Krebs-Kompass Forum  


Zurück   Krebs-Kompass Forum > Krebsarten > Eierstockkrebs

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #31  
Alt 11.04.2007, 13:37
bailey13 bailey13 ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 27.01.2007
Ort: Ratingen
Beiträge: 158
Standard AW: Narbenbehandlung

Hallooooo Himmelblau,

uih, du bist aber wirklich dünn... Wie gross bist du denn? Ich bin 1,74 m gross und wiege momentan so 62 bis 63 kg. Nach der OP waren es 60 kg.

Ich habe schon immer sehr gerne Sport gemacht, gehe auch gerne inlinern und in der Reha haben wir immer Tischtennis gespielt, das vermisse ich gerade. Die letzten Jahre war ich immer in Oberstdorf zum Skifahren. Ganz früher (habe mit 12 angefangen) auch in Österreich und einmal war ich in der Schweiz in der Nähe von Gstaad. War ein super Skigebiet. Reiten steht natürlich an erster Stelle und das ist das einzig positive an der dummen Krankheit, das ich noch nie soo viel Zeit fürs Pferd hatte. Bin doch seit Mitte September krank geschrieben. Ehrlich gesagt geniesse ich die arbeitsfreie Zeit sehr. Aber wie gesagt, ab 1.6. werde ich dann wohl auch wieder ins Büro gehen.

Was Haare angeht...na ja... Meine Augenbrauen sind gerade super. So dunkel waren sie noch nie (bei mir bleicht in der Sonne aber immer alles aus, also werden sie wohl kaum so dunkel bleiben, leider), meine Wimpern sind auch schön dunkel nachgewachsen, leider haben sie noch nicht die volle Länge erreicht. Auf meine Wimpern war ich immer stolz, da sie so megalang waren. Momentan sind sie glaube ich so einen halben cm lang, aber bin trotzdem happy. Ich hatte am Schluss echt keine einzige Wimper mehr, ich sah aus wie ein Wurm, ungelogen (da ich im Winter auch immer mit ner rosa Mütze rumlief, lach). Auf dem Kopf tut sich so langsam auch mal was, aber ohne Capi oder Tuch geh ich noch nicht raus, ist so ein dunkler Flaum mit ein paar Stoppeln.

Drücke dir die Daumen das das mit der Chemo morgen klappt (morgen ist doch der 12., oder? grübel... seitdem ich nicht mehr arbeite komme ich mit den Daten etwas durcheinander).

Ganz lieben Gruss,
bailey
Mit Zitat antworten
  #32  
Alt 11.04.2007, 20:41
Benutzerbild von himmelblau
himmelblau himmelblau ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 30.11.2006
Beiträge: 213
Standard AW: Narbenbehandlung

Hi bailey,

nicht nur du kommst mit dem Datum durcheinander sogar ich. Meine Letzte Chemo ist HEUTE!!!! Und sie endet jetzt mit einem Aufenthalt in der Klinik. Ich habe nach der Chemo ein Allergie-Sckock bekommen. Also nur Juckreiz und wurde mit Krankentransport in die Frauenklinik eingeliefert. Und seitdem habe ich nie Ruhe, jede Stunde Blutdruck- und Pulskontrolle. Morgen darf ich wieder nach Hause. Meine Thrombozyten sind sehr niedrig, theoretisch dürfte ich heute keine Chemo bekommen.
Die Ärzte machen sich schon Gedanken, ob mein derzeitiger Zustand aufgrund der zu niedrigen Thrombozyten nicht zu gefährlich für die ferne Reise ist. Ich muss am Montag wieder hierhin zur Kontrolle. Langsam kann ich die Uni Klinik nicht mehr sehen.
Thrombos hin Thrombos her, ich fliege am Dienstag, ohne Wenn und Aber. Ich bin fit und fühl mich fit. Ich werde bestimmt nicht verbluten, schließlich mache ich Urlaub und kämpfe doch nicht irgendwo mit!!!

Ich bin 165 cm groß und bin mit 47 kg sehr zufrieden. Kein Gramm mehr und weniger.
Schön, dass Du bald arbeiten gehst, was machst du denn beruflich? Ich beneide Dich wirklich, dass Du Ski fährst und reiten kannst Warst du schon mal in Neandertal, dort gibt's sehr schöne Ecken, wo man reiten kann.
Ich habe mal gehört, dass die Haare nach der Chemo viel schöner wachsen manchmal auch lockig. Freu Dich doch auf die Hollywood-Mähne.

Bis bald und liebe Grüße

Geändert von himmelblau (11.04.2007 um 20:47 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #33  
Alt 12.04.2007, 15:40
Mosi-Bär Mosi-Bär ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 01.02.2007
Ort: Düsseldorf
Beiträge: 1.226
Cool AW: Narbenbehandlung

Hallo Himmelblau,

ich kann nur bestätigen, daß die Haare nach der Chemo viel schöner und dichter nachwachsen! Juhuuu!

Ich hatte immerschon tolle, dichte Haare. Als Kind hatte ich Locken, aber je älter ich wurde, um so mehr verschwanden sie. Vor allem, als ich in die Wechseljahre kam, hatte ich nur noch Wellen und wenn's feucht war, ganz viel Krause.

Und nun? Ich habe seit kurz vor Weihnachten Locken. Richtig viele und richtig doll und die Haare sind noch dichter als früher. Wenn sie nur nicht so grau wären! Aber wofür gibt es Farbe?

Ich habe auch schon von Leuten gehört, die vor der Chemo glatte Haare hatten und als die Haare schließlich wiederkam, waren es Locken. Das ist doch toll, oder? Dann braucht man nie eine Dauerwelle! *kicher*

Viel Spaß mit den neuen Frisuren
Gruß
Mosi-Bär
Mit Zitat antworten
  #34  
Alt 07.05.2007, 14:49
Benutzerbild von himmelblau
himmelblau himmelblau ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 30.11.2006
Beiträge: 213
Standard AW: Narbenbehandlung

Hi Mädels,

ich komme gerade von der Hautklinik. Wie erwartet war der Prof. nicht begeistert, dass ich sonnengebräunt in die Spechstunde erschien.
Ich hatte sogar während meines Badeurlaubs Bikini angehabt und meine Narbe reichlich mit Camouflage kaschiert.
Eeeeeeeeeendlich ist er bereit aber mit größter Vorsicht, nächste Woche nur ein Teil meiner Narben per. Kryoverfahren also mit Stickstoff bei -193 Grad zu behandeln, um zu prüfen, wie meine Haut auf diese Therapie reagiert.
Mein Traum ist wieder mal zum Greifen nah.
Es kann regnen und stürmen, in mir scheint nur die Sonne!!!!

Liebe Grüße
Mit Zitat antworten
  #35  
Alt 09.05.2007, 14:41
bailey13 bailey13 ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 27.01.2007
Ort: Ratingen
Beiträge: 158
Standard AW: Narbenbehandlung

Hi Himmelblau,

hoffe dein Urlaub war schön und du bist gut erholt. Berichte mal wie das geklappt hat mit der Narbenbehandlung. Wie ging denn das mit der Comouflage (falsch geschrieben ich weiss), aber damit konntest du doch nicht ins Wasser gehen, oder?

Meine Haare sind jetzt wieder so das ich mich eigentlich wieder ins Schwimmbad wagen kann. WErde ich demnächst aber auch machen und zwar auch im . So! Ach ja, habe neulich meine KH Ärztin gefragt was sie zu der Saunafrage meint und sie meinte ich könnte ich die Sauna gehen, weil meine OP jetzt schon so lange her wäre und ich ja überhaupt keine Wassereinlagerungen hätte und wenn würden die wohl direkt nach der OP kommen und nicht erst nach ein paar Monaten und die Lymphe hätten sich jetzt schon andere Bahnen zum abfliessen gesucht (so ähnlich, ich kann mir diese ganzen Fachbegriffe nie merken).

Ansonsten gehts mir gut und ich geniesse das Leben.

Lieben Gruss,
bailey
Mit Zitat antworten
  #36  
Alt 09.05.2007, 17:22
Ostseeperle Ostseeperle ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 01.12.2006
Beiträge: 91
Standard AW: Narbenbehandlung

Hallo Baily 13!

Camouflage ist ein extrem haltbares und wasserfestes Make-up.
Es trägt sich etwas schwerer auf als ein anderes Make-up,da es sehr kompakt ist.Es eignet sich super,um Narben abzudecken,gut abgepudert fällt die Narbe darunter gar nicht auf.
Viel Spass im Schwimmbad und mit Deiner neuen Frisur!

Liebe Grüsse, Ostseeperle.
Mit Zitat antworten
  #37  
Alt 11.05.2007, 17:04
Blackberry Blackberry ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 15.03.2007
Beiträge: 92
Standard AW: Narbenbehandlung

Liebe Himmelblau,

ich habe schon mal Camouflage benutzt, aber irgendwie habe ich den richtigen Farbton nicht getroffen, mal zu hell oder zu dunkel. Von Natur aus habe ich eine olivfarbene Haut.
Mache ich etwas falsch? Es wäre schön, wenn Du mir ein Paar Tips geben könntest.
Ich finde Deine Entscheidung zu einer Kryotherapie etwas voreilig, mein Doc meint erst nach 9 Monaten, wenn die Heilung/Regeneration der Haut abgeschlossen ist.
Naja ich denke, Du bist schon in guten Händen und wünsche Dir viel Erfolg.

Liebe Grüße

Marie
Mit Zitat antworten
  #38  
Alt 14.05.2007, 11:40
Benutzerbild von himmelblau
himmelblau himmelblau ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 30.11.2006
Beiträge: 213
Standard AW: Narbenbehandlung

Hi Marie,

ich benutze die Produkte von Mäc. Ich nehme zuerst ein grüner Abdeckstift, um die rote Stellen zu neutralisieren, dann wird die Narbe mit zwei unterschiedlichen Tönen abgedeckt, um möglichst dem natürlichen Hautton anzugleichen, zum Schluss etwas Puder.
Das Ergebnis kann sich sehen lassen.

Hi bailey,

schön, dass es dir weiterhin so gut geht. Ich war nach der OP kein einziges Mal in der Sauna, Hitze ist nun mal schädlich für die Narbe.
Ich denke auch, dass du keine Probleme mit Lymphstau hast. Na dann viel Spaß in der Sauna mit der neuen Frisur. Übrigens nehme ich auch Estreva Gel, habe trotzdem 3-4 Mal am Tag Hitzewallungen, die aber auszuhalten sind, ich schwitze halt nicht, mir ist nur etwas warm. Es liegt vielleicht daran, weil ich nur ein Hub statt zwei von der Hormone nehme.

So für heute reicht, ich muss zum Masseur.

Pfleg Euch viel schön und gesund
Mit Zitat antworten
  #39  
Alt 15.05.2007, 16:56
Benutzerbild von himmelblau
himmelblau himmelblau ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 30.11.2006
Beiträge: 213
Standard AW: Narbenbehandlung

Ich komme gerade von der Kryotherapie, es hat höllisch wehgetan. Es wurde die Narbe oberhalb der Bauchnabel behandelt. Genau an gleicher Stelle hatte ich gestern bei meinem Arzt Unterspritzung gehabt. Die Unterspritzung war viel schlimmer. Ich bin mir nicht sicher, ob zwei unterschiedliche Behandlungsmethoden innerhalb von zwei Tagen an gleicher Stelle so gut ist. Tja, dann bin ich halt selber schuld, weil ich die Ärzte nicht immer von meinem Vorhaben erzähle. Mal schauen, wie meine Narbe in vier Wochen aussieht.
Es gibt nunmal ein Spruch, wer schön sein will, muss leiden!!!
Ich bin halt sehr eitel.

Viele Grüße an allen
Mit Zitat antworten
  #40  
Alt 15.05.2007, 19:11
Blackberry Blackberry ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 15.03.2007
Beiträge: 92
Standard AW: Narbenbehandlung

Liebe Himmelblau,

danke schön für den Tip. Leider wohne ich in einem Kaff, und es gibt keine Produkte von Mäc zu kaufen. Aber wenn ich das nächste Mal in Düsseldorf oder Köln bin, werde ich bei Mäc vorbeischauen.

Im Moment schwöre ich auf die Aloe Vera Pflanze. Mein Mann würde zwar die Narbenbehandlung bezahlen, trotzdem ist es mir zu schmerzhaft. Ich finde dich echt mutig.
Übrigens werde ich ab nächste Woche wieder arbeiten gehen. Ich freue mich schon drauf.

Liebe Grüße

Marie
Mit Zitat antworten
  #41  
Alt 15.05.2007, 19:42
bibest bibest ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 15.11.2006
Ort: Bochum
Beiträge: 399
Standard AW: Narbenbehandlung

Liebe Blackberry,

wenn es bei Euch eine vernünftige Apotheke gibt kannst du Couvrance von Avene benutzen. Das ist Camouflage die zur Narbenabdeckung verwendet werden kann. Es gibt eine Farbtabelle mit der man genau den richtigen Farbton finden kann.
Für mal eben gibt es auch Stifte, ob die so gut decken weiß ich aber nicht genau.
Gruß Birgit
Mit Zitat antworten
  #42  
Alt 16.05.2007, 13:06
bailey13 bailey13 ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 27.01.2007
Ort: Ratingen
Beiträge: 158
Standard AW: Narbenbehandlung

Hallo himmelblau,

das tut mir leid das das weh getan hat...ohje...wäre nix für mich... ich bin echt ein Weichei bei so Sachen... Heute musste der Port gespült werden und ich quieke jedes mal los wenn die Nadel durch die Haut sticht...jammer... Hoffentlich hat es wenigstens was gebracht.

Ich nehme immer 2 oder manchmal sogar 3 hubs von dem Estreva Gel, mir geht es aber da so wie dir, manchmal wird es mir nur 1 x pro Tag (oder Nacht) warm (Schweissausbrüche habe ich auch nicht) und manchmal mehrmals täglich. Ändert sich öfters, keine Ahnung warum. Ach ja, falls es draussen wärmer ist, habe ich damit mehr zu kämpfen.

Bis jetzt war ich noch nicht in der Sauna, man ist ja so im Stress wenn man nicht arbeiten geht... *lach*. War die Woche wieder 5 x joggen, bis jetzt habe ich aber noch nicht wieder an den Waden zugenommen (merke ich immer schnell, weil die Reitstiefel dann enger werden). Mal sehen ob ich das nächste Woche hinbekomme mit der Sauna. Hoffe mal nur echt das ich nicht anschliessend wassereinlagerungen habe... *kreisch*

In einem Monat habe ich wieder CT und ehrlich gesagt habe ich schon was panik davor...bibber...Hoffentlich ist noch alles gut. Samstag war ich bei der Mammographie (hatte irgendwo gelesen das wir jetzt auch besonders anfällig für Brustkrebs sind), da war aber zum Glück alles ok. Na ja, man kann ja auch nicht alles haben...

Schönen Feiertag morgen!

lg,
bailey
Mit Zitat antworten
  #43  
Alt 16.05.2007, 13:19
Mosi-Bär Mosi-Bär ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 01.02.2007
Ort: Düsseldorf
Beiträge: 1.226
Lächeln AW: Narbenbehandlung

Hallo bailey,

stimmt! Mein Prof. hat mir bei Entlassung nach der OP auch gesagt, daß es ein höheres Risiko für Brustkrebs gibt und auch vielleicht für Darmkrebs. Wir sollen uns aber nicht verrückt machen, allerdings ist regelmäßig eine Mammographie angesagt. Mein Gyn meint, alle 2 Jahre Mammo und in den Jahren dazwischen Brustultraschall, weil er sich nicht nur auf die Mammo verlassen will, vor allem, wenn man nicht gerade eine große Brust hat.

Übrigens habe ich auch mit Hitzewallungen zu tun, manchmal ist es wochenland fast weg, dann kommt es wieder, manchmal mehrmals am Tag oder auch in der Nacht, manchmal nur ein- oder zweimal. Ich nehme keine Hormone, weil ich vor der OP schon in den Wechseljahren war. Komme gut zurecht.
Allerdings hat mir der Onkologe gesagt, daß Hitzewallungen auch noch eine Folge der Chemo sein können und nicht unbedingt mit den Hormonen zusammenhängen. Ich hatte genauso viele "Frier-Anfälle", als es noch kälter draußen war, vor allem abends. Die sind im Moment weg, kamen aber von der Chemo.

Meine Narbe sieht eigentlich ganz gut aus, ist auch schon schön hell geworden. Nur unter dem Bauchnabel bis zum Schambein ist sie ein bißchen knubbelig, weil ich ja auch ein bißchen Bauch habe und es einen "Knick" gibt. Aber ich ziehe sowieso keine Bikinis an, habe ich schon ewig nicht mehr getragen wegen meinem Bauch

Ich wünsche alles Gute für Narbenbehandlung und Sauna und Joggen und was ihr alles so macht.

Liebe Grüße
Mosi-Bär
Mit Zitat antworten
  #44  
Alt 17.05.2007, 01:59
Benutzerbild von himmelblau
himmelblau himmelblau ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 30.11.2006
Beiträge: 213
Standard AW: Narbenbehandlung

Hi bailey,

ich bin im Moment total im Stress und habe total vergessen, dass ich auch eine Mammographie machen muss. Ich kann die Uni Klinik wirklich nicht mehr ansehen, vielleicht vereinbare ich einen Termin beim Röntgeninstitut.

So wie du joggst, kannst du bestimmt keine Wasseransammlung im Körper haben. Ich habe mich bei Prof. Beuth an der Uni Köln beraten lassen, der meint auch, dass man viel Beinbewegung machen soll.

Ist es dir schon mal aufgefallen, dass diese Hitzewallung kommt, wenn man im Stress ist? Mein Gyn. meint, es liegt daran, weil ich nur eine halbe Dosis der Hormone nehme aber anscheinend funktioniert bei dir auch nicht so.

Hattest du nicht vor kurzem ein Abschluss-Ct gehabt?

Übrigens meine Narbe ist jetzt schwarzrot, sieht aus wie verbrannt!!!!



Hi Marie,

keine Ahnung, ob meine Kasse meine Narbenbehandlung zahlt. Der Prof. wollte sich darum kümmern, also eine med. Indikation nachweisen. Ansonsten wird teurer als üblich sein, weil ich in der Privatambulanz bin. Es ist viel günstiger als Selbstzahler in der Allgemeinambulanz die Narben behandeln zu lassen. Hat Aloe Vera wirklich bei dir Erfolg gezeigt?
Schön, dass du bald arbeiten gehst.

Ich gehe ins Bettchen, schlaf schön zusammen
Mit Zitat antworten
  #45  
Alt 20.05.2007, 01:12
Blackberry Blackberry ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 15.03.2007
Beiträge: 92
Standard AW: Narbenbehandlung

Liebe Himmelblau,

am Montag gehe ich wieder arbeiten und bin seit 1 Woche ganz schön nervös. Einerseits freue ich mich über die Arbeit, andererseits habe ich Angst, nicht mehr so leistungsfähig wie früher zu sein. Im Moment bereite ich viel für die Arbeit vor. Es ist auch besser für mich, sonst beschäftige ich mich nur mit der Krankheit. Da ich aus beruflichen Gründen viele Ausstellungen und Messen besuchen und sonst in der Firma im Gehen und Stehen arbeiten muss, hoffe ich, dass meine ca. 40 cm lange Narbe mich nicht zu sehr bei der Arbeit belastet.
Durch Aloe Vera in Verbindung mit Dermatix Gel wird meine Narbe etwas weicher, aber ein Wunder ist es nicht.

Bei mir zu Hause ist seit 3 Jahren eine reine Baustelle. Ständig wird hier und da was gemacht, es nervt mich mittlerweile.

Ich bin mal gespannt, ob die Kryo doch bei dir wirkt. Ich warte noch ein Paar Monate, wenn die Narbe weiterhin so hart ist, denke ich über eine Narbenbehandlung nach, nicht weil ich eitel bin???!, sondern einfach aus gesundheitlichen/beruflichen Gründen.

Ich wünsche dir ein schönes Wochenende.

Liebe Grüße

Marie
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 15:48 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich, bei technischen Kommentaren an den Webmaster. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2014 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.
Impressum: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Eisenacher Str. 8 · 64560 Riedstadt / Postanschrift: Postfach 130435 · 64243 Darmstadt / Vertretungsberechtigter Vorstand: Marcus Oehlrich / Datenschutzerklärung
Spendenkonto: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. Spendenkonto Nr. 17252500 · Volksbank Darmstadt-Südhessen eG · BLZ 508 900 00 · IBAN DE23 5089 0000 0017 2525 00 · BIC: GENODEF1VBD