Krebs-Kompass Forum  


Zurück   Krebs-Kompass Forum > Krebsarten > Bauchspeicheldrüsenkrebs

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #46  
Alt 11.10.2006, 23:46
Benutzerbild von elanamarie
elanamarie elanamarie ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 19.09.2006
Ort: Mönchengladbach
Beiträge: 139
Standard AW: Aufgeben gibts nicht . . . . . . Oder ?

Inez würd deine Vorschlag gerne annehmen
Mit Zitat antworten
  #47  
Alt 12.10.2006, 08:39
ciangi ciangi ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 09.08.2006
Ort: bayern
Beiträge: 645
Standard AW: Aufgeben gibts nicht . . . . . . Oder ?

liebe martina,

ich sitze jetzt hier vor meinem pc und habe herzklopfen. aber ich weiß: egal, was deine untersuchung auch ergeben mag: aufgeben gibts nicht!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
dass du große angst hast, das kann dir jeder nachvollziehen. und ich drücke dir beide daumen. ich denke an dich und schicke dir all meine positive energie. ach, könnte ich doch mehr für dich tun!
versuch, immer positiv zu denken, das mag der schei... krebs nicht. nur so kannst du ihm eins auf die mütze hauen.
lass dich noch mal ganz lieb drücken
alles liebe: monika
Mit Zitat antworten
  #48  
Alt 12.10.2006, 09:37
pfinzi
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Aufgeben gibts nicht . . . . . . Oder ?

Liebe Martina,

habe die letzten Beiträge nur mitgelesen und, aus Zeitgründen, nciht aktiv mitgewirkt. Deine Untersuchung heute und das anzustehende Ergebnis weckt in mir aber eine komische Nervosität, die Ungewissheit in dir kann auch ich nur zu gut verstehen.
Glaub an Dich und an Deine Stärke, wird Dir Kraft geben, egal was kommt.
Ich bi in Gedanken bei Dir.

Dir alle Kraft der Welt und alles Gute.

Viele liebe Grüsse
Frank
Mit Zitat antworten
  #49  
Alt 12.10.2006, 11:28
Anemone Anemone ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 24.11.2005
Beiträge: 534
Standard AW: Aufgeben gibts nicht . . . . . . Oder ?

Liebe Martina,
auch ich bin in Gedanken bei Dir, meine guten Wünsche begleiten Dich!
Alles Liebe,
Anemone
Mit Zitat antworten
  #50  
Alt 12.10.2006, 13:32
lommi lommi ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 15.08.2005
Ort: Bayern
Beiträge: 249
Standard AW: Aufgeben gibts nicht . . . . . . Oder ?

Liebe Martina,

mit Entsetzen hab ich Deine Geschichte verfolgt.
Ich hoffe Deine Untersuchungen sind gut verlaufen und vielleicht hast Du jetzt auch wieder mehr Mut.

LG lommi
Mit Zitat antworten
  #51  
Alt 12.10.2006, 17:11
Benutzerbild von elanamarie
elanamarie elanamarie ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 19.09.2006
Ort: Mönchengladbach
Beiträge: 139
Standard AW: Aufgeben gibts nicht . . . . . . Oder ?

Ihr Lieben,
erstens kommt es anders und zweitens als man denkt. Ach ihr lieben. Erst mal ein großes Danke für eure tröstenden Worte. Ich konnte heute morgen nicht ins CT. Habe heute nacht Brech- Durchfall bekommen und konnte die zwei Liter Kontrastmittel nicht bei mir behalten. Also neuer Termin nächsten Donnerstag. Schluchz. Wieder warten. Wieder bangen. Sch....... Na ja. schaff ich auch noch. Kopf hoch und durch. ihr lieben weiß nicht ob ich heute noch mal komm, meine Tochter ist da und schläft heute bei mir. Schick euch allen ein großes Kraftpacket und ganz viel positive Energie.
Martina
Mit Zitat antworten
  #52  
Alt 12.10.2006, 20:28
ciangi ciangi ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 09.08.2006
Ort: bayern
Beiträge: 645
Standard AW: Aufgeben gibts nicht . . . . . . Oder ?

ach, martina, was machst du denn für sachen? jetzt habe ich mir den ganzen tag den kopf darüber zerbrochen, wie es dir geht und wie alles gelaufen ist, und dann so was!!!
nein, jetzt werde ich aber wieder ernst. es tut mir sehr leid für dich, dass du jetzt wieder warten musst. das ist schon schei... gelaufen. allerdings kann man ja nie wissen, wofür das jetzt alles gut war. ich drücke dir halt ganz einfach noch mal ganz fest die daumen.
alles Liebe:monika
Mit Zitat antworten
  #53  
Alt 14.10.2006, 16:56
Benutzerbild von elanamarie
elanamarie elanamarie ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 19.09.2006
Ort: Mönchengladbach
Beiträge: 139
Standard AW: Aufgeben gibts nicht . . . . . . Oder ?

Hallo ihr lieben,
ich könnte heute nur noch weinen. Ich bin so traurig. Eigentlich wollte mein Enkel (4 Jahre, ein Goldstück) , heute bei mir sein und auch bei mir übernachten.
Ich schaff es nicht! Ich musste absagen. Die Rückenschmerzen werden immer schlimmer und seid heute reicht die Dosis Morphium nicht mehr aus. Mein Sohn und seine Frau wollten sich eigentlich heute abend einen schönen Abend machen und gemeinsam rausgehen. Ich fühle mich so Sch.....
Und dann noch die Ungewißheit, wieso ich überhaupt solche Rückenschmerzen habe. Das ist auch etwas wo ich sehr schwer mit umgehen kann, etwas nicht zu wissen. Hat jemand schon mal von starken Rückenschmerzen bei BSK gehört?
Ich denk an Euch.
Martina
Mit Zitat antworten
  #54  
Alt 14.10.2006, 18:11
Ingeborg Bahr Ingeborg Bahr ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 17.05.2006
Ort: Hameln
Beiträge: 55
Standard AW: Aufgeben gibts nicht . . . . . . Oder ?

Liebe Martina, ich fühle mit Dir und möchte Dich so gerne trösten – doch es geht leider nur virtuell. Die Rückenschmerzen bei BSDK kenne ich von meinem Mann – wir mußten unseren Australienurlaub wegen seiner starken Rückenschmerzen abbrechen und erhielten danach die Diagnose BSDK. Es gibt leicht Verwachsungen mit dem Bindegewebe(?) im Bauchraum zur Wirbelsäule hin, das macht dann die Schmerzen (hat man uns erklärt) – es tut mir leid, daß ich Dir nichts Entwarnendes berichten kann – könnte man nicht ein MRT machen und auf die Kontrastflüssigkeit verzichten? Muß denn beim CT immer Kontrastmittel getrunken werden? Ich wünsch Dir trotz allem Kraft und Zutrauen in Deinen Körper – und daß die Schmerzen nicht zu stark sind – hast Du es auch mal zusätzlich mit Novalgin etc. versucht? Manchmal nimmt das dem Schmerz die Spitze Sei umarmt Ingeborg
Mit Zitat antworten
  #55  
Alt 14.10.2006, 18:34
Benutzerbild von Fides
Fides Fides ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 12.09.2006
Beiträge: 25
Standard AW: Aufgeben gibts nicht . . . . . . Oder ?

Liebe Martina,

einfach nur ein kurzer Gruß von mir und dass ich alles gelesen habe. Es tut mir leid, dass es so anders gelaufen ist als gedacht.

Kannst Du die Morphindosis erhöhen oder begleitend etwas tun/nehmen, was die Schmerzen mildert? Ich denke ganz laienhaft auch einfach mal an ein Wannenbad mit einem Kräuterzusatz o.ä.

Liebe Grüße
Carola
__________________
Nicht dem Leben mehr Tage,
sondern den Tagen
mehr Leben geben.

Indisches Sprichwort
Mit Zitat antworten
  #56  
Alt 14.10.2006, 20:26
Katharina Katharina ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 07.05.2005
Ort: Berlin
Beiträge: 998
Standard AW: Aufgeben gibts nicht . . . . . . Oder ?

Hallo Martina,
das sind ja sehr traurige Nachrichten. Wahrscheinlich bis Du trauriger als alle anderen und Dir wird bestimmt keiner einen Vorwurf machen.
Leider sind diese Rückenschmerzen ganz typsiche Symptome bei BSDK.
Für ganz schlimme Schmerzspitzen gibt es den Artique-Lutscher (oder so ähnlich). Der wirkt innerhab von Sekunden.
Schau Dir mal den Thread von Manuela an. Sie hat jetzt nach sehr langer Suche endlich eien Arzt gefunden, der Ihr die Schmerzen richtig eingestellt hat. Meine Ma hat immer sehr gerne auf einer Heizdecke gelegen und hat auch die Massagen der Physiotherapeutin gerne mitgenommen. So wirklich helfen wird Dir aber auf Dauer nur Morphin.
Sei nicht traurig! Gehe wenn es zu arg wird ins Krankenhaus und lass Dich dort richtg einstellen.
Alles Liebe und dass Du die Schmerzen rasch in den Griff bekommst.
LG
__________________
Katharina
Mit Zitat antworten
  #57  
Alt 14.10.2006, 21:39
Benutzerbild von elanamarie
elanamarie elanamarie ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 19.09.2006
Ort: Mönchengladbach
Beiträge: 139
Standard AW: Aufgeben gibts nicht . . . . . . Oder ?

Ingeborg, Carola und Katharina,
vielen Dank für eure Worte, Tipps und euer Mitgefühl.
Oh wie gerne würde ich mich jetzt in eine warme Badewanne legen. Musik, Kerzen, Ätherische Öle. Aber ich befürchte das ich momentan nicht mehr aus der Wanne rauskommen würde.
Ich hab mir eben eine Extraportion Morphium gegönnt. Ich hab 10 mg Tabletten, die ich in den sogenannten Spitzenzeiten zusätzlich nehmen kann. Hoffe das sie gleich wirken.
Wißt ihr, mit der Dosis Morphium die ich bis jetzt bekommen habe, durfte ich noch mit meinem Roller fahren. Und eigentlich wollte ich eine Dosiserhöhung so lange wie möglich vermeiden. Der Roller war ein Stück meine Freiheit und Unabhängigkeit. Die nächste Dosiserhöhung heißt für mich, auf ein riesengroßes Stück Freiheit zu verzichten, weil ich es dann einfach nicht mehr verantworten kann. Ich wäre dann eine Gefahr für mich und andere. Und wär doch richtig, richtig blöd von mir, wenn ich mich jezt im Morphiumrausch Todfahren würde.
Danke das ihr da seid.
Martina
Mit Zitat antworten
  #58  
Alt 14.10.2006, 21:48
ruthra ruthra ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 14.02.2006
Ort: München
Beiträge: 656
Standard AW: Aufgeben gibts nicht . . . . . . Oder ?

Liebe Martina,

oh je das hört sich ja alles so traurig an. Bin leider überhaupt kein Spezialst, was Schmerzen angheht, davon ist meine Ma bisher noch Gott, sei Dank, verschont deswegen kann ich Dir da leider auch gar keine Tipps geben......schicke Dir einfach nur liebe Gedanken.....hoffe Deine Extragabe Morphium nimmt Dir wenigstens ein wenig von Deinen Schmerzen........

Laß Dich mal fest umarmen

Dir alles Liebe

Inez
Mit Zitat antworten
  #59  
Alt 14.10.2006, 22:09
Benutzerbild von Fides
Fides Fides ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 12.09.2006
Beiträge: 25
Standard AW: Aufgeben gibts nicht . . . . . . Oder ?

Liebe Martina,

Zitat:
Zitat von elanamarie
Oh wie gerne würde ich mich jetzt in eine warme Badewanne legen. Musik, Kerzen, Ätherische Öle. Aber ich befürchte das ich momentan nicht mehr aus der Wanne rauskommen würde.
Hast Du mal daran gedacht, Hilfsmittel (z.B. Wannenheber) zu beantragen, um Dir es so schön und bequem zu machen wie es nur irgend geht? Hab eine 44jährige Bekannte, die seit Jahrzehnten an Morbus Crohn mit allen Begleiterscheinungen, die es so gibt, leidet. Sie hat sich lange schwer getan Hilfsmittel bei der KK zu beantragen. Doch nun hat sie sie (z.B. Duschsitz mangels Badewanne) und ist froh drum.

Ja, wäre blöd, sich totzufahren. Ich versteh die Trauer, freiwillig verzichten zu müssen. Ist die Frage, was die bessere Wahl ist. Mit Schmerzen Roller fahren können oder schmerzfrei bzw. mit erträglichen Schmerzen leben und vor allem denken können.

Liebe Grüße & ich wünsch Dir eine ruhige, erholsame Nacht,
Carola
__________________
Nicht dem Leben mehr Tage,
sondern den Tagen
mehr Leben geben.

Indisches Sprichwort
Mit Zitat antworten
  #60  
Alt 14.10.2006, 22:50
ciangi ciangi ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 09.08.2006
Ort: bayern
Beiträge: 645
Standard AW: Aufgeben gibts nicht . . . . . . Oder ?

liebe martina,

dass du so große schmerzen hast, tut mir in der seele weh. ich dachte immer, dich kann nichts erschüttern und du würdest vielleicht mit den rückenschmerzen verschont. es tut mir sehr, sehr leid, martina. dass du die morphium- dosis erhöht hast ist schon ganz richtig. aber ich weiß von meinem papa, dass du deswegen schon mit dem roller fahren darfst. wenn du dich an die höhere dosis gewöhnst hast, dann düerfte das keine problem sein. mein papa durfte mit 150er noch autofahren. leider ist er nicht mehr dazu gekommen. aber die ärzte sagten, dass das kein problem wäre. mach dich doch bitte mal schlau, vielleicht mußt du auf deinen roller ja gar nicht verzichten. hast du niemanden, der dir aus der wanne helfen könnte? sicher würde dir ein erholsames bad ein klein wenig linderung bringen. ach, martina, könnte ich dir doch irgendwie helfen. so bleibt mir nur, dir zu sagen, dass ich gaaaaanz fest an dich denke. ich hoffe sehr, dass diese schmerzen vielleicht nur vorübergehend sind. laß dich ganz fest umarmen und drücken


ps: heute nacht ist meine oma mit 89 jahren gestorben. es ging ganz schnell und kam ganz plötzlich. nun ist mein papa noch trauriger. und ich auch.

ich schicke dir viele liebe grüße, ein rieeeeeeeeeeesengroßes kraftpaket und noch mehr positive energie.

alles liebe: monika
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 12:14 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich, bei technischen Kommentaren an den Webmaster. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2014 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.
Impressum: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Eisenacher Str. 8 · 64560 Riedstadt / Postanschrift: Postfach 130435 · 64243 Darmstadt / Vertretungsberechtigter Vorstand: Marcus Oehlrich / Datenschutzerklärung
Spendenkonto: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. Spendenkonto Nr. 17252500 · Volksbank Darmstadt-Südhessen eG · BLZ 508 900 00 · IBAN DE23 5089 0000 0017 2525 00 · BIC: GENODEF1VBD