Krebs-Kompass Forum  


Zurück   Krebs-Kompass Forum > Krebsarten > Leukämie

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #16  
Alt 10.01.2006, 22:10
Bernd51 Bernd51 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 22.07.2005
Ort: bei Berlin
Beiträge: 167
Standard AW: SZT/KMT und die Folgen ?!?

Hallo Andreas,

alles, alles Gute und viel Glück. Du schaffst es bestimmt.
Es werden Dir bestimmt eine Menge Daumen gedrückt, meine auch.

Liebe Grüsse

Bernd
Mit Zitat antworten
  #17  
Alt 13.01.2006, 14:59
Benutzerbild von Andreas19M
Andreas19M Andreas19M ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 20.09.2005
Ort: NRW PLZ.47
Beiträge: 54
Standard AW: SZT/KMT und die Folgen ?!?

Zwischenbericht.

Zermürbte Grüße aus dem Isolierzimmer sende ich euch und möchte mich bei euch bedanken, für die guten Wünsche zu meinem TAG 0. Heute, am Tag 4, bin ich psychisch leicht lediert, das Warten is heftiger als ich gedacht hätte.
Die Mund- und Darm- Schleimhaut macht sich langsam unangenehm bemerkbar und der Appetit, die gute Laune und und und lassen langsam nach. Ich denke es handelt sich hier bei um Nebenwirkungen von den Bestrahlungen und Chemos aus der letzten Woche, aber auch schon von der SZT.

Aber ich mag nicht rum heulen. Es gibt bestimmt welche, denen es schlechter ergeht.
Ich melde mich dann bald wieder und wünsche euch das gleiche Gute wie ich hoffe das es mir passiert.


MfG
Andreas
__________________
Glaube an dich
und Deine Träume.
Beginne jeden Tag
mit einem Lächeln
und genieße jede
Sekunde die deinem
Traum ähnlich ist

Mit Zitat antworten
  #18  
Alt 13.01.2006, 18:52
kimaugust kimaugust ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 26.10.2005
Beiträge: 560
Standard AW: SZT/KMT und die Folgen ?!?

Hallo, Andreas

danke für Deinen Zwischenbericht. Deine guten Wünsche an uns sind
selbstverständlich ein Bumerang; das Gute wird Dich mit voller Wucht treffen.
Da bin ich mir sicher.
Hier draußen bei "uns" verpaßt Du zur Zeit rein gar nichts. Schmuddelwetter
und wenig interessante News.
Mein Kollege hält sich in seinem Käfig - wie er sagt - unter anderem erfolgreich mit Hörbücher über Wasser.
Vielleicht wäre das auch was für Dich ?

Viel Glück, etwas Geduld und denke an den Frühling

freundliche Grüße Jürgen
Mit Zitat antworten
  #19  
Alt 13.01.2006, 19:20
gigi22 gigi22 ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 04.12.2005
Beiträge: 2
Standard AW: SZT/KMT und die Folgen ?!?

Hallo Andreas,

ich leide an CLL und lese natürlich seitdem (Oktober 2004) die Berichte
im Krebsforum, auch um mich über meine Krankheit zu informieren und um
mich mit Leidensgenossen zu freuen oder traurig zu sein. Auch das gehört
zu dieser Krankheit.
Seit langem verfolge ich nun Deinen Leidensweg und darf Dir nun wie
viele andere Leidensgenossen auch viel, viel Kraft für die nächsten Tage
bzw. Wochen in Deinem Aquarium wünschen.
Ich denke oft an Dich und drücke Dir ganz fest die Daumen.

Kämpfe, Du willst ja noch kein Engel sein.

Alles Gute
von Gigi22
Mit Zitat antworten
  #20  
Alt 20.01.2006, 10:06
Benutzerbild von Andreas19M
Andreas19M Andreas19M ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 20.09.2005
Ort: NRW PLZ.47
Beiträge: 54
Unglücklich AW: SZT/KMT und die Folgen ?!?

Guten Morgen ihr Lieben.
Guten Morgen gigi22.

Es gibt unheimlich Kraft wenn man weiß das viele Bekannte und Unbekannte an einen denken, finde ich zu Mindest. Wohne in einem ca.5000 Seelendorf und meine Eltern werden teilweise von Leuten angesprochen, wo sie noch nicht einmal genau wissen wie die heißen, aber die wünschen mir alles Gute. Unser Pfarrer hat am Tag0 ein 24Std. Beten organisiert, is schon wahnsinn wieviel mit hoffenund fiebern.

Jetzt zu mir, heute is Tag 11 und es wird härter. Seid 5Tagen nix mehr gegessen und getrunken, Mund und Nasenschleimhaut total im A... Speiseröhre auch a Bissl, tierische Schluckschmerzen, Nasenbluten und das alles nur schwer auszuhalten obwohl ich 40mg Morphium am Tag bekomme. Übelkeit und Müdigkeit sind standard, die Physiotherapeutin verpasst mir Regelmäßig Muskelkater, obwohl das nur Atemübungen mit Bewegung sind, man is nix mehr gewohnt nach der langen Zeit. zwischen diesem glasigen Blick und dem grimigen Gesicht wandel ich auch hin und her, je nach Tageszeit und Beschwerden, man spürt das MSI.
Heute wäre normalerweise die letzte Gabe von MTX, dass is das Sauzeugs, waas mir die Schleimhäute zerfetzt, aber das wird zum Glück fallen gelassen.

Ich hoffe das die Produktion im KM bald anläuft und der ganze Entzündungsrummel verschwindet UND das keine GvHD auftritt.
Ohhh Mann, das wird noch ne spannende Zeit, aber solange ich noch mit den Ohrern rudern kann, halte ich mich über Wasser...

MfG
Andreas
__________________
Glaube an dich
und Deine Träume.
Beginne jeden Tag
mit einem Lächeln
und genieße jede
Sekunde die deinem
Traum ähnlich ist

Mit Zitat antworten
  #21  
Alt 20.01.2006, 10:18
Benutzerbild von Ylva
Ylva Ylva ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 21.10.2005
Ort: Hessen
Beiträge: 3.142
Standard AW: SZT/KMT und die Folgen ?!?

Lieber Andreas,

wer so eine positive Einstellung hat wird es schaffen !
Ich wuensche dir alles,alles Liebe und hoffe das es bald wieder bergauf geht und die fiesen Tage schnell vorbeigehen.

Ganz liebe Grueße
Mit Zitat antworten
  #22  
Alt 20.01.2006, 17:16
kimaugust kimaugust ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 26.10.2005
Beiträge: 560
Standard AW: SZT/KMT und die Folgen ?!?

Hallo, Andreas

prima, daß Du Dich trotz allem meldest!

O.K. , jetzt beginnt die knallharte Zeit, aber
Du bist schon noch mental gut drauf und bei
der riesigen Unterstützung, die Dir entgegen gebracht
wird, wirst Du auch dieses Leiden i r g e n d w i e überstehen.
Meine Frau und ich werden morgen in einem sehr
schönen Gotteshaus (Kreuzbergkirche) über der Stadt Bonn
eine Kerze nur für Dich anzünden.

Bis bald
Jürgen
Mit Zitat antworten
  #23  
Alt 20.01.2006, 22:29
Gisa Gisa ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 12.10.2005
Beiträge: 4
Standard AW: SZT/KMT und die Folgen ?!?

Hallo Andreas,

ich möchte dir auch meine allerbesten Wünsche schicken und hoffe dass du bald wieder fit bist und die Behandlung gut überstehst. Es muss echt die Hölle sein... ich würde all den kranken Menschen gerne etwas von ihrem Leid abnehmen und es für sie durchstehen aber leider ist das nicht möglich.
Meine Mama bekommt heute ihre SZT (AML) und es geht ihr momentan so schlecht. Wir sind alle so hilflos und müssen mit ansehen wie sie leiden muss, ich denke deinen Verwandten geht es nicht anders. Nun wünsche ich für euch beide und natürlich auch allen anderen Kranken, dass die Zellen nicht abgestoßen werden und ihr schnellstmöglich aus der Isolation raus könnt und gesund werdet.
Ich drück dir die Daumen !!

Liebe Grüße
Gisela
Mit Zitat antworten
  #24  
Alt 21.01.2006, 01:11
chrischan chrischan ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 17.10.2005
Beiträge: 69
Standard AW: SZT/KMT und die Folgen ?!?

Na los ihr Stammzellen - rührt euch
Mit Zitat antworten
  #25  
Alt 21.01.2006, 11:55
snoopy85 snoopy85 ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 28.12.2005
Ort: stralsund
Beiträge: 2
Standard AW: SZT/KMT und die Folgen ?!?

Hallo Andreas!
ich wünsche dir ganz viel Kraft und Mut und hoffe das sich die Zellen bald sehen lassen.
Mein Freund hat grad seine erste GvHD überstanden. Die wirkte sich so aus das sein ganzer Körper gepellt hat (und das hat wahnsinnig gejuckt) und das zweimal , er hat auch immer sehr gefroren, dann hatte er noch Wasser in den Beinen und rot waren sie auch, aber nach zwei Wochen Krankenhaus war wieder alles o.k. Jetzt geht es ihm wieder den Umständen entsprechend GUT.
Ich hoffe die Zellen lassen dich nicht allzu lange warten und bis dahin, denk dran ,was dich nicht umbringt macht dich nur härter!!
Ich drück dir die Daumen und denk an dich.

steffi
Mit Zitat antworten
  #26  
Alt 21.01.2006, 19:47
Benutzerbild von maja-s04
maja-s04 maja-s04 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 24.09.2005
Ort: NRW
Beiträge: 713
Standard AW: SZT/KMT und die Folgen ?!?

Lieber Andreas!

Ich denke ganz doll an dich und drücke dir von ganzem Herzem alle Daumen, dass du deine Probleme wieder in den Griff bekommst!
Liebe Grüße
maja-s04
Mit Zitat antworten
  #27  
Alt 22.01.2006, 12:12
Bernd51 Bernd51 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 22.07.2005
Ort: bei Berlin
Beiträge: 167
Standard AW: SZT/KMT und die Folgen ?!?

Hallo Andreas,

mit Interesse lese ich deine Nachrichten. Mann ist das ein Sch.....
das es Dir so schlecht geht. Aber alle hier hoffen das es Dir bald wieder
gut geht. Da hab ich es mit meiner CLL ja noch gut getroffen.
Du musst weiter kämpfen und dadurch gehen, denn bald ist es nur noch
Geschicht und Dir gehts wieder gut. Ich wünsche es Dir aus vollem
Herzen.

Also Kopf hoch!

Liebe Grüsse

Bernd
Mit Zitat antworten
  #28  
Alt 24.01.2006, 12:41
SpeedyII SpeedyII ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 24.01.2006
Beiträge: 2
Standard AW: SZT/KMT und die Folgen ?!?

Hey, Andreas...

Ich habe durch Zufall deine Einträge im Forum gelesen...
Finde diese sehr bewegend! Beschäftige mich gerade eindringlich
mit dem Thema Leukämie... Ein Freund von mir hat es vor 3 Wochen
erwischt...

Darf ich fragen? wie hast du die Transplantation der Stammzellen
erlebt? Heute ist Tag 15, oder? Kann man schon Erfolge sehen?

Ich wünsche dir von ganzem Herzen GUTE BESSERUNG
und halt die Ohren steiff!


SPEEDYII
Mit Zitat antworten
  #29  
Alt 24.01.2006, 22:29
elli2012 elli2012 ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 23.01.2006
Beiträge: 3
Standard AW: SZT/KMT und die Folgen ?!?

Hallo Andreas,

ich wünsche Dir auch weiterhin gutes Durchhaltevermögen und bewundere Deinen Kampfgeist! Du bist eine starke Persönlichkeit und Du schaffst das!!

GLG, Elli
Mit Zitat antworten
  #30  
Alt 25.01.2006, 19:43
Sonja A. Sonja A. ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 16.08.2005
Beiträge: 415
Standard AW: SZT/KMT und die Folgen ?!?

hallo du tapferer andreas,

unbekannterweise möchte ich dir ein paar gedrückte daumen ins aquarium senden - natürlich nur bildlich/symbolisch *g*

hoffe, dass die zellen sich bei dir gut einleben und sich schnell fleißig vom urlaub in ihre berufsleben einfinden. richte das denen aus

mögen schmerzen und übelkeit so schnell verschwinden wie sie gekommen sind. ach was schreibe ich: noch viel schneller verschwinden.

alles gute für dich und ,

sonja
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 03:28 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich, bei technischen Kommentaren an den Webmaster. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2014 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.
Impressum: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Eisenacher Str. 8 · 64560 Riedstadt / Postanschrift: Postfach 130435 · 64243 Darmstadt / Vertretungsberechtigter Vorstand: Marcus Oehlrich / Datenschutzerklärung
Spendenkonto: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. Spendenkonto Nr. 17252500 · Volksbank Darmstadt-Südhessen eG · BLZ 508 900 00 · IBAN DE23 5089 0000 0017 2525 00 · BIC: GENODEF1VBD