Krebs-Kompass Forum  


Zurück   Krebs-Kompass Forum > Krebsarten > Hirntumor

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #61  
Alt 06.05.2004, 18:35
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard H15

bravo Jeanette !!!

Alles Gute und Liebe für Deine Mutti

Manfred
Mit Zitat antworten
  #62  
Alt 06.05.2004, 20:24
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard H15

hallo manfred,

danke für die guten wünsche an meine mami, aber betroffen ist doch mein lieber mann

lg
jeanette
Mit Zitat antworten
  #63  
Alt 06.05.2004, 21:08
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard H15

Hallo Jeanette,

Dann wünsch ich das natürlich für Deinen Mann. Für Deine Mami lass ich es auch, wenn Du erlaubst.
So eine Zeit das schweisst zusammen. Bei mir ist da leider die Beziehung in die Brüche gegangen.
So wie Du dich engagierst, wird Euch diese Zeit noch näher zusammenbringen.

Noch ein Tipp. Dass Du den optimalen Operateur sicherst, hab ich ja schon geschrieben. Das ist wichtig.

1. Schau dass die OP auch (nicht nur MR)PET- gesteuert ist. Methionin Pet kann noch mehr zeigen als ein MR. Damit ja nichts drinnen bleibt.

2. Gibt da eine neue Möglichkeit. Klingt recht märchenhaft. Man trinkt einen Becher kurz vor der OP. Dann färbt sich alles was Tumor ist, im Gehirn "grün". Es flouresziert. So kann der Operateur noch besser sehen, wo was drinnen ist. Das ist noch im Versuchsstadium und weiß nicht ob das schon an mehreren Sptälern angewendet wird. Ich hatte es noch nicht.

3. Schaut Euch genau an, ob eine Nachbehandlung sinnvoll ist. Bei IIer wurde das früher immer "routinemäßig" gemacht. Es gab aber 2 Studien, dass das wenn nicht schadet, dann zumindest nichts bringt. Chemo machen sie auch ganz gern, bei IIer aber nicht angesagt. Meiner Meinung nach macht das mehr kaputt.

Ich wünsche Euch alles gute.
Viel zu Hirntumor findest Du auch unter www.hirntumor.de und zwar unter Forum.
Vor allem die Tipps von Johanna - Ernährung sind sehr interessant. Kurz: einfach weniger essen und bestimmte Dinge meiden. Denn man kann was selbst machen. Auch ich bin ein Beweis dafür.

Alles Gute

lg

Manfred
Mit Zitat antworten
  #64  
Alt 07.05.2004, 00:05
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard H15

Hallo Martina,

in diesem Fall ist es besser, Du wendest Dich an Manfred, weil er die günstigeren Konditionen hat.

Mit herzlichem Gruß
Anneken
Mit Zitat antworten
  #65  
Alt 14.05.2004, 10:22
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard H15

Wo kann man die H15 von Gufik bestellen?
matahary@t-online.de
Mit Zitat antworten
  #66  
Alt 14.05.2004, 15:53
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard H15

hi, dia

in jeder normalen apotheke.es dauert 2-3 tage bis sie da sind.
lg und ein schönes we
jeanette
Mit Zitat antworten
  #67  
Alt 14.05.2004, 17:48
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard H15

Hallo an alle!

Wer hat Erfahrung mit H15 während einer Chemotherapie gemacht? Wir haben die Kapseln haben aber Angst sie während der Therapie zu nehmen. Um eine Antwort würde ich mich sehr freuen.

Danke Martina
Mit Zitat antworten
  #68  
Alt 16.05.2004, 11:00
Benutzerbild von Peter
Peter Peter ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 08.04.2002
Ort: 54587 Birgel
Beiträge: 603
Standard H15

Hallo Martina,

normalerweise gibt es da keine Probleme.
Aber!! Bitte sprecht mit den Ärzten vor der Einnahme darüber damit sie bescheid wissen...

Gruß

Peter
Mit Zitat antworten
  #69  
Alt 23.05.2004, 20:52
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard H15

Hallo,ich möchte kurz mal zur H15-Dosierung nachfragen: Meine Frau Petra hatte vor 4 Jahren ein Astrozytom III operiert bekommen...jetzt leider Rezidiv mit 2 Zysten,Hirnödem und dementsprechend Linksschwäche. Jetzt will sie mit H15 anfangen.
Welche Anfangsdosis kann man empfehlen ? Sie hat von ihrem Neurologen Dexamethason erhalten.Morgen fahren wir nach Bielefeld um die OP zu besprechen. Welche Dosiserfahrungen zu H15 könnt ihr uns geben ?
Danke + Grüße,Totti
totti@dude-online.de
Mit Zitat antworten
  #70  
Alt 24.05.2004, 17:09
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard H15

Hallo Totti,

meine Mutter nimmt in der Chemopause 4x4 Tabletten ein. Soll die richtige Dosierung sein habe ich von einem Apotheker erfahren!
Gruss Martina
Mit Zitat antworten
  #71  
Alt 24.05.2004, 19:06
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard H15

Hallo Totti,

vor einigen Monaten habe ich mit Herrn Prof. Dr. Simmet gesprochen, der in Deutschland für H15 Forschungen bekannt ist. Er empfiehlt bei Hirntumoren, insbesondere Astro II/III - habe selber Astro III - eine Dosierung von 4x4 Stück pro Tag.

Mit besten Grüßen
für einen guten Verlaufe

Anneken
Mit Zitat antworten
  #72  
Alt 24.05.2004, 21:05
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard H15

Hallo Martina,Hallo Anneken !

Danke für Eure Meldungen...4 mal 4 ...wir werden so verfahren. Ich stehe auch mit Manfred in netter Verbindung...! H15 ist ein sehr hoffnungsvolles Mittel. Wir waren heute in der neurochirurgischen Ambulanz in Bielefeld. Das Rezidiv ist operierbar...hurra ! Wenn dann H15 so gut anschlägt wie bei Euch...klasse ! Positiv Denken !!! Gestern habe ich im Net erfahren,daß Mistel den Hirndruck erhöht und eventuell sogar tumorfördernd sein könnte...HORROR...4 Jahre extra Mistel aus Holland bezogen für viel,viel Geld...und dann das Rezidiv selbst gebastelt,oder was ?
Naja,ich kann sagen,daß in Bielefeld mit dem Tumormarker operiert wird.Petra wird am 03.6. stationär in Bielefeld-Bethel aufgenommen. Ich halte Euch auf dem Laufenden.
Übrigens noch was zu meiner Person: Ich arbeite selbst in der Medizin beim Rettungsdienst als Rettungsassistent und habe ärztlicher Seite auch gute Connections. Helfe Euch gern in allen Lebenslagen weiter, ja ?

Viele Grüße + vielen Dank !!! ;-)
Mit Zitat antworten
  #73  
Alt 25.05.2004, 11:26
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard H15

Hallo Totti,

zu Mistel:
Keine Sorge. Das hat schon gepasst.
Nimm es auch seit 7 Jahren. ME mit Erfolg.
Jeder Mensch ist halt auch anders, deswegen weiss man nicht wei es bei dem einen und dem anderen wirkt.
Wurde durch die letzten Meldungen auch misstrauisch und hab mich dann genau informiert.
Man sagte mir von Mucos (Wobenzym) eine Erkrankung wie ich sie habe (hatte) ist sehr vielschichtig. Man muss sie von allen Seiten bekaempfen. Auch mýt (Mistel-)Gift. Die Leute von Mucos haben mich bestaerkt, die Mistel weiter zu nehmen.
Bei bestimmten Krankheiten, die mit Blut zu tun haben, weiss man nicht genau, wie es wirkt. Es ist aber auch da nichts negatives bekannt.
Wenn Hirndruck besteht, dann soll man es jedenfalls (zur Vorsicht) nicht nehmen. Die Entzuendung wirkt zwar nur lokal an der Einstichstelle, Mistel ist aber bei intrakranieller Drucherhoehung nicht vernuenftig, denn da kann schon ein 'Tropfen' zu viel sein.
Ich nehme es weiterhin.
Gleichlautend war auch die Auskunft von Helixor und einem Top Onkologen.

Weihrauch ist mein Hauptstandbein. Den werd ich wohl ewig nehmen.
Zum Glück nicht für 101 Euro, wie bei uns in Oesterreich,
sondern eben fuer 20.
Ich denke mir, dass die Natur viel zu bieten hat und die Universalloesung letzten Endes dort zu finden sein wird.

lg

Manfred
Mit Zitat antworten
  #74  
Alt 26.05.2004, 22:35
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard H15

Hallo Totti,

wünsche Euch für die OP alles alles Gute!!!

Viel Kraft....
Martina
Mit Zitat antworten
  #75  
Alt 25.06.2004, 12:01
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard H15

Ich habe mit dem Sekretatriat von Prof. Simmet gesprochen. Er hatte 2 Preise für die Entdeckung des Wirkstoffs im Weihrauch bekommen.
Die Sekretärin, sagte mir nebenbei, dass einige damalige Studienteilnehmer von Beginn 1997 (maligne Hirntumore) jedenfalls noch immer ganz gut leben.

Beim Versuch damals an 25 malignen Gliompatienten in der Uni Klinik Giesssen wurde die ödemreduzierende Wirkung nachgewiesen.
Anschließend hatte man auch in vitro (im Glas) bei Gehirntumorzellen eine wachstumsbeeinflussende Wirkung festgestellt.

Also sie leben jetzt schon fast 8 Jahre, während man ihnen nur wenige Monate bis maximal einge Jahre gab.

Mir selbst geht es ebenso, nur dass ich leider erst sehr spät vom h15 erfahren habe. Bei mir wars aber so, dass sich der Tumor eine Stufe runter in die IIer Gruppe gefallen ist.
Nachdem dies lt. Ärzten ein sehr sehr seltener Fall ist, sehe ich da einen Zusammenhang.

Manfred
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 12:28 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich, bei technischen Kommentaren an den Webmaster. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2014 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.
Impressum: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Eisenacher Str. 8 · 64560 Riedstadt / Postanschrift: Postfach 130435 · 64243 Darmstadt / Vertretungsberechtigter Vorstand: Marcus Oehlrich / Datenschutzerklärung
Spendenkonto: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. Spendenkonto Nr. 17252500 · Volksbank Darmstadt-Südhessen eG · BLZ 508 900 00 · IBAN DE23 5089 0000 0017 2525 00 · BIC: GENODEF1VBD