Krebs-Kompass Forum  


Zurück   Krebs-Kompass Forum > Allgemeine Themen > Nachsorge und Rehabilitation

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 09.11.2002, 02:01
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AHB

Hallo Leute,
ich bin mal wieder auf 180... Ich habe von euch allen gelesen, das die KK die Kosten für die AHB übernimmt? Bei meinem Vater (62-Vorruheständler) tut sie es nicht, obwohl die Auswahl der AHB-Kliniken da viel größer ist. Muß ich eine der Kliniken nehmen die die RV vorschlägt (alle Standard-Chemo mit Hauptziel Aufbau der Psyche..? Ich will eine Klinik in der zumindestens auch Onkologen sind die optimale Therapievorschläge machen; und zusätzlich ein bißchen Naturmedizin. Das kann doch nicht zuviel verlangt sein. Für jeden Mist wird Geld rausgeworfrn, aber nein "wir" (RV) haben nur 7 Kliniken, das muß gehen. Was hat mein Vater davon wenn dort ein Schwimmbad und ein Friseur etc. ist (vor allem nach der Chemo?!
Bitte teilt mir eure Erfahrungen mit RV-Anstalten mit. Diagnose: Darmkrebs m. diff. Lebermeatsisierung
Danke Andy
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 10.11.2002, 13:27
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AHB

Hallo Andy,
ich habe nur gute Erfahrungen gemacht. Bei mir lief alles optimal.
Meines Wissens wird eine Anschlußheilbehandlung voll übernommen, wenn sie von einer Klinik beantragt wird und zwar als Anschluß nach Beendigung der Therapien.
Liegt vielleicht zuviel Zeit bei euch dazwischen.
Ich habe mir die Klinik selber ausgesucht und wurde direkt vom sozialen Dienst des Krankenhauses dort angemeldet.
Ingrid
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 11.11.2002, 07:57
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AHB

Hallo Andy,
meines Wissens nach wird die AHB von der Arbeitsgemeinschaft zur Krebserkrankung gezahlt, die sich das Geld dann von den RV'en zurückholt (KK zahlt glaube ich hier garnicht). Die AHB muss allerdings vom Arzt des behandelnden Krankenhaus beantragt werden und innerhalb von 14 Tagen nach Entlassung angetreten werden. In vielen Krankenhäusern gibt es Sozialarbeiter, die sich hier prima auskennen. Vielleicht kannst du (wenn es in dem Krankenhaus eine gibt) dort noch mal telefonisch nachfragen. Oft kennen sich die Onkologen auch aus. Viel Glück Susanne
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 11.11.2002, 07:58
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AHB

Bin noch mal. Die AG heißt von AG zur Krebserkrankung (so'n Quatsch): AG zur Krebsbekämpfung. SORRY
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 12.11.2002, 17:03
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AHB

Bitte was heißt und ist AHB?
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 12.11.2002, 17:44
Michael Wagner
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AHB

Hallo Anton,

AHB=Anschlussheilbehandlung
Die AHB ist im Grunde eine Reha-Maßnahme die aber im direkten Anschluss an ein Krankenhausaufenthalt erfolgt.

Michael
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 04.04.2003, 11:21
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AHB

Hallo,
wer kennt eine gute AHB-Klinik im süddeutschen Raum? Meine Mutter (71J) hat Dickdarmkrebs ohne
Metastasen. Wird heute operiert.
Liebe Grüße
Ute
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 07.04.2003, 09:48
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AHB

Liebe Ute,
in welche Klinik Deine Mutter kommt, hängt vom zuständigen Renterversicherungsträger und von der Aufanahmeindikation der einzelnen Kliniken ab (in Eurem Fall Darmkrebs)ab. Erkundige Dich beim Krankenhaussozialdienst, die können Dir sagen, welches Haus in Frage kommt.
Gruß von Robie
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 08.04.2003, 08:51
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AHB

Hallo Robie,
vielen herzlichen Dank für den Tipp.
Kümmere mich gleich drum.
Liebe Grüße
Ute
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 25.02.2004, 20:49
Sigrid
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AHB

Hallo an Alle!
Hat jemand Erfahrungen mit der LVA in Hamburg bezüglich AHB? Die Ärzte im Krankenhaus sagen, dass nur eine einzige Klinik in Frage kommt. Von wegen Mitbestimmung! Wir haben uns vorab schon informiert und haben Infos von AHB Klinien an der Nordsee die eindeutig sagen, dass sie Vergütungsvereinbarungen mit den LVAen haben. Klar, dass man kucken muß wo was frei ist, aber nur eine einzige Klinik, die überhaupt nichts für Kehlkopfkrebs anbietet?
Freue mich über Tipps bzw. Erfahrungen.
Mit Zitat antworten
  #11  
Alt 03.03.2004, 12:47
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AHB

Hallo Sigrid!

Meine Mutter soll nach ihrer OP auch auf AHB. Mir wurde vom KH gesagt, daß nur vier Kliniken in Frage kommen, die von der BFA genehmigt werden. Ich denke, daß es in eurem Fall schon möglich wäre, daß tatsächlich nur eine Klinik in Frage kommt. Vielleicht meinten die im KH nur eine Klinik im näheren Umkreis (War bei uns der Fall)? Im größeren Umkreis oder sogar Bundesweit gibt es bestimmt mehrere Kliniken. Habe selbst im Internet über Kliniken für AHB informiert. Die Seite Kurkliniken.de hat mir das sehr weitergeholfen. Da werden Kontakt-Infos genannt und (vorallem wichtig) die Fachgebiete, auch ob alternativ Behandlung angeboten wird. Es kann auch sein, daß andere AHB-Kliniken gerade "voll" sind, also momentan keine Patienten aufnehmen können. Vielleicht müsstet ihr dann nur ein bischen warten? Sprecht doch nochmal mit den Leuten vom KH...Liebe Grüße, Romana
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 23:57 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich, bei technischen Kommentaren an den Webmaster. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2014, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2014 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.
Impressum: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Eisenacher Str. 8 · 64560 Riedstadt / Postanschrift: Postfach 130435 · 64243 Darmstadt / Vertretungsberechtigter Vorstand: Marcus Oehlrich / Datenschutzerklärung
Spendenkonto: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. Spendenkonto Nr. 17252500 · Volksbank Darmstadt-Südhessen eG · BLZ 508 900 00 · IBAN DE23 5089 0000 0017 2525 00 · BIC: GENODEF1VBD