Krebs-Kompass Forum  


Zurück   Krebs-Kompass Forum > Krebsarten > Hodenkrebs

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #46  
Alt 06.12.2003, 00:36
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Ungutes Gefühl

name@domain.de
hallo jungs,
bin hier über den begriff verkalkung im zusammenhang von hautkrebs in eure probleme geraten; wenn man da so rumliest...., da kann ich euch als frau nur raten; STELLT EUCH NICHT SO BELÄMMERT AN und geht zum arzt , wen ihr probleme habt und lasst euch untersuchen; das ist ja schrecklich eurer gejammere. Jeder zweite von euch kennt ja seinen Körper nicht! Traut sich noch nicht mal jemanden bzw den Arzt zu fragen, wenn da ein lnoten oder was immer ist. Das ist der job von denen, das haben die jeden Tag;
MannOMann!!
Kümmert euch doch mal um euch; diese sonst so zur Schau gestellte harte Männertour nimmt euch doch frau doch sowieso nicht ab.
Deshalb GEHT ZUM ARZT, wenn ihr bei einem ein ungutes gefühl oder seine diagnose anzweifelt , dann wechselt ihn.!!
Jo.
Mit Zitat antworten
  #47  
Alt 03.04.2004, 15:24
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Ungutes Gefühl

Hallo ihr!
Ich bin vor einer Woche auf dieses Forum gestoßen. Zu diesem Zeitpunkt hatte ich noch "alles" vor mir und dieses Forum hat mir sehr geholfen.
Und nun will ich mit meiner Geschichte auch dazu beitragen, das andere sich überwinden und zum Urologen gehen und sich nicht ganz so große Sorgen machen.

Alles fing bei mir mit der Musterung an, wo die Ärzte mir sagte, dass ich am linken Samenleiter einen Knubbel hätte, ohne genauer dadrauf einzugehen, und dass ich damit zum Arzt gehen sollte wenn ich irgendwann einen ziehenden Schmerz verspühren sollte.
Das tat ich allerdings bereits. Dieser Schmerz kam und ging und mein linker Hoden hängt auch tiefer als der Rechte.
Heute bin ich seit 2.5Jahren mit meinem Wehrdienst fertig und hab mich jetzt dazu durchringen können einen Urologen aufzusuchen, um Gewissheit zu haben was es wäre.
Und es sind "lediglich" Krampfadern am linken Hoden, die eigentlich nicht gefährlich sind, aber heutzutage durch einen ambulanten Eingriff verödet werden, da sie, wenn sie zu große Ausmaße annehmen, Impotenz nach sich ziehen können.

Jedenfalls hatte ich mir auch Sorgen ohne Ende gemacht was alles hätte passieren können und ich kann nur jedem empfehlen einen Arzt aufzusuchen, damit er die Gewissheit hat.
Gruss Christoph
Mit Zitat antworten
  #48  
Alt 22.04.2004, 18:06
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Ungutes Gefühl

Ich habe auch ein ganz ungutes Gefühl. Ich hatte schon öfters Schmerzen in den Hoden. Beim Urologen vor etwa einem Monat konnte aber nichts festgestellt werden. Gestern habe ich nun plötzlich wieder einen starken Schmerz gehabt. Als ich den Hoden dann abgetastet habe konnte ich an beiden Hoden kleine Knötchen feststellen. Ist das normal, oder kann sich Hodenkrebs schon in so kurzer Zeit entwickeln? Ich habe richtig Angst, das es etwas schlimmes sein könnte. Kann mir irgendjemand weiterhelfen?
Mit Zitat antworten
  #49  
Alt 23.04.2004, 22:55
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Ungutes Gefühl von Bernd

Hallo Bernd , wenn ich Dir eines raten kann,
gehe sofort zu einem Urologen und lass das abklären!!!! Der Hodenkrebs entwickelt sich sehr schnell bzw. schreitet schnell voran!
So wie Du es schilderst (mit den Knötchen wie nen Sandkorn oder so)war es auch bei mir und als ich dann zur Abklärung weiter im Krankenhaus vorsprach ,war klar Hodenkrebs und das musste dann schnell gehen mit der OP da sich die Zellen sehr schnell geteilt haben .Das war bei mir allerletzte Eisenbahn!!!Ein Hoden ist enfernt worden und von dem anderen ne Probe genommen!Anschliessend hatte ich ne Chemo 3.Kurse.Kinder habe ich trotzdem noch bekommen , na ich nicht aber meine Frau!Wir sollten nur auf jeden fall nach der Chemo ein Jahr damit warten!Krebs 1995 Chemo Februar 1996 abgeschlossen,1:Kind 1998 ,2.Kind 2003 und alles bestens !Mir geht es seither jedoch nicht so gut ,aber auch noch durch andere Körperliche gebrechen! Ich will hier keine Panik machen ,aber besser ist zum Arzt zugehen und wenn nichts ist ,ist´s ja gut ,oder???Aber man lebt nur einmal!!!! MFG Alex 36Jahre
Ich hoffe war nen guter Tipp!!!name@domain.deAlex_auns@yahoo.de
Mit Zitat antworten
  #50  
Alt 25.04.2004, 12:52
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Ungutes Gefühl

Hallo zusammen.

Ich habe vor ein paar Tagen einen Film gesehen, dort wurde Hodekrebs diagnostiziert, da einer seiner Hoden angeschwullen ist. Von da an kam ich mal auf die Idee, mich etwas zu informieren. Bis zu diesem Zeitpunkt hatte ich nie irgendwie das Gefühl dass ich irgendwelche Symthome habe.

Ihr kennt das sicher, wenn man dan 100% sicher sein will, dass man selbst nicht daran leidet. Ich habe bei mir festgestellt, dass der rechte Hoden leicht grösser ist und "etwas kompakter", aber wie gesagt nur leicht, vielleicht 10-20% grösser. Schmerzen oder anderes hatte ich noch nie und bisher ist mir das auch nicht aufgefallen. Knötchen oder ähnliches habe ich eigentlich auch nirgends festgestellt. Ich muss aber noch dazu sagen, dass ich als Kind an Hodenhochstand gelitten habe, was mit einer Operation behoben worden ist und weiter hatte ich keine Probleme mehr. Jetzt habe ich aber gelesen dass da das Risiko für Hodenkrebs grösser ist wenn man einst an Hodenhochstand gelitten hat. Diese Information hat mich natürlich auch wieder stark verunsichert. Zudem bin ich 20 Jahre alt, was das risiko ja auch wieder etwas verstärkt.

Meine hauptsächliche Frage ist aber: Ist es normal, dass man die Samenleiter leicht fühlen kann wenn man ganz genau abtastet, oder ist dies eher unnormal?

Sollte ich weitere anwachsung des einen Hodens bemerken oder sonstige veränderungen, werde ich schnellstmöglich zum Urologen gehen, dies kann ich allen anderen auch nur empfehlen.

Schliesslich möchte ich mich noch bei allen bedanken, die hier so ausführlich Auskunft geben und anderen Menschen beim Umgang mit ihrer Angst helfen.
Es freut mich auch, hier gelesen zu haben, von Leuten die nicht aufgegeben haben und den Krebs bekämpft haben!
Mit Zitat antworten
  #51  
Alt 09.05.2004, 23:10
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Ungutes Gefühl

mein rechter hoden ,is etwas größer und schmerzunempfindlicher !Dafür hab ich manchmal so stiche in der unteren gegend,aber eher links.
denke die ganze zeit an hoden krebs ,was könnte es denn sonst noch sein,oder könnte es etwa normal sein ????
Mit Zitat antworten
  #52  
Alt 22.05.2004, 22:49
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Ungutes Gefühl

Hey dirk,

du gehörst altersmäßig nicht in die hochrisikogruppe für hodenkrebs. vielleicht beruhigt dich das ein kleines bischen.
da ich hodenkrebspatient mit metastasen in wirbelsäule, lunge und leber bin und mich recht intensiv mit der problematik auseinandersetze, würde ich mich freuen, wenn du mir schreiben würdest was jetzt letztendlich rausgekommen ist bzw noch rauskommt. ich kann allerdings erst in zwei wochen antworten, weil ich morgen zur 2.chemo einrücke.
viel glück

Frank

reichert.frank@onlinehome.de
Mit Zitat antworten
  #53  
Alt 12.06.2004, 21:36
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Ungutes Gefühl

mhh..habe das gleiche Problem! Ich habe vor ca. einer Woche an
meinem linken Hoden eine Verhärtung festgestellt und sie geht nicht weg wie ich es gehofft hatte. Das erste Mal als ich mit dem Fahrrad gefahren bin, tat es weh.
Fühlt sich aber eher länglich an und ist es jetzt auch nicht soooo hart, aber grenzt sich deutlich vom restlichen ab. Kann mir jemand sagen, wie sich so eine Verhärtung anfühlt, wenn es Krebs ist? Ih gehe in den nächsten Tagen zum Urologen (kann man da eigentlich einfach so hingehen und auch am Sonntag?), obwohl ich mich ziemlich unsicher fühle. Ich würde da am liebsten nicht hin, aber was sein muss, muss wohl sein!
Berichtet bitte eure Erfahrungen! Habe nämlich Angst und bin ziemlich beunruhigt, bis ich beim Arzt war.
Mit Zitat antworten
  #54  
Alt 13.06.2004, 14:30
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Ungutes Gefühl

hallo ralf,

wie soll man so eine verhärtung detailliert beschreiben? der krebs wächst bei jedem etwas anders.
hast du noch andere symptome wie zum beispiel schwitzen besonders nachtschweiß,
fühlst du dich abgeschlagen also einfach nicht fit? verspürst du im betroffenen hoden ein "schweregefühl"? es könnte auch sein dass deine brustdrüsen empfindlicher geworden sind, ist aber eher selten (wegen des anstiegs des ß-hcg-ein hodentumormarker = hormon das normalerweise von schwangeren frauen gebildet wird).
mach am besten einen termin aus beim urologen und sag, dass es dringend ist. sonntags haben die so weit ich weiß nicht auf. höchstens notdienst also ruf vorher besser an und vereinbare einen termin. aber beeil dich. falls es hodenkrebs ist muss jetzt alles schnell gehen, dann wirst du auch wieder ganz gesund (abgesehen davon, dass der befallene hoden natürlich entfernt wird). wenn du wartest erhöhst du die wahrscheinlichkeit, dass der tumor in andere organe streut.

poste doch bitte hier was bei der sache rausgekommen ist, möglicherweise ist es für andere hilfreich
ich wünsche dir viel glück

Frank
Mit Zitat antworten
  #55  
Alt 01.11.2004, 18:07
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Ungutes Gefühl

Hallo zusammen,

ich bin heute auf der Suche nach Informationen zum Hodenkrebs auf dieses Forum gestoßen.
Der Grund meiner Suche ist ein 3mm großer harter Knubbel in der Hodensack-Haut, etwa in der halben Höhe zwischen Hodensackunterseite und dem Glied-Schaft, also nicht an den Hoden selbst.
Aufgrund der Informationen die ich gefunden habe handelt es sich hier aber doch eher um meine anfängliche Vermutung, der Entzündung einer Haarwurzel ), schreiben wollte ich hier aber trotzdem.
Da ich ein eher sensibeler Typ bin und mir gerne mal etwas einbilde (Nierenentzündung, Herzerkrankung usw. D) habe ich natürlich gleich nachgeschaut in wie fern sich Hodenkrebs bemerkbar macht und meine Klöten abgetastet ;o), dies sollten alle Männer ab dem 15 Lebensjahr machen!
Wenn man sich unschlüssig ist und ein ungutes Gefühl hat, sollte man einen Arzt (oder manchmal auch mehrere ;o)) aufsuchen! Man braucht davor keine Angst zu haben bzw. sich genieren, die sehen das jeden Tag!
Ein Chinesisches Sprichwort sagt: "Wer frägt ist dumm für fünf Minuten, wer nicht frägt sein ganzes Leben", dies trifft hier auch ein wenig zu denke ich.

Habe hier auch noch eine Seite gefunden die das Thema behandelt, vielleicht kennt die ja der eine oder andere noch nicht: http://www.m-ww.de/krankheiten/krebs/hodenkrebs.html

Noch was zu der Größe der Hoden, eine Hode (ich meine es ist immer die linke) ist in der Regel größer als die andere (wie die Brüste einer Frau) und nicht krankhaft.

Bei Verhärtungen - wie es in meinem eingefügten link steht - usw. sollte man schleunigst einen Arzt aufsuchen, sollte dieser dumme Sprüche o. ä. machen ---> Tonne treten und einen anderen aufsuchen!

Fazit: 1. nichts auf die leichte Schulter nehmen oder ignorieren, 2. sich aber auch nicht in etwas hineinsteigern oder überreagieren, 3. bei Veränderungen, Unschlüssigkeit o. ä. sofort einen Arzt aufsuchen und keine Selbstdiagnosen stellen!

Ich wünsche Euch allen toi, toi, toi und gute Besserung!


In diesem Sinne alles Gute

Andi
Mit Zitat antworten
  #56  
Alt 01.11.2004, 21:36
daisho daisho ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 31.10.2004
Beiträge: 79
Standard Ungutes Gefühl

Andi,
wenn du schon so gut Bescheid weißt, dann gehe doch auch zum Arzt, bevor du zu uns Leidgenossen gehörst.
Und ich wünsch dir viel Glück.
Gruß Gerd
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Wer kennt dieses Gefühl?? Brustkrebs 7 10.03.2005 08:01
Ein Gefühl keinerlei Energie zu haben Palliativ, Hospiz, Fatigue, Übelkeit & Schmerzen 16 05.09.2004 14:39
Gefühl das die Venen platzen durch Tamoxifen Hormontherapie 0 30.08.2004 14:32
Gefühl wie enge Hose Hodenkrebs 1 23.03.2004 23:25


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 06:46 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich, bei technischen Kommentaren an den Webmaster. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2014 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.
Impressum: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Eisenacher Str. 8 · 64560 Riedstadt / Postanschrift: Postfach 130435 · 64243 Darmstadt / Vertretungsberechtigter Vorstand: Marcus Oehlrich / Datenschutzerklärung
Spendenkonto: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. Spendenkonto Nr. 17252500 · Volksbank Darmstadt-Südhessen eG · BLZ 508 900 00 · IBAN DE23 5089 0000 0017 2525 00 · BIC: GENODEF1VBD