Krebs-Kompass Forum  


Zurück   Krebs-Kompass Forum > Krebsarten > Gebärmutterkrebs

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #46  
Alt 15.06.2007, 10:53
Ina05 Ina05 ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 12.06.2007
Ort: NRW
Beiträge: 4
Standard AW: HPV-Impfung

Hallo zurück!

1. nein... ich habe bis heute keinerlei Probleme mit der Impfung. Solche Sachen wie Fieber tauchen nur bei 10% der geimpften auf und verweilen meist nur einen Tag.

2. zu der "vorgestreckten" Sache. Ich habe mich meinem Apo unterhalten und der meinte, dass das ganz normal wäre. Du gehst ja mit dem abgestempelten Rezept zur Krankenkasse und legst das dort vor. Darauf hin bekommst du das Geld. Kannst doch nich einfach sagen: Joa ich möcht mich jetzt mal Impfen lassen und eine Impfung kostet 160 euro... gebt mir mal das geld. Die brauchen doch erst eine Bestätigung, dass der Impfstoff auch wirklich abgeholt wurde.

Liebe Grüße,

Ina
Mit Zitat antworten
  #47  
Alt 15.06.2007, 23:20
Nicky34 Nicky34 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 22.07.2006
Ort: niedersachsen
Beiträge: 15
Standard AW: HPV-Impfung

Hallo ihr beiden,

vielen lieben dank das ihr mir alles so ausführlich geschrieben habt. ich werde nächste woche bei der KK anrufen und mich dort beraten lassen wie das läuft mit dem geld und genauso werde ich das nochmal bei meinem Doc machen wegen der tele unterhaltung ob ich da was missverstanden habe und vor ab einen termin machen lassen für ein gespräch, ich möchte doch noch einiges wissen und das genau bevor ich meine Kinder impfen lasse. Möchte da schon genau bescheid wissen.

Danke euch noch mal .. drücke die daumen das die impfung das hält was sie verspricht.

LG Nicky
__________________
wir sind alle nur geliehen, sind engel auf zeit
Mit Zitat antworten
  #48  
Alt 06.07.2007, 16:49
sternenstaeubchen sternenstaeubchen ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 06.07.2007
Beiträge: 2
Standard AW: HPV-Impfung

Hi Birgit,

google mal unter dem Begriff "Gardasil". Die Impfung sollte die KK bei deiner Tochter übernehmen, weil sie unter 26 ist. Wenn sie nicht zahlt (was ich überhaupt nicht glaube): Es werden 3 Injektionen benötigt, à 150 Euro.

An alle: Ich hatte über Jahre HPV. Obwohl ich 29 bin, riet mir mein Arzt zur Impfung, weil weder High Risk 16 noch 18 nachgewiesen werden konnten bei mir. Der letzte Pap war scheiße, IIId, aber HPV war plötzlich weg. Hoffe, das bleibt so und nehme an, dass die Impfung geholen hat.

Grüße
Mit Zitat antworten
  #49  
Alt 26.07.2007, 17:55
Sauerlandmaedel Sauerlandmaedel ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 26.07.2007
Beiträge: 1
Standard Pap3

Hallo!
Habe seid kurzem auch PAP3. War heute wegen des Ergebnisses bei meinem Gyn. Es ist mittlerweile PAP3d. Aber noch nicht gefährlich. Habe ihn ein paar mal gefragt, ob sich das innerhalb von 3 Monaten verschlimmern kann. Er sagte nein. Gottseidank. Habe mich hier auch total verrückt gemacht. Aber inzwischen sehe ich das lockerer. Was soll man sich andauernd Angst und Bange machen. Dachte auch gleich das schlimmste. Naja....muss im Oktober wieder zur Kontrolle. Und wenn es sich verschlimmert haben sollte, schaue ich weiter. Also an alle hier: bevor man nichts 100%ig weiss, sollte man versuchen, die Ruhe zu bewahren. Hört sich jetzt pathetisch an, ist aber so. Nur Mut!!
Mit Zitat antworten
  #50  
Alt 01.08.2007, 13:48
claudia15476 claudia15476 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 23.06.2007
Ort: Aschaffenburg
Beiträge: 167
Standard AW: HPV-Impfung

hallo sauerlandmädle!

ich möchte dir wirklich KEINE angst machen...nur weiß ich , aus leider eigener erfahrung, dass ein PAP IIID nid immer ein PAPIIID is...

ich hatte im nov06 nen pap IIId ABSTRICH -vorher noch NIE etwas...
daraufhin hpv getestet..positiv auf 16+18+47 reagiert
im febr.07 war es wieder ein pap II
im juni 07 war der pap III D wieder da...

auf anraten meiner fa in die dysplasiesprechstunde in der uni frankfurt...es wurde eine biopsie gemacht (gewebeteilchen herausgepickst-tut nid weh) und nun hab ich letzten freitag das ergebnis bekommen:
ein PAP IVa! ...also..ein CIN III (-das sind die befunde bei den gewebeuntersuchungen)

jetzt bekomme ich am 31.august ne konisation+ausscharbung des gbmhalses und dann ist HOFFENTLICH alles wieder ok.

die pap`s sagen dir nur, was AUF der gewebeoberfläche ist...aber NIE, was DARIN los is....damit will ich dir keine angst machen, aber um SICHER zu gehen und RUHIG auch in zukunft bleiben zu können, würde ich an deiner stelle nicht nochmal 3 monate warten, sondern den fa auf die dysplasiesprechstunde (die es überall in deutschland gibt) ansprechen und somit den pap IIID genauer abklären lassen....denn je früher man handelt..desto besser sind die chance so einen kleinen bastard garnid erst böse werden zu lassen. so hat es mir auch meine fa erklärt.

und somit verabschied ich mich jetzt wieder...

alles gute für die zukunft und viele grüße
Claudia
__________________
GRAB LIFE BY THE HORNS!
Mit Zitat antworten
  #51  
Alt 26.09.2007, 16:24
Benutzerbild von cosima
cosima cosima ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 21.11.2006
Beiträge: 111
Standard AW: HPV-Impfung

hallo, weiß zufällig jemand mehr:
ich war nach koni bei hausärztin, sie berichtete mir, dass es in kürze einen neuen impfstoff geben wird, der vermutlich auch bereits infitierten hilft eine ping-pong-infektion mit dem partner zu vermeiden!
wer weiß mehr?
cosi
Mit Zitat antworten
  #52  
Alt 15.10.2007, 22:52
JuJu1984 JuJu1984 ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 15.10.2007
Beiträge: 1
Standard AW: HPV-Impfung

wie ist das wenn man bereits seit 7 jahren einen festen freund hat, negativ auf hpv getestet wurde und die kasse zahlt? würdet ihr euch impfen lassen?
ich bin 23 und werde auch weiterhin mit meinem freund zusammen sein daher ist das risiko sehr gering mich damit anzustecken oder?
habe eher angst vor den langzeitzeitwirkungen die jetzt noch garnicht bekannt sind??

bitte um antwort!!
Mit Zitat antworten
  #53  
Alt 17.10.2007, 08:55
Benutzerbild von cosima
cosima cosima ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 21.11.2006
Beiträge: 111
Standard AW: HPV-Impfung

impfen lassen, mein tipp!
meine FÄ sagte mir beim letzten besuch, man habe herausgefunden, dass man hpv via händedruck weitergeben kann....
allerdings ist meine ansicht subjektiv, da ich durch hpv nur probleme habe....
Mit Zitat antworten
  #54  
Alt 20.11.2007, 15:12
Knuffelmon Knuffelmon ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 20.11.2007
Beiträge: 2
Standard AW: HPV-Impfung

hallo...
also, wie soll ich anfangen???
ich habe im juni diesen jahres die diagnose Pap 4a aus heiteren himmel bekommen, d.h. ein jahr vorher waren keine zellveränderungen da. mein arzt hat mir daher sofort eine Konisation empfohlen, die ich auch gemacht habe. mit 22 jahren war das schon alleine ein schock für sich...denn ich liebe kinder und die angst nie welche zu bekommen ist allgegenwärtig!!! meine chirugen habe mir ans herz gelegt mich zu impfen...und trotz aller möglichen nebenwirkungen würde ich es gerne machen, da es meiner meinung nach nicht schaden kann...ich studiere medizin und bin überzeugt, dass es ein stück helfen kann...nun bin ich auf der suche nach fachinformationen, die diese impfung bei vorhandener HPV-Infektion rechtfertigen um es bei meiner privaten kk einzureichen...in der hoffnung, dass sie es mir bezahlen!!!
kann mir daher jemand infos dazu geben???
ich danke euch!!!!
Mit Zitat antworten
  #55  
Alt 20.11.2007, 15:53
Kerstin & Co Kerstin & Co ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 31.07.2005
Beiträge: 51
Standard AW: HPV-Impfung

Hallo Knuffelmon,
kann dir nicht wirklich weiterhelfen, möchte mich nur anreihen und betonen, dass mich die Bezahlung auch brennend interessiert, falls es Tipps gibt, wie man die Impfung ersetzt bekommt.
Habe mich auf der HP der STIKO informiert, soweit ich das verstanden habe gibt es noch zu wenig Erfahrung um sagen zu können, ob von der Impfung auch Frauen profitieren, die bereits HPV positiv sind. Deshalb sind die Kassen scheinbar noch nicht verpflichtet, sie zu bezahlen.
Wenn es neue Infos gibt - nur her damit!
Aber ist dein Pap Test nicht etwas anderes als der HPV?
Vlt. bringt uns noch jemand die Erleuchtung...

Möchte nur noch meine Erfahrung schildern: Im Rahmen meiner Krebsvorerkrankung habe ich 8 Chemositzungen und 30gy Bestrahlung genossen. Ich würde deshalb alles versuchen, und wenn es mir nur 0,2% bringt, um einer erneuten Krebsdiagnose auszuweichen und eine weitere Chemo zu verhindern.
Habe mir die Impfung jetzt selber bezahlt (ca 500€), und sie super vertragen, gar keine Nebenwirkungen, war echt ein Klacks bei mir!

Wünsch dir alles Gute!
LG
Kerstin
__________________
Kerstin (26): Dez. 2005: MH IIa - 4x ABVD - 30gy - cR-r seit 7/2006
Mama (56): Mai 2004: BK pT1c, L1, N0, M0, R0, - 2x Bet - 4x EC - 45gy --> Tamox -> Aromasin
Oma (82): Juli 2005: BK pT4, N1, M0, Ablatio, - ICE- Studie - 45gy --> Ibandronat, Arimidex
Mit Zitat antworten
  #56  
Alt 07.12.2007, 15:31
Knuffelmon Knuffelmon ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 20.11.2007
Beiträge: 2
Standard AW: HPV-Impfung

hallo tanja,

vielen lieben dank!!!
Mit Zitat antworten
  #57  
Alt 18.01.2008, 23:37
samy1310 samy1310 ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 18.01.2008
Beiträge: 3
Frage AW: HPV-Impfung

Hallo!
Ich habe bereits die Zweite HPV-Impfung bekommen. Im März soll ich die Dritte und somit die letze Impfung erhalten.
Nachdem ich aber in den letzten Tagen immer öfter die Diskussionen, gegen die Impfung, verfolge, bin ich mir nicht mehr sicher, ob ich mir die letzte Impfung geben lassen soll.
Gestern habe ich im Radio gehört, dass man sich besser nicht Impfen lassen soll, solange der Todesfall von dem 19-jährigen Mädchen aufgeklärt ist.
So tragisch das auch ist, will ich mich nicht völlig fertig machen! Muss den ganzen Tag immer an die Impfung denken!
Meine grösste Angst ist eigentlich, dass ich, sobald die letzte Impfung vorbei ist, schwanger werden möchte!
Meine Frage ist jetzt, ist der Impfstoff eigentlich soweit getestet, dass er für das Baby keine Gefahr darstellt?
In meinem Spital haben die Ärzte mir geraten, wärend der Imfpung nicht schwanger zu werden. Aber wie lange danach soll ich warten, oder ist das egal?
Ich kenne leider auch niemanden in meinem Freundeskreis, der sich impfen hat lassen und danach ein GESUNDES Baby zur Welt gebracht hat.
LG
Mit Zitat antworten
  #58  
Alt 19.01.2008, 09:56
Starfish Starfish ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 13.12.2007
Ort: Aachen
Beiträge: 41
Standard AW: HPV-Impfung

Hallo,

ich bin Arzthelferin und wir haben jetzt auch schon einige Patienten geimpft, Nebenwirkungen sind mir noch keine bekannt.
Aber warum ich schreibe, weil ich es hier noch nicht gelesen habe. Seit 1-2 Monaten wird die HPV Impfung von verschieden Krankenkassen übernommen, also kein lästiges vorstrecken mehr.
Seit geraumer Zeit gibt es auch schon einen Impfstoff von einer anderen Firma, kostet genau so viel wie Gardasil, hier fehlen aber die Feigwarzen im Impfstoff.
Wollte hier nur darüber aufklären, da uns die Firma des anderen Impfstoffes darauf nicht hingewiesen hat und wir es nur per Zufall raus gefunden haben.

http://www.kvno.de/cgi-bin/htsearch?...=16&image.y=15

LG

Starfish

Geändert von Starfish (19.01.2008 um 10:00 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #59  
Alt 19.01.2008, 13:44
Benutzerbild von Angst_und_Bange
Angst_und_Bange Angst_und_Bange ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 02.02.2007
Ort: Porta Westfalica
Beiträge: 185
Standard AW: HPV-Impfung

Grundsätzlich besteht bei jeder Impfung, egal wogegen ein kleines Risiko....das ist aber ja eigentlich bekannt.

Und auch nach jeder anderen Impfung sollte man nicht unmittelbar danach schwanger werden...also alles normal......da würde ich mir jetzt nicht wirklich Gedanken machen und unnötige Panik schieben.
__________________
Probleme sind nur Lösungen-----in Arbeitskleidung!!!

Mit Zitat antworten
  #60  
Alt 24.01.2008, 23:38
samy1310 samy1310 ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 18.01.2008
Beiträge: 3
Standard AW: HPV-Impfung

Hallo!

Erstens bin ich ja beruhigt, dass ihr alle so positiv denkt, und mir eigentlich gut zuredet! Aber den nächsten Schock hatte ich gleich, als ich das gelesen habe .......

"Ich hoffe, dass Du die Beipackzettel von Deinem Arzt erhalten hast, weil Du dort nachlesen kannst, bis zu welchem Zeitraum eine Schwangerschaft zu vermeiden ist."

Tja, welchen Beipackzettel?????????????? Habe nieeeeeeeee einen gelsenen, bzw. bekommen! Bei uns im Spital ist das reine Massenabfertigung!
So jetzt bin ich wieder beunruhigt!

Hoffentlich erfahrt ihr bald was über das Thema Baby!

Danke Euch Allen
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 05:04 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich, bei technischen Kommentaren an den Webmaster. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2014 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.
Impressum: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Eisenacher Str. 8 · 64560 Riedstadt / Postanschrift: Postfach 130435 · 64243 Darmstadt / Vertretungsberechtigter Vorstand: Marcus Oehlrich / Datenschutzerklärung
Spendenkonto: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. Spendenkonto Nr. 17252500 · Volksbank Darmstadt-Südhessen eG · BLZ 508 900 00 · IBAN DE23 5089 0000 0017 2525 00 · BIC: GENODEF1VBD