Krebs-Kompass Forum  


Zurück   Krebs-Kompass Forum > Krebsarten > Darmkrebs

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #31  
Alt 09.06.2006, 20:50
bobbylee bobbylee ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 04.12.2005
Ort: Bayern
Beiträge: 1.521
Standard AW: habe heute chemo-und strahlentherapie begonnen

Liebe Helli,
geht es deinem Mann gut und klappt jetzt alles mit der Platte? Am Wochenende ist er ja hoffentlich wieder zu Hause. Ich wünsche euch eine schöne Zeit und drücke dich auch ...

Liebe Grüße
Bobby
Mit Zitat antworten
  #32  
Alt 09.06.2006, 21:39
Benutzerbild von hope38
hope38 hope38 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 14.05.2006
Ort: norddeutschland
Beiträge: 2.127
Standard AW: habe heute chemo-und strahlentherapie begonnen

hallo liebe bobby:-)!
das sommerfest war, hm, merkwürdig. viele wissen wohl nichts, aber ich fühlte mich so fehl am platz. irgendwie sah ich, wie sich das lebenskarrussel dreht und die menschen fröhlich sind und für sie alles so ist wie immer- aber eben für mich nicht. mußte mich doll zusammennehmen, damit ich da keinen weinkrampf bekomme. ich habe mich dann mit der lehrerin nett unterhalten und bin dann etwas früher gegangen. es ging also. komisch!

ja, man sortiert sicherlich die leute alle neu, nicht wahr?
du hast geschrieben, du bist kreativ geworden. was hast du gemacht? hast du gezeichnet?

dir auch ein sonniges wochenende und danke für deinen optimismus- den brauche ich zur zeit, weil ich wirklich doll doll doll angst habe...

liebe grüße,
hope
Mit Zitat antworten
  #33  
Alt 10.06.2006, 20:59
Benutzerbild von Erika56
Erika56 Erika56 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 18.04.2004
Beiträge: 327
Standard AW: habe heute chemo-und strahlentherapie begonnen

Liebe Hope,
Ich sende dir einen ganzen Strauss mit lieben Gedanken. Ich kann dich so gut verstehen, habe ich doch diese Gedanken, dass man nicht mehr dazu gehört, noch allzu gut im Gedächtnis. Aber schau, bei mir ist es jetzt 2 Jahre her und die meisten Leute denken gar nicht mehr dran, dass ich so krank war. Ich habe eigentlich keine Freunde verloren, es gibt aber welche, mit denen ich über meine Ängste reden kann und andere, denen dann unwohl ist. Damit kann ich leben.
Eine Ärztin sagte zu mir, das ist jetzt der Zeitpunkt, an dem man auf seine Seele hören sollte und sich selbst was Gutes tun sollte. Ich würde dir so gerne deine Angst nehmen, aber ich weiss, dass ich jedesmal vor der Nachuntersuchungen auch davon geplagt werde.
Ich wünsche dir und allen anderen hier ein sonniges Wochenende
LG Erika
Mit Zitat antworten
  #34  
Alt 10.06.2006, 21:22
Benutzerbild von hope38
hope38 hope38 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 14.05.2006
Ort: norddeutschland
Beiträge: 2.127
Standard AW: habe heute chemo-und strahlentherapie begonnen

danke, liebe erika, für deine lieben worte.
ja, ich glaube dir gern, daß du angst vor den nachuntersuchungen hast. ich habe jetzt große angst vor der op, die dann im sommer ansteht:-(!

ich wünsche dir auch von herzen alles gute,

hope
Mit Zitat antworten
  #35  
Alt 11.06.2006, 13:25
bobbylee bobbylee ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 04.12.2005
Ort: Bayern
Beiträge: 1.521
Standard AW: habe heute chemo-und strahlentherapie begonnen

Hallo, liebe Hope, liebe Erika,

ja, ob ich jetzt neu sortiert habe ??? Ich denke schon, aber das hat sich so ergeben. Ein paar gute Bekannte habe ich verloren, ein paar neue wirklich gute Freunde dazugewonnen, bei den anderen konnte ich dann nur sehen, wem ich wirklich etwas bedeute und wo es halt eine lockere Freundschaft war. Aber diesen Leuten kann man auch nicht böse sein, sie können halt nicht anders. Das war mit der Verwandtschaft auch so,... Ich bin jetzt so zufrieden, wie es ist, ich weiss, es gibt Menschen, denen kann man sich anvertrauen, die sind für mich da, und Menschen, mit denen man halt "Kontakt hat" und mit denen man auch gut auskommt, solange man nicht über seine Krankheit und Sorgen spricht. Hauptsache, ich weiss, dass ich im Notfall nicht alleine bin. Mir geht es so wie dir, liebe Erika, für viele ist man nach ein paar Jahren wieder gesund. Dass die Krankheit immer noch ihre Schatten wirft, auch wenn man an das Leben wieder positiv herangeht, ist vergessen. "Was denn , es geht dir doch gut, ...?" "Ist doch schon so lange her..", - nur, um ein paar Phrasen zu nennen. Aber damit muss man sich arrangieren. Ich habe auch gelernt, dass ein Stück gesunder Egoismus zum Gesundwerden dazu gehört, man also ruhig einmal nein sagen kann, wenn etwas nicht passt. Und das gerade in diesem "lockeren" Freundeskreis.

Liebe Hope, du hast jetzt eine schwere Zeit und natürlich weiss man da oft nicht, wie man sich verhalten soll. Sei einfach so, wie du bist, wenn es dir nicht gut geht, musst du nicht Theater spielen. Aber genieße jede schöne Minute mit deiner Familie, mit guten Freunden usw. Lass dich ablenken von einem schönen Tag wie heute, freue dich an Kleinigkeiten. Das alles ist gut für die Seele. Und schiebe den Gedanken an die Operation so weit von dir, wie es dir möglich ist. Erst kommt jetzt die Theapie und wir alle hoffen, dass sie erfolgreich ist. Und dann wird man weitersehen. Die Angst vor dem Unbekannten ist immer da, aber sie sollte nicht unser ganzes Denken beherrschen. Und was da am besten hilft, sind die kleinen Freuden des Lebens.

Jetzt wünsche ich euch nochmals einen schönen Sonntag, werde ihn wohl im Garten zubringen. Bei einem so schönen Wetter zieht es mich nach draußen.

Liebe Grüße
Bobby
Mit Zitat antworten
  #36  
Alt 25.06.2006, 11:22
bobbylee bobbylee ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 04.12.2005
Ort: Bayern
Beiträge: 1.521
Standard AW: habe heute chemo-und strahlentherapie begonnen

Hallo liebe Hope,

wie geht es dir? Jetzt müsste doch die Strahlentherapie ihrem Ende entgegengehen oder ist sie schon vorbei ? Und wie oft hast du nun noch Chemo ?
Hoffentlich geht es dir gut. Mir macht heute das Wetter zu schaffen. Gestern war es genauso heiß, aber irgendwie angenehm, heute ist es wie in der Sauna, so drückend. Ich glaube, ich habe noch irgendwo einen Ventilator im Keller.
Jetzt wünsche ich dir noch einen schönen Sonntag und dann eine gute Woche.
Liebe Grüße
Bobby
.
Mit Zitat antworten
  #37  
Alt 25.06.2006, 21:19
Benutzerbild von hope38
hope38 hope38 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 14.05.2006
Ort: norddeutschland
Beiträge: 2.127
Standard AW: habe heute chemo-und strahlentherapie begonnen

liebe bobby!
lieb, daß du an mich denkst!
ja, du hast recht, meine letzte woche steht bevor ! unglaublich!!!

ich erzähl´dir mal, wie es mir so geht: also, diese 5FU-chemo, die ich permanent am gürtel trage, bekommt mir ganz gut. aber dieses oxaliplatin, das einmal die woche verabreicht wird, das ist schlimm. den tag kann ich komplett vergessen. da muß ich spucken, obwohl ich vollgepumpt bin mit mittel gegen übelkeit, bekomme schüttelfrost und hohes fieber, wenn ich nicht rechtzeitig paracetamol nehme. da liege ich den ganzen tag im bett, habe magenkrämpfe, durchfall und übelkeit . aber das oxaliplatin habe ich nun schon 5 mal bekommen, nun bin ich damit fertig. ich möchte es das 6. mal nicht, was aber aus sicht der ärztin auch völlig ok ist. ich habe schon eine totale abneigung gegen die praxis, obwohl die ärztin supernett ist, aber diese gerüche und so, da wird mir schon vorher schlecht. ich bin schon eine komische tante, oder?
ich habe probleme mit dem essen, vertrage eigentlich nur babykost sehr gut. sonst kommt es vor, daß ich heftige magenkrämpfe mit durchfall bekomme. und meine haut ist am po ziemlich in mitleidenschaft gezogen von der bestrahlung. ach ja, einen scheidenpilz habe ich auch noch. ja, das war´s dann mit den nebenwirkungen !
ABER: ich habe noch alle meine haare*freu! und ich sehe sehnsüchtig dem ende dieses abschnitts entgegen. möchte auch wieder eis essen mit erdbeeren!

wie geht es dir? wie oft mußt du noch zu kontrollen? mußt du einmal im jahr zur coloscopie?

ich wünsche dir, daß du einen ventilator findest;-)! und daß du trotz der wärme gut schlafen kannst!
liebe grüße,
hope
Mit Zitat antworten
  #38  
Alt 27.06.2006, 12:59
bobbylee bobbylee ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 04.12.2005
Ort: Bayern
Beiträge: 1.521
Standard AW: habe heute chemo-und strahlentherapie begonnen

Hallo, liebe Hope,

ich freue mich, dass deine Chemo-und Strahlentherapie zu Ende geht. Wieder ein Schritt weiter. Siehst du, die schlimmste Zeit geht vorbei. Die Nebenwirkungen werden dann auch schnell verschwinden. Meine Haut hat mir auch leichte Probleme gemacht, hat dann noch eine Zeitlang so gespannt wie nach einem Sonnenbrand. War aber nicht schlimm. Ich musste ja nach jedem Bestrahlen ein Puder auftragen, Wasser und Cremes waren tabu. Das hat wahrscheinlich schlimmere Probleme abgewendet.
Zur Nachsorge gehe ich alle sechs Monate.Meine Tumormarker möchte ich schon so alle vier Monate wissen, weil der Ca 19-9 so schwankt.Eine Koloskopie ist so alle eineinhalb bis zwei Jahre fällig. Ich werde mich an die eineinhalb Jahre halten, da beim letzten Mal schon wieder ein Polyp im Darm war und da bin ich jetzt vorsichtig geworden.
Ansonsten geht es mir gut, habe aber ab und zu Schmerzen in der Steißbeingegend und da kommt schon mal der Gedanke "Könnte das nicht .....". Ich hoffe aber mal, dass das mit meiner Bandscheibe oder der Hüfte zu tun hat,in der ich schon eine Arthrose habe. Meine Knochen sind auch nicht mehr die besten. Ist ja auch kein konstanter Schmerz wie damals, als der Tumor da war.
Jetzt wünsche ich dir für die letzten Therapietage alles Gute und wenig Nebenwirkungen. Und lass wieder von dir hören.

Ganz viele liebe Grüße
Bobby
Mit Zitat antworten
  #39  
Alt 27.06.2006, 23:02
Benutzerbild von Helli
Helli Helli ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 03.07.2004
Ort: Sachsen (ganz dicht an der Landesgrenze zu Brandenburg)
Beiträge: 265
Standard AW: habe heute chemo-und strahlentherapie begonnen

Hallo Bobbylee , Hallo Hope,

ich muß mich doch auch wieder mal bei Euch melden.

Mein Mann wird am nächsten Dienstag mit seinen Bestrahlungen fertig, dann hat er 33 Stück hinter sich und 7 Wochen Krankenhaus, es ist ein Wahnsinn, wie die Zeit verrennt. Chemo kriegt er keine mehr vor der OP, er soll dann 3 - 4 Wochen Pause haben dazwischen und dann gehts dem Sch....tumor mit dem Messer, ich hoffe doch endgültig, an den Kragen. Im allgemeinen geht es ihm ganz gut, naja die Haut fängt an in der bestrahlten Gegend tüchtig rot zu werden, er bekommt Creme dafür und kann es einigermaßen ertragen. Jedenfalls ist er froh, wenn er aus dem Krankenhaus heim kann.

Hope, Du bist ja auch fast fertig mit Deinen Behandlungen, gehts Dir einigermaßen? Wann wirst Du operiert? Ich drücke Dir für die weitere Zeit alle Daumen.

Bobbylee, ich wünsche Dir auch alles Gute, auch daß sich der Schmerz im Steißbein als ganz dolle harmlos erweist. Ich leide auch an Arthrose, in beiden Knien und in den Fußgelenken, ich kenne also in etwa den Schmerz.

So ihr beiden, ich wünsche Euch noch eine schöne Woche und etwas weniger Hitze,
hier ist es immer noch ganz schön warm (tagsüber hatten wir über 30 Grad)

Liebe Grüße aus Sachsen
von
Helli
__________________
Richtig sieht man nur mit dem Herzen,
das Wesentliche ist für das Auge unsichtbar.

Antoine de Saint-Exupéry
Mit Zitat antworten
  #40  
Alt 28.06.2006, 11:08
Benutzerbild von hope38
hope38 hope38 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 14.05.2006
Ort: norddeutschland
Beiträge: 2.127
Standard AW: habe heute chemo-und strahlentherapie begonnen

Liebe Bobby, liebe Helli!
Bobby, ich wünsche Dir auch, daß Dein Steißbeinschmerz ganz harmlos ist. Ich denke, man horcht sicher sehr viel mehr in sich hinein und nimmt alles intensiver und auch ängstlicher wahr. Weißt Du, heute bin ich mit dem Taxi zur Bestrahlung gefahren und der Fahrer hat mir so sehr den Mut genommen, indem er gesagt hat, daß er meint, eigentlich klammert man sich vergebens an die Hoffnung, wieder gesund zu werden und so:-(! Er hat mir in allen Einzelheiten das Sterben seiner Mutter erzählt. Das war wirklich eine harte Fahrt... Aber man hat doch Chancen, wieder gesund zu werden, oder? Oder wird man nur belogen? Ist es nur eine Zeitbombe? Ich bin verwirrt!! Ich habe doch noch so kleine Kinder. Und ich habe so große Angst, daß sie ohne mich groß werden müssen !!!! Wie soll man das nur aushalten????

Helli, Deinem Mann wünsche ich auch alles Gute! Meine Behandlung ist am 03. Juli vorbei und ich habe dann auch eine Pause von 4-6 Wochen. Wir werden mit unseren Kindern dann eine Woche verreisen, ich möchte mal raus!!! Macht Ihr auch noch Urlaub vor der OP?
Ich denke an Euch!

Liebe Grüße, Hope
Mit Zitat antworten
  #41  
Alt 28.06.2006, 12:39
Benutzerbild von Birgit4
Birgit4 Birgit4 ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 03.07.2005
Ort: Schleswig Holstein
Beiträge: 2.041
Standard AW: habe heute chemo-und strahlentherapie begonnen

Meine liebe Hope
hier ,dass ist für deinen beknackten Taxifahrer.
Alter Schwede wie unsensibel
Weiß du meine liebe Hope,man hat mir vor 3 Jahren auch gesagt ,dass ich nicht lange leben werde.( Von einem Arzt ) werde ihn bald mal Besuchen .
ABER ,wer weiß denn schon wie alt man wird ,egal ob krank oder gesund.
Das letzte Wort hat der liebe " Gott ", nicht der Arzt, kein Mensch kann dir sagen was " MORGEN " ist.
UND SCHON GARNICHT SO EIN BLÖDER TAXIFAHRER.OK
Halte deine Kopf oben, und denke immer " ALLES WIRD GUT"
liebe grüße deine
Birgit
Mit Zitat antworten
  #42  
Alt 28.06.2006, 20:27
bobbylee bobbylee ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 04.12.2005
Ort: Bayern
Beiträge: 1.521
Standard AW: habe heute chemo-und strahlentherapie begonnen

Liebe Hope,

vergiss möglichst schnell diesen Taxifahrer. So etwas Gedankenloses und Unsensibles zu sagen. Aber manche reden nur daher, ohne das Gehirn einzuschalten. Natürlich hat man die Chance wieder gesund zu werden.Es gibt genug Menschen, die dafür ein Beispiel sind. Hauptsache, man gibt sich nicht auf. Wichtig ist, jeden Tag zu genießen,weil niemand weiss, was morgen ist. Aber das gilt für gesunde Menschen genauso. Lass jetzt den Kopf nicht hängen, liebe Hope und versuche, die Angst abzustreifen. Lenk dich ab, fahre mit deiner Familie weg. Das ist eine sehr gute Idee.
Ich denke an dich und sende dir ganz liebe Grüße

Bobby Lee

Liebe Helli,

danke für deine Zeilen, ich denke auch, dass es mit den Knochen zusammenhängt. In den letzten Tagen geht es wieder einmal.

Ich freue mich, dass dein Mann auch bald mit der Strahlentherapie fertig ist. Endlich wieder zu Hause!Er wird sich sicher auch auf eine ausgiebige Dusche freuen. Ich stand damals unheimlich lange unter dem Wasser und habe es richtig ausgekostet. Aber da sieht man wieder, wie verschieden alles gehandhabt wird. Ich sollte von Cremes Abstand halten und nur ein Puder benutzen.

Dir und deinem Mann liebe Grüße
Bobby Lee
Mit Zitat antworten
  #43  
Alt 30.06.2006, 13:34
Waltraud1 Waltraud1 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 08.08.2004
Ort: im schönen Niederbayern
Beiträge: 49
Standard AW: habe heute chemo-und strahlentherapie begonnen

Liebe Hope laß Dich blos nicht von solchen Leuten wie dem unsensiblen Taxifahrer runterziehen, denk lieber so wie Birgit. Kein Mensch weis wann es so weit ist und nicht jeder der mal an Krebs erkrankt ist stirbt auch daran... laß Dir Deine Hoffnung nicht nehmen... ich leb schon das 6. Jahr noch Krebs und zwar sehr gut...
LG Waltraud
__________________
Was mich nicht umbringt, macht mich stark
Mit Zitat antworten
  #44  
Alt 02.07.2006, 13:50
olli1968 olli1968 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 02.07.2006
Beiträge: 10
Standard AW: habe heute chemo-und strahlentherapie begonnen

Hallo Hope
Ich bin hier auf das Forum gestoßen und habe gesehen das du in etwa oder sogar ziehmlich exakt die selbe Diagnose wie ich hast. Sogar vom zeitfaktor. Auch ich habe ein tiefsitzendes Rectumkarzinom mit der selben klassifizierung T3 N1 M0 G2. Befinde mich momentan in der neoadjuvanten Therapie, habe 18 Bestrahlungen hinter mir und bekomme morgen die zweite Chemophase. Ich würde gerne mit dir in kontakt bleiben. Wir haben sogar das gleiche Alter,38.

LG: Oliver
Mit Zitat antworten
  #45  
Alt 02.07.2006, 21:34
Benutzerbild von hope38
hope38 hope38 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 14.05.2006
Ort: norddeutschland
Beiträge: 2.127
Standard AW: habe heute chemo-und strahlentherapie begonnen

hallo ihr lieben,
danke für eure gedanken. es gibt wirklich sehr viele unsensible mitmenschen, wie ich feststellen muß. viele sprechen mich nicht mal mehr an !

@olli- gern können wir in kontakt bleiben. mich würde interessieren, wie es deiner seele geht. hast du hilfe aus der familie? wo wohnst du?
ich beende morgen meine chemo-radio-therapie . du hast dann noch 10 mal vor dir, oder? welche chemo bekommst du? würde mich freuen, von dir zu lesen.

lg, hope
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 02:11 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich, bei technischen Kommentaren an den Webmaster. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2014 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.
Impressum: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Eisenacher Str. 8 · 64560 Riedstadt / Postanschrift: Postfach 130435 · 64243 Darmstadt / Vertretungsberechtigter Vorstand: Marcus Oehlrich / Datenschutzerklärung
Spendenkonto: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. Spendenkonto Nr. 17252500 · Volksbank Darmstadt-Südhessen eG · BLZ 508 900 00 · IBAN DE23 5089 0000 0017 2525 00 · BIC: GENODEF1VBD