Krebs-Kompass Forum  


Zurück   Krebs-Kompass Forum > Krebsarten > Leberkrebs

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 10.01.2003, 09:16
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Lebensdauer bei Nichtbehandlung v Lebermetastasen

Meine Mutter hatte vor 3 Jahren eine Darmkrebsoperation hinter sich gebracht mit anschließender Chemo- und Strahlentherapie.
Nun haben sich insgesamt 4 Lebermesastasen gebildet (3 sind 2,5cm
und eine über 6cm groß).
Ihre Wiederherstellung dauerte damals doch ziemlich lange und sie möchte nun keine Behandlung mehr...
Wie lange wird es wohl dann dauern das sie noch beschwerdefrei bleibt?
Und wie lange werd ich sie noch besuchen können?
Viele Grüße - Ina
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 13.01.2003, 16:21
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Lebensdauer bei Nichtbehandlung v Lebermetastasen

Liebe Ina,

ich kann dir nur das Buch "Chemotherapie heilt Krebs und die Erde ist eine Scheibe" von Lothar ******** empfehlen.

Viele Grüße. Anja
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 13.01.2003, 17:26
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Lebensdauer bei Nichtbehandlung v Lebermetastasen

Liebe Ina,
ich kann Dir nur raten, das Geld für dieses Buch zu sparen und stattdessen, den Rat der Ärzte zu befolgen.
Lese mal etwas im Forum rum. Du wirst sehen, wie umstritten das Buch nebst Inhalt hier ist.
Gruss
Bluebird
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 14.01.2003, 14:31
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Lebensdauer bei Nichtbehandlung v Lebermetastasen

Hallo Bluebird,

wäre nett, wenn du dann vielleicht auch ein paar Angaben darüber machen könntest, an welcher Stelle man die Kritik nachlesen kann. Einfach mal so im Forum nachschauen dürfte etwas schwierig werden.

Viele Grüße. Anja
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 14.01.2003, 16:08
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Lebensdauer bei Nichtbehandlung v Lebermetastasen

Hallo Bluebird,

mich würde interessieren, ob Du Dir die Mühe gemacht hast, das ********-Buch zu lesen oder ob Du es einfach so kategorisch ablehnst oder nur, weil es 39,-EURO kostet??

Gruss
Sabine
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 31.01.2003, 12:34
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Lebensdauer bei Nichtbehandlung v Lebermetastasen

schade..dass ihr euch über sowas streitet..die frage war eine andere..ernstgemeinte.. von jemandem, der angst hat...vielleicht denkt ihr mal daran... alles liebe euch allen
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 31.01.2003, 16:07
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Lebensdauer bei Nichtbehandlung v Lebermetastasen

Hallo Iris,

deshalb hatte ich das Buch empfohlen...

Anja
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 27.04.2004, 11:26
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Lebensdauer bei Nichtbehandlung v Lebermetastasen

Meine Mutter ist vor kurzem an bauchspeicheldrüsenkrebs erkrankt nun möchte ich wissen wie hoh die lebensdauer dabei ist!!!!
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 15.05.2004, 01:37
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Lebensdauer bei Nichtbehandlung v Lebermetastasen

Hallo?
Diskussionen über Bücher?
Die Lebensdauer ist umso länger je besser die Versorgung ist!
Was die beste Versorgung ist muss wohl jeder selbst erst suchen und finden.
Vom Hinsetzen und Nachdenken kommt nichts angeflogen. Such im Internet, setz Dich ans Telefon und frag Ärzte (wichtig: nicht bloß einen!) Wir machen wegen meinem Vater grad das gleiche ... viel Glück und alles Gute!name@domain.dename@domain.de
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 16.05.2004, 16:21
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Lebensdauer bei Nichtbehandlung v Lebermetastasen

Hallo,

die Fragestellung nach der Lebensdauer bei Nichtbehandlung ist schon negativ und falsch! Wer nicht mehr an die Schulmedizin glaubt, dem wird sie auch nicht helfen können. Ganz falsch wäre es jedoch, den Kampf deshalb aufzugeben und sich in sein "Schicksal" zu ergeben. Wichtig ist dann, sich nach alternativen Behandlungsmöglichkeiten umzusehen, an die man glauben kann und dann konsequent s e l b s t durchführt. Auch Bücher, die noch so sehr kritisiert werden, können bei der Suche nach s e i n e m e i g e n e n Weg hilfreich sein.

So sind wir zusammen mit meinem Vater (Leberkrebs - Magenentfernung vor 6 Monaten - jetzt 4 Lebermetastasen jeweils ca. 1 cm) an die Breuss-Kur gelangt, die mein Vater jetzt seit 3 Tagen durchführt.

Der feste Glaube an eine Therapie (ob Schulmedizin oder Alternativ) ist unbedingte Voraussetzung für den Erfolg.

Es ist nicht der Arzt oder das Medikament, das heilt - sondern letztendlich liegt der Erfolg größtenteils in den Händen (Glaube u. Wille) des Patienten selbst.

Wer nicht mehr glauben kann, der hat bereits verloren !!!!!!!

Den Glauben und Willen des Kranken zu stärken sollte die Hauptaufgabe von uns Angehörigen sein.

Gruß
Alex
Mit Zitat antworten
  #11  
Alt 18.05.2004, 21:33
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Lebensdauer bei Nichtbehandlung v Lebermetastasen

Hallo Alex,

was ist die Breuss-Kur und was soll sie bewirken?

Meine Mutter hat Lebermetastasen nach zwei radikalen Brustamputationen.

Danke für die Antwort im Voraus
Mit Zitat antworten
  #12  
Alt 18.05.2004, 23:17
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Lebensdauer bei Nichtbehandlung v Lebermetastasen

Hallo Martina,

zur Breuss-Kur gibt es unter "andere Therapien" und "Breuss-Kur" weitere Informationen.
Allerdings sind die teilweise euphorischen Berichte mit äußerster Vorsicht zu betrachten. Die Breuss-Kur führt zu einer Mangelernährung, da beißt die Maus keinen Faden ab. Ich kann nur davor warnen. Für einen Krebskranken gibt es nichts besseres als eine ausgewogene Ernährung mit viel Obst und Gemüse, Milch- und Vollkornprodukte, Fisch, Fleisch (eher in Maßen). Vorausgesetzt natürlich, dass der Betroffenen ausreichend essen kann. Und natürlich sollte man möglichst viel trinken. Ob nun "lebendiges Quellwasser" (was immer das auch sein mag) oder ganz einfach nur Mineralwasser.

@ Alex:
Nichts gegen Deine persönliche Meinung. Aber bitte beschränke Dich doch mit Deinen Empfehlungen für die Breuss-Kur auf den entsprechenden Thread. Nichts gegen Dich persönlich, aber mir geht so langsam der Hut hoch, weil Breuss-Kur, Urkost und Co so langsam in jedem Thread auftauchen.
Was den Glauben an den Erfolg einer Therapie betrifft, so stimme ich Dir zu. Wenn man dran glaubt, sind die Erfolgsaussichten besser; glaube ich zumindest. Leider ist es aber nicht so, dass der Glaube allein den Erfolg sicher stellt.

Werdet alle gesund! Ganz egal wodurch und auf welche Art!

Gruß

Joachim
Mit Zitat antworten
  #13  
Alt 18.05.2004, 23:38
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Lebensdauer bei Nichtbehandlung v Lebermetastasen

Hallo Martina,

zur Information siehe hier im Forum unter
http://www.krebs-kompass.org/Forum/s...ad.php3?id=111

oder/und das Buch
Krebs
Leukämie und andere scheinbar unheilbare Krankheiten
- mit natürlichen Mitteln heilen
von Dr. C. Moerman u. R. Breuß
ISBN 3-89901-310-7

Wie bei allen Therapien (schulmedizinisch oder alternativ) ist der Glaube unbedingt erforderlich für einen Erfolg. Jeder Betroffene muß s e i n e n Weg finden. Hierfür meine herzlichsten Wünsche für deine Mutter.

@ Joachim: wenn man mich fragt werde ich auch antworten !!!

Gruß
Alex
Mit Zitat antworten
  #14  
Alt 18.05.2004, 23:47
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Lebensdauer bei Nichtbehandlung v Lebermetastasen

Sorry Alex,

man hat Dich erst gefragt, nachdem Du (ungefragt!) die Breuss-Kur aufs Tapet gebracht hast.
Mit Zitat antworten
  #15  
Alt 19.05.2004, 01:14
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Lebensdauer bei Nichtbehandlung v Lebermetastasen

Deine Entschuldigung ist akzeptiert Joachim,

aber wenn du mir unbedingt eine Diskussion aufdrängen willst, die dem Anliegen der hier Ratsuchenden nichts bringt, dann eröffne neuen entsprechenden Thread und gib' mir Bescheid.

Aber frage vorher sicherheitshalber deinen "Großen Kürbis" (hattest ja mal gepostet, dass du nur an DIESEN glaubst).

Mir liegt zwar nichts an dieser Diskussion - aber bitte, wenn's gewünscht wird.

Auf weitere Sticheleien und "Nachgeplappere" altbekannter schulmedizinischer Vorwürfe werde ich hier nicht reagieren - Versuch's doch mal mit einer e i g e n e n Meinung, die den Betroffenen hier eine mögliche Alternative aufzeigen könnte.


Gruß
Alex
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
lebermetastasen - sterben? Magenkrebs 85 04.10.2013 11:48
Wer hat länger als 5 Jahre Lebermetastasen???? Brustkrebs 22 20.08.2005 19:26
Wer hat ebenfalls Lebermetastasen? Brustkrebs 37 20.08.2005 19:23
ÄZ Leberkrebs und Lebermetastasen Tanja L. Leberkrebs 7 06.01.2005 22:49
Lebermetastasen - wie gefährlich? Lungenkrebs 2 16.07.2002 20:36


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 08:18 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich, bei technischen Kommentaren an den Webmaster. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2014 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.
Impressum: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Eisenacher Str. 8 · 64560 Riedstadt / Postanschrift: Postfach 130435 · 64243 Darmstadt / Vertretungsberechtigter Vorstand: Marcus Oehlrich / Datenschutzerklärung
Spendenkonto: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. Spendenkonto Nr. 17252500 · Volksbank Darmstadt-Südhessen eG · BLZ 508 900 00 · IBAN DE23 5089 0000 0017 2525 00 · BIC: GENODEF1VBD