Krebs-Kompass Forum  


Zurück   Krebs-Kompass Forum > Krebsarten > Blasenkrebs

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 26.02.2007, 13:27
melsi melsi ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 26.02.2007
Beiträge: 9
Frage ... schon zum zweiten Mal Blasenkrebs

Hallo,

möchte mal ein paar Fragen stellen, ich hoffe Ihr könnt Sie mir beantworten:

Bei meiner Mama würde im Juni 2006 Blasenkrebs festegestellt. Es handelte sich um einen ziemlich großen Tumor, der nach drei Operationen komplett entfernt wurde. Sie bekam damals keine Chemo. Heute erhielt Sie die Hiobsbotschaft, das der Krebs wieder da ist, nun sind es ganz viele kleine Tumore die in der kompletten Blase verteilt sind. Vielleicht kommt jetzt die Blase ganz raus, sagen die Ärzte.

Ist sowas normal?
Kommt das öfter vor, das der Krebs so schnell wieder kommt?
Wie kann man ohne Blase leben?
Bekommt man einen künstlichen Ausgang?
Wie stehen Ihre Chancen?


Ich weiß sind viele Fragen, aber ich bin im Moment total durch den Wind, hab total Angst meine Mama zu verlieren.
Ich danke Euche schon mal für Eure Hilfe.
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 26.02.2007, 18:11
ziegler175 ziegler175 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 13.02.2007
Beiträge: 24
Standard AW: ... schon zum zweiten Mal Blasenkrebs

Liebe Melsi,

wie Du im Forum für Blasenkrebs, in dem Du ja, glaube ich, auch Mitglied bist, lesen kannst, ist dies bei Blasentumoren ganz normal, daß ständig Rezidive kommen.
Du mußt jetzt nicht gleich Angst haben, Deine Mutter zu verlieren!
Entweder sie kann noch mit Chemo- oder Immuntherapie behandelt werden, oder ihre Blase muß entfernt werden.
Auch damit kann man leben!

Alles Gute

Rosemarie
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 26.02.2007, 18:14
floh floh ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 02.10.2005
Beiträge: 161
Standard AW: ... schon zum zweiten Mal Blasenkrebs

Hallo melsi,

also Blasentumore, die entfernbar sind, können leider immer wieder kommen.

Ich hatte im Mai 2004 Blasenkrebs. Die Tumore waren leider bereits in die Blasenmuskulatur gewachsen. Deshalb musst die Blase entfernt werden und ich bekam einen künstl. Blasenausgang.

Mit einem Stoma kann man gut leben. Es erfordert anfänglich etwas Übung, aber das lernt man schnell, wenn man die Situation "positiv" an sich heran lässt.

Es gibt viele Möglichkeiten, wenn die Blase entfernt wurde.. zum Beispiel auch der Mainz Pouch, wo man dann den Urin aus dem Bauchnabel heraus kathetert. Du wirst hier sicherlich viel Infos im Forum finden.

Ich wünsche Deiner Mutti alles erdenklich Gute und vor allem viel Kraft!!!! Niemals aufgeben!!!!!!!!

Liebe grüße
floh (Kirsten)
__________________
Gruß floh
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 26.02.2007, 18:22
melsi melsi ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 26.02.2007
Beiträge: 9
Standard AW: ... schon zum zweiten Mal Blasenkrebs

... Danke für Eure lieben Antworten.
Ich hoffe das am Montag die OP gut verläuft, werde mit ins Krankenhaus gehen um mit den Ärzten zu sprechen.

Liebe Grüße
Melanie
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 02.03.2007, 08:59
melsi melsi ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 26.02.2007
Beiträge: 9
Standard AW: ... schon zum zweiten Mal Blasenkrebs

Hallo Werner,

danke für die Nachricht, meine Mama wird wohl erst Dienstag oder Mittwoch operiert, den genauen Termin werden wir am Montag erfahren, sobald wir das überstanden haben, teile ich Euch natürlich den Verlauf der OP mit.
Liebe Grüße
melsi
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 07.03.2007, 11:07
Annette Müller Annette Müller ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 07.03.2007
Beiträge: 3
Standard AW: ... schon zum zweiten Mal Blasenkrebs

Hallo Melsi,

ich hoffe Deine Mutti hat mittlerweile die OP gut überstanden und Sie hat Ihre Blase noch. Mit Blasenkrebs kann man sehr alt werden, also keine Bange:-) Ich werde 47 Jahre und habe bereits 10 Ops dieser Art seit Juli 2003 überstanden und immer noch meine eigene Blase, allerdings mit verkürztem Hanrleiter da die Tumore aus der Blase weitergewandert sind. Ich hoffe allerdings das es nun endlich mal zum Stillstand kommt.

Aber wie gesagt man kann damit leben, die Einstellung muss entsprechend sein. Hilf Ihr weiter positiv zu denken denn das Leben ist lebenswert mit vielen Tiefen aber viel mehr Höhen *sicherbin*

Gruss
Annette
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 08.03.2007, 09:49
melsi melsi ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 26.02.2007
Beiträge: 9
Lächeln AW: ... schon zum zweiten Mal Blasenkrebs

Hallo,

meine Mama hat die OP gut überstanden GOTT SEI DANK!! Es waren 13 Tumore in der Blase, aber die Blase ist noch da!! Wir müssen jetzt noch den Befund abwarten und dann bekommt sie die Chemo. Ich hoffe sie übersteht das alles gut. Wie verträgt man den die Chemo so im Allgemeinen?

Danke an alle die an mich und meine Mama gedacht haben.

Liebe Grüße
Melanie
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 08.03.2007, 17:56
ziegler175 ziegler175 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 13.02.2007
Beiträge: 24
Standard AW: ... schon zum zweiten Mal Blasenkrebs

Liebe Melanie,

prima, daß die Resektion vorbei ist!
Ihr müßt jetzt den histologischen Befund aus der Pathologie abwarten. Der gibt an, wie tief die Tumoren gewachsen sind und wie bösartig die Zellen sind: pT?G?. Danach richtet sich dann die Behandlung.
Bei so vielen Stellen kann es sein, daß sie Euch die BCG-Therapie vorschlagen. Dieses Immuntherapeutikum wird genauso wie das Chemotherapeutikum Mitomycin in die Blase eingefüllt (instilliert) und muß ca. 2 Stunden gehalten werden.
Die lokale Behandlung ist deshalb nicht so belastend wie eine systemische Chemotherapie!

Ich drücke Euch die Daumen für einen sehr oberflächlichen und wenig bösartigen Befund!!!

Herzlichst

Rosemarie
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 08.03.2007, 18:05
melsi melsi ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 26.02.2007
Beiträge: 9
Daumen runter AW: ... schon zum zweiten Mal Blasenkrebs

Hallo,

leider haben wir eben die Nachricht erhalten, das meine Mama im April nochmal operiert werden muss, da der Befund ergeben hat, das nicht alles weggeschnitten worden ist. Bei einigen der Tumore handelt es sich um G1, mehr weiß ich gar nicht mehr.
Nach der Op im April beginnt dann die Chemo direkt in die Blase und dann wird hoffentlich alles gut.

Nochmal Danke an Euch.

Liebe Grüße
Melanie
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 12.03.2007, 15:20
melsi melsi ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 26.02.2007
Beiträge: 9
Lächeln AW: ... schon zum zweiten Mal Blasenkrebs

Hallo,

so ich habe jetzt den genauen Befund.
Es handelt sich um pta g2. Soweit meine Nachforschungen ergeben haben, sind das oberflächliche Tumore gewesen.
Meine Mama ist schon wieder daheim, sie fühlt sich ganz gut, hat noch leichte Schmerzen und fühlt sich schnell schlapp. Aber ich denke das ist normal.
Mit Zitat antworten
  #11  
Alt 12.03.2007, 15:24
melsi melsi ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 26.02.2007
Beiträge: 9
Standard AW: ... schon zum zweiten Mal Blasenkrebs

.... wollte noch fragen ob jemand Erfahrungen mit Dr. Renschler`s Acidum sulturicum D6 gemacht hat. Gibt es dieses Medikament uberhaupt noch??? Hab davon im Interner gelesen.

Danke

Viele Liebe Grüße aus dem sonnigen Köln

Melanie
Mit Zitat antworten
  #12  
Alt 12.03.2007, 17:52
ziegler175 ziegler175 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 13.02.2007
Beiträge: 24
Standard AW: ... schon zum zweiten Mal Blasenkrebs

Liebe Melanie,

Du meinst wahrscheinlich acidum sulfuricum (Schwefelsäure). Die Bezeichnung D6 weist darauf hin, daß es sich um ein homöopathisches Medikament handelt.
Das müßte es durchaus noch geben (ob von Dr. Rentschler, weiß ich nicht).
Außer für die Anwendung bei Erschöpfungszuständen sehe ich keine Verbindung zum Blasenkrebs Deiner Mutter.

Liebe Grüße

Rosemarie
Mit Zitat antworten
  #13  
Alt 08.05.2007, 16:17
scheuris scheuris ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 08.05.2007
Beiträge: 17
Standard AW: ... schon zum zweiten Mal Blasenkrebs

Hallo melsi,

mich hat es auch wieder mal erwischt.

meine Historie:

12/2000 : Blut im Urin - TUR (PT1G2)
01/2001 : Nachresektion (PTaG2)
09/2001 : nach REHA wieder PTaG2
dann erst BCG- Therapie bekommen (3 Jahre lang)

03/2007 : nach regelmäßigen Zystoskopie wieder PTaG2
04/2007 : TUR und Harnröhren- Schlitzung
- 1. Instillation Mitomycin : 1 Tag nach OP im Krankenhaus
- am Donnerstag (10.05.07) nun schon die 4 Installation und dies insgesamt 7 mal (inkl. Krankenhaus)/ wöchentlich
Mir ist immer schlecht und hatte schon nen Nierenstau aber ich lebe noch!

Gruß,
Steffen
Mit Zitat antworten
  #14  
Alt 06.07.2007, 11:04
scheuris scheuris ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 08.05.2007
Beiträge: 17
Standard AW: ... schon zum zweiten Mal Blasenkrebs

Hallo,

ich habe meine Initialtherapie endlich rum (8 Stück) und mit dem Mito genug Probleme gehabt. Momentan bekomme ich auch noch Zysten auf der Mundschleimhaut.

Deshalb war ich jetzt beim Heilpraktiker und werde höchstwahrscheinlich Mito absetzen (natürlich nach Rücksprache mit dem Urologen). Ich werde dann mit einer Immuntherapie (Symbioflor-Stimmulation) beginnen. Die engmaschigen Zystokopien (1/4 jährlich) werde ich weiter beim Urologen machen lassen. Zusätzlich werde ich dann mit einer Misteltherapie anfangen.

Falls noch jemand andere Erfahrung hat, bitte mitteilen !

Steffen
Mit Zitat antworten
  #15  
Alt 06.09.2007, 15:02
Schneekönigin Schneekönigin ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 09.08.2007
Beiträge: 5
Rotes Gesicht AW: ... schon zum zweiten Mal Blasenkrebs

Zitat:
Zitat von ziegler175 Beitrag anzeigen
Liebe Melsi,

wie Du im Forum für Blasenkrebs, in dem Du ja, glaube ich, auch Mitglied bist, lesen kannst, ist dies bei Blasentumoren ganz normal, daß ständig Rezidive kommen.
Du mußt jetzt nicht gleich Angst haben, Deine Mutter zu verlieren!
Entweder sie kann noch mit Chemo- oder Immuntherapie behandelt werden, oder ihre Blase muß entfernt werden.
Auch damit kann man leben!

Alles Gute

Rosemarie

Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 16:29 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich, bei technischen Kommentaren an den Webmaster. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2014 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.
Impressum: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Eisenacher Str. 8 · 64560 Riedstadt / Postanschrift: Postfach 130435 · 64243 Darmstadt / Vertretungsberechtigter Vorstand: Marcus Oehlrich / Datenschutzerklärung
Spendenkonto: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. Spendenkonto Nr. 17252500 · Volksbank Darmstadt-Südhessen eG · BLZ 508 900 00 · IBAN DE23 5089 0000 0017 2525 00 · BIC: GENODEF1VBD