Krebs-Kompass Forum  


Zurück   Krebs-Kompass Forum > Krebsarten > Brustkrebs

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 23.04.2006, 12:34
glenna glenna ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 23.04.2006
Beiträge: 5
Standard Tumormarker/ Knochenmetastasen

Hallo
Bin neu hier und würde gern mal wissen wie sich bei den Betroffenen mit Knochenmetastasen es angefühlt hat. W naren bei euch die Tumormarker verändert?? Ich habe gelegentlich Rückenschmerzen und wenn ich aufstehe
schmerzen in den Muskeln und Knochen Bekomme seit 3 Jahren vorbeugend
Zometa und war in der Hera studie ( 2 Jahre ) keine Hormontherapie.
Rückenschmerzen hat man ja immer mal habe keine Lust ein Knochensintigramm zu machen meine Tumormarker werden alle 6 Wochen gemessen und sind unauffällig. Hat jemand auch schon Knochenmetastasen ohne schmerzen bekommen ?

Vielen dank Glenna
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 23.04.2006, 13:33
Birgit64 Birgit64 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 01.03.2004
Beiträge: 4.127
Standard AW: Tumormarker/ Knochenmetastasen

Hallo Glenna,
sich nur auf Tumormarkerbestimmung zu verlassen halte ich ein bisschen für leichtsinnig, da das nicht immer aussagefähig ist. Viele haben Tumormarkerwerte im Normbereich und trotzdem Knochenmetastasen.
Wenn du Rückenbeschwerden hast, würde ich das an deiner Stelle abklären lassen. Mir ging's vor 2 Jahren ähnlich, hatte auch dauernd Rücken- und Muskelprobleme, vor allem nach dem Aufstehen aus Liege- oder Sitzposition, mit Ausstrahlung ins Becken und die Oberschenkel. Letztendlich war/ist es eine vergleichsweise harmlose Osteochondrose, die mit Physiotherapie und KG ganz gut in den Griff zu bekommen war und heute habe ich kaum noch Probleme damit (gehe allerdings auch regelmäßig schwimmen)
Liebe Grüße
__________________
Birgit64

במאי יש לך תמיד סיבה מספיק להתלונן
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 24.04.2006, 00:01
Talem Talem ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 01.02.2006
Beiträge: 148
Standard AW: Tumormarker/ Knochenmetastasen

Hallo Glenna,

wenn du Sicherheit haben willst, kommst du um ein Knochenszintigramm oder einer Kernspintomographie nicht herum. Knochen und Muskelschmerzen haben wir alle nach Chemo und Zytostatikatherapie.
Aber das sind nicht gleich Metas. Sicherheit erhältst du nur durch Abklärung.
Ich drück dir die Daumen

Talem
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 24.04.2006, 00:55
Benutzerbild von Rubbelmaus
Rubbelmaus Rubbelmaus ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 07.12.2004
Ort: Schönste Stadt am Rhein
Beiträge: 1.790
Standard AW: Tumormarker/ Knochenmetastasen

Hallo Glenna,

ich habe im vorigen Monat ein Skelettszintigramm machen lassen, weil mir die Rippen so schmerzten. Meine Tumormarker sind alle bestens! Mittlerweile hat man eindeutig fest gestellt, dass ich eine 3,5 cm grosse Knochenmetastase in der 7. re. Rippe habe. Da der Knochen schon so aufgequollen und brüchig ist und das Rippenfell stark verdickt ist, bekomme ich jetzt erst mal alle 4 Wochen eine Bondronat Infusion, das die Knochenstruktur wieder fest wird, damit man die Metastase mit Bestrahlungen endlich behandeln kann.

Also, versäume keine Zeit und lass schnellstens ein Skelettszintigramm machen!!!

Grüsse
Rubbelmaus
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 13:33 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich, bei technischen Kommentaren an den Webmaster. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2014 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.
Impressum: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Eisenacher Str. 8 · 64560 Riedstadt / Postanschrift: Postfach 130435 · 64243 Darmstadt / Vertretungsberechtigter Vorstand: Marcus Oehlrich / Datenschutzerklärung
Spendenkonto: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. Spendenkonto Nr. 17252500 · Volksbank Darmstadt-Südhessen eG · BLZ 508 900 00 · IBAN DE23 5089 0000 0017 2525 00 · BIC: GENODEF1VBD