Krebs-Kompass Forum  


Zurück   Krebs-Kompass Forum > Krebsarten > Lymphdrüsenkrebs (Hodgkin/Non-Hodgkin)

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 15.10.2006, 01:26
deleon2011 deleon2011 ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 15.10.2006
Ort: neustadt wied/ rott
Beiträge: 7
Unglücklich non-hodgin lymphom brauche rat.

hallo

habe seit letztem jahr NHl habe auch schon eine chemo hinter wo ich sechs bekommen habe das ganze ging fast ein jahr lang.

der arzt hat nach meiner chemo nach den kontroll untersuchung zu mir gemeint das ich gesund sei.
jetzt sind 6monate wieder vorbei und habe seitdem drei nachkontrollen gemacht. bei der letzten untersuchung kamm dann der schock die lymphknoten haben sich wieder verändert.
mein arzt sagte mir das hatte er schon erwartet das das so früh wieder auftaucht .
jetzt meine frage an euch kann mir einer von euch sagen ob er das alles schon hinter sich hat und ob er jetzt wieder wirklich gesund ist .

gibt es überhaupt eine heilungschance was ich nicht ganz glauben kann .
bitte helft mir

MFG
deleon2011
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 15.10.2006, 13:17
Benutzerbild von Martin59
Martin59 Martin59 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 31.01.2004
Beiträge: 520
Standard AW: non-hodgin lymphom brauche rat.

Hallo deleon,
wichtig wäre es jetzt erst einmal wenn Du uns deine genaue Diagnose mitteilen würdest,ansonsten ist es sehr schwer gezielte Infos zu geben.
Es gibt sicherlich NHL die heilbar sind, es gibt aber auch welche die immer wieder auftreten aber relativ gut behandelbar sind.

Welche Chemo hast Du denn bekommen?? Und ....hab ich das richtig gelesen über einen Zeitraum von einem Jahr?????

Das ist mir persönlich eigentlich nicht bekannt.Im Regelfall weden die Zyklen in 3 oder 2 wöchigen Abständen gegeben. Von daher also etwa 4/5 Monate.

Würde mich freuen wieder von Dir zu Lesen.

L.G. martin
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 15.10.2006, 14:05
Benutzerbild von Lucie
Lucie Lucie ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 20.08.2006
Ort: Niederrhein NRW
Beiträge: 525
Standard AW: non-hodgin lymphom brauche rat.

Hallo Deleon..

ich kann mich martin nur anschließen.. zunächst wäre es sicher hilfreich für uns,deine genaue Diagnose zu wissen..
auch mir ist es nicht beklannt,das eine Chemo bei NHL so lange dauert( aber das will nicht viel heißen,bin noch Frischling auf dem Gebiet...), mein Mann soll 6 evlt 8 R CHOP bekommmen.. alles 14 Tage...das wären im günstigsten Fall ( wenn die Blutwerte immer ok sind und das sind sie bisher nach 4) insgesamt 16 Wochen....also etwa 4 Mon.....was war bei dir anders?

Wichtig ist nur eines.. egal was sich rausstellt.. STECK DEN KOPF NICHT IN DEN SAND!!.. ..es gibt sicher viele Beispiele für eine Heilung des NHL..also gib nicht auf..
und wenn es du nicht weiß wohin mit deinen Fragen,Ängsten Sorgen usw.. hier sind jederzeit genug Ansprechpartner und liebe Menschen für dich da..

Alles Gute und ein großes Paket mit Kraft..

Lucie
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 16.10.2006, 00:35
deleon2011 deleon2011 ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 15.10.2006
Ort: neustadt wied/ rott
Beiträge: 7
Standard AW: non-hodgin lymphom brauche rat.

hallo
zuerst einmal danke für eure antwort
nein ein ganzes jahr hat die chemo nicht gedauert die chemo selbst
hat ungefähr 6 monate gedauert habe jede drei wochen chemo bekommen und ein tag davor den antikörper habe die erkrankung NHL am hals
wo ich vor einem jahr einen knoten festgestellt habe
der lymphknoten ist operativ enfernt worden und zwei monate später fing dann auch schon die chemo an nach den voruntersuchungen.
bin seit märz mit der chemo fertig. sah dann auch recht gut aus auch nach den ersten beiden nach untersuchungen sah es noch gut aus doch jetzt bei der letzten ist wieder an der selben stelle ein geschwollener lymphknoten.
jetzt muss ich statt alle drei monate nun am 7.11.06 wieder zur nächsten untersuchung gehen.
ich bin jetzt so oft untersucht und geröntgt worden ultraschall und so weiter.
soi langsam mache ich mir doch gedanken was ist wenn das für immer so bleiben wird ich glaube nicht das ich damit fertig werde das ist mir jetzt schon zu viel.
nochmals vielen dank an euch das ihr mir zuhört und das ich wenigstens
jemand habe mit dem ich darüber reden kann der das alles auch versteht.

DANKE
MFG

deleon2011
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 16.10.2006, 16:21
Benutzerbild von Martin59
Martin59 Martin59 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 31.01.2004
Beiträge: 520
Standard AW: non-hodgin lymphom brauche rat.

Hallo deleon,

nun mal ganz langsam uns nicht gleich die Flinte ins Korn werfen.Ich schreibe jetzt einfach einmal ein paar Sachen die Du nicht auf einzelne Betroffene beziehen sollst sondern allgemein.Die hochmalignen NHL sind zu einem großen Teil heilbar.Bei den niedrigmalignen iat eine Heilungschance relativ gering.Aber eben nicht ausgeschlossen.
Dafür sind diese aber auch über durchaus lange Zeit gut behandelbar und das so, das die Lebensqualität nicht zu sehr leidet.
Ich bin jetzt im 8ten Jahr ( nm-NHL jetzt transformiert)und hatte bereits das dritte rezidiv.Und mir geht es gut und ich plane eigentlich noch ganz lange.

Also bitte nicht gleich verzweifeln und in Panik verfallen.( Ich weiß, leichter gesagt als getan, aber es hilft wirklich)

Darf ich fragen wie alt Du bist???
Liebe Grüße und immer den Kopf hochhalten.es lohnt sich!!!

martin
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 16.10.2006, 22:27
Benutzerbild von Lucie
Lucie Lucie ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 20.08.2006
Ort: Niederrhein NRW
Beiträge: 525
Standard AW: non-hodgin lymphom brauche rat.

Hallo Deleon..
und wieder geb ich MArtin Recht..nicht die Flinte ins Korn werfen und den kopf hängen lassen.
ich habe mal zu meinem Mann gesagt.. wichtig ist,das wir den Krebs beherrschen und nicht er uns das ist sicher nicht einfach,aber es geht....na klaro hast du Angst. die haben alle..auch die die schon sehr lange mit der Diagnose leben...

Ich kann dir nur raten dir einen Quelle zu suchen,wo du Kraft schöpfen kannst,um deinen Weg zu gehn.. etwas,was dir gut tut,wo du abschalten und einfach etwas auftanken kannst..

und jederzeit kannst du dich hier im Forum fallen lasssen.. du wirst behutsam aufgefangen..
Lieben Gruß
Lucie
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 16.10.2006, 22:40
deleon2011 deleon2011 ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 15.10.2006
Ort: neustadt wied/ rott
Beiträge: 7
Standard AW: non-hodgin lymphom brauche rat.

hallo
schöne grüsse an alle
und dir martin
ja du darfst fragen
ich bin 25 jahre alt werde am 20.11. ein jahr älter also 26.
danke für deine antwort aber wie hast du das geschafft nicht zu verzweifeln in den 8 jahren ich hoffe doch mal das das irgendwann mal ein ende findet und nicht für immer bleibt .
ich werde deinen rat befolgen und versuchen mich irgendwie abzulenken so das ich nicht immer darüber nachdenken muss.
wie hast du dich den abgelenkt so das du nicht daran denken musstest.
weil bei mir ist es so egal was ich mache das geht zwei tage gut und dann bin ich wieder drei tage sehr deppressiv was kann ich dagegen tun.
ich möchte schon so normal wie möglich leben alleine schon wegen meinen freunden und verwanten wo ich selbermerke das sie sich grosse sorgen um mich machen es ist auch nicht mehr ganz das selbe wie es einmal war nicht nur ich habe mich verändert sondern allle leute mit denen ich in kontakt trete verändern sich wieist das bei dir kannst du mir vielleicht einen rat geben wie ich das wieder so hinbekomme das es einigermassen wieder so wird wie vor einigen jahren wo ich die krankheit noch nicht hatte wäre nett wenn du mir eine antwort geben würdest oder all die anderen die das hier lesen.

Danke das ihr da seit

MFG
deleon2011
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 16.10.2006, 22:44
deleon2011 deleon2011 ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 15.10.2006
Ort: neustadt wied/ rott
Beiträge: 7
Standard AW: non-hodgin lymphom brauche rat.

Danke für eure lieben und netten antworten
es ist gut mit euch darüber zu reden
und wie gesagt ich werde mich schon nicht hängen lassen
dafür liebe ich das leben zu sehr und meine freunde und verwante.

nochmals vielen vielen DANK.

MFG
deleon2011
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 17.10.2006, 16:24
devel74 devel74 ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 17.10.2006
Beiträge: 2
Standard AW: non-hodgin lymphom brauche rat.

Hallo an Alle Anwesenden! Meine Hochachtung an die , die sich mit sich selbst mit soviel Vertrauen und Bewußtsein unterhalten. ich wünsche allen alle Hoffnung dieser Welt und appeliere an den Selbsterhaltungstrieb!
Ich habe eine Frage an die Anwesenden. Ich habe gerade erfaj´hren das meine Mom nicht nur eine akute Hepatistis hat und die letzte Chance eine Transpalnatation ist sondern die entnommenen Zellen sind bösartige Tumore aus den Lymphen. Ich entschuldige mich mein mediz. Wörterbuch ist nicht so prall gefüllt. Hat jemand eione Idee was es für Möglichkeiten gibt. Sie wurde heute aktuell von der Transplantationsliste gestrichen und ne Chemo ist wegne der Leber nicht Möglich! Ich will mich nicht damit abfinden! Bitte um ein paar aufmunternde Worte.
Kati
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 17.10.2006, 16:46
Benutzerbild von Martin59
Martin59 Martin59 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 31.01.2004
Beiträge: 520
Standard AW: non-hodgin lymphom brauche rat.

Moin deleon,

das sich Dein Umfeld verändert ist leider bei den Meisten so.Der größte Fehler wäre jetzt aber die Schuldfrage bei sich selber zu suchen.Ich hab eines festgestellt, der sogenannte erlauchte Freundeskreis ist geschrumpft.Die einen haben Angst ( wovor weiß ich bis heute nicht )die anderen kommen mit der Situation nicht klar.Und wiederum andere gehen einfach still und heimlich von Bord weil sie glauben ihr Funleben mit einem Krebskranken im schlepp nicht mehr ausgiebig geniessen können.
Dabei vergessen alle das es eigentlich nur einen gibt der ein richtiges Problem hat,nämlich der Betroffene selber. ( Partner und Angehörige inbegriffen)
Aber eines, und darauf wollte ich hinaus,die paar Wenigen die übrig geblieben sind machen vieles wieder wett. Naja, und dann gibt es noch die liebevoll "Verrückten" hier aus dem Forum ,die einen immer irgendwie auffangen und den Marsch blasen,aber auch Trost spenden.

Und viele neue Freunde ( und das Wort nehme ich mittlerweile sehr ernst) habe ich nämlich gerade hier getroffen.

Du fragst wie ich es geschafft habe so lange eben nicht zu verzweifeln....
da habe ich natürlich Glück gehabt denn meine Frau ist mir Freundin/Partnerin/und Seelentröster zugleich.
( das würde ich ihr aber niemals sagen,ich streite mich nämlich so gerne mit Ihr )
Mach vor allen Dingen auch einmal eines und hole Dir eine Zweitmeinung ein.Und lese Dir einmal die nachfolgenden Links durch.

Sie werden Dir zeigen das Hoffnung berechtigt ist.


www.selp.de Rundbriefe ab 26

www.aerztezeitung.de


www.roche.de

Jetzt hab ich Dich so zugeschrieben das mir glatt die Fingerkuppen weh tun!

Bleib weiter so auf Kurs wie ich glaube das Du es eigentlich auch bist!!

Liebe Grüße

martin



Hallo Lucie,

dank Dir für die Bestätigung.Kann mich daran richtig gewöhnen.

Alles Liebe

Geändert von Martin59 (17.10.2006 um 18:08 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #11  
Alt 17.10.2006, 17:02
Benutzerbild von chris35
chris35 chris35 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 09.02.2004
Beiträge: 532
Standard AW: non-hodgin lymphom brauche rat.

Maddin....................bin stolz auf dich (genieße den satz,werde ihn sicher nicht so schnell wiederholen)


Bussi chris35
__________________
Richte Deinen Blick der Sonne entgegen,so fällt ihr Schatten hinter Dich
Mit Zitat antworten
  #12  
Alt 19.10.2006, 16:40
deleon2011 deleon2011 ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 15.10.2006
Ort: neustadt wied/ rott
Beiträge: 7
Frage AW: non-hodgin lymphom brauche rat.

hallo an euch allen

Danke für die zahlreichen und aufmunternen worte von euch
ich wüsste nicht was ich machen würde ohne euch
ich werde jetzt mal abwarten was am 7.11 bei der untersuchung raus kommt vielleicht mache ich mir doch viel zu viele gedanken wenn ich glück habe ist es ja doch nicht so wie es aussieht.
melde mich wenn ich was genaues weiss wie das ergebniss ausgefahlen ist .

DANKE!!!

MFG
deleon2011
Mit Zitat antworten
  #13  
Alt 19.10.2006, 17:51
devel74 devel74 ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 17.10.2006
Beiträge: 2
Standard AW: non-hodgin lymphom brauche rat.

hALLO AN ALLE! SCHADE DAS ICH NIX VON EUCH GEHÖRT HABE???
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 14:38 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich, bei technischen Kommentaren an den Webmaster. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2014 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.
Impressum: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Eisenacher Str. 8 · 64560 Riedstadt / Postanschrift: Postfach 130435 · 64243 Darmstadt / Vertretungsberechtigter Vorstand: Marcus Oehlrich / Datenschutzerklärung
Spendenkonto: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. Spendenkonto Nr. 17252500 · Volksbank Darmstadt-Südhessen eG · BLZ 508 900 00 · IBAN DE23 5089 0000 0017 2525 00 · BIC: GENODEF1VBD