Krebs-Kompass Forum  


Zurück   Krebs-Kompass Forum > Krebsarten > Lungenkrebs

Umfrageergebnis anzeigen: Würde sehr gerne Juliane1979 zur neuen Moderatorin vorschlagen
Ich bin dafür 12 85,71%
anderer Vorschlag 2 14,29%
Teilnehmer: 14. Sie dürfen bei dieser Umfrage nicht abstimmen

Thema geschlossen
 
Themen-Optionen Ansicht
  #16  
Alt 18.02.2007, 21:49
Benutzerbild von Tanni2006
Tanni2006 Tanni2006 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 28.12.2006
Ort: Moers
Beiträge: 536
Standard AW: Glück im Unglück

Liebe Ulla,
viel Glück für das CT morgen. Alles Gute, du packst das.
Meld dich sobald du kannst, bitte.
LG Tanja
  #17  
Alt 19.02.2007, 00:27
Ulla Krefeld Ulla Krefeld ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 19.01.2007
Beiträge: 521
Standard AW: Glück im Unglück

Oh, liebe Tanja, dann haben wir uns leider doch missverstanden, denn der CT-Termin ist doch erst nächste Woche Montag, Dienstag dann die Besprechung und ab Mittwoch Bestrahlung.

Hast Du denn morgen den Urlaubstag? Sorry, dann habe ich das wirklich nicht gecheckt. Schade nämlich, weil ich jetzt schon für morgen verabredet bin
und das auch leider nicht mehr absagen kann.

Also, liebe Tanni, gedulde Dich noch bis nächste Woche. Übrigens bin ich froh wenn es so weit ist, denn die Wartezeit ist doch recht lang. Ausserdem gehts mir so richtig gut und mir wird wirklich langsam langweilig. Aber genau das ist ja bekanntlich der Zeitpunkt, wo man sich am besten erholt.

Liebe Grüsse Ulla


Übrigens liebe Mitstreiter, habe Euch ja erzählt, dass schon vor der letzten Chemo meine Haare wieder anfingen, zu wachsen. Habe jetzt einen richtigen Babyflaum. Wie ist das denn bei der Bestrahlung des Kopfes, gehen dann die mühsam erworbenen neuen Haare wieder ganz aus? Hat jemand Erfahrung, wie lange es dann wieder dauert, bis sie nachwachsen?
  #18  
Alt 19.02.2007, 02:39
Benutzerbild von Tanni2006
Tanni2006 Tanni2006 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 28.12.2006
Ort: Moers
Beiträge: 536
Standard AW: Glück im Unglück

Mit Fettnäpfchen hab ichs ja
Wie peinlich. Tut mir leid liebe Ulla.
Wieso hast du langeweile?
LG
  #19  
Alt 19.02.2007, 12:32
Ulla Krefeld Ulla Krefeld ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 19.01.2007
Beiträge: 521
Standard AW: Glück im Unglück

Hallo liebe Tanni,

Du fragst, warum es mir langweilig ist? Das ist relativ schnell erklärt.

Ich habe mein Leben lang - und das sind ja schon etliche Jahre - immer fleissig gearbeitet. Damals kauften wir unser erstes Haus, Baujahr 1954
(bin ich zwar auch, sah aber zu dem Zeitpunkt wesentlich besser aus), das ich mit meinem Schwiegervater komplett umbaute. Ich nannte es das 2. Wahl Haus, denn die finanziellen Mittel waren beschränkt, somit wurden Fliesen und Türen zweiter Wahl genommen. Wir haben zusammen den Keller tiefer gelegt, d.h. mein Schwiegervater hat das Haus untermauert, gemeinsam haben wir 13 Tonnen Sand bewegt, ich habe den Beton und Estrich draussen gemischt und über eine Holzdiele nach unten geschafft. Wir haben in einem halben Jahr, einschl. Elektrik, Heizung, Fliesen, Bäder, Sauna und Schwimmbad das Haus auf Vordermann gebracht. Zusätzlich war ich vier Stunden in unserer Firma beschäftigt, Mittags gekocht und ab in den nächsten Baumarkt. Mittlerweile kannte ich mich dort besser aus, als jeder Verkäufer. Später war ich dann ganze Tage im Büro, aber von morgens 8 bis Abends 10 Uhr. Mein Tagespensum schaffte ich ohne Probleme, was sich bis letztes Jahr - ohne irgendwelche Krankheiten - durchgezogen hat. 22o Stunden im Monat zu arbeiten war ein Klacks für mich. Heute betrachte ich natürlich diese Zeit wo ich nicht mehr kann, weil die Kraft einfach fehlt, als Auszeit zur Genesung aller körperlichen Kräfte. Seit dem 2.10. habe ich also Gelegenheit, mich bestens auszuruhen. Deshalb ist es doch jetzt verständlich, da es mir wieder sehr gut geht, dass mir so langsam langweilig ist. Bekomme zwar jeden Tag Besuch, werde eingeladen, telefoniere sehr viel oder bin hier bei Euch im Forum, aber meine Arbeit fehlt mir doch sehr. Geduld war leider nie einer meiner Tugenden. Ich male wunderschöne Bilder mit Oelfarben, aber auch die müssen in zwei Tagen fertig sein, sonst verliere ich die Geduld.

Euch allen einen schönen Rosenmontag! Geht feiern, was das Zeug hält.


Alles Liebe

Ulla
  #20  
Alt 26.02.2007, 00:36
Benutzerbild von Tanni2006
Tanni2006 Tanni2006 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 28.12.2006
Ort: Moers
Beiträge: 536
Standard AW: Glück im Unglück

So, nun aber der richtige Tag.
Also liebe Ulla, alles Gute für morgen ich drücke dir die Daumen, bei meiner Mum ist es Mittwoch soweit. Das wird schon, es muss.
Viele liebe Grüße, Tanja
  #21  
Alt 26.02.2007, 06:46
Angelmarie Angelmarie ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 17.01.2007
Beiträge: 49
Standard AW: Glück im Unglück

Hallo Ulla,
auch von mir alles Gute,werde in Gedanken bei Dir sein,aber wie heißt das in der Werbung:"Das schaffst Du schon! Und wir werden es schaffen.
Gruß Angelmarie
__________________
  #22  
Alt 27.02.2007, 22:37
Benutzerbild von Tanni2006
Tanni2006 Tanni2006 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 28.12.2006
Ort: Moers
Beiträge: 536
Standard AW: Glück im Unglück


Juhuuuuuu allerbeste Grüße von mir.
Weiter so!
Hoffe meine Mum kriegt morgen so ein ähnlich Gutes Ergebniss.
LG Tanja
  #23  
Alt 03.03.2007, 21:53
Ulla Krefeld Ulla Krefeld ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 19.01.2007
Beiträge: 521
Standard AW: Glück im Unglück

Hallo Ihr Lieben allerseits,

leider konnte ich fast eine Woche nicht ins Internet, weil mein Moppel das LapTop Kabel erwischt hat. Da mein LapTop von Dell ist, wollte ich es dort bestellen. Aber es ist nicht so wie in der Werbung, bestellen und gut ist. Nein, die wollen erst Bares sehen und dann kommen die Dinge erst zum Versand. Habe aus Verzweiflung meinen Sohn angerufen. Er hat bei Ebay das richtige Kabel für noch nicht einmal die Hälfte des Geldes bekommen.

Nun zu meinem CT-Termin. Er war ja am Montag morgen. Es ging mir gar nicht gut, hatte - um ehrlich zu sein - doch richtig Bammel davor. Nach einer Blutabnahme schickte man mich zuerst zum Ultraschall. Es wurden sämtliche Organe beleuchtet, wie Nieren, Leber, Unterleib, Blase, Milz, Rippenbogen, etc. Der Arzt meinte, nichts zu sehen. Danach ging es ins CT. Ich hatte diesmal das Gefühl, als ginge alles viel schneller. Auch das Kontrastmittel habe ich gut weg gesteckt, die Atempausen ohne irgendwelche Probleme gemeistert.

Die Ärztin bat mich, noch 10 Minuten draussen zu warten, falls das CT wiederholt werden müsste. Das tat ich. Nach einiger Zeit kam der Professor höchst persönlich, nahm meine Hand und hielt sie lange fest. Wie geht es Ihnen fragt er mich. Ich sage super! Ja sagt er, wenn ich daran denke, als sie eingeliefert wurden, wie schlimm es bei Ihnen aussah, bin ich begeistert, sie jetzt so zu sehen. Ich kann Ihnen sagen, ab sofort machen sie sich keine Sorgen mehr, denn

wir haben nichts mehr bei Ihnen gefunden. Der
Krebs ist weg!!

Ich denke, jetzt kommt der berühmte Satz, warte. Nein - er kam nicht! Sondern, jetzt machen sie noch die Strahlentherapie und somit auch den letzten Zellen den Garaus. Und sie haben sehr sehr gute Chancen.
Ihr könnt Euch gar nicht vorstellen, wie viel Last in diesem Moment von mir gefallen ist.

Wenn ich heute wach werde, bedanke ich mich bei Gott nicht nur für die gute Nacht, sondern auch, dass ich noch einmal so eine Chance bekommen habe.

Und so wünsche ich Euch allen die gleichen guten Ergebnisse.

Ganz liebe Grüsse

Ulla
  #24  
Alt 03.03.2007, 22:13
Benutzerbild von milki1
milki1 milki1 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 08.12.2005
Beiträge: 542
Standard AW: Glück im Unglück

Hallo Ulla!

Ich freue mich für Dich! Es ist so schön, endlich wieder etwas positives zu lesen was diese Form des Kleinzellers angeht!

Ich denke auch, dass Du die allerbesten Chancen hast und das das Glück auf Deiner Seite ist! Für die begleitende Strahlentherapie drück ich Dir ganz fest die Daumen, dass Du diese gut wegsteckst und das Du das Kapitel Kleinzeller dann als abgeschlossen ansehen kannst!

Es ist schön, dass man sieht, dass man dem Kleinzeller auch ein Schnäppchen schlagen kann! Das hast Du super hinbekommen! Weiter so!

Alles Liebe
Milki
  #25  
Alt 04.03.2007, 11:46
ulla46 ulla46 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 17.07.2006
Ort: Mettmann
Beiträge: 1.013
Standard AW: Glück im Unglück

Liebe Ulla,
was für ein wunderbares Ergebnis! Es tut immer wieder so gut zu erfahren, dass es nicht nur Elend, sondern auch Glück gibt.
Ich bin mir sicher, dass du dieses Geschenk würdigen wirst.
Lass noch viel von dir hören, das tut allen gut.
LG Deine Namenschwester
Ulla
__________________
SPK 2005, ED T4, Nx, Mx, G2. Chemo und anschl. Chemoradiatio bis Ende 2005. Seitdem ohne Befund.
www.mein-krebs.de
  #26  
Alt 04.03.2007, 12:04
Benutzerbild von Tanni2006
Tanni2006 Tanni2006 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 28.12.2006
Ort: Moers
Beiträge: 536
Standard AW: Glück im Unglück

Juhuuuuuuuuuuuuuuuuu
Man das freut mich aber tierisch, liebe Ulla!!!
Lass dich drücken
LG Tanja
  #27  
Alt 04.03.2007, 16:34
Benutzerbild von Jyrina
Jyrina Jyrina ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 04.08.2006
Ort: Berlin
Beiträge: 197
Standard AW: Glück im Unglück

hallo ulla,
ich war bisher nur stille leserin, aber heute hab ich mich so über deine nachricht gefreut, dass mir gleich die tränen kamen. ich wünsch dir alles erdenklich gute und pass gut auf dich auf. vielleicht kannst du für uns die damen drücken mein mann muss am 9.3. zum CT nach 2 monaten pause von der chemo.
liebe grüsse gerda
  #28  
Alt 05.03.2007, 20:48
Ulla Krefeld Ulla Krefeld ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 19.01.2007
Beiträge: 521
Standard AW: Glück im Unglück

Hallo Ihr Lieben,

es ist wunderbar, dass Ihr Euch so mit mir freut. Milki, das habe ich EXTRA für DICH getan, damit Du Dich auch freust und mir so einen lieben Brief schreibst.

Vor allem habt Ihr nun ja alle die Bestätigung meines ersten Beitrages bekommen, wo ich schrieb, Gott will unser Heil. Mit mir hat es ja angefangen und hoffe, dass gaaaanz viele von Euch folgen werden. Also, wirklich niemals die Hoffnung aufgeben.

Tanni und Angelmarie: Hab Euch zwischenzeitlich richtig lieb gewonnen und bin froh, Euch kennen gelernt zu haben.

Werner, natürlich geht die OP seeeeehr gut aus, denn, all die lieben Menschen, denen Du hier im Forum so hilfreiche Worte hast zukommen lassen, werden an diesem Tag in Gedanken bei Dir sein und soooo feste die Daumen drücken, dass sie tagelang nicht schreiben können. Ist doch klar. Und ich weiss, auf Dich wird von oben besonders geachtet, musst noch viel Gutes hier tun!

Und Dir Gerda möchte ich sagen, nimm eine Bibel, schlage irgendeine Seite auf und das, was Dir zuerst ins Auge fällt, ist für Euch bestimmt. Dein Engelchen ist ja schon auf Deiner Seite. Im Nov. letzten Jahres erhielt ich die Aussage : nur wer bis zum Ende ausharrt, wird gerettet werden! (Matthäus-Evangelium) Dieser Satz hat mich über die schwere Zeit hin begleitet und mir Kraft und Hoffnung gegeben. Erzähl Deinem Mann von mir, auch dass ich voll Schiss hatte und dann dieser schöne Ausgang. Warum nicht auch bei Euch!!
Ich drücke auf jeden Fall ganz feste für den 9.3. die Daumen und denke an Euch.

Euch allen noch einen schönen Abend.

Liebe Grüsse Ulla
  #29  
Alt 06.03.2007, 12:46
Ulla Krefeld Ulla Krefeld ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 19.01.2007
Beiträge: 521
Standard AW: Glück im Unglück

Ich möchte Euch noch einen interessanten Bericht aus dem GROSSEN BUCH DER ENGEL von Peter Mikel aufschreiben.

DIE DREI BESUCHER

Trotz der dezent zurückgezogenen Art der Engel der Heilung gibt es immer wieder auch Fälle, in denen die betroffenen Personen glaubwürdig versichern, die Engel ganz zweifelsfrei mit ihren physischen Augen gesehen zu haben. Die Geschichte von June ist einer dieser besonderen Fälle.

Ihr Mann war schwer erkrankt und krümmte sich mit furchtbaren Schmerzen im gemeinsamen Bett, ohne dass sie irgendetwas für ihn tun oder gar seine Schmerzen erleichtern konnte. Nach langer Qual fiel Junes Mann letztlich doch in einen Erschöpfungsschlaf, während sie neben ihm im Gebet versunken wach blieb. Plötzlich kam eine tiefe Ruhe über sie, und während dieses angenehme Gefühl ganz allmählich Besitz von ihr ergriff, erblickte sie am Fussende des Bettes ihren vor zwei Jahren verstorbenen Sohn. Sein voller Liebe leuchtendes Gesicht schaute sie an, während er einen Finger an die Lippen hielt, um ihr zu zeigen, nicht zu erschrecken und ruhig zu bleiben. Dann fährt June fort:

Ich blickte zu meinem Mann hinüber und sah, wie zwei Engelwesen an ihm arbeiteten. Frieden durchströmte mich, denn ich wusste, sie würden eine wundervolle Arbeit an ihm vollbringen. Ungefähr eine halbe Stunde lang lag das Zimmer in wundersamen Licht. Und dann war niemand mehr da. Ein nie zuvor gekanntes Gefühl von Frieden und Freude erfüllte mich."

Häufig können sich sehr alte Menschen an Begegnungen mit ihrem Schutzengel oder einem Heilengel erinnern, die sie in der Schulzeit gehabt
haben.

Euch allen noch einen schönen Tag

Ulla
  #30  
Alt 09.03.2007, 10:12
Ulla Krefeld Ulla Krefeld ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 19.01.2007
Beiträge: 521
Standard AW: Glück im Unglück

Hallo allerseits,

wollte Euch kurz erzählen, wie es mir mit der Bestrahlung bisher ergangen ist. Die Bestrahlung soll ja prophylaktisch erfolgen, und zwar 4 Wochen lang auf die ehemalige Tumorgegend und danach 2 Wochen lang auf den Schädel.

Nachdem man mir dann letzte Woche die Maske angefertigt hatte, d.h. nicht dass ich jetzt eine Maske wie ein Sado-Maso trage, bin ich vorgestern das erste mal hin. Da die Geschwulst gleich oberhalb des Herzens sass, wurde mir ein grosses Kreuz direkt mittig gezeichnet und vorgestern wurden noch weitere Zeichnungen gemacht. Jetzt sieht es aus, als habe ich ein Gebetbuch auf meiner Brust. (Stört mich natürlich nicht im geringsten) Ich bin der Medizin so dankbar für diese Entwicklung und konnte es gar nicht abwarten, bestrahlt zu werden, denn ohne Chemo und Strahlentherapie hätte ich nicht die geringste Chance gehabt, weiter zu leben.

Wohl auch mit diesen Gedanken verbunden, (oder vielleicht bin ich wirklich nicht normal!) hatte ich kein Problem mit der Bestrahlung, wobei ich mich dieses mal eingehend über evtl. Nebenwirkungen informiert hatte. Es ist schön, dass es so schnell geht. Auch dort sind die Mitarbeiter und Ärzte sehr reizend. Gestern meinte eine MTA, meine Güte, wir haben ja damals Fotos von ihnen gemacht, da haben sie ja furchtbar schlimm ausgesehen. Und jetzt - kein Vergleich! Tut das guuuut!


Das war`s für heute.

Liebe Grüsse Ulla
Thema geschlossen

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 06:05 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich, bei technischen Kommentaren an den Webmaster. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2014 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.
Impressum: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Eisenacher Str. 8 · 64560 Riedstadt / Postanschrift: Postfach 130435 · 64243 Darmstadt / Vertretungsberechtigter Vorstand: Marcus Oehlrich / Datenschutzerklärung
Spendenkonto: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. Spendenkonto Nr. 17252500 · Volksbank Darmstadt-Südhessen eG · BLZ 508 900 00 · IBAN DE23 5089 0000 0017 2525 00 · BIC: GENODEF1VBD