Krebs-Kompass Forum  


Zurück   Krebs-Kompass Forum > Krebsarten > Gebärmutterkrebs

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 13.02.2007, 16:23
PinkyandBrain PinkyandBrain ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 13.02.2007
Beiträge: 2
Frage PAP IIID Befund!!

Hallo ihr Lieben,
ich bin gerade einfach ziemlich erleichtert,weil ich dieses Forum hier gefunden habe und mich shcon durch einige Beiträge gelesen habe. Man fühlt sich nciht mehr so alleine :-)
Ich wurde am Freitag von meiner Frauenartzin angerufen und sie hat mir mitgeteilt das ich PAP III habe.Da sie nicht an meinem Studienort sitzt, hatte ich erst heute die Gelgenheit zu Ihr in die Sprechstunde zu fahren um mir das alleserklären zu lassen! Das Wochenende war die Hölle. Ich hab mir sooo viele Gedanken und Sorgen gemacht!
Sie sagte halt das ich im PAP III Stadium bin, das HPV Virus habe und die Zellen mittel bis schwere Dysplasie (??) aufweisen. Ohh man diese ganzen Fachbegriffe. Ich hoffe das ich sie jetzt richtig benutzt habe!!
Meine FA rät mir zu einer Konusation. Bzw. sagt ich soll vorher zu einer Dysplasiesprechtsunde gehen, da da noch mal eine Probe entnommen wird.
Ich habe hier in manchen Beiträgen gelesen, das die Konisation erst ab PAP IV gemacht wird? Wie steht ihr zu einer Konisation? Würdet ihr lieber warten und eine regelmäßigen Test machen?
Ich bin noch soo durcheinander, aber da schwere Zellveränderungen bei mir nicht auszuschliessen sind werde ich es wohl machen lassen.
Dann habe ich noch eine Frage - bzw. eher tausend Stück. Die fallen mir jetzt alle ein, bei der FA schien es noch einleuchtend
Wie sieht das mit meinem Freund aus? Muss er sich auch testen lassen? Müssen wir jetzt immer Kondome benutzen?Bei Männern ist das Virus nicht schädlich oder?

Ich danke euch jetzt schon mal für eure Antworten!
LG Pinky
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 13.02.2007, 20:04
yanni yanni ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 05.02.2007
Beiträge: 42
Standard AW: PAP IIID Befund!!

Hi Pinky!

Bei einem PAP IIId ist eine Koni eigentlich noch nicht unbedingt erforderlich, da er sich sehr häufig wieder zurückbildet. Aber wenn deine FA von einer mittelschweren bis schweren Dysplasie spricht, dann würde ich dir aus eigener Erfahrung raten, lass die Koni machen. Eine Koni ist im Normalfall keine grosse Sache und dann hast du mit grösserer Wahrscheinlichkeit Ruhe, als wenn du dauernd auf dem Pulverfass sitzt. Ich hatte über 2 Jahre hinweg PAP IIId, habe in dem Zeitraum auch mein 2. Kind bekommen und mir hat mein FA immer gesagt, wir warten ab, das geht wieder zurück. Ich habe ihm vertraut, man hat ja als Leie auch keine andre Wahl, bin schön regelmäßig aller drei Monate zu meinen Untersuchungen gegangen und dann auf einmal im Oktober 05 PAP IVa. Ich bekam dann von ihm gesagt, dass wir ja jetzt dann IRGENDWANN doch mal eine Koni machen könnten. Ich hatte dann aber einfach die Sch.... voll und hab mir selbst nen Termin zur Koni im KH geben lassen. Der Konitermin fand dann statt, nur dazu ist es nicht gekommen, ich wachte wieder auf und mir wurde gesagt, es ist bösartiger Gebärmutterhalskrebs- das war dann wie ein Schlag ins Gesicht. Und dann nahmen die Dinge ihren Lauf....
Ich will dir keine Angst machen, aber ich halte von dieser Abwarterei nicht viel, da Ausnahmen leider viel zu häufig sind!
Was deinen Freund angeht, wäre ein Test wegen der Wiederansteckung sicher sinnvoll. Bei ihm hat das aber keine Auswirkungen!

Ich drück dir 100 Daumen!!!

Liebe Grüsse yanni
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 13.02.2007, 21:02
Benutzerbild von gitti2002
gitti2002 gitti2002 ist offline
Moderator
 
Registriert seit: 02.03.2004
Beiträge: 2.125
Standard AW: PAP IIID Befund!!

Hallo Pinky,

ich würde auf jeden Fall den Vorschlag deiner FA. annehmen, und mich an eine Dysplasiesprechstunde überweisen lassen.

Das ist eine Spezialsprechstunde für Frauen mit Haut- und Schleimhautveränderungen des äußeren und inneren Genitale, insbesondere zur Abklärung unklarer Befunde an Gebärmutterhals, Scheide und Scheideneingang. Im Rahmen dieser Sprechstunde können chronische Infektionen und Hautveränderungen in diesem Bereich genauestens untersucht werden, meist wird eine Kolposkopie durchgeführt, d.h. die Portiooberfläche wird mittels Lupenvergrößerung betrachtet und es können so schon Veränderungen festgestellt werden. Nach Auftragen von 5% Essigsäure oder Jod, können diese noch besser dargestellt werden.

Wichtig ist hierbei die Unterscheidung zwischen Veränderungen, die behandelt werden müssen, und solchen, die kontrolliert werden können. Auch die Differenzierung zwischen entzündlichen Veränderungen und Krebsvorstufen oder frühen Stadien von Krebs ist sehr wichtig und kann mittels dieser Untersuchung, genauestens bestimmt werden.

Hier noch der Link zu allen bekannten Dysplasiezentren, sie sind nach Postleitzahlen geordnet, es ist bestimmt eines in deiner für dich erreichbaren Umgebung dabei:

http://www.dysplasiezentren.de/zentren-plz.php

LG Gitti
__________________
Meine im Krebs-Kompass von mir verfassten Texte dürfen auf anderen Homepages und in anderen Foren ohne meine ausdrückliche Zustimmung nicht verwendet und veröffentlicht werden.
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 14.02.2007, 08:05
PinkyandBrain PinkyandBrain ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 13.02.2007
Beiträge: 2
Standard AW: PAP IIID Befund!!

Danke Ihr zwei für die lieben Antworten.
Habe vergessen zu erwähnen, das meine FA meinte die Wahrscheinlichkeit, das sich meine Zellen zurückbilden sei fast 0 %. Da gibt es wohl eine Möglichkeit zu untersuchen ob die Zellen sich zurückbilden oder nicht. Ich weiß den Fachbegriffleider nicht mehr.Und bei mir kennen sie den Weg zurück wohl nicht mehr.
Ich denke auch, das ich mich wohler fühle mit der Koni anstatt abzuwarten.
Ich wünsche euch allen einen guten Tag!
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 14.02.2007, 09:38
CIN III CIN III ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 12.08.2006
Beiträge: 32
Standard AW: PAP IIID Befund!!

Hallo PinkyandBrain,

vielleicht nimmst Du Dir mal die Zeit und liest meien Beiträge durch. ICh hatte auch 3 MAl hintereinander PAP IIId und HPV positiv. Mein FA hat mich dann in eine Dysplasiesprechstunde geschickt und dort wurde eine Kolposkopie (d.h. mit Lupe und in Essiglösung eingerieben Stellen begutachtet) und eien Knipsbiospsie gemacht (ist ne Gewebeprobe, tut nicht weh). Durch die Gewebeprobe wird das Gewebe genau untersucht und man konnte mir sagen, dass es ein CIN III (d.h. die höchste Krebsvorstufe ist), es gibt noch CIN I und CIN II, die leichte bis mittelgradige Veränderungen darstellen. Mir hat das bei meiner Entscheidung für eine Koni enorm geholfen und ich bin supoer froh, dass ich es habe machen lassen. Ich wurde (aber auch nur weil ich privat versichert bin) nach einer Nacht nach der Koni entlassen (kann man aber auch ambulant machen lassen). Keine Schmerzen, ledicglich leichte bis mittlere Blutungen über ca. 3 Wochen.

Habe jetzt schon 2 Kontrolluntersuchungen hinter mir, bin HPV negativ und habe PAP II

Ich würde Dir also empfehlen in eine Dysplasiesprechstunde zu gehen. lg und alles Gute CIN III
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 19:15 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich, bei technischen Kommentaren an den Webmaster. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2014 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.
Impressum: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Eisenacher Str. 8 · 64560 Riedstadt / Postanschrift: Postfach 130435 · 64243 Darmstadt / Vertretungsberechtigter Vorstand: Marcus Oehlrich / Datenschutzerklärung
Spendenkonto: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. Spendenkonto Nr. 17252500 · Volksbank Darmstadt-Südhessen eG · BLZ 508 900 00 · IBAN DE23 5089 0000 0017 2525 00 · BIC: GENODEF1VBD