Krebs-Kompass Forum  


Zurück   Krebs-Kompass Forum > Krebsarten > Brustkrebs

Thema geschlossen
 
Themen-Optionen Ansicht
  #61  
Alt 30.07.2006, 23:49
Axi Axi ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 23.09.2005
Beiträge: 18
Standard AW: Jetzt Metas - was mach ich nur???

Hallo Tina,

meine Schwester heisst auch so !!! Fühl dich erst mal ganz fest von mir gedrückt !!!

Die Metas in der Leber sind seit der Chemo unverändert - nicht kleiner - nicht größer !!!
Ich hoffe nur mit jedem Tag den sie schafft auf die Forschung und auf neue Medikamente.

LG Axi
  #62  
Alt 31.07.2006, 12:56
Gigi Gigi ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 16.09.2005
Ort: München
Beiträge: 233
Standard AW: Jetzt Metas - was mach ich nur???

Hallo ihr Lieben,
vielen Dank für eure so lieben Worte. Es tut so gut zu wissen, dass da so viele sind, die mit einem ganz von Herzen mitfühlen.

Liebe Kava, würde mich schon sehr interessieren, was beim Thema Avastin rauskam. Interessiert mich nach wie vor, auch wenn ich wohl jetzt erst mal den Weg Navelbine/Xeloda oder Navelbine/Herceptin (je nach dem) einschlagen werde. Morgen soll es endlich losgehen.

Liebe Axi, danke für deine Zeilen über deine Schwester, das baut einen doch auf. Grüße sie auch ganz lieb von mir.

Liebe Bettina, ich fühle mich wie eine Gestrandete, deren Leben vorüber zieht. Ich muss mich so anstrengen, die ganz alltäglichen Dinge zu erledigen; Dinge die mir früher Spass gemacht haben ... was war das nochmal? Ich komme mir so verloren vor. Ich sitze oft nur da und starre vor mich hin. Ich nehme ein Beruhigungsmittel ein, ohne das würde ich wahrscheinlich auch nur noch den ganzen Tag weinen und das aber wiederum tut meiner Atmung nicht gut. Also versuche ich, mich nicht allzu sehr aufzuregen. Ich habe so ähnliche Gedanken, nämlich, wie lange halte ich bestenfalls, wenn die Metas nicht weiterwachsen, das ganze denn so unter Dauerchemo überhaupt durch!? Das ist jetzt dann auch schon meine dritte Chemo und der Körper ist doch irgendwann auch mal fertig. Jetzt muss ich nochmal fragen, du bekommst Navelbine in Kombination mit Gemzar oder was anderem? Und werden die Nebenwirkungen jetzt zur nächsten Infusion hin schwächer? Liebe Bettina, lass dich mal ganz fest drücken - wir müssen das schaffen, wir wollen doch leben!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Viele liebe Grüße an alle Gigi
  #63  
Alt 31.07.2006, 16:38
Benutzerbild von Bianca 27
Bianca 27 Bianca 27 ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 07.03.2006
Ort: Odenwald
Beiträge: 328
Daumen hoch AW: Jetzt Metas - was mach ich nur???

Hallo Ihr Lieben,

ich komme gerade vom Doc- und eigentlich fühle ich gerade glaub ich gar nix.
Hab jetzt die Bestätigung- Tumor ist 2,5x3,5 cm groß und liegt in der Lymphbahn unterm Brustbein. Und drückt- leider- die Blutverbindung zu Kopf ab. Plöt!
Nun ja- ich fang dann heute mal mit Xeloda an- was macht man auch sonst an nem Montagabend?

Meine Reha fällt dann auch ins Wasser- Chemobeginn in der Reha is net- toll! Nun ja- mit viel Glück kann es nächste Woche doch noch- halt ein bisserl verspätet losgehen.

Was hat der Tag bei Euch heute gebracht?
Gigi- Kava Ihr hattet doch heute auch nen Termin?

Bettina und Gigi, es tut mir so leid zu hören, daß es Euch kopfmäßig so schlecht geht. Lasst Euch beide mal ganz dolle drücken! Gerne würde ich Euch ein paar Sonnenstrahlen in die Herzen schicken, um die dunklen Wolken zu vertreiben! Leider gibt es kein Patentrezept für Zuversicht und Hoffnung.

Ihr Mädels- wir schaffen das-

Liebe Grüße

Bianca
  #64  
Alt 31.07.2006, 18:54
Gigi Gigi ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 16.09.2005
Ort: München
Beiträge: 233
Standard AW: Jetzt Metas - was mach ich nur???

Liebe Bianca,
so eine, jetzt muss ich es echt mal ausschreiben, Scheiiiiiißßßßßßßßßßßßßßße! Das mit der Blutverbindung zum Kopf ist ja erschreckend, hast du denn Schmerzen im Kopf? Kann man den Knoten/die Lymphbahn operativ entfernen oder soll das Xeloda machen? Ach Mensch Bianca, lass dich feste knuddeln - es muss doch einfach auch wieder aufwärts gehen. Es können doch nicht nur schlechte Nachrichten kommen. Das kann nicht sein!!! Wir kämpfen jedenfalls weiter !!!

Ich werde nun am Mittwoch meine erste Navelbine-Infusion bekommen und dann wird man sehen, je nach Her2neu-Ergebnis, noch was dazu kombinieren. Jetzt bin ich erst mal froh, dass bald was losgeht. Die ewige Warterei hat mich sehr zermürbt, da ich nicht gerne die Dinge vor mir herschiebe. Aber dennoch sitze ich schon noch oft so da, ich wollte doch so gerne mit meinem geliebten Mann alt werden. Nunja, die Forschung schreitet ja fort...

Viele liebe Grüße und versuch einigermaßen den Kopf hoch zu behalten, ich drücke dich ganz fest Gigi
  #65  
Alt 31.07.2006, 23:51
Benutzerbild von Margrit
Margrit Margrit ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 10.02.2005
Ort: bei Hamburg
Beiträge: 857
Standard AW: Jetzt Metas - was mach ich nur???

  #66  
Alt 01.08.2006, 00:28
TinaGT TinaGT ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 10.09.2005
Beiträge: 77
Standard AW: Jetzt Metas - was mach ich nur???

Oh Margrit - wie schön!!! Vielen Dank dafür....

Gute Nacht und schön

Viele Grüße,
Bettina
  #67  
Alt 01.08.2006, 12:33
Benutzerbild von Bianca 27
Bianca 27 Bianca 27 ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 07.03.2006
Ort: Odenwald
Beiträge: 328
Daumen hoch AW: Jetzt Metas - was mach ich nur???

Oh liebe Margit-

so ein wunderschönes Engelchen- vielen Dank!


Liebe Gigi,

ne ne- keine OP- Xeloda solls richten
Wenn der Tumor schnell wachsen würde un dich dolle Probleme bekommen würde- hab ich zum Glück noch net- dann stände erstmal eine Bestrahlung an- aber an der hab ich mich mal wieder dezent vorbeigeschlichen- ich weiß zwar net genau warum, aber Bestrahlung ist mein persönliches rotes Tuch bin froh, daß mir das gerade erspart bleibt.

Navelbine sollte ich eigentlich auch bekommen- aber meine Blutwerte sind so schlecht- da gehts net- aber bin mit der Xeloda Entscheidung ganz zufrieden.
Ich verstehe, daß Du froh bist, daß endlich was gemacht wird- warten ist ätzend und immer im Hinterkopf die Tierchen wachsen...

Du Liebe, wein nicht so viel- daß gibt nur Kopfweh. Setz die Heul Energien besser in Kampflaune um. Du schaffst das und bleibst Deinem lieben Männe bestimmt noch gaaaanz lang erhalten . Es ist schön, daß Du jemanden hast, der für Dich da ist. Ich weiß, ich weiß- ist alles net so einfach- und sie bösen Gedanken schleichen sich immer wieder ganz unbewusst rein- aber- wir machen das schon- Navelbine und Xeloda- machen uns wieder völlig fit

Für morgen alles gute für die erste Infusion!

Lass Dich drücken

Bianca

... und nicht vergessen- mit jdem Tröpfchen Navelbine wirst ein bisserl gesünder- also freu Dich drauf und keine Angst!
  #68  
Alt 01.08.2006, 15:53
Benutzerbild von DelphinHH
DelphinHH DelphinHH ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 25.10.2005
Ort: Hamburg
Beiträge: 517
Standard AW: Jetzt Metas - was mach ich nur???

Liebe Gigi,

für morgen wünsche ich dir alles Gute und große Wirkung mit wenig Nebenwirkungen.

Ganz liebe Grüße aus Sylt
Alexandra
  #69  
Alt 01.08.2006, 18:11
Gigi Gigi ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 16.09.2005
Ort: München
Beiträge: 233
Standard AW: Jetzt Metas - was mach ich nur???

Liebe Alexandra,
schön von dir zu hören und tausend Dank für die guten Wünsche!!! Ich hoffe dir geht es gut und du machst gehörig Sylt unsicher!!! Alles Liebe.

Liebe Margrit,
danke für den wunderschönen Schutzengel, den werde ich morgen in Gedanken mit in die Onko-Praxis nehmen. Vielen Dank! Ich hoffe dir geht es gut!!!

Liebe Bianca,
auch dir vielen Dank für deine lieben Worte. Das mit dem Weinen hält sich einigermaßen in Grenzen, zum einen nehme ich Beruhigungsmittel, und zum anderen fällt mir das Atmen (durch Lungenuntermieter und/oder Angst) eh schon so schwer, dass ich mich besser nicht aufrege. Ja Xeloda und Navelbine oder was auch immer, es wird sich doch etwas finden lassen, das uns hilft!!!!!!!!!!!!!!!!!

Liebe Bettina,
du hast ja dann morgen quasi die 2. Navelbine, wenn ich mit der 1. beginne. Hast du dich ein wenig erholen können?

Ich drücke euch alle ganz lieb und danke euch für euren lieben Beistand
Gigi
  #70  
Alt 01.08.2006, 19:53
Magdalena Baumeister
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Jetzt Metas - was mach ich nur???

Liebe Gigi,
ich drücke Dir für morgen auch ganz fest meine Daumen, daß diese "exquisite"
Mischung jetzt endlich hilft und allen Deinen "Untermietern" den Garaus macht!
Drück Dich ganz fest und denke morgen an Dich, das hilft, wirst sehen!!!

Hallo Ritschy,
Dir drücke ich auch weiterhin meine Däumchen

und allen anderen Mädels natürlich auch, die noch an die "Zapfstelle" müssen!

Liebe Knuddler und Bussis Euch allen und
  #71  
Alt 01.08.2006, 20:55
Benutzerbild von Mice
Mice Mice ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 18.10.2005
Ort: Hannover
Beiträge: 1.033
Standard AW: Jetzt Metas - was mach ich nur???

Liebe Gigi,

ich wünsche dir und allen anderen hier, die auch Navelbine bekommen, dass ihr sie (in welcher Kombination auch immer) gut vertragt und dass damit eure Untermieter in die Flucht geschlagen werden und niemals wieder kommen!
Ich habe inzwischen Kurs 8 bekommen. Um sie besser zu akzeptieren und zu vertragen, visualisiere ich sie für mich positiv. Ich habe mir irgendwann ein Bild von meinen Untermietern gemacht, sie sind für mich Hausbesetzer, die mir und meinen gesunden Zellen Raum nehmen . In dieses Bild baue ich dann alle Therapien ein. Navelbine wird halbsyntetisch aus der Orchidee Vinorelbine hergestellt, ein Bild seht ihr unten. In meinem Körper verbreitet sich durch die Infusion ein wunderschöner Blütenduft , den die dreckigen, stinkigen und unzivilisierten Besetzer einfach ekelhaft finden. Darum versuchen sie, ihm zu entgehen, suchen sich dunkle Ecken und setzen sich Klammern auf die Nasen. Hilft aber alles nichts, der Duft ist überall, also flüchten sie aus meinem Körper.

Alles Gute für euch, haltet die Ohren steif und kämpft!!
Mony
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpeg Vinarelbine.jpeg (2,9 KB, 911x aufgerufen)
  #72  
Alt 01.08.2006, 21:03
TinaGT TinaGT ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 10.09.2005
Beiträge: 77
Standard AW: Jetzt Metas - was mach ich nur???

Ach herje, jetzt hatte ich schon einen langen Beitrag geschrieben, und einer der Hunde kappt mir das Kabel. Auf ein neues...

Hallo Ihr Lieben,

wie geht es Euch bei den sinkenden Gradzahlen? Alle Köpfe ein wenig kühler?

Liebe Bianca,
ich wünsche Dir von Herzen das Xeloda den gewünschten Erfolg bringt.
Wie äußert sich das denn wenn die Blutverbindung abgedrückt wird? Habe ich noch nie gehört. Hast Du dadurch Beschwerden? Das ist aber auch wirklich ein Mist. Aber wie gesagt: Xeloda antreten, marsch, marsch und alles rausschmeißen!!
Wann geht es denn bei Dir los?

Liebe Gigi,
ich muss morgen um 9:15 Uhr wieder los, und Du? Werde auf jeden Fall ganz doll an Dich denken und wünsche Dir ganz wenig Nebenwirkungen.
Sollen die Biester mal sehen mit wem sie sich angelegt haben!! Denen geben wir mächtig eins aufs Dach! Und wir werden auch wieder bessere Tage sehen. Seelisch bin ich im Moment, glaub ich, wieder in der Verdrängungsphase. Auf jeden Fall geht es mir ein wenig besser. Die Übelkeit ist weg (2 kilo abgenommen ) und die Allergie ist auch zurück gegangen. Aber noch recht anschaulich, so das ich sie morgen meinem Onkologen zeigen kann. Vielleicht wäre auch alles anders gekommen, wenn ich das Antiko..mittel gleich gehabt hätte. Hoffe auch jeden Fall das es dieses mal besser läuft.

Oh Ihr Lieben, Ihr müsstet meine Hundis sehen können. Die machen so eine Freude und das kann ich im Moment natürlich auch gebrauchen. Überall Hundebeine. 18 kleine und 4 große. (Beine natürlich - nicht Hunde) Die sind so süss. ABER: auch überall Pillerpfützen!
Und wenn ich einen Moralischen bekomme, nehme ich mir so ein Würmchen und die Welt ist gleich wieder ein wenig schöner. Schmalz... ist aber so!
Möchte so gern von allen ein Foto machen wenn sie wach sind, ist bei dem Gewusel aber gar nicht möglich.

Fühlt Euch alle gedrückt und Dir Gigi noch mal toi, toi, toi für morgen.
Viele liebe Grüße,
Bettina
  #73  
Alt 01.08.2006, 21:11
TinaGT TinaGT ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 10.09.2005
Beiträge: 77
Standard AW: Jetzt Metas - was mach ich nur???

Hallo Mice,
schöne Vorstellung. Werde mal versuchen es zu übernehmen.
Raus mit den Untermietern. Zahlen keine Miete, zerstören nur. Wie nennt man so was? Mietnomaden! Weg damit und dann kann Navelbine und alles andere schon mal tapezieren, malern und und und... Soll ich uns für nächstes Jahr schon mal einen Termin bei einer Schöheitsfarm machen? Dann lassen wir unserem Körper die nötige äußere Renovierung zu kommen.

Viele liebe Grüße,
Bettina
  #74  
Alt 01.08.2006, 23:13
Gigi Gigi ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 16.09.2005
Ort: München
Beiträge: 233
Standard AW: Jetzt Metas - was mach ich nur???

Hi ihr Lieben,
nur noch kurz, bevor ich mich ins Bettchen begebe. Danke für die guten Wünsche für morgen.

Liebe Bettina, ich muss um 10.30 Uhr antreten und finde auch die Visualisierungsvorstellung von Mony klasse. Da wird morgen so richtig mit Gestank und Giftflutwellen aufgeräumt! Ich hoffe nur, dass ich nicht allzu viel kotzen muss oder dass mir so übel ist, denn ich wiege mittlerweile eh nur noch 52 kg und wenn das immer weniger wird...
Oh das mit deinen Hundis, Bettina, kann ich mir so gut vorstellen, ist doch mein einer schon so eine Quelle der Freude. Er fühlt auch so mit, wenn es mir nicht gut geht. Einfach lieb. Bettina, ich wünsche dir für morgen auch alles Gute und dass es dieses Mal erträglicher wird. Wenn du das Anti-k-mittel gleich einnimmst, kannst du bestimmt was abfedern

Liebe Leni, liebe Mony, liebe Bettina, danke, dass ihr morgen in Gedanken bei mir seid, Gigi
  #75  
Alt 02.08.2006, 10:02
Benutzerbild von Mice
Mice Mice ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 18.10.2005
Ort: Hannover
Beiträge: 1.033
Standard AW: Jetzt Metas - was mach ich nur???

Hallo,

ich freue mich, dass euch meine Visualisierung gefällt !

@Bettina: die Idee mit den Mietnomaden ist auch nicht schlecht! Und die mit der Schönheitsfarm gefällt mir auch, das machen wir !! So ein Verwöhnprogramm haben wir uns doch wirklich verdient!!

Falls ihr nach der Chemo Probleme mit Übelkeit habt:
Ich nehme danach kein MCP oder so. Habe es nur auf eigenen Wunsch verschrieben bekommen, weil ich mich sicherer fühle, wenn ich für den Fall dass... was da habe. Vor der Infusion bekomme ich Kevartil. Trotzdem hatte ich immer hinterher so ein Kloßgefühl im Hals, was wohl mit Magensäure zusammen hängt. Dagegen habe ich mir letztes Mal zusätzlich Ranitic spritzen lassen, das ist ein Säureblocker. Hat letzte Woche ganz gut geklappt. Ein bißchen flau ist mir am Chemotag und manchmal auch am folgenden Tag trotzdem noch. Dagegen nehme ich Vomitusheel, das ist ein homöopatisches Mittel gegen Übelkeit. Außerdem trage ich immer für 2 Tage die Sea-Bands, nur Nachts lege ich sie manchmal ab. Hier findet ihr eine ganz gute Beschreibung: http://acu-med.de/kreuter/Sea-Band.htm, ich habe sie mir in der Apotheke gekauft, kosten ca 17€.

Ich darf jetzt ein Antibiotikum futtern, weil ich mir doch eine Erkältung eingefangen habe. Dann kann ich gleich testen, ob meine Methoden dabei auch helfen, mein Magen findet Antibis nämlich auch nicht witzig !

So Mädels, auf in den Kampf und ran an den Feind! Denkt an die Blümchen!
Liebe Grüße ,
Mony

Geändert von Mice (25.11.2006 um 20:14 Uhr)
Thema geschlossen

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 00:56 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich, bei technischen Kommentaren an den Webmaster. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2014 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.
Impressum: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Eisenacher Str. 8 · 64560 Riedstadt / Postanschrift: Postfach 130435 · 64243 Darmstadt / Vertretungsberechtigter Vorstand: Marcus Oehlrich / Datenschutzerklärung
Spendenkonto: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. Spendenkonto Nr. 17252500 · Volksbank Darmstadt-Südhessen eG · BLZ 508 900 00 · IBAN DE23 5089 0000 0017 2525 00 · BIC: GENODEF1VBD