089 0000 0017 2525 00 · BIC: GENODEF1VBD