Krebs-Kompass Forum  


Zurück   Krebs-Kompass Forum > Krebsarten > andere Krebsarten > Krebs im Mund-, Kiefer- und Gesichtsbereich

Thema geschlossen
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 30.09.2002, 21:21
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Buchtipps zum Thema Oro-Hypopharynxkarzinom

Autorin: Irene Schubert-Römer
Titel: Rötliche Nacht
Verlag: Ulrike Helmer Verlag, 1999
ISBN 3-89741-014-1
99 Seiten
http://www.amazon.de/exec/obidos/ASIN/3897410141
Preis ca. 12 EURO, sFr. 23.-

Sie hat Krebs. Ein Karzinom im Hals-Zungenbereich. Sie setzt sich mit der Krankheit auseinander. Mit Leben und Tod. Mit dem Sichöffnen.Unlarmoyant berichtet sie von allen Dimensionen ihrer Auseinandersetzung.-Keine Wunderheilung.Kein Verschweigen von Schmerz.Aber die Aussicht auf Gelassenheit und Lebensmut.
Irene Schubert-Römers literarisches Krebstagebuch ist beeindruckend in seiner klaren,kargen,ruhigen Sprache. (Klappentext)

Anmerkung von Ladina: In diesem handlichen,kleinen Büchlein ist doch soviel Hoffnung enthalten,aber auch Nachdenkliches beschrieben.
Die Autorin erzählt ihre Geschichte,nachdem sie mit 59 Jahren an Krebs erkrankte.Sie erzählt von der Zeit der Therapie( 40 Bestrahlungen und 16 mal Chemo) und von deren Bewältigung.Dazwischen beschreibt sie auflockernd und vertiefend zugleich ihre Träume,Ereignisse aus ihrem Leben und Erlebnisse mit ihren vielen Tieren, die ihr bedeutungsvoll erscheinen.

Heute geht es ihr gut.
Sie hat gelernt mit den verbliebenen Beschwerden wie teilweise gelähmte Zunge,verhärteter Hals und fehlender Speichel zu leben, leitet eine kleine Selbsthilfegruppe für Krebskranke in Eggenfelden und geniesst das Leben auf dem Land.


Geändert von Krebs-Kompass-Buchtipps (14.12.2006 um 13:01 Uhr)
  #2  
Alt 24.11.2003, 22:00
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Buchtipps zum Thema Oro-Hypopharynxkarzinom

Eine Adresse zum "schonenden" Bücherkauf

Kennt Ihr das?
In der Buchhandlung, wenn ihr ein Buch kauft oder bestellt oder sogar mehrere mit dem Thema Krebs, diese sofortige Reaktion der meisten Verkäuferinnen, diese Frage in den Gesichtern: Hat die/der Krebs? Wo hat sie/ er ihn wohl? Sind das ihre/seine eigenen Haare?
Oder andere Kunden, die sich verstohlen umdrehen oder weggucken?
Habt Ihr das auch satt? Flüsternd oder nuschelnd eine Bestellung aufzugeben und sich hinterher immer noch mit den Reaktionen anderer auseinandersetzen müssen??

Für alle, für die amazon nicht in Frage kommt, gibt es in Deutschland einen besonderen Service, den Patientenliteraturdienst, den eine engagierte Frau betreibt.
Ob sie auch in die Schweiz oder nach Österreich liefert, weiss ich zwar nicht, aber da darf man sicher anfragen.
Jedenfalls wollte ich Euch dieses Angebot nicht vorenthalten.
Guckt doch mal ins Angebot unter:
http://www.patientenliteratur.de/index.htm

Liebe Grüsse
Ladina
  #3  
Alt 15.06.2009, 17:50
Ladina Ladina ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 17.06.2004
Beiträge: 938
Lächeln AW: Buchtipps zum Thema Oro-Hypopharynxkarzinom

Diagnose: Ohrspeicheldrüsenkrebs im Alter von 44 Jahren

ERFAHRUNGSBERICHT EINES BETROFFENEN
°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°

Titel: Geht noch was?
Untertitel: Launige Biographie einer Krebskrankheit
Autor: Wolfgang Kruse-Nordenstam
Verlag: Books on Demand, März 2009
ISBN 978-3-8370-8762-8, Paperback, 200 Seiten

Preisinfo : 14,90 Eur[D] / 15,40 Eur[A] / 27,50 CHF UVP
Alle Preisangaben in CHF (Schweizer Franken) sind unverbindliche Preisempfehlungen.

Erhältlich im Buchhandel

Klappentext des Buches
Echt neu, ehrlich und unbedingt lesenswert
Der mit 44 Jahren an Krebs erkrankte Autor (Jg 1959) berichtet in diesem Buch auf eine höchst private Weise über seinen Kampf gegen die Krankheit. Sachlich und doch in Zügen selbstironisch und humorvoll wird die Auseinandersetzung mit sich selbst, mit Angehörigen, Freunden, Kollegen und den Ärzteteams geschildert. Die tödliche Krankheit vor Augen verdeutlicht der Autor seine Sicht, mit dem Schicksal auf eine Weise umzugehen, die beispielhaft auch für andere Patienten sein kann. Die professionelle Auseinandersetzung mit der Krankheit wird hier auf eine fesselnde Weise dargestellt. Immer wieder schafft es der Autor, sich von Operation zu Operation zu motivieren. Mehrere schwerste Eingriffe, eine Strahlentherapie, eine Chemotherapie und eine Lungenoperation lassen ihn nicht verzweifeln. Auch der Krebstod im Umfeld lebender Personen und des eigenen Vaters bringen ihn nicht von seinem Kampf gegen den Krebs ab. An seiner Seite steht die von ihm ab frühester Kindheit allein großgezogene, zwölfjährige Tochter, die ihm bei der Bewältigung der Aufgabe mehr als hilfreich zur Seite steht und stets Quell neuer Inspiration ist.

Über den Autor:
Der Autor wurde 1959 in Kiel geboren. Er absolvierte die Schule und schloss 1982 ein Studium an der Verwaltungsfachhochschule Schleswig-Holstein mit dem Diplom Finanzwirt (FH) ab. Als Steuerfahnder war er über 20 Jahre lang tätig für die Dienststellen in Kiel und Lübeck. Nach der Scheidung von seiner norwegischen Ehefrau betreute er die gemeinsame Tochter als allein erziehender Vater. Im Alter von 44 Jahren wurde bei ihm ein bösartiger Tumor in der Ohrspeicheldrüse entdeckt. Der Krebs metastisierte in die Lunge. Aufgrund der fehlenden Heilungsaussichten wurde er mit 48 Jahren frühpensioniert. Nach wie vor lebt er für seine zwölfjährige Tochter und kämpft erfolgreich gegen den Krebs.

Geändert von gitti2002 (05.11.2016 um 23:53 Uhr)
  #4  
Alt 19.04.2012, 19:43
Ladina Ladina ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 17.06.2004
Beiträge: 938
Standard AW: Buchtipps zum Thema Oro-Hypopharynxkarzinom

Diagnose: Adenokarzinom im äusseren Gehörgang, also Krebs im Ohr

ERLEBNISBERICHT EINER BETROFFENEN
°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°

Titel: Der Feind in meinem Ohr
Autorin: Ana Mack
Verlag : novum pro Verlag, Dezember 2010
ISBN : 978-3-99003-224-4, Paperback, 166 Seiten

Preisinfo : 15,50 Eur[D] / 15,90 Eur[A] / 24,90 CHF UVP
Alle Preisangaben in CHF (Schweizer Franken) sind unverbindliche Preisempfehlungen.

Erhältlich im Buchhandel

Kurzbeschreibung:
Seit Frühjahr 2006 ist für Ana Mack nichts mehr so, wie es einmal war. Seit jenem Jahr 2006 hat sie einen Feind im Ohr. Untersuchungen und eine Operation ergaben eine fatale Diagnose: Adenokarzinom im äusseren Gehörgang, also Krebs im Ohr. Ana wird aus der Bahn geworfen, hatte sie doch das Leiden, das die Krankheit Krebs nach sich zieht, bei ihrem ersten Ehemann miterlebt. Seit jener Diagnose lebt die Autorin in Angst vor ihrem eigenen Körper und bangt der Frage entgegen, ob sie die Krankheit endlich besiegt hat.„Der Feind in meinem Ohr“ ist die Leidensgeschichte von Ana Mack, die, mit Rückblicken und Ausblicken versehen, Verständnis für Krebspatienten erzeugen will und Lebenswillen und Mut bei Leidenden verstärken möchte.

Geändert von gitti2002 (05.11.2016 um 23:54 Uhr)
Thema geschlossen

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Buchtipps zum Thema Zungengrundkrebs Krebs im Mund-, Kiefer- und Gesichtsbereich 5 26.07.2012 17:33
Buchtipps zum Thema AHB / Nachsorgekur Nachsorge und Rehabilitation 1 06.10.2002 16:28


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 20:53 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich, bei technischen Kommentaren an den Webmaster. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2014 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.
Impressum: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Eisenacher Str. 8 · 64560 Riedstadt / Postanschrift: Postfach 130435 · 64243 Darmstadt / Vertretungsberechtigter Vorstand: Marcus Oehlrich / Datenschutzerklärung
Spendenkonto: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. Spendenkonto Nr. 17252500 · Volksbank Darmstadt-Südhessen eG · BLZ 508 900 00 · IBAN DE23 5089 0000 0017 2525 00 · BIC: GENODEF1VBD