Krebs-Kompass Forum  


Zurück   Krebs-Kompass Forum > Krebsarten > Brustkrebs

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #31  
Alt 12.08.2006, 20:51
petra255 petra255 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 21.05.2006
Beiträge: 33
Standard AW: Bald Bestrahlung, noch jemand?

Hallo Ihr Strahlemäuse!
Ich hatte am 9.8. die Simulation und am 15. 8. meine erste Bestrahlung, die soll etwas länger als normal dauern,weil beim erstenmal immer der Chefarzt oder der Oberarzt dabei ist.
Mein Malerei hat schon einmal Duschen überstanden, aber die Pflaster mußte ich schon teilweise überklben, wie das bis Dienstag halten soll, weiß ich auch nicht.
Ansonsten sehe ich der Bestrahlung entspannt etngegen, schlimmer als Chemo kanns nicht werden.
Ich wünsche euch alles Gute und nicht zu viel Angst.

Gruß Petra
Mit Zitat antworten
  #32  
Alt 13.08.2006, 15:08
sonntagskind sonntagskind ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 04.03.2006
Beiträge: 310
Standard AW: Bald Bestrahlung, noch jemand?

Hallo,

bei mir hat alles geklappt am Mittwoch (danach war nur mein PC mal wieder sehr krank...). Bin also jetzt auch so ein lebendes Kunstwerk. Dreifarbig noch dazu. Ich habe mir zwar T-Shirt und Pulli mit Rollkragen gekauft, und eine bunte Modeschmuck-Kette zum optischen Ablenken, aber...

Gibt es einen Trick, damit man mit dem Puder nicht so rumsaut?

Im operierten Gebiet Richtung Achsel zieht es unangenehm, und ich frage mich, ob das davon kommt, dass ich bei der Simulation und ersten Bestrahlung so lange mit nach oben gestreckten Armen liegen musste, oder ob die Bestrahlung schon zu ersten Verhärtungen der Narben führt. Aber schon nach nur drei mal???

Liebe Sandra,
den Ton bei der Bestrahlung finde ich auch etwas unangenehm, wie ein seeeeehr schlecht arbeitender Zahnarzt. Dann doch lieber Bestrahlung als Ursache des Geräuschs.
Aber ansonsten ist drumrum bisher alles ganz ok.
Kann Dich aber gut verstehen - ich warte irgendwie auch drauf, dass ich mal die Nerven verliere, weil es rso langsam einfach reicht.

Liebe Petra,
welches Pflaster denn? Ich hab keins, hat auch noch niemand von gesprochen.

Viele liebe Grüsse

Renate
Mit Zitat antworten
  #33  
Alt 13.08.2006, 15:55
Benutzerbild von tinemarinella
tinemarinella tinemarinella ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 01.02.2006
Beiträge: 415
Standard AW: Bald Bestrahlung, noch jemand?

Hallo Sandra!

Na ich kann Deine Panik sehr gut nachvollziehen. Außerdem waren die Damen in meiner Bestrahlungszeit auch nicht allzu freundlich. Man ist nur eine Kabinennummer und Zeit für ein nettes Wort fehlte meistens. So richtig entsetzt war ich, als ich die erste Bestrahlung zentriert auf die Narbe bekommen sollte.
Da rief die eine der netten Damen doch glatt in die Sprechanlage:"Herr Dr. die neue Einstellung wäre da!" So richtig gerafft hatte ich das erst, als ich im Auto saß. Die hätten mich doch wirklich beim Namen nennen können, oder?
Da rauscht man täglich ohne Haare und mit nacktem Oberkörper an diversen Unbekannten vorbei Richtung "Bunker" und fühlt sich eh schon im innersten als Frau verletzt und dann noch sowas.
Naja alles geht irgendwie vorbei.

Hol Dir doch mal die Bachblüten "Notfalltropfen" aus der Apotheke und fange schon 2 Stunden vorher an, alle 15 Minuten 2 Tropfen zu nehmen.

Den Rest schaffst Du auch - glaub mir .

Ich drück Dich
Christine
__________________
Da wo ich bin ist oben!
Mit Zitat antworten
  #34  
Alt 13.08.2006, 17:42
Benutzerbild von Heike 1963
Heike 1963 Heike 1963 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 02.02.2006
Ort: Thueringen
Beiträge: 1.017
Standard AW: Bald Bestrahlung, noch jemand?

Hallo Sandra,

der Ton ist echt unangenehm und Du bist nicht die Einzige, die in Panik gerät. Es ist halt unheimlich, weil nichts zu sehen, zu spüren oder zu schmecken ist und das Einbunkern erst die Gefährlichkeit bewußt macht.

Hast Du mal probiert, Ohropax zu benutzen? Dann ist doch zumindest mal der Ton gedämpft und dazu machst Du die Augen zu und träumst Dich an einen wunderschönen Ort und stellst Dir vor, das Du doch 'nur' auf einer Sonnenbank liegst. Alle anderen Gedanken erlaube Dir nicht. Und frag doch mal, ob Du Deinen MP3-Player mitnehmen darfst? Weiß nur nicht, ob der die Bestrahlung aushält. Doch fragen kostet nichts.

Hey, wo ist denn unsere kecke Sandra mit den 'lila Punkten im Gesicht'?

Ich wünsche Dir, das Du Deine Panik in den Griff bekommst!

Liebe Grüße
Heike
__________________
Ich habe nicht mit Krebs gerechnet,
der Krebs hat nicht mit mir gerechnet.
Nicht mit meiner Phantasie,
meiner Lernfähigkeit,
meinem Überlebenswillen...

Ursula Goldmann-Posch
Mit Zitat antworten
  #35  
Alt 13.08.2006, 19:44
Benutzerbild von Heike 1963
Heike 1963 Heike 1963 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 02.02.2006
Ort: Thueringen
Beiträge: 1.017
Standard AW: Bald Bestrahlung, noch jemand?

...ach grün waren sie? Hm...hab wohl doch noch ein Chemohirn

NUR noch 32 !!!!

Wie wäre es mit einer kleinen Belohnung nach jeder überstandenen Sitzung?

Heike
__________________
Ich habe nicht mit Krebs gerechnet,
der Krebs hat nicht mit mir gerechnet.
Nicht mit meiner Phantasie,
meiner Lernfähigkeit,
meinem Überlebenswillen...

Ursula Goldmann-Posch
Mit Zitat antworten
  #36  
Alt 13.08.2006, 21:18
Benutzerbild von Mice
Mice Mice ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 18.10.2005
Ort: Hannover
Beiträge: 1.033
Standard AW: Bald Bestrahlung, noch jemand?

Hallo, ihr lieben (Sonnen-)Strahlenmädels,

ich habe die Bestrahlungen auch immer als Sonne asoziiert, die meine "Hausbesetzer" überhaupt nicht mögen! Sie werden aus ihren Verstecken getrieben und können dann von der "Körperpolizei" (Immunsystem) festgenommen und rausgeschmissen werden!

Am Anfang habe ich mir eine "Sonnenkarte" gemacht, auf der für jede geplante Bestrahlung eine Sonne ist. Nach jeder habe ich eine Sonne durchgestrichen, war ein gutes Gefühl.

@Sandra, liebes Marsfrauchen : Deine Panik kann ich gut verstehen , ich habe seit Jahren Probleme damit, irgendwo still zu liegen und etwas mit mir geschehen zu lassen . Darum hatte ich vor der Strahlenthera ziemlichen Horror, weil ich wusste, dass ich wirklich still liegen muss, damit nicht die anderen Organe die Strahlen abkriegen.
Ich habe direkt vor der Thera (in der Umkleidekabine) die schon erwähnten Notfalltropfen genommen. Auf der Liege habe ich es erst mit Entspannungsübungen versucht, was aber nicht so gut geklappt hat.
Dann habe ich leise gesungen und das war der Trick für mich. So habe ich es dann während jeder Bestrahlung gemacht. Immer das gleiche Lied (I´m sailing). Habe das Personal darauf angesprochen, ob man das draußen hört und ob es stört, da meinten sie, ich könnte ruhig lauter singen, dann hätten sie auch was davon .
Ich wünsche dir, dass du für dich einen Weg findest, dein Problem in den Griff zu bekommen und die Thera gut zu überstehen.
Die Idee mit der Belohnung ist auf jeden Fall auch klasse, vielleicht findest du ja eine nicht ganz so teure Variante!

Allen anderen wünsche ich natürlich auch viel Erfolg für die Thera und wenig Nebenwirkungen!
Liebe Grüße,
Mony
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg Sonnenkarte (WinCE).jpg (15,1 KB, 104x aufgerufen)

Geändert von Mice (13.08.2006 um 21:23 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #37  
Alt 13.08.2006, 23:01
Benutzerbild von Mice
Mice Mice ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 18.10.2005
Ort: Hannover
Beiträge: 1.033
Standard AW: Bald Bestrahlung, noch jemand?

Hallo Sandra,

die Notfalltropfen sind eine Mischung aus mehreren Bach-Blüten, also kein Beruhigungsmittel. Du kannst damit ohne Probleme Auto fahren. Hier findest du einen kurzen Text mit einer Erklärung der Blüten, die in den Notfalltropfen enthalten sind: http://www.bach-blueten-therapie.de/39.htm. Die Tropfen kannst du in der Apotheke kaufen. Da ich sie nur einmal am Tag direkt vor der Bestrahlung genommen habe, habe ich sie immer unverdünnt genommen, also 4 Tropfen mit der Pipette aus der Flasche direkt auf die Zunge geträufelt.

Was das Singen angeht: Ich kann es auch nicht , für meine Lieder muss ich es aber jetzt wohl lernen !
Mir war es ehrlich gesagt sch....egal, wie es denen da draußen wirklich damit geht, außerdem habe ich gaaaanz leise gesungen. Wenn du sogar brüllen musst, damit sie dich hören, kann sie das nun wirklich nicht stören! Kannst ja vorher sicherheitshalber einer Person sagen, dass sie Oropax nehmen soll, damit dir wenigstens jemand die Tür öffnen kann, falls die anderen umfallen !
Bei einer langen Untersuchung habe ich meine Lieblingslieder sozusagen innerlich gesungen, quasi Kopfkino mal anders!


Die Sonnenkarte hilft nicht gegen die Angst, da hast du recht, aber sie verdeutlicht ein bißchen besser, wie oft man noch hin muss. Zugegeben, am Anfang ist das blöd, weil es noch sooooo viele sind, aber jedes Durchstreichen symbolisiert "wieder eine weniger"!

Falls übrigens jemand Interesse an der Sonnenkarte hat, schicke ich sie euch gerne in größer und mit der gewünschten Zahl Sonnen per Mail, nur ausdrucken müsst ihr sie noch selber !

Liebe Grüße ,
Mony
Mit Zitat antworten
  #38  
Alt 13.08.2006, 23:17
susaloh susaloh ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 22.01.2006
Ort: Kiel
Beiträge: 940
Standard AW: Bald Bestrahlung, noch jemand?

Hallo Mony,

die Sonnenkarte ist wirklich wunderschön! Werde mich bei dir melden, wenn es soweit ist!

Liebe Grüße
Susanne
Mit Zitat antworten
  #39  
Alt 13.08.2006, 23:22
Benutzerbild von Heike 1963
Heike 1963 Heike 1963 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 02.02.2006
Ort: Thueringen
Beiträge: 1.017
Standard AW: Bald Bestrahlung, noch jemand?

Hallo Mony,

was würden wir nur ohne Dich hier im Forum machen? Es gäbe keine so schöne Idee, wie die mit der Sonnenkarte!

Das finde ich echt lieb von Dir!

Lieber Gruß
Heike
__________________
Ich habe nicht mit Krebs gerechnet,
der Krebs hat nicht mit mir gerechnet.
Nicht mit meiner Phantasie,
meiner Lernfähigkeit,
meinem Überlebenswillen...

Ursula Goldmann-Posch
Mit Zitat antworten
  #40  
Alt 13.08.2006, 23:26
Benutzerbild von Rubbelmaus
Rubbelmaus Rubbelmaus ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 07.12.2004
Ort: Schönste Stadt am Rhein
Beiträge: 1.790
Standard AW: Bald Bestrahlung, noch jemand?

Hallo ihr lieben Strahlemädchen,

ich kann euch so gut verstehen!

Morgen habe ich meine vorletzte (15.) Bestrahlung. Dienstag ist dann das Ziel endlich erreicht. Ich hoffe, dass sich meine Rippenmeta in unzählige kleine Atome verwandelt hat und durch die Bestrahlungen ins Universum geschossen wurde. Meine Haut ist aber nocht gut in Schuss, liegt sichr an dem vielen Fettgewebe. Hoffentlich sind die Strahlen da durch gekommen . Morgens durfte ich auch mit lauwarmen Wasser duschen, das war eine Wonne bei der Hitze, wie Ostern und Weihnachten an einem Tag. Ich habe für das Immunsystem 3 Wobe Mugos täglich eingenommen. Zur Schulmedizin bin ich seit meiner Ersterkrankung 2000 auch bei einer Heilpraktikerin in Mitbehandlung.

Sandra, ich versuche immer auf dem Bestrahlungstisch während der Behandlung zu meditieren. Aber ich glaube, dass klappt bei dir leider nicht, da ich völlig angstfrei meine Bestrahlungen über mich ergehen lasse.

Momentan bin ich aber sehr schlapp und müde, habe Übelkeit und Kopfschmerzen. Ausserdem tun mir die Rippen immer noch weh. Hoffe aber, dass sich das mit der Zeit alles in Wohlgefallen auflöst.

Ich kann euch nur verraten, dass man mit der Zeit vieles vergisst. Als ich jetzt wieder alle Nebenwirkungen hatte, fiel mir ein, dass ich damals die gleichen Beschwerden bei den Bestrahlungen hatte. Ich hatte sie in den Jahren dazwischen einfach vergessen.

Ich wünsche euch Allen alles Gute und das es euch bald wieder gut geht!

Grüsse
Heidi
Mit Zitat antworten
  #41  
Alt 14.08.2006, 00:24
Benutzerbild von Mice
Mice Mice ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 18.10.2005
Ort: Hannover
Beiträge: 1.033
Standard AW: Bald Bestrahlung, noch jemand?

Liebe Sandra,

die Songs, von denen du schreibst kenne ich nicht. Ich habe aber auch die Erfahrung gemacht, das man sich Lieblingssongs für immer versauen kann, wenn man sie im falschen Moment hört. Habe z.B. vor meiner 2. Brust-OP eine CD von Enya gehört, während ich mich von meiner Brust verabschiedet habe. Noch lange danach musste ich heulen, wenn ich 2 von den Liedern gehört habe. Inzwischen geht es aber wieder.

Ich habe aber einen absoluten Motivationssong für mich entdeckt, den ich immer höre, wenn ich total down bin: "Steh auf, wenn du am Boden bist" von den Toten Hosen. Der Text passt weitgehend ziemlich gut, auch wenn er tlw anders gemeint ist, als ich ihn werte. Wenn du magst, findest du hier den Text und hier kannst du reinhören (unter Hörbeispiele 13.)!

Vielleicht probierst du die Notfalltropfen trotzdem mal aus, schaden kann es zumindest nicht und jetzt bist du ja in einer anderen Situation als damals.

@Heike: Weil ich mich nicht mit fremden Federn schmücken will gestehe ich hiermit : Die Idee mit der Sonnenkarte stammt nicht von mir, habe das mal in ähnlicher Form irgendwo gelesen und fand es so toll, dass ich es auch gemacht habe!

@Heidi: Super, dass du fast durch bist!!! Klasse auch, dass du doch duschen durftest! Ich drücke dir die Daumen, dass die Thera gut gewirkt hat und dass du dich bald wieder erholst!

Jetzt ruft mich auch mein Bettchen!
Mit Zitat antworten
  #42  
Alt 14.08.2006, 15:31
apel68 apel68 ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 26.03.2006
Ort: Nordhausen(Thüringen)
Beiträge: 106
Standard AW: Bald Bestrahlung, noch jemand?

Ach Sandra,daß Du so leiden mußt.Wäre ja schön,wenn es im neuen Raum besser klappt.Und Du mußt noch so oft dahin.Horror!!!Blöd,daß Du so lange warten mußtest.Da kann man sich so schön in seine Panik reinsteigern.Du hast soviel überstanden!!!Mist das Deine Nerven Dir jetzt so einen Streß machen.Aber ich kann Dich verstehen.
Mir geht es so,wenn ich an die Chemos zurückdenke.Könnte da sofort anfangen mit Heulen.Das war für mich Horror!!!Mir graut es schon,wenn ich ab September wieder in diesem Raum sitzen muß,wenn ich das Herceptin alle 3 Wochen bekomme.Diesen Raum mag ich nicht mehr leiden.Auch finde ich,daß ich immer schmerzempfindlicher werde...Tja so ist das mit uns...
Wenn Deine Krankenkasse Deine Belohnungen anerkennt als Therapie,dann gib uns mal Bescheid.Vielleicht können wir dann auch unsere Belohnungskäufe bei der Kasse einreichen.
Liebe Sandra schlag Dich morgen tapfer!!!
Alles Liebe Susanne
Mit Zitat antworten
  #43  
Alt 14.08.2006, 16:13
apel68 apel68 ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 26.03.2006
Ort: Nordhausen(Thüringen)
Beiträge: 106
Standard AW: Bald Bestrahlung, noch jemand?

Ich drück Dir ganz fest die Daumen,daß es ab morgen besser klappt.Das Du ein bißchen die Angst verlierst.Ja noch 31,das ist noch eine lange Zeit.Ich brauch insgesamt nur 28,hatte heute schon die 19..Wenn Du erst soweit bist...
AHB auf den Malediven?Ja das wär was und das mit Partner,da wäre ich auch begeistert!!!
Tschüssi Susanne
Mit Zitat antworten
  #44  
Alt 14.08.2006, 22:12
felidaetabsy felidaetabsy ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 14.08.2006
Beiträge: 1
Standard AW: Bald Bestrahlung, noch jemand?

Hallo ihr lieben!
also, ich bin heute durch zufall auf diese seite gestossen, weil ich div. fachausdrücke suchte. meine mutter (schwere diabetikerin) hatte vorige woche befundbesprechung nach hystologie gehabt und sie war gleich fix u. foxi.
sie muß am 25. zur 1.chemo. das war alles , was ich via sms mitgeteilt kriegte. bis sie sich endlich wieder griff hatte (sie übertreibt und sieht alles sehr sehr negativ) fuhr ich rüber zu ihr um mir den befund genauer anzuschauen (10 jahre eherenamtlich Sani) und mußte feststellen, daß dieser befund eh nicht soo negativ ist. allerdings als ich bei euch mich reinlas, wurde mir bewußt, daß unser hausarzt meine mutter beruhigte, weil sie sich immer so hineinsteigert, daß sie eh nur bestrahlungen vorbeugend bekommt.
das stand im befund:
Zuweisung: N.Mammae (sin) Frage: Filiae?
traceranreicherung fokal erhöht, ossäre sek., 8.Rippe und SI Gelenk li, Behandlung: FEC, Irradiatio
Im Spital wurde ihr gesagt, ihre abnützungserscheinungen, sind keine.
so wie sie mir das erklärte, wurde im kochenbefund etwas gefunden, daher keine abnützungserscheinungen (wegen schmerzen). jetzt müssen wir sie nur zu den ersten behandlungen "besänftigen", sonst spinnt ihr blutzucker und blutdruck wieder.
mit ist auch aufgefallen, daß einmal von chemo und einmal von bestrahlungen gesprochen wird. sind das eh zwei verschiedene sachen?
chemo = FEC (richtig?)
also ich glaub für´s erste genügt das mal, wollte keinen roman schreiben.
lg felidaetabsy
Mit Zitat antworten
  #45  
Alt 15.08.2006, 00:50
petra255 petra255 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 21.05.2006
Beiträge: 33
Standard AW: Bald Bestrahlung, noch jemand?

Hallo Sandra !
Ich wünsche Dir für morgen alles Gute und das Du die schöne CD wieder hören kannst; wie heißt sie?
Ich habe morgen mittag die 1. von 36 Bestrahlungen, ich werde an Dich denken.Ich hoffe, da?:knuddel ich frühere Termine bekomme. Bin gespannt, was Du morgen schreibst, wie es war.

Gruß Petra
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 11:20 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich, bei technischen Kommentaren an den Webmaster. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2014 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.
Impressum: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Eisenacher Str. 8 · 64560 Riedstadt / Postanschrift: Postfach 130435 · 64243 Darmstadt / Vertretungsberechtigter Vorstand: Marcus Oehlrich / Datenschutzerklärung
Spendenkonto: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. Spendenkonto Nr. 17252500 · Volksbank Darmstadt-Südhessen eG · BLZ 508 900 00 · IBAN DE23 5089 0000 0017 2525 00 · BIC: GENODEF1VBD