Krebs-Kompass Forum  


Zurück   Krebs-Kompass Forum > Krebsarten > Leberkrebs

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 27.08.2001, 05:27
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Lebermetastasen und Xeloda

Nach Darmkrebs hat mein Mann Metastasen in der Leber. Sie werden seit einem halben Jahr mit Chemo behandelt, er verträgt sie mit wenig Nebenwirkungen.
Ich überlege ob wir trotzdem auf die neue Tablette Xeloda von Roche umsteingen sollen

Wer hat Erfahrung
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 17.09.2001, 22:50
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Lebermetastasen und Xeloda

Mein Vater (65) hat nach einem Darmtumor, der operativ entfernt wurde, auch Lebermetastasen. Er nahm mehrere Monate Xeloda, die jedoch nichts halfen, die Metastasen sind weiter gewachsen. Als Nebenwirkungen der Tabletten hatte er ständig offene Füße und Hände, da die Haut sehr trocken war.
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 05.08.2002, 18:32
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Lebermetastasen und Xeloda

Meine Tante bekommt jetzt Xeloda, nachdem ein 1-jährige Chemotherapie(u.a. mit Eloxatin) nach der Entfernung der Darmtumors gegen die Lebermetastasen nichts brachte; die Lebermetastase n (4) sind gemaess des Befundes der letzten CT im Juli um 4 bis 5 mm gewachsen; wer hat Erfahrung?dr.burkert@t-online.de
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 11.08.2002, 12:14
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Lebermetastasen und Xeloda

Also, bei meiner Schwägerin sind die Methastasen mit XEloda zurückgegagene. Teils waren sie weg und einige nur mehr diffus erkennbar!
Leider brach sie die Therapie ab wegen eines Tumors in der Brust - neue Chemo, auf die es ihr jetzt sehr schlecht geht und die auch abgebrochen werden musste. Und jetzt verträgt sie das Xeloda nicht mehr! Und die Methastasen wachsen! Aber an und für sich hat es wirklich bei ihr vorher geholfen!
Alles Gute!
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 12.08.2002, 20:10
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Lebermetastasen und Xeloda

Liebe Ismene, das war eine hoffnungsvolle Nachricht, was Xeloda angeht. Bei meiner Tante mussten sie Xeloda allerdings jetzt auch absetzen, weil sie nichts essen konnte und erbrach! Wie es weiter geht, weiss ich noch nicht.
Alles Gute und danke!dr.burkert@t-online.de
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 13.08.2002, 10:08
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Lebermetastasen und Caelix!

Meine Schwägerin bekommt jetzt Caelix in Form von Infusion! Das sollte schnell wirken, was auch gut ist, da sie keine Zeit hat - die Augen und auch die Haut sind gelb! Gestern haben sie ihrem Bauch 2 l Wasser entnommen! Und heute beginnen sie mit der neuen Chemo - eine der letzten Möglichkeiten! Die letzte Möglichkeit, aber eine sehr wirkungsvolle, wie der Arzt gemeint hat, wäre noch Mitomycin (dabei kann es aber zu Organversagen kommen!)
Ich bete nun inständig, dass Caelix hilft! Hat vielleicht schon jemand Erfahrungen gemacht?
Allen anderen viel Glück und viel Kraft, die Sie Ihren Angehörigen geben können - das brauchen sie ja am meisten!
Alles Gute!
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 19.08.2002, 12:56
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Lebermetastasen und Xeloda

Mein Mann wird nach einer halbjährigen Pause wieder mit Chemotherapie behandelt, es ist eine Kombination bei der Xeloda mit dabei ist. Er verträgt sie recht gut.
Außer Schluckauf, den wir mit Hausmitteln wieder in den Griff kriegen beobachten wir Auswirkungen auf die Spastik in seiner rechten Seite, er hatte 1995 einen Schlaganfall. Er bekommt sehr starke krampfartige Schmerzen in Bein und Bauch.
Sie sich die neue Behandlung auf die Metastasen auswirkt erfahren wir nächste Woche
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Kann jemand was zu Xeloda sagen? Ina N. Brustkrebs 4 30.07.2006 13:34
Lebermetastasen - Xeloda !!! Axi Brustkrebs 10 03.10.2005 19:03
Wer hat länger als 5 Jahre Lebermetastasen???? Brustkrebs 22 20.08.2005 19:26
Wer hat ebenfalls Lebermetastasen? Brustkrebs 37 20.08.2005 19:23
Xeloda, wer hat damit Erfahrung gemacht? Darmkrebs 5 07.12.2004 00:26


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 22:01 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich, bei technischen Kommentaren an den Webmaster. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2014 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.
Impressum: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Eisenacher Str. 8 · 64560 Riedstadt / Postanschrift: Postfach 130435 · 64243 Darmstadt / Vertretungsberechtigter Vorstand: Marcus Oehlrich / Datenschutzerklärung
Spendenkonto: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. Spendenkonto Nr. 17252500 · Volksbank Darmstadt-Südhessen eG · BLZ 508 900 00 · IBAN DE23 5089 0000 0017 2525 00 · BIC: GENODEF1VBD