Krebs-Kompass Forum  


Zurück   Krebs-Kompass Forum > Krebsarten > Darmkrebs

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 25.05.2007, 18:58
Benutzerbild von Katrin78
Katrin78 Katrin78 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 30.12.2006
Ort: Niederrhein
Beiträge: 109
Standard Rückmeldung und Abschied auf Zeit

Hallo meine Lieben!

Da ich während meiner Abwesenheit zahlreiche PN's erhalten habe und es sehr lange dauern würde bis ich alle einzelnd beantwortet hätte...

Nach langem Hin und Her wurde vergangene Woche ein PET-CT bei mir gemacht. Heute kam das Ergebnis, welches leider alles andere als toll ausgefallen ist. Ich hatte mich darauf eingestellt, jedoch verstehen tue ich es nicht. Im Großen und Ganzen gehts mir im MOment doch sehr gut. Auf jeden Fall sieht es so aus, als ob ich einen neuen Primärtumor habe. Diesmal direkt im Darm. Hinzu kommen eine Lymphknotenmetastase und eine Lebermetastase. Ich werde ab Dienstag wieder mal im Krankenhaus sein.

Ich wollte mich doch einfach schnell von euch verabschieden und noch ein kurzes Lebenszeichen von mir geben.

Euch wünsche ich für euren Weg weiterhin aaaaalles Liebe und Gute. Ich drücke euch wahnsinnig fest die Daumen und vergesst niemals.. Alles wird gut!!
__________________
Drücka und Knutscha
Katrin
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 25.05.2007, 19:25
Benutzerbild von hope38
hope38 hope38 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 14.05.2006
Ort: norddeutschland
Beiträge: 2.127
Standard AW: Rückmeldung und Abschied auf Zeit

Liebe Katrin!
Erstmal schön, daß Du Dich gemeldet hast !

Aber Deine Nachrichten sind wirklich total schockierend! Bedeutet das, es handelt sich um einen ganz neuen Tumor, der mit dem vorigen nichts zu tun hatte? Das ist ja wirklich oberätzend!!!

Ich denke an Dich!!!

Liebe Grüße,

Leena
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 25.05.2007, 19:53
Benutzerbild von teddy.65
teddy.65 teddy.65 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 11.10.2005
Ort: zwischen HH und HB
Beiträge: 790
Standard AW: Rückmeldung und Abschied auf Zeit

Hallo Katrin,

das sind ja wirklich traurige Nachrichten. Wir habendir hier sehr vermisst.

Nun hast du ja wieder so einges vor dir. Sag mal, sind Anal-Karzinom und Darm-Karzinom nicht unterschiedliche Krebsarten? Wurde dein Darm denn komplett kontrolliert? Ich finde es sehr erstaunlich, dass sich in so kurzer Zeit ein neuer Primärtumor gebildet hat.

Vielleicht magst du ja noch mal auf unsere Fragen eingehen.

Ich wünsche dir schon heute alles, alles Gute für deine anstehende OP etc.
__________________
glg
Sabine

Rektum CA Nov. 2004, OP im Feb. 2005 mit Anlage eines endständigen Colostomas, Chemo bis Sept. 2005. Es geht mir gut
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 25.05.2007, 22:12
Benutzerbild von hope38
hope38 hope38 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 14.05.2006
Ort: norddeutschland
Beiträge: 2.127
Standard AW: Rückmeldung und Abschied auf Zeit

Liebe Katrin!
Mir ist noch eingefallen, hat man bei Dir den HNPCC (ich hoffe, das war jetzt die richtige Bezeichnung, ist mir gerade entfallen)-Test gemacht? Da solltest Du nochmal nachhaken!

Ich drücke Dich, Du liebe Maus! Melde Dich bald wieder, wenn Du kannst, ja?

Liebe Grüße,
Leena
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 25.05.2007, 22:19
Benutzerbild von Katrin78
Katrin78 Katrin78 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 30.12.2006
Ort: Niederrhein
Beiträge: 109
Standard AW: Rückmeldung und Abschied auf Zeit

Im Moment bin ich recht zuversichtlich. Ich habe es bereits ein Mal geschafft und ich werde es auch ein weiteres Mal schaffen!!! Ja woll... das schaffen wir!!

Ja, richtig Teddy... Anal-CA und Darm-CA sind unterschiedliche Dinge, die auch unterschiedlich behandelt werden. Die Metastasen sind "alte" Dinge, die aber erst jetzt eindeutig im PET-CT zuzuordnen waren. Die Darm-Geschichte ist neu (es wurde damals auch der ganze Darm gesichtet!). Für Ausmaß etc. wird Dienstag eine Darmspiegelung gemacht. Ob tatsächlich Primärtumor wird auch dann erst klar sein. Mein Onkologin geht nur derzeit stark davon aus.

HNPCC??? Was ist das bitte?
__________________
Drücka und Knutscha
Katrin
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 25.05.2007, 22:40
Benutzerbild von hope38
hope38 hope38 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 14.05.2006
Ort: norddeutschland
Beiträge: 2.127
Standard AW: Rückmeldung und Abschied auf Zeit

Liebe Katrin!
Gut so, daß Du optimistisch bist! Das ist schon der halbe Weg!

HNPCC ist eine Veranlagung zur Polypenbildung. Bei mir wurde das gleich am Anfang ausgeschlossen. Frag´mal nach. Ich google sonst nochmal, wenn Du möchtest! Aber die Bezeichung HNPCC ist richtig, habe eben mal nachgesehen.

Liebe Grüße und gute Nacht,

Leena
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 26.05.2007, 12:15
chaosbarthi chaosbarthi ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 08.12.2005
Ort: Ort bei Kiel
Beiträge: 414
Standard AW: Rückmeldung und Abschied auf Zeit

Hi Katrin,

auch ich drücke dir ganz doll die Daumen.

Hope hat Recht, es hört sich sehr nach HNPCC an. Allerdings ist ihre Erklärung nicht ganz richtig. Der familiäre Darmkrebs mit der massenhaften Polypenbildung ist die FAP (Familiäre Adenomatöse Polyposos). HNPCC ist der erbliche Darmkrebs ohne massenhafte Polypenbildung (Hereditary Non Polyposis Colon Carcinoma).

Wenn Du mehr wissen möchtest, kannst du hier bei der Uni München nachschlagen: http://www.lrz-muenchen.de/~tumorgen/index.html
oder auch hier: http://orpha.energizing-life.com/smf...php?board=11.0

LG Birgit
__________________
Sigmacarcinom 2005 (T4, G3, alles andere 0, HNPCC), Ileostoma

Nicht die Dinge selbst, sondern nur unsere Vorstellungen über die Dinge machen uns glücklich oder unglücklich.
(Epiktet, griech. Philosoph, 50-138)
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 26.05.2007, 14:09
nobbidobbi nobbidobbi ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 14.08.2006
Ort: Hannover
Beiträge: 358
Standard AW: Rückmeldung und Abschied auf Zeit

hi katrin!
dass tut mir so leid!!! ich habe ja auch darmkrebs mit luymphknotenbafall + lebermetas gehabt!!! hoffe, Du fühlst Dich wohl bei Deinem arzt. ich wünsche dir alles alles gute für die nächsten wochen + natürlich viel kraft. wenn ich Dich allerdings so las hast Du davon eine menge... vielleicht solltest Du gleich am anfang der kliniktage mithilfe von einschlägigen büchern + cds deine mentale seite stärken???

Yours truly
norbert
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 26.05.2007, 14:46
Benutzerbild von teddy.65
teddy.65 teddy.65 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 11.10.2005
Ort: zwischen HH und HB
Beiträge: 790
Standard AW: Rückmeldung und Abschied auf Zeit

Hallo Katrin,

es ist sehr erstaunlich, dass nach nicht mal einem Jahr bei dir nun ein neuer Tumor im Darm gewachsen sein soll. Wird uns nicht immer erzählt, dass eine Darmspiegelung alle 2 Jahre reicht, da ein Tumor so schnell nicht entsteht? Demnach müsste der (neue?) Tumor ja noch recht klein sein, was ich dir so sehr wünsche.

Deine Energie ist förmlich spürbar. Klasse!

Alles Liebe
__________________
glg
Sabine

Rektum CA Nov. 2004, OP im Feb. 2005 mit Anlage eines endständigen Colostomas, Chemo bis Sept. 2005. Es geht mir gut
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 26.05.2007, 19:50
Benutzerbild von meliur
meliur meliur ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 26.02.2007
Beiträge: 881
Standard AW: Rückmeldung und Abschied auf Zeit

Liebe Katrin,

welche Freude, mal wieder von Dir zu hören! Allerdings hats mich ziemlich geschockt, von Deinem neuen Befund zu lesen. SCh...e!!!! Das gibts doch echt nicht... Maann, ich kann und will es gar nicht richtig glauben...
Sagst Du uns Deinen OP-Termin, wenn Du ihn weißt? Damit wir an Dich denken können... Du hast vielleicht gesehn, wir haben hier inzwischen sogar einen Daumendrücker-Thread...
Liebe Katrin, halt uns doch ab und zu auf dem Laufenden, ja?
Ich drück Dich,
meliur
Mit Zitat antworten
  #11  
Alt 26.05.2007, 23:03
tronic tronic ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 20.10.2005
Ort: Raum Düsseldorf
Beiträge: 263
Standard AW: Rückmeldung und Abschied auf Zeit

hallo katrin!

oh mann, ich bin echt baff!
die neuigkeiten mag man eigentlich gar nicht glauben.
drücke dir ganz fest die daumen und einen richtung niederrhein...
Mit Zitat antworten
  #12  
Alt 27.05.2007, 11:01
Benutzerbild von teerose10
teerose10 teerose10 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 13.03.2007
Ort: Schwäbisch Hall
Beiträge: 267
Standard AW: Rückmeldung und Abschied auf Zeit

Hallo liebe Katrin

schließe mich den Anderen an.

Drücke dich ganz lieb und liebe Katrin halt uns alle hier auf den Laufenden, wäre schön, wenn du zwischendurch immer mal reinschaust und dann schreibst wie es dir geht.

Wünsche dir einen schönen Pfingstsonntag.

Lieben Gruss
Margret
Mit Zitat antworten
  #13  
Alt 27.05.2007, 21:54
Benutzerbild von uschi 53
uschi 53 uschi 53 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 10.11.2006
Ort: Hürth
Beiträge: 200
Standard AW: Rückmeldung und Abschied auf Zeit

Hallo Kathrin,
auch ich möchte mich den anderen anschließen, ich drücke Dir die Daumen,das der Tumor noch klein ist.
Ich finde, Deine positive Einstellung ist sehr gut.
Mein Mann sagt auch immer,es spielt sich auch im Kopf ab, er hat stets positiv gedacht,das er es schafft,ja und jetzt hat er die OP geschafft und der Tumor ist weg.
schreib doch im Daumendrücker-Thread wie es weitergeht,wann die Op ist,
damit wir alle an Dich denken und Dir alle gemeinsam die Daumen drücken.
"zusammen sind wir stark"
lb.Grüße Uschi
__________________
Jeder Tag ohne "Lachen" ist ein verlorener Tag !
Mit Zitat antworten
  #14  
Alt 27.05.2007, 23:49
bobbylee bobbylee ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 04.12.2005
Beiträge: 1.521
Standard AW: Rückmeldung und Abschied auf Zeit

Liebe Katrin,

bleib deiner positiven Einstellung treu, dann schaffst du auch, was du dir vornimmst. Ich drücke dir ganz fest die Daumen, dass du am Dienstag mutmachende Informationen bekommst. Viel Kraft für die kommende Zeit!

Liebe Grüße
B bby Lee
Mit Zitat antworten
  #15  
Alt 28.05.2007, 01:15
chaosbarthi chaosbarthi ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 08.12.2005
Ort: Ort bei Kiel
Beiträge: 414
Standard AW: Rückmeldung und Abschied auf Zeit

Hallo @all,

noch kurz zur Info falls noch jemand hier liest, der vom HNPCC betroffen ist:

HNPCC geht teils einher mit anderen Krebsarten (bei Frauen beispielsweise insbesondere mit einem Endometriumkarzinom bei 40-60%iger Auftretenswahrscheinlichkeit). Es können mehrere unabhängige Tumoren gleichzeitig vorhanden sein (Primärtumoren!), aber auch zeitlich hintereinander. HNPCC-Patienten, die einen Darmkrebs haben/hatten, bekommen zu 70% in den darauffolgenden 10 Jahren ein neues Karzinom. Kurze Intervalle sind dabei durchaus möglich, doch ist es eher selten, dass ein HNPCC-Patient im Laufe seines Lebens mehr als 3x Krebs bekommt, doch sind auch seltene Fälle mit deutlich mehr Tumoren nacheinander bekannt. Es wird in Deutschland nicht umsonst lebenslang eine jährliche komplette Nachsorge empfohlen: Anhand der Krebsregister im europäischen Ausland wurde festgestellt, dass bei einem Nachsorge-Abstand von 2-3 Jahren 4% der HNPCC-Patienten die Diagnose des Folgetumors zu spät erhielten. HNPCC kann (muss aber nicht) sehr schnell wachsen und auch sehr kleine Vorstadien inform von Polypen können schon entarten.

Kathrin, ich drücke dir morgen die Daumen und die Tage drauf natürlich auch.

LG chaosbarthi
__________________
Sigmacarcinom 2005 (T4, G3, alles andere 0, HNPCC), Ileostoma

Nicht die Dinge selbst, sondern nur unsere Vorstellungen über die Dinge machen uns glücklich oder unglücklich.
(Epiktet, griech. Philosoph, 50-138)
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 16:00 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich, bei technischen Kommentaren an den Webmaster. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2014 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.
Impressum: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Eisenacher Str. 8 · 64560 Riedstadt / Postanschrift: Postfach 130435 · 64243 Darmstadt / Vertretungsberechtigter Vorstand: Marcus Oehlrich / Datenschutzerklärung
Spendenkonto: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. Spendenkonto Nr. 17252500 · Volksbank Darmstadt-Südhessen eG · BLZ 508 900 00 · IBAN DE23 5089 0000 0017 2525 00 · BIC: GENODEF1VBD