Krebs-Kompass Forum  


Zurück   Krebs-Kompass Forum > Krebsarten > Bauchspeicheldrüsenkrebs

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #46  
Alt 06.02.2006, 13:56
Volker E. Volker E. ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 09.01.2006
Ort: Kleiner Odenwald
Beiträge: 35
Standard AW: BSDK, der erste Befund

Herzkatheter

Hallo !

Bei meiner Ma wurde heute (06.02.) eine Herzkranzgefäß-Erweiterung (PTCA) durchgeführt und ein Stent eingesetzt. Morgen kommt sie zwischen 9-10 Uhr zurück in die Chirurgie. Anschließend würde man sie nach Hause fahren und ab Montag(13.02.) die 3 tätige stationäre Chemo beginnen.
Frage, wie und wann erfährt man was die Chemo bewirkt hat.
Gibt es da Untersuchungen, best. Werte die man erfragen muss?
Ich hoffe ihr könnt mir helfen.



Liebe Grüße an Alle

von Volker und Familie
Mit Zitat antworten
  #47  
Alt 06.02.2006, 14:17
Jörg46 Jörg46 ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 28.11.2005
Ort: am Hügel oder am See oder am Wald
Beiträge: 1.173
Standard AW: BSDK, der erste Befund

Hallo Volker & Familie

bezüglich der Chemowirkung kann ich Euch nur folgendes mitteilen, um die Wirksamkeit einer Chemo nachzuweisen wird in genau definierten (durch den behandelnen Onkologen) Abständen ein sogenantes Staging durchgeführt. Dieses beinhaltet in der Regel eine CT, MRT oder ähnliche Verfahren zur Größenbestimmung bzw. zur Rezidivsuche, parrallel dazu wird eine diagnostische Laboruntersuchung durchgeführt Abfrage der jeweiligen Tumormaker und sonstiger relevanter Werte.

Nun weiß ich nicht gegen welche Krebsform Eure Mutter die Chemo erhällt, denn BSDK wurde ja neuerdings ausgeschlossen, daher auch meine etwas allgemeine Antwort.

Ich hoffe ich konnte Euch ein wenig weiterhelfen. Eurer Ma wünsche ich weiter gute Besserung. LG Jörg
Mit Zitat antworten
  #48  
Alt 06.02.2006, 23:21
Volker E. Volker E. ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 09.01.2006
Ort: Kleiner Odenwald
Beiträge: 35
Standard AW: BSDK, der erste Befund

Danke für deine Hilfe !

Heute hatte meine Ma nach dem legen des Stents(Herzkatheter) einige Probleme. Übelkeit, Erbrechen, Angstgefühle, schweres Atmen, Schweissausbrüche. Ich fuhr sofort nach HD. Danach hatte sie sich beruhigt. Sie wollte auch meine Schwestern sehen, und sie kamen dann auch noch.Morgen wird sie in die Chirurgie zurückverlegt, aber ob sie nach Hause kommt?
Warten wir mal ab.

Wir kämpfen weiter!

Liebe Grüße Volker und Familie


P.S. Lieber Jörg danke für deine Antwort, wir fragen auf jeden Fall nach was für eine Chemo sie bekommen soll.
Wir wünschen Dir weiterhin alles erdenklich Gute.
Mit Zitat antworten
  #49  
Alt 07.02.2006, 15:55
Jörg46 Jörg46 ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 28.11.2005
Ort: am Hügel oder am See oder am Wald
Beiträge: 1.173
Standard AW: BSDK, der erste Befund

Hallo Volker & Familie

Zuviel der Ehre, Ihr macht mich verlegen.

Ich versuche nur zu helfen wie es die anderen User bei mir auch getan haben. Dadurch das man schneller überblickt was wichtig ist, hat man mehr Zeit für andere Aufgaben, ist doch super.

Was mir noch aufgefallen ist jedes Staging wird individuell auf den Betroffenen abgestimmt, weil jeder Krankheitsverlauf ist anders. Die Grundprinzipien sind immer gleich, aber ich habe noch kein identisches Staging hier gelesen, es war immer leicht verschieden. Ist auch gut so, sonst würden wir ja alle in eine Schublade passen.

LG Jörg
Mit Zitat antworten
  #50  
Alt 08.02.2006, 12:28
Volker E. Volker E. ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 09.01.2006
Ort: Kleiner Odenwald
Beiträge: 35
Standard AW: BSDK, der erste Befund

Verlegung in die St. Vincentius-Klinik HD

Hallo !

Meine Mutter wird nachher von der Chirurgie in die St. Vincentius-Klinik HD verlegt, und kann nicht wie erhofft nach Hause bis zur Chemo am Mo(13.02).
Sie hatte heute Nacht wieder Beschwerden(Atemnot, hoher Puls).
Ihr hatte es so gut gefallen bei den anderen "Mädels" im Zimmer. Beide hießen genau so wie ihre Schwestern, nämlich Erika und Bärbel. Zu ihr sagten sie immer Tante Rosa......

Haltet durch.

Gruß Volker
Mit Zitat antworten
  #51  
Alt 08.02.2006, 13:03
Pilzköfpchen Pilzköfpchen ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 12.10.2005
Beiträge: 133
Standard AW: BSDK, der erste Befund

Hallo Volker,

das ist schade, dass Deine Mama nicht nach Hause darf aber unter den Umständen sicherlich das Beste...... nachts daheim mit Atemnot aufzuwachen ist sicherlich nicht so prickelnd

Ich hoffe, dass sie im St. Vincentius ebenso liebe Zimmergenossinen bekommt. Das hilft ungemein bei der Genesung

Ich drück Euch ganz ganz feste die Daumen.

Liebe Grüße
Sabine
Mit Zitat antworten
  #52  
Alt 08.02.2006, 16:26
Jörg46 Jörg46 ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 28.11.2005
Ort: am Hügel oder am See oder am Wald
Beiträge: 1.173
Standard AW: BSDK, der erste Befund

Hallo Volker & Familie

Ich kann mich den Worten von Sabine nur anschließen.

LG Jörg
Mit Zitat antworten
  #53  
Alt 14.02.2006, 20:40
Volker E. Volker E. ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 09.01.2006
Ort: Kleiner Odenwald
Beiträge: 35
Standard AW: BSDK, der erste Befund

Doch erster Strahlentherapie

Hallo !

Meine Mama liegt jetzt wieder in der medizinischen Klinik.
Das St. Vincentius-KH ist nicht zu empfehlen. Gestern wurden Untersuchungen gemacht und heute bekam sie Strahlentherapie auf die rechte Kopfhälfte, da Metas im Gehirn sind und dies im Moment die größte Gefahr darstellt. Leider bleibt es bei dem CUP-Syndrom. Chemo erst wenn ihr Infekt im Körper weg ist und die Strahlentherapie im Kopf anschlägt.


Liebe Grüße Volker und Familie.
Mit Zitat antworten
  #54  
Alt 01.03.2006, 22:03
Volker E. Volker E. ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 09.01.2006
Ort: Kleiner Odenwald
Beiträge: 35
Standard AW: BSDK, der erste Befund

Chemo beginnt !

Hallo !

Meine Mutter wurde gestern von der Radiologie 2(Kopfklnik HD) nach 10x Strahlentherapie rechte Kopfseite in die Med.Klinik Station Curschmann verlegt und hatte heute ihr erster Tag mit Chemo(Carboplatin+Etoposid) .
Am Abend musste sie sich übergeben.Sonst geht es ihr gut.
Morgen und am 3. Tag nochmal Etoposid, dann wieder am 22. Tag von vorn.
Hat jemand Erfahrung mit dieser Chemo?


Liebe Grüße Volker und Familie
Mit Zitat antworten
  #55  
Alt 05.04.2006, 21:56
Volker E. Volker E. ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 09.01.2006
Ort: Kleiner Odenwald
Beiträge: 35
Standard AW: BSDK, der erste Befund

2.Zyklus

Nach dem 2. Zyklus wurde meiner Mama auch neues Blut zugeführt(Verhältnis weisse u. rote Blutkörperchen stimmte nicht mehr)Dienstag nach Ostern der 3. und vorerst letzte, dann nach ca. 4 Wochen die erste Kontrolle.
Meine Ma ist sehr müde, die haare gingen raus, sonst ist alles soweit i.O (Zucker, Herz, Hüfte)

Viele kraftpakete an Euch, wir zeigen es den Metas

Liebe Grüße
Volker u. Familie

P.S. Frohe und erholsame Ostern
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 15:12 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich, bei technischen Kommentaren an den Webmaster. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2014 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.
Impressum: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Eisenacher Str. 8 · 64560 Riedstadt / Postanschrift: Postfach 130435 · 64243 Darmstadt / Vertretungsberechtigter Vorstand: Marcus Oehlrich / Datenschutzerklärung
Spendenkonto: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. Spendenkonto Nr. 17252500 · Volksbank Darmstadt-Südhessen eG · BLZ 508 900 00 · IBAN DE23 5089 0000 0017 2525 00 · BIC: GENODEF1VBD