Krebs-Kompass Forum  


Zurück   Krebs-Kompass Forum > Krebsarten > Eierstockkrebs

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #46  
Alt 01.06.2007, 15:03
bailey13 bailey13 ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 27.01.2007
Ort: Ratingen
Beiträge: 158
Standard AW: Narbenbehandlung

Hallo Himmelblau, Hallo Mosi,

stimmt, während der Chemo war das bei mir mit den Hitzewallungen auch schlimmer. Also ich habe die letzten Wochen gemerkt das ich mehr hitzewallungen habe, wenn es warm draussen ist (irgendwie logisch, lach), momentan habe ich nur ganz wenige. Hauptsächlich aber auch nachts. Dann fliegt immer kurzzeitig die Bettdecke weg. Ob es sich verstärkt wenn ich Stress habe, kann ich gar nicht sagen, da ich doch schon seit Monaten keinen Stress mehr habe... ;-) Aber am 2. Juli geht die Wiedereingliederung los. Mit 2 STd. täglich, wat komisch...

In der Sauna war ich immer noch nicht, Wassereinlagerungen habe ich aber wirklich nicht (stand auch in dem Bericht von der Rehaklinik).

Meine Narbe ist so hellrosa, oben ist sie schmaler als unten und so nen Knick im BAuch (wie soll man das sonst nennen) habe ich auch. So 2 cm übern Bauchnabel kommt noch so ne Wölbung. Das hatte ich früher nicht, aber fällt nicht soo doll auf.

Ich habe doch alle 3 Monate CT weil ich bei dieser Studie mitmache. Abschluss CT war Ende März und da war alles super, jetzt habe ich am 13.6. wieder CT und hoffe das immer noch alles ok ist. Ich habe dieses ganze Krebsthema irgendwie schon total verdrängt und fühle mich doch so normal wie früher, mir gehts so gut und alles und würde jetzt den Oberschock bekommen, wenn wieder Krebszellen sichtbar sind...

Schönes Wochenende und bis bald,
bailey
Mit Zitat antworten
  #47  
Alt 02.06.2007, 12:17
Mosi-Bär Mosi-Bär ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 01.02.2007
Ort: Düsseldorf
Beiträge: 1.226
Standard AW: Narbenbehandlung

Hallo bailey,

oh ja, meine Hitzewallungen sind auch viel mehr, wenn es warm ist. Und das, was du nachts erlebst, erlebe ich auch! Hihi ! Bei mir fliegt auch immer kurzzeitig die Bettdecke weg und das ist manchmal nachts öfter und manchmal gar nicht.
Am Freitagabend habe ich ein Weizenbier getrunken und da hatte ich nachts eine Menge Hitzewallungen. Also: Alkohol hat auch Einfluß!

Ich wünsche allen ein schönes Wochenende

Liebe Grüße
Mosi-Bär
Mit Zitat antworten
  #48  
Alt 02.06.2007, 17:00
Blackberry Blackberry ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 15.03.2007
Beiträge: 92
Standard AW: Narbenbehandlung

Liebe Bailey,

ich glaube nicht, dass du die Krankheit verdrängt hast. Ich würde sagen, du hast alles überstanden und blickst in die Zukunft ohne ständig an Krebs denken zu müssen. Nach meiner Diagnose habe ich mich nur noch mit diesem Thema beschäftigt, je mehr ich weiß, desto schlechter geht es mir, besonders die Erfahrungsberichte hauen mich einfach um. Mittlerweile gehe ich wieder Vollzeit arbeiten, so bleibt auch nicht viel Zeit zum Nachdenken, Grübeln und was auch immer. Im Moment bin ich auch sehr zu frieden, ich wäre natürlich glücklicher, wenn meine Narbe meine Bewegungsfreiheit weniger einschränken würde.

Ich wünsche Dir für die kommende Untersuchung alles Gute

Liebe Grüße

Marie
Mit Zitat antworten
  #49  
Alt 06.06.2007, 14:02
bailey13 bailey13 ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 27.01.2007
Ort: Ratingen
Beiträge: 158
Standard AW: Narbenbehandlung

Hallo Blackberry,

das habe ich am Anfang auch so gemacht. Das ich alles über Eierstockkrebs gelesen habe, was ich in die Finger bekommen habe. Leider auch die schlechten Prognosen und anschliessend ging es mir schlechter als vorher und ich dachte immer nur warum sollte gerade ich zu den wenigen Prozent gehören die es schaffen. Wenn ich mal nen schlechten Tag habe, was gar nichts mit der Krankheit zu tun hat, wie beispielsweise Liebeskummer etc., denke ich manchmal immer noch so negativ, aber ansonsten sage ich mir einfach, jetzt gehst du alle 3 monate zum CT und ansonsten lebst du dein Leben genauso wie es vorher war (na ja, nicht ganz, ich probiere es mehr zu geniessen, seitdem man weiss das es nicht unendlich sein wird). WEnn nächste Woche beim CT wieder alles ok ist (was ich stark hoffe und mir so sehr wünsche), werde ich die darauffolgenden 3 Monate wieder probieren keinen Gedanken an den dummen Krebs zu verschwenden. Wie gesagt, immer gelingt es nicht, aber meistens.
Das tut mir leid das du Probleme mit deiner Narbe hast, wie gesagt, ich finde sie auch nicht soo schick, aber sie behindert mich nicht.

Liebe Grüsse an alle und einen schönen Feiertag morgen!
bailey
Mit Zitat antworten
  #50  
Alt 06.06.2007, 16:34
Blackberry Blackberry ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 15.03.2007
Beiträge: 92
Standard AW: Narbenbehandlung

Hallo liebe Frauen,

seit drei Tagen habe massive Probleme mit der Narbe. Nachts habe ich Schmerzen wie Nadelstiche, dass ich kaum schlafen konnte . Ist es normal? Meine OP ist auch schon fast 8 Monate her. Ich hoffe, es ist kein Narbenbruch, oder?
Woran erkennt man an einem Narbenbruch? (ganz blöde Frage)

Liebe Grüße

Marie
Mit Zitat antworten
  #51  
Alt 06.06.2007, 20:12
Mosi-Bär Mosi-Bär ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 01.02.2007
Ort: Düsseldorf
Beiträge: 1.226
Beitrag AW: Narbenbehandlung

Hallo Marie,

schicke mal eine PN an OSTSEEPERLE, die hatte mal einen Narbenbruch und kann dir mehr dazu sagen.

Sie sagte was davon, daß man, wenn man im Liegen die Narbe abtastet, sowas wie Löcher fühlt.

Mehr kann ich dir jetzt auch nicht sagen.

Liebe Grüße
Mosi-Bär
Mit Zitat antworten
  #52  
Alt 06.06.2007, 21:00
Ostseeperle Ostseeperle ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 01.12.2006
Beiträge: 91
Standard AW: Narbenbehandlung

Hallo Marie!

Es war,wie Mosi schrieb.Im Liegen auf dem Rücken konnte ich ein kleines "Loch" gleich neben der Narbe fühlen.Im Stehen,wenn ich hustete oder lachte,drückten dann die Darmschlingen dagegen,bzw. raus.
Weh getan hat es überhaupt nicht,deswegen bin ich dann auch viel zu spät zum Chirurgen gegangen.Dieses winzige Löchlein entwickelte sich prächtig zu einem ca faustgrossem Loch.Das wurde dann nochmal eine recht grosse Op von ca 2 Stunden.
Ich hoffe,dass ich Dir ein wenig helfen konnte.
Alles Gute für Dich!
Liebe Grüsse, Ostseeperle.
Mit Zitat antworten
  #53  
Alt 06.06.2007, 23:00
glückskind glückskind ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 27.03.2007
Ort: BaWü
Beiträge: 142
Standard AW: Narbenbehandlung

Hallo Marie,

also ich habe eigentlich überhaupt keine Problem mit meiner Narbe. Aber sobald das Wetter umschlägt, meistens bei Hochdruck, da sticht es, wie tausend Nadeln. Meine OP ist jetzt 9 Monate her.

Liebe Grüße
Susanne
Mit Zitat antworten
  #54  
Alt 06.06.2007, 23:48
Blackberry Blackberry ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 15.03.2007
Beiträge: 92
Standard AW: Narbenbehandlung

Hallo Susanne,

meine Narbe behindert zwar ohne Schmerzen hatte ich nicht, diese spüre ich erst seit drei Tagen, es liegt vielleicht daran, dass ich seit einer Woche wieder Vollzeit arbeiten gehe und meist vergesse meine Narbensalbe zu benutzen. Warst du schon mal deswegen beim Arzt?

Liebe Grüße

Marie
Mit Zitat antworten
  #55  
Alt 07.06.2007, 13:07
glückskind glückskind ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 27.03.2007
Ort: BaWü
Beiträge: 142
Standard AW: Narbenbehandlung

Hallo Marie,

nein beim Arzt war ich nie, weil ich sonst keine Probleme damit habe. Außer, wie gesagt, beim Wetterumschwung.
Eine Narbensalbe habe ich auch nie benutzt. Die Ärzte rieten mir nach der OP nur viel Luft dran zu lassen und sonst nichts.
Aber als ich wieder arbeiten ging, da hatte ich auch mehr Probleme. Die Sitzerei, den ganzen Tag, das war doch belastend. Aber das ist jetzt auch vorbei, da habe ich auch keine Probleme mehr.
Ich wünsche dir, dass du etwas findest, was dir hilft.

Liebe Grüße
Susanne
Mit Zitat antworten
  #56  
Alt 07.06.2007, 15:48
Blackberry Blackberry ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 15.03.2007
Beiträge: 92
Standard AW: Narbenbehandlung

Hallo Ostseeperle,

es tut mir sehr leid dass du ein Narbenbruch hast. Darf ich dich fragen wie das passiert ist? Ich arbeite in einer Möbelfirma, habe schon mal Möbel hin und her gerückt. Ich habe heute morgen mich auf dem Rücken gelegt und alles gecheckt, alles i.O.

Wünsche dir einen schönen Feiertag

Marie
Mit Zitat antworten
  #57  
Alt 07.06.2007, 23:15
Ostseeperle Ostseeperle ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 01.12.2006
Beiträge: 91
Standard AW: Narbenbehandlung

Hallo Marie!

Wie genau es passiert ist,weiss ich nicht.Der Chirurg meinte,dass es nach grossen Bauch-Op's,wie wir sie hier alle miteinander hatten,es hin und wieder passiert,dass das untere Narbengewebe reisst.
Während der Op (die vom Narbenbruch) wurde mir ein "Netz" eingesetzt,welches ein wiederholtes Einreissen verhindert.Ausserdem wurde bei dieser Op die Bauchdecke gestrafft,was ich wirklich sehr erfreulich fand!
Mit dem Ergebnis bin ich total zufrieden.
Ich würde an Deiner Stelle nicht so schwere Sachen tragen,wenn es sich vermeiden lässt,gerade,weil Deine Narbe im Moment so weh tut.
Alles Gute für Dich,liebe Grüsse,
Ostseeperle.
Ach ja,ich wohne in Hamburg,wir haben diesen Feiertag LEIDER nicht.
Mit Zitat antworten
  #58  
Alt 08.06.2007, 01:13
Benutzerbild von Bessie
Bessie Bessie ist offline
Moderator
 
Registriert seit: 24.02.2007
Ort: Im Grünen
Beiträge: 680
Standard AW: Narbenbehandlung

Hallo ihr Lieben!

Ich hatte auch einen Narbenbruch, da ich das Pech hatte kurz nach der 1. Chemo einen Darmverschluss gehabt zu haben. Aus diesem Grund war bei mir das Bauchfell gar nicht erst zusammengewachsen. Im Februar dieses Jahres wurde die gesamte Narbe geöffnet und mit einer Dopplung im Gewebe wieder zusammengenäht. Ich bekam gottseidank kein Netz, da aufgrund meines Alters und meiner gut ausgebildeten Bauchmuskeln genug Gewebe vorhanden war. Danach musste ich 3 Monate lang ein Stützmieder tragen, dass auch wirklich alles gut zusammenheilen kann. Jetzt geht es mir wieder recht gut und ich habe immer große Freude, meine gzt arbeitenden Bauchmuskeln zu spüren.
Bei mir war es nie so, dass ein Wulst (Darmschlingen) zu spüren war, da der Bruch ja über die gesamte Bauchdecke ging. Das ist aber nur in seltenen Fällen so. Mein Rat, wenn man mit einer so großen Narbe schwere Sachen bewegen muss ist, ein Mieder zu tragen. Das stützt die Narbe und hilft auch gegen die Kreuzschmerzen, die unsereins nach einem anstrengenden Tag ziemlich plagen können. Ich glaube die kennnt ja jede von uns.
__________________
Glücklich, wer alles zum Guten wendet und auch das Widrige sich zum Gewinn macht.
(Thomas von Kempen)


Dir von mir im Krebs-Kompass verfassten Texte dürfen auf anderen Homepages und in anderen Foren ohne meine ausdrückliche Zustimmung weder verwendet noch veröffentlicht werden.
Mit Zitat antworten
  #59  
Alt 08.06.2007, 08:08
Benutzerbild von Daprina
Daprina Daprina ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 02.06.2007
Ort: BW
Beiträge: 142
Standard AW: Narbenbehandlung

Hallo ihr alle,

Da hab ich ja noch Glück mit meiner Narbe die ist schon flach und hell rosa.
Macht mir auch keine Beschwerden, außer einer kleinen Fadenfistel vor einem viertel Jahr ist aber wieder gut.

Da machen mir die inneren Narben(Verwachsungen) mehr Beschwerden,vor allen Dingen bei Wetterumschwung?Bei euch auch? Und dann ist da immer noch die Ungewissheit dabei ,ob da wieder was ist.

Und das mit den Kreuzschmerzen wie Bessie schreibt, ja das kenne ich zur genüge,die plagen mich jeden Tag mehr oder weniger.

Ich wünsche Euch allen noch einen schönen Sommertag, bei uns soll es bis zu 30 Grad geben, ächz!!
Daprina
__________________





Zukunft - das ist die Zeit,
in der du bereust,
dass du das,
was du heute tun konntest,
nicht getan hast!

Verfasser unbekannt*

Geändert von Daprina (08.06.2007 um 08:51 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #60  
Alt 08.06.2007, 15:16
Mosi-Bär Mosi-Bär ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 01.02.2007
Ort: Düsseldorf
Beiträge: 1.226
Cool AW: Narbenbehandlung

Hallo Daprina,

oh ja, die Kreuzschmerzen!!! Die habe ich auch. Aber ich hatte schon vor 20 Jahren Probleme mit den Bandscheiben, von meinem Vater geerbt. 1994 hatte ich einen Bandscheibenvorfall, konnte lange Zeit nur mit Bestrahlung und Spritzen leben, mußte aber nicht operiert werden.

Da die untere Bandscheibe seit Jahren völlig verschlissen ist und die dadrüber wahrscheinlich jetzt mittlerweile auch weg, dachte ich, das Problem mit dem Kreuz hätte nur was mit meinen Bandscheiben zu tun. Daß es mit der Operation zu tun haben könnte, darauf bin ich gar nicht gekommen.

Meiner Narbe geht es sehr gut, die OP ist jetzt bald 11 Monate her. Kann man da noch einen Narbenbruch bekommen?
Ich hebe schonmal schwere Sachen und habe mir bis vor kurzem auch keine Gedanken darüber gemacht. Im Abschlußbericht der Reha stand dann aber, daß mir empfohlen wird, nicht schwer zu heben. Nun bin ich schon vorsichtiger.

Bei uns soll es auch so heiß werden. Jetzt sind es schon 29 Grad auf dem Balkon. Puh!

Schönes Wochenende

Liebe Grüße
Mosi-Bär
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 12:01 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich, bei technischen Kommentaren an den Webmaster. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2014 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.
Impressum: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Eisenacher Str. 8 · 64560 Riedstadt / Postanschrift: Postfach 130435 · 64243 Darmstadt / Vertretungsberechtigter Vorstand: Marcus Oehlrich / Datenschutzerklärung
Spendenkonto: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. Spendenkonto Nr. 17252500 · Volksbank Darmstadt-Südhessen eG · BLZ 508 900 00 · IBAN DE23 5089 0000 0017 2525 00 · BIC: GENODEF1VBD