Krebs-Kompass Forum  


Zurück   Krebs-Kompass Forum > Behandlung von Krebs > andere Therapien

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #9136  
Alt 04.03.2015, 18:54
Benutzerbild von Siko9
Siko9 Siko9 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 27.08.2005
Beiträge: 1.370
Standard AW: Haustiere - mit die beste Therapie!

Liebe Zwillinge,
als erstes hoffe ich Toscas OP ist gut verlaufen und
sie sieht bald wieder wie ein Adler.

Liebe Birgit,
hoffe auch, dass Du bald Deine Rente durch hast, manchmal
geht es schnell, manchmal langsam. Bei mir ging es schnell.

Liebe Ed,
schön dass es für Dich wieder bergauf geht. Leider welchelt
es auch wieder. Kenne ich aus eigener Erfahrung.

Allen ganz liebe Grüße

Anna
Mit Zitat antworten
  #9137  
Alt 06.03.2015, 12:14
Ed1 Ed1 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 30.07.2012
Beiträge: 285
Standard AW: Haustiere - mit die beste Therapie!

Hallo Anna, danke für die Nachfrage, wie geht es dir? Bei mir heisst es noch immer warten. Ich habe auf Autopilot gestellt und arbeite meine To-Do Liste ab bis zum Op Termin, für was anderes habe ich keinen Nerv. Am Dienstag ist es soweit mit dem MRT - dann wird beschlossen, was alles rausgechnitten wird und was nicht...

Na ja, wenn man in die medizinische Apparatur hineingerät muss man auch mitrudern. Druck mir die Daumen.

Ansonsten hoffe ich dass alle andere Mitleser einen schönen, schmerzfreien Tag geniessen können. Bei uns ist es kalt und gestern hat es geschneit. Auch meine Katzen warten schon sehnsüchtig auf den Frühling, der sich wieder ziert.

Lg
ed
Mit Zitat antworten
  #9138  
Alt 06.03.2015, 17:58
Benutzerbild von Siko9
Siko9 Siko9 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 27.08.2005
Beiträge: 1.370
Standard AW: Haustiere - mit die beste Therapie!

Liebe Ed,

nun ist es ja schon abzusehen wann Du endlich Dein MRT bekommst.
Ich drücke Dir ganz doll die Daumen, dass nicht so viel entfernt werden
muß und Du alles gut überstehst.

Ich habe mich, nach reiflicher Überlegung, gestern in einem Strahlen-
institut angemeldet und zwar in ein anderes, etwas weiter weg.

Die Klink in die ich erst hier in der unmittelbaren Nähe geht wollte ging mir
auf den Keks und ich habe auch nicht so das Vertrauen, wo sie doch
das auf der 2. Brust einfach bei der Mammographie übersehen haben.
Außerdem haben sie glatt in dem Krankenhaus wo ich operiert wurde
angerufen und gemeint ich hätte mich immer noch nicht zu Therapie an-
gemeldet. Das Krankenhaus hat mich diesbezüglich angerufen und ich
sagte ihnen, dass alles am laufen ist aber wahrscheinlich bei einem anderen
Strahleninstitut. Außerdem hätte ich mit denen wieder den Tanz wegen der
Chemo. Ich habe die Chemo schon
bei meinem Professor abgelehnt und so bleibt es auch.

Am 10. 03. habe ich den Termin in dem von mir ausgesuchten Strahlen-
institut zur Vorbesprechung, mal sehen was dabei raus kommt und wie
lange sich die Bestrahlung hinzieht? Schätzungseise 6 Wochen, wobei
ich 5 Tage in der Woche bestrahlt werde. In der Zeit wird man wohl am
Leben vorbeileben und nur schlafen.

Ich wünsche allen ein schönes, sonniges Wochenende verbunden mit

ganz lieben Grüßen

Anna

Geändert von gitti2002 (09.03.2015 um 22:41 Uhr) Grund: Nutzungsbedingungen
Mit Zitat antworten
  #9139  
Alt 11.03.2015, 06:30
Ed1 Ed1 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 30.07.2012
Beiträge: 285
Standard AW: Haustiere - mit die beste Therapie!

Liebe Anna, danke für deine Unterstützung, endlich sehe ich ein kleines Licht am Ende des Tunnels. Beim MRT ist rausgekommen, dass der suspekte Herd an der Leber keine Metastase ist, sondern wahrscheinlich ein Gefäßeinbruch und nicht zu operieren ist. Wenn das keine guten Nachrichten sind!
Die OP ist somit ridimensioniert in einem für mich erträglichen Mass, trotzdem laparatomie doch begrenzt auf eine Baustelle. Ich kann jetzt mit der Situation umgehen - ein riesiger Brocken, das auf mich lastete ist runtergefallen. Ich war gestern am Ende meiner Kräfte, die Anspannung und die Warterei hat mich zermürbt, doch heute schaut die Welt schon rosiger aus.
Es hat gut getan, mit Dir zu reden.
Ich drücke dir fest die Daumen bei deinem heutigen Termin. Lass es mich wissen, wie es dir ergangen ist.
Auch allen anderen wünsche ich einen wunderschönen Tag
Ed
Mit Zitat antworten
  #9140  
Alt 11.03.2015, 18:59
Benutzerbild von Siko9
Siko9 Siko9 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 27.08.2005
Beiträge: 1.370
Standard AW: Haustiere - mit die beste Therapie!

Liebe Ed, liebe Tierfreundinnen,

wenn das keine guten Nachrichten sind. Ich freue mich so sehr
für Dich, auch wenn Du trotzdem operiert werden mußt, aber
es sind Gott sei Dank keine Metastasen, das ist dann eine ganz
andere Ausgangsposition.
Ja die Wartereien auf Ergebnisse kenne ich nur zu gut, man ist
am Ende fix und fertig.

Ja ich war gestern im Strahlenistitut und man hat mir bestätigtz,
dass ich mit einer Bestrahlung gut bedient bin. Habe ja keine Metastasen
und auch das Randmaterial des operativ entfernten ist tumorfrei.

Wenn ich denn schon mal dort war habe ich mich auch via CT "anzeichnen"
lassen. Wird gemacht damit die wissen wo bestrahlt werden soll.
Muß jetzt beim Abtrocknem nach dem Duschen ganz vorsichtig trocken-
tupfen.

Allerdings wird die Bestrahlung kein Spaziergang, denn dort wo ursprünglich der Tumor war bekomme ich volle Dröhnung, der Rest der Brust wird auch
Bestrahlt, aber eben weniger stark. Ach ja und 28 Bestrahlungen werden es
insgesamt. Am 18. 03. 2015 um 19.00h bekomme ich die 1. Bestrahlung.

Ansonsten geht es mir ganz gut, die Wundheilung schreitet gut voran.

Jetzt will ich gleich noch mit der Familie Essen gehen, denn meine Tochter
feiert heute ihren 33 Geburtstag.

Wünsche allen einen schönen Abend verbunden mit

ganz lieben Grüßen

Anna
Mit Zitat antworten
  #9141  
Alt 11.03.2015, 19:19
Ed1 Ed1 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 30.07.2012
Beiträge: 285
Standard AW: Haustiere - mit die beste Therapie!

Liebe Tierfreunde, liebe Anna,
das freut mich, dass du heute ein Grund zum Feiern hast. Viel Spass beim Essen.
Was die Bestrahlung anbelangt, das ist noch ein langer Weg nicht wahr? Na ja, eins nach dem anderen.

lg
ed
Mit Zitat antworten
  #9142  
Alt 14.03.2015, 16:17
Benutzerbild von Siko9
Siko9 Siko9 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 27.08.2005
Beiträge: 1.370
Standard AW: Haustiere - mit die beste Therapie!

Liebe Ed, liebe Tierfreunde,

ja das ist noch ein langer Weg aber auch diesen schaffe ich.

Ich hoffe es geht Dir , jetzt um das Wissen dass alles nicht so
schlimm ist, besser?

Leider hat uns die Sonne schon wieder verlassen und es tröppelt.
Mag ich ja gar nicht dieses Wetter, alle Knochen tun gleich weh.
Aber das Wetter soll ja besser, wärmer und sonniger werden.

Ich wünsche allen ein schönes Wochende verbunden mit

ganz lieben Grüßen

Anna
Mit Zitat antworten
  #9143  
Alt 16.03.2015, 11:57
Ed1 Ed1 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 30.07.2012
Beiträge: 285
Standard AW: Haustiere - mit die beste Therapie!

Hallo Tierfreunde, hallo Anna,

heute war ich bei der Nachbesprechung. Also auf der Leber, wie gesagt, nichts bedrohliches, ansosten haben mir dei Ärzte bestätigt, dass ich einen ganz atypischen Krankheitsverlauf präsentiere. Auch alle preoperative Untersuchungen sind abgeschlossen. Heute nachmittag noch einen Termin beim Urologen, da will ich mal nachfragen, was er dazu zu sagen hat.

In der Arbeit sind alle gut versorgt, ich konnte soweit alles erledigten.

Ansonsten hab ich ganz wild noch im Garten umgegraben und Pflanzen gesetzt, was halt schon möglich ist um diese Jahreszeite, weil es später wohl nicht mehr wird...
Aktiv ist es das gewesen für diese Gartensaison - ich kann entspannt sehen, wie alles wächst und meine Katzen beim spielen und herumtollen. Das ist doch was nicht?

Das Wetter ist wechselhaft, windig und trüb aber zumindest die Temperaturen lassen vermuten, dass der Winter bald seine Türen schliessen muss.

Ich melde mich nochmal hier vor der OP, die Zeit verrinnt jetzt unglaublich schnell.
Lg an alle
ed
Mit Zitat antworten
  #9144  
Alt 22.03.2015, 19:54
Benutzerbild von Siko9
Siko9 Siko9 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 27.08.2005
Beiträge: 1.370
Standard AW: Haustiere - mit die beste Therapie!

Hallo Ihr lieben Hautierfreundinnen,

nun habe ich 3 Bestrahlungen hinter mir und die 3. hat mich arg
gebeutelt. Habe nur geschlafen. Oh Gott was wird erst wenn ich
die nächste Woche durch habe, schlafe ich dann Tag und Nacht?

Jedenfalls habe ich nun für mich entschieden mit dem Taxi, Taxischein
wurde von der KK genehmigt, zu fahren. Vielleicht läuft die Bestrahlung
besser, wenn ich nicht so unter Streß stehe? (Hatte mich mit dem Bus verfahren und kam dadurch zu spät zur Bestrahlung).

Heute habe ich das schöne Wetter genossen und bin etwas spazieren
gegangen. Bin allerdings nun schon wieder müde und könnte ins Bett
gehen.

Liebe Ed,
wie geht es Dir? Konntest Du inzwischen etwas Ruhe finden um Dich
auf die geplante OP vorzubereiten? Weißt Du schon wann die OP statt
findet? Ja melde Dich auf alle fälle noch einmal, damit wir zur rechten Zeit
die Daumen für Dich drücken können.

Nun wünsche ich allen einen schönen Abend verbunden mit

ganz lieben Grüßen

Anna
Mit Zitat antworten
  #9145  
Alt 23.03.2015, 16:43
Ed1 Ed1 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 30.07.2012
Beiträge: 285
Standard AW: Haustiere - mit die beste Therapie!

Liebe Anna, ich höre, dir ging es nach der 3. Bestrahlung nicht so gut. Du hast recht wenn du mit dem Taxi fährst, das ist sicher weniger stressbehaftet und man sollte sich was gutes tun, wo es halt möglich ist.
Ja, jetzt bin ich froh, wenn es endlich überstanden ist: am Mittwoch geht es rein ins Krankenhaus am Donnerstag kommt die LK-metastase endlich raus, die braucht es sich dort gemütlich machen
Alles was ich erledigen konnte habe ich noch erledigt beruflich wie privat, es haben auch viele liebe Menschen angerufen und mir alles gute gewünscht. Der Termin könnte nicht besser sein - zwischen Palmsonntag und Ostern - wenn das keine gute Zeichen sind, dann weiss ich nicht...
Liebe Tierfreunde, ich wünsche Euch allen einen schmerzfreien Tag und schon vorzeitig schöne Ostern mit Familie und Tiere, die unser Leben bereichern.

ed
Mit Zitat antworten
  #9146  
Alt 06.09.2015, 22:45
Schnupfenhuhn Schnupfenhuhn ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 04.09.2015
Beiträge: 52
Standard AW: Haustiere - mit die beste Therapie!

Hallo liebe Tierfreunde,

wer mich hier schon kennt, weiß, dass ich Panik vor meinen Nachuntersuchungen habe. Heute konnte mir wieder einmal mein Reitbeteiligungspferd den Tag retten.

Der Tag fing für mich heute so an, dass ich mich die Hälfte davon im Schlafzimmer verschanzte. Wieder war ich so müde und wieder hatte ich Angst, es könne an einem Rückfall liegen.

Am späten Nachmittag raffte ich mich auf in Richtung Reitstall. Mein Pferd weiß immer sofort, wie es mir geht , und das sogar oft besser als ich. Mein Pferd reagiert auf mich immer so, wie ich es gerade brauche, bewertet das, was ich tue und nicht diejenige, die ich bin.

Es ergab sich die Gelegenheit, dass wir den ersten richtigen Ausritt in 2 Jahren hatten.

Früher war ich Wanderreiterin. Ich hielt bis zu 8 Stunden am Tag auf dem Pferd durch und 6 Stunden ohne Pause. Das geht zwar lange noch nicht, aber wenigstens kann ich jetzt überhaupt wieder reiten, was eineinhalb Jahre nicht ging.

Heute war es so wie immer: Das Pferd war auf dem Hinweg schwerfällig, beim Galopp über das Stoppelfeld aufgeweckt und schnell und auf dem Rückweg hatte es seine 5 Minuten, weil der Stall und damit die Futterstelle in nächster Nähe waren. Doch er passte immer auf mich auf - wie immer eben. Meine immer treue Lebensversicherung!

Im Krankenhaus musste ich oft weinen, weil ich nicht wusste, ob ich mein Pferd jemals wiedersehe. Mein Pferd ist alt und ich bin krank. Besuchen konnte mich mein Pferd ja auch nicht.

Heute Vormittag dachte ich nicht, dass ich es überhaupt aufs Pferd schaffe. Doch dann war alles so wie früher. So als habe es den Tumor nie gegeben. Alle Sorgen sind im Stoppelfeldgalopp verflogen.

Das sind die Momente, für die ich Lebe. Der Grund, warum ich für mich selbst überleben wollte. Ansonsten wollte ich nämlich nur für mein Kind überleben, weil mein Leben vorübergehend seine Qualität verloren hatte. Doch jetzt ist sie wieder da, meine Lebensqualität.

Mein Pferd lässt mich nicht im Stich. Er spürt es wenn mein HB-Wert unten ist und geht dan wie auf Eierschalen. So als wäre ich eine Porzellanpuppe, die nicht zerbrechen darf.

Heute hat mir mein Pferd gezeigt, dass ich fitter bin als ich vorher dachte. Er hat mich im wahrsten Sinne des Wortes durch seinen Galopp wachgerüttelt.

Zugegebenermaßen hat es sich schon ein wenig gerächt. Mein Nachhauseweg vom Stall war nicht so lustig. Die Narbe hat schon etwas gezwickt und ich ging so gekrümmt wie kurz nach der OP die Treppe hoch.

Doch das war es mir Wert!

Vielleicht wollt ihr mir auch von euren vierbeinigen Therapeuten berichten. Das würde mich freuen!

Für euch und eure Tiere nur das Beste!

Euer
Schnupfenhuhn

Geändert von gitti2002 (06.09.2015 um 23:15 Uhr) Grund: Themen zusammengeführt
Mit Zitat antworten
  #9147  
Alt 15.09.2015, 15:13
Frosch67 Frosch67 ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 09.01.2010
Ort: Pfalz
Beiträge: 6
Standard AW: Haustiere - mit die beste Therapie!

Hi, ich bin nun schon ein paar Jahre meistens stille Mitleserin.

Hab eigentlich nun auch schon alles durch, vom Krebs her gehts mir gut, ansonsten bin ich nach wie vor etwas eingeschränkt durch Hirn-OP.

Nun hab ich mal wieder e bissel gelesen und kann nur bestätigen:

Auch mein Jake (Border Collie, 3,5 Jahr) persönlicher Professor

Es gibt keine bessere Therapie

Machts alle gut und haltet den Kopf hoch

Sabrina
Mit Zitat antworten
  #9148  
Alt 19.09.2015, 01:22
benificio benificio ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 18.09.2015
Ort: Berlin
Beiträge: 6
Standard AW: Haustiere - mit die beste Therapie!

Auch mein Vater fühlte sich besser, wenn sein Kater auf dem Schoss lag.
Der hat immer wieder aufgemuntert und ich kann sagen Tiere sind die beste Therapie überhaupt.

Alles gute
__________________
Eine gute Rede ist eine Ansprache, die das Thema erschöpft, aber keineswegs die Zuhörer.
Mit Zitat antworten
  #9149  
Alt 20.09.2015, 12:39
Benutzerbild von waldi5o
waldi5o waldi5o ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 11.06.2008
Ort: Landkreis Osnabrück
Beiträge: 1.150
Standard AW: Haustiere - mit die beste Therapie!

Hallo Ihr Lieben,
ich lese schon seit Jahren hier mit. Leider ist der Strang eingeschlafen. Um so mehr freut es mich, daß sich neue Mitglieder Melden.
Ich bin der absolute Hundetyp.
Nächsten Monat bin ich schon seit 8 Jahren an Krebs erkrankt. Wenn ich
keinen Hund hätte, ginge es mir mit Sicherheit noch schlechter.
Aber so, bin ich nicht alleine und vor allen Dingen, egal was für Wetter, ich muß 3 mal am Tag nach draußen.
Liebe Grüße
an alle
Waltraud
http://www.directupload.net/file/d/4...zdjd35_jpg.htm
__________________
09/07 Plattenepithelcarzinom rechtes Stimmband pT2 cN0 G1 (Laserresektion)
10/07 Adenocarzinom rechter Lungenunterlappen pT2 pN2 pR0 pM0 G2 IIIA
12/12 Knochenmetastasen
Behandlung mit Tarceva und X-Geva
seitdem Stillstand
Mit Zitat antworten
  #9150  
Alt 22.09.2015, 01:32
Schnupfenhuhn Schnupfenhuhn ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 04.09.2015
Beiträge: 52
Standard AW: Haustiere - mit die beste Therapie!

Liebe Waltraud,

ich liebe nicht nur Pferde, sondern auch Hunde!

Meine Familie hat 3 Hunde, also meine Mutter hat einen Hund und meine Schwester zwei. Alle Drei wissen ganz genau, wann es mir schlecht geht, und sie kommen dann her.

Meiner Schwester ihr erster Hund ist groß und er liebt mich so, dass ich ihn nach der OP ewig nicht sehen durfte, weil er vor Freude so ausflippt, dass er sich nicht mehr beruhigen kann. Er springt und jault vor Freude. Die kleine Hündin meiner Schwester passt unter meine Jacke und sie beruhigt meinen Herzschlag wenn ich Angst habe. Zum Spaß sagte ich, dass sie mit mir ins MRT passt, aber das will ich ihr niemals antun.

Die Tiere können uns so viel geben!

Ich wünsche euch noch ganz viele schöne Erlebnisse mit euren Vierbeinern!

Schnupfenhuhn

Geändert von Schnupfenhuhn (22.09.2015 um 01:38 Uhr)
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 12:44 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich, bei technischen Kommentaren an den Webmaster. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2014 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.
Impressum: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Eisenacher Str. 8 · 64560 Riedstadt / Postanschrift: Postfach 130435 · 64243 Darmstadt / Vertretungsberechtigter Vorstand: Marcus Oehlrich / Datenschutzerklärung
Spendenkonto: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. Spendenkonto Nr. 17252500 · Volksbank Darmstadt-Südhessen eG · BLZ 508 900 00 · IBAN DE23 5089 0000 0017 2525 00 · BIC: GENODEF1VBD