Krebs-Kompass Forum  


Zurück   Krebs-Kompass Forum > Krebsarten > Leberkrebs

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 07.07.2001, 17:38
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Behandlung von Lebermetastasen

Hallo liebe Forumteilnehmer,

meine Frau (47 Jahre) hat bereits zwei Darmkrebs-OPs hinter sich. Die erste 05/98, die zweite 09/00. Bei der zweiten OP wurde auch Unterleibskrebs festgestellt, Gebärmutter und Eierstöcke entfernt. Anschliessend musste sie ein Strahlentherapie (28 Bestrahlungen) parallel zur Chemotherapie ertragen. Die Verträglichkeit der Chemo war, wie vielleicht bei vielen anderen Patienten auch, äusserst schlecht. Leider auch die Wirkung. Gestern erhielten wir die schockierende Info, dass nun auch Metastasen in der Leber gefunden wurden. Die Lunge wird nächste Woche per CT untersucht, da die behandelnde Ärztin auch hier den Verdacht auf Metastasen hat. Da die Lebermetastasen nach Auskunft der Ärztin nicht operiert werden können, schlägt sie eine erneute Chemo vor. Natürlich mit anderer Dosierung und Anwendung. Nachdem die erste Chemo keinen Erfolg brachte, sind unsere Hoffnungen vor dieser zweiten Behandlung natürlich eher gering.
In der Ärztezeitung Online (http://www.aerztezeitung.de) habe ich von einer Laserlichtbehandlung von Lebermetastasen an der Uniklinik in Frankfurt/M. gelesen. Kann uns jemand mit Erfahrungen (Ansprechpartner, Wartezeiten, Erfolgschancen usw.) dazu helfen ? Gibt es andere Empfehlungen für eine erfolgversprechende Behandlung ?
Für Antworten danke ich im voraus.
mfg
Helmut
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 12.07.2001, 02:50
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Behandlung von Lebermetastasen

Lieber Helmut,
vielleicht kann ich Dir ein wenig weiterhelfen: wegen der Chemo haben wir sehr gute Erfahrungen mit der Carl-Von-Hess-Klinik in Hammelburg gemacht. Dort wird die regionale Chemo mittels Angiokatheder durchgeführt, dauert ca. 1 Woche und ist längst nicht so belastend wie die normalen Chemos. Außerdem wirkt sie unserer Meinung nach effektiver. Der dortige Chefarzt Dr. Müller und das gesamte Team gehen vor allem sehr menschlich mit den Patienten um, was heutzutage eher selten ist. Am besten gehst Du über den Link www.hammelburg.de rein und klickst Dich dann zum Krankenhaus durch. Ansonsten probieren wir neben der Chemo zum Aufbau des Immunstatus eine naturheilkundliche Klinik aus und haben die Ernährung komplett umgestellt (überwiegend vegetarisch). Außerdem probieren wir gerade dieses alte Heilmittel mit den Schafläusen aus. Falls Du wissen willst, ob es auch bei meinem Mann wirkt, können wir uns ja gern mal mailen...raffenberg@hotmail.com. Also, alles Gute Für Euch und vielleicht bis bald - Nicole
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 12.07.2001, 18:37
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Behandlung von Lebermetastasen

Hallo liebe Forumteilnehmer,

bei dem Vater meines Freundes wurde letztes Jahr im November ein Darmtumor diagnostiziert und operiert. Bei dieser OP konnte allerdings nicht alles entfernt werden und es folgte anschließend eine Chemo. Bei der Nachuntersuchung haben sie dann drei Tumore in der Leber entdeckt, die jetzt vor einer Woche operativ entfernten werden sollten. Bei der OP haben sie dann so viele kleine Metastasen an der Leber gesehen, das sie nichts weiter unternommen haben. Zudem besteht noch der Verdacht auf Befall der Bauchspeicheldrüse. Dies wurde bei der OP aber nicht weiter untersucht?! Nun soll weiter mit einer Chemotherapie behandelt werden, jetzt mit anderer Zusammensetzung. Die erste Chemo hat jedenfalls den Wachstum der Tumore bzw. die Bildung von Metasten nicht verhindert.
Welche weiteren Therapien und Behandlungsmöglichkeiten gibt es denn noch, die eine Chemotherapie noch unterstützen können.

mfg

jessica
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 16.09.2001, 22:00
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Behandlung von Lebermetastasen

Hallo Helmut,
wir haben uns Unterlagen über (HITT) "Hochfrequenz-induzierte Thermo-Therapie" zuschicken lassen und wir sind am überlegen ob wir diese neue Methode nicht ausprobieren. Mein Mann ist 56 und hat Bauchspeicheldrüsenkrebs mit Lebermetastasen.
Die Unterlagen kannst Du unter der Tel.-Nr. 07461-181109 anfordern.
Alles Gute und viel Kraft.
Gabi
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 31.10.2001, 12:29
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Behandlung von Lebermetastasen

Liebe Nicole

Hat Deinem Mann die Therapie mit Schafläusen geholfen?

Viele Grüße
Sabine
[l.buerstinghaus@wtal.de]
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 31.10.2001, 12:31
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Behandlung von Lebermetastasen

Mein Vater hat die Leber voller Metastasen aufgrund
eines malignen Melanoms. Hat jemand positive Erfahrungen
gemacht mit dieser Erkrankung in diesem Stadium?

Gruß
Sabine[l.buerstinghaus@wtal.de]
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 25.11.2001, 15:50
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Behandlung von Lebermetastasen

Hallo, auch mein Vater hat nach einer Magenkrebserkrankung nun seit ca. einem 3/4 Jahr nicht operable Lebermetastasen. Nach einer anfänglichen Chemotherapie, die ohne jeden Erfolg blieb, ausser das es meinem Vater immer schlechter ging, ist nach Bad Bergzarbern in eine Biomed-Klinik gegangen. Dort ging es ihm körperlich nach einer Woche richtig gut. Nach dem zweiten dreiwöchigem Aufenthalt hatten sich die Metastasen sogar verringert. In der Klinki wird das Immunsystem gestärkt und der Krebs mit Hyperthermie und Sauerstoff bekämpft. Alle acht Wochen geht er für ca. 3 Wochen in diese Klinik, die keinen üblichen Krankenhauscharakter hat. Leider wurde aber auch letzte Woche eine neue sehr große Metastase gefunden, die ihm jetzt auch Schmerzen bereitet. Auch in dieser Klinik wird wohl weiter mit Chemo behandelt werden müssen. Allerdings in Zusammenhang mit der Hyperthermie und auf nicht konventionelle Art und Weise. Weiteres bleibt abzuwarten. Übrigens nach Einweisung eines Arztes und vorheriger Antragstellung bei der Krankenkasse, übernimmt diese die gesamten Kosten. Euch alles Gute
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 29.11.2001, 00:54
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Behandlung von Lebermetastasen

Hallo Colet!!!
Wo ist diese Klinik, in der Dein Vater die Unterstützung für das Immunsystem bekommt. Hast Due eine Adresse für mich oder eine Homepage?

Liebe Grüße und alles Gute.
Carola
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 29.11.2001, 12:18
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Behandlung von Lebermetastasen

Liebe Carola, die Adresse der Bio-Med Klinik lautet: Bio Med Klinik Bad Bergzabern,
Tischberger Str. 5/8, 76887 Bad Bergzabern, Tel. 0343/705912, E-mail: biomed-bbz@t-online.de
Du findest noch weitere Bio-Med Kliniken im Internet. Hoffentlich kannst Du etwas damit
anfangen, alles Gute.
Colét
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 30.11.2001, 18:42
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Behandlung von Lebermetastasen

Liebe Colét !!
Auch mein Vater hat 3 nicht operable Tumore in der Leber und weitere Skelettmetastasen, die jedoch zum Teil erfolgreich durch Bestrahlung behandelt wurden. Auch wir entschlossen uns in eine Klinik für ganzheitliche Krebstherapien zu gehen. Wir entschlossen uns für die Klinik Benediktusquelle in Ortenberg/Selters, da er dort sofort eine Behandlung beginnen konnte. In den anderen Klinken hätten wir Wartezeiten von mehr als 3 Monaten gehabt. Dies wäre für meinen Vater zu lange gewesen. in dieser Klinik wurde sofort eine Immuntherapie begonnen, er bekam 3 mal die Woche lokale Hyperthermie und eine Ganzkörperhyperthermie in kombi mit einer leichten Chemo. Die Skelettmetastasen an der Wirbelsäule wurden damit sehr erfolgreich behandelt. Leider brachte es nicht den gewünschten Erfolg im Bereich der Leber. Daher meine Bitte an dich, wenn dein Vater mit der Hyperthermie und der Chemo Erfolg hat, sei doch bitte so nett und nenne mir den Namen der Chemo ( des Medikamentes ) das dazu verwendet wurde. Vielleicht kann dann ja auch meinem Vater damit geholfen werden. Für deine Antwort danke ich dir schon jetzt und wünsche euch viel Glück
Sandy
Mit Zitat antworten
  #11  
Alt 03.12.2001, 15:44
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Behandlung von Lebermetastasen

Liebe Sandy,
da es meinem Vater aufgrund der letzten Blutuntersuchungen und CT's nicht sonderlich gut ging, hat er, zu meinem Bedauern, einen weiteren Onkologen aufgesucht. Was nicht heissen soll, dass dieser nicht gut ist und sein Möglichstes tut, aber leider hat sich mein Vater nun für
eine konventionelle Chemotherapie entschieden, da die Zeit sehr drängte. Er steht aber weiterhin mit der BioMed-Klinik in Verbindung und wird, soweit eine Chemopause stattfindet, auch wieder nach Bad Bergzarbern gehen. In dieser Klinik wurde vorab, auf Wunsch meines Vaters, keine Chemo verabreicht, sondern nur mit der Hyperthermie behandelt. Somit kann ich
Dir Deine Frage leider nicht beantworten. Alles Gute
Colét
Mit Zitat antworten
  #12  
Alt 04.12.2001, 19:26
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Behandlung von Lebermetastasen

Liebe Sandy,

mein Paps hat auch Darm- und Leberkrebs. Er bekommt zum einen die Chemo 5 FU verabreicht, zum anderen CPT 11. Im Moment geht es ihm sehr gut und seine Tumormarker sind rapide gesunden, wenn Du Fragen hast, kannst Du mich gerne anmailen.

Alles Liebe für Euch
JINNY

Meine E-Mail lautet: jinnys@web.de
Mit Zitat antworten
  #13  
Alt 18.12.2001, 15:05
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Behandlung von Lebermetastasen

Bei meinem Schwager (52 J.) wurde im August 2001 ein Lungentumor festgestellt, inoperabel, er hatte Faustgröße und wurde mit Bestrahlung in der Uni Kassel um 2/3 verringert, jetzt, Mitte Dezember wurden Leber-Metastasen festgestellt. Wer hat eine derartige Erkrankung und kann Adressen bzw. Behandlungsmethoden nennen? Die Sache ist relativ eilig. Vielen Dank
Mit Zitat antworten
  #14  
Alt 18.12.2001, 19:50
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Behandlung von Lebermetastasen

Bei mir wurde vor kurzem Bauchspeicheldrüsenkrebs mit Lebermetastasen Diagnostiziert.Am 07.01.02 soll mein erste Chemo beginnen. Wer kann mir bei diesem Krankheitsbild Alternative bzw begleitemde Therapien und Erfahrungen damit nennen. Für eure Antworten im voraus schon vielen Dank!
backteam-glaeser@t-online.de
Mit Zitat antworten
  #15  
Alt 23.12.2001, 13:00
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Behandlung von Lebermetastasen

Hallo

Meine bekannt hat vor ca. 3 Tagen ein 26 Wochen altes Baby bekommen und ist selbst seht angegriffen.
Die Ärzte kamen jetzt und stellten bei Ihr eine Vergrößerte Leber fest mit einer Zyste darauf und fingen gleich von Chemo an zu sprechen.
Könnten Sie mir sagen wie oder wo es eine spezial Klinik gibt wo ich mit meiner Bekannten hin gehen könnte um die Krankheit untersuchen zu lassen.
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Fahrtkosten zur Bestrahlung Luci*Katze Rechtliches & Finanzielles (Krankenkasse, Rente etc.) 61 05.03.2009 20:51
Zuzahlungen für Strahlenfahrten Brustkrebs 13 01.06.2005 16:34
Broschüre zur Radioimmuntherapie mit Zevalin (R) Eva-KK Lymphdrüsenkrebs (Hodgkin/Non-Hodgkin) 3 24.06.2004 13:55
neue Reglung ab 2004...HILFE ! Rechtliches & Finanzielles (Krankenkasse, Rente etc.) 65 18.04.2004 20:58
Ärzte Zeitung 19.03.04 - rezeptfreie Arzneimittel Rechtliches & Finanzielles (Krankenkasse, Rente etc.) 0 19.03.2004 13:53


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 16:16 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich, bei technischen Kommentaren an den Webmaster. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2014 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.
Impressum: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Eisenacher Str. 8 · 64560 Riedstadt / Postanschrift: Postfach 130435 · 64243 Darmstadt / Vertretungsberechtigter Vorstand: Marcus Oehlrich / Datenschutzerklärung
Spendenkonto: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. Spendenkonto Nr. 17252500 · Volksbank Darmstadt-Südhessen eG · BLZ 508 900 00 · IBAN DE23 5089 0000 0017 2525 00 · BIC: GENODEF1VBD